Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Bürstner Premio Plus 510 TK: Schlafen im 1. Stock


Camping, Cars & Caravans - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 10.12.2019

Bürstner gilt als der Erfinder des Hubbetts im Caravan. Wie bewährt sich der neue Premio Plus 510 TK mit Hubbett und Etagenbetten im Familienurlaub am Gardasee?


WOHNTEST

Artikelbild für den Artikel "Bürstner Premio Plus 510 TK: Schlafen im 1. Stock" aus der Ausgabe 1/2020 von Camping, Cars & Caravans. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Camping, Cars & Caravans, Ausgabe 1/2020

Caravans mit Hubbetten liegen total im Trend. Ganz klar, dass wir uns voller Begeisterung mit einem solchen auf den Weg an den Gardasee machen. Frei nach dem Motto „Wer hat‘s erfunden?“ bekommen wir die neueste Variante von Bürstner, einen Premio Plus 510 TK. Optisch edel in Glattblech und ansprechenden Streifendesign in Rot und Grau, fällt die große Stauraumklappe sofort ins Auge und verheißt eine gute Beladungsmöglichkeit. Auch innen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Camping, Cars & Caravans. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von FRAGE DES MONATS: Was muss mit?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRAGE DES MONATS: Was muss mit?
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von CMT 2020: Größer denn je. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CMT 2020: Größer denn je
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Adria Altea 552 PK: Fit für Fünf?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Adria Altea 552 PK: Fit für Fünf?
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von ERIBA NOVA 620: Länge läuft immer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ERIBA NOVA 620: Länge läuft immer
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Frischhaltedosen: Immer frisch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Frischhaltedosen: Immer frisch
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von Transport auf dem Dach: Hoch gebaut. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Transport auf dem Dach: Hoch gebaut
Vorheriger Artikel
Adria Altea 552 PK: Fit für Fünf?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ERIBA NOVA 620: Länge läuft immer
aus dieser Ausgabe

... gefällt er uns auf Anhieb sehr gut. Der Boden hat eine unempfindliche Farbe in Holzoptik, das Mobiliar ist in einem hellen Holzton gehalten, abgesetzt mit beigen Fronten und silbernen Zierleisten. Das Interieur ist weder protzig noch sehr modern, sondern zeitlos und schlicht. Die Vorhänge, die ich grundsätzlich total altbacken finde, sind unifarben weiß, was sie einigermaßen ansehnlich macht.

Wenn man den Wohnwagen durch die Eingangstür mit integriertem Fenster betritt, befindet sich links die große Rundsitzgruppe. Sie ist bequem und zu viert haben wir ausreichend Platz. Der Tisch ist leicht zur Seite schiebbar, um an die ringsherum durchgehenden Truhen unter den Sitzbänken zu gelangen. Die Abdeckplatten der Truhen sind im Polster integriert und lassen sich sehr leicht hochklappen, man muss also die Polster nicht erst beiseiteräumen. Die metallenen Streben, auf denen sie aufliegen, sind zum Verstauen größerer Gegenstände entfernbar.

Darüber befindet sich das Herzstück des Caravans, das Hubbett. Man drückt einen Sicherungsknopf, um es herabzusenken. Der Slogan „Mit einem Griff schlafen gehen“ ist aber leider etwas dick aufgetragen. Ich schaffe es nur mit großer Kraftanstrengung. Die seitlichen Staufächer werden mit abgesenkt und stoßen auf die Rückenlehnen der Sitzecke. Sie sind sehr schmal gehalten und auf jeweils fünf Kilogramm begrenzt. Obwohl wir nicht viel darin aufbewahren, merkt man, dass das Bett nun deutlich schwe- rer nach oben geht. Seitlich befindet sich ein Regal, das je nach Position des Bettes von oben bzw. unten zugänglich ist – ideal für Lesestoff und Brille.

+ Bas Bett unterm Dach bietet guten Schlafkomfort und ausreichend Kopffreiheit. Nur die Leiter hängt sich aus.


+ Ordentliche Abmessungen, bequeme Matratzen und gute Absicherung zeichnen die Etagenbetten aus.


+ Der Wäscheschrank zwischen Sitzgruppe und Etagenbett ist ideal für die Bekleidung der Kinder.


+ Richtig pfiffig ist das Nachtlicht mit integriertem USB-Anschluss.


Die Bedenken im Vorfeld vor Beklemmung in der Schlafkoje erweisen sich als unbegründet. Zum einen sorgt die Dachluke für angenehme Frischluft, zum anderen sind 70 Zentimeter Kopffreiheit komfortabel. Ermöglicht wird dies durch die große Stehhöhe im gesamten Caravan. Da wir aber eher klein sind, müssen wir uns an den hohen Klappen und zur Dachluke ganz schön strecken. Die Liegefläche ist mit 1,44 mal zwei Meter sehr angenehm. 200 Kilogramm maximale Belastung sind okay, aber für Familienkuscheln reicht es leider nicht. Ein Rausfallschutz verhindert einen nächtlichen Absturz. Die schmale Leiter hat allerdings ihre Tücken. Wenn man von ihr aufs Bett kraxelt, senkt sich das Bett und die Leiter ist nicht mehr richtig eingehakt. Am nächsten Morgen besteht so echte Sturzgefahr.

TECHNISCHE DATEN

Fahrwerk Verzinktes Chassis mit Gummifeder, Schräglenkerachse und Auflaufbremssystem von Al-Ko, Antischlingerkupplung, Buglaufrad mit Deichselwaage, Schwerlaststützen, Deichselabdeckung, Reifen 185 R 14 C

Aufbau Wände aus Alu-Sandwich Glattblech mit Polystyrol, Dach, Bug und Heck aus GfK, Boden 37 mm, Umlaufmaß 1.040 cm, einteilige Tür mit 62 cm mit Fenster und Staufach, Stauraumklappe 100 x 42 cm, 6 Ausstellfenster mit Kombirollos, Mini-Heki 40 x 40 cm, Heki 96 x 65 cm

Mobiliar Möbeldekor Timber Grey, Hubbett 200 x 144 cm, Etagenbetten 200 x 74 und 205 x 76 cm, Dinette 177 x 79 cm, Sitzgruppe 212 x 170/160 cm, Nasszelle mit Toilettenbank und Eckwaschbecken

Technik Beleuchtung 12/230 V, CEE 230 V, Umformer 350 W, Vorzeltleuchte, Leseleuchten, Rauchmelder

Grundpreis: 19.590 Euro; Preis Testwagen: 22.090 Euro

WERTUNG

+ Die Sitzgruppe bietet bequeme Polster und trotz Hubbett darüber eine gute Kopffreiheit sowie genügend Platz für bis zu fünf Reisende.


- Selbst ist der Mann – so wurde der Schlauchdefekt abgesichert.


+ Der Kühlschrank bietet 142 Liter Kühl-Volumen.


+ Der Küchenblock bietet ordentlich Stauraum unter der Spüle sowie im Oberschrank mit einer Klappe; der Kühlschrank steht gegenüber.


+ - Der Kocher in der Spülenkombination lässt noch Platz für die Kaffeemaschine. Das Schiebefenster ist der Tür geschuldet.


Es folgt das Bad, das in der Wohnflächenverteilung leider zu kurz kommt. Vor dem Waschbecken kann man gut stehen, ein Schwenken der Toilette ist somit überflüssig. Auf dieser sitzt man leider sehr unbequem und beengt. Ein Oberschrank fasst alle Kosmetikartikel. Unter dem Waschbecken gibt es ebenfalls Stauraum. Dass Bürstner hierfür ein Duschpaket anbietet, ist Unsinn – viel zu eng.

Gegenüber liegt der Küchenblock, dessen Maße ausreichend, aber auch nicht gerade üppig sind. Die Küchenschubladen mit Soft-Close-Funktion fassen all unsere Küchenutensilien. Leider gibt es quasi keine Arbeitsfläche und nur eine ganz kleine Kaffeemaschine würde in der Ecke Platz finden. Dafür gibt es eine indirekte Beleuchtung und ein tolles Schiebefenster, das im Vorzelt nicht im Weg steht. Der Kühlschrank befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite und fasst 142 Liter. In die Halterung an der Tür passen gerade so die eckigen italienischen Milchflaschen, aber keine normalen Getränkeflaschen. An anderer Stelle gelagert, nehmen sie Platz weg für sonstige Kühlware.

Der Kleiderschrank ist groß, also hänge ich viel auf Kleiderbügel. Im Kinderbereich gibt es zwei Oberschränke mit Klappen, die sich halbwegs für gefaltete Kleidung und Wäsche eignen. Ansonsten haben hier unsere beiden Mädels ein Reich für sich. Es gibt eine kleine Seitendinette, die zum Spielen einlädt. Hier können die Spielkarten ohne Gemotze der Eltern auch mal auf dem Tisch liegenbleiben. Hinter der Sitzbank und oben gibt es genügend Platz, um Spiele und Sonstiges zu verstauen. Für die Fahrt können die Sachen unter einer der Sitzbänke deponiert werden. Im Kinderkleiderschrank lässt sich wunderbar Kleidung unterbringen. Die Stockbetten sind mit 74 bzw. 76 Zentimetern Breite recht komfortabel. Jedes Kind hat ein Fenster, eine Ablagemöglichkeit und eine Lese- bzw. Nachtlampe mit USB-Steckdose. Der Kinderbereich lässt sich durch einen Faltvorhang abtrennen, der aber nur mühsam wieder verstaut werden kann, weil sich die Falten nicht gut ineinanderfügen.

Warum USB-Steckdosen nicht standardmäßig in jedem Caravan zu finden sind, frage ich mich immer wieder. Im Premio Plus 510 TK sind aber auch zu wenig 230-Volt-Steckdosen verbaut. Es gibt eine an der Rundsitzgruppe, die im Dauereinsatz ist. Oben am Hubbett gibt es nur die Steckdose für den Fernseher – und hier ist keine Ablagemöglichkeit für Smartphones & Co. vorhanden.

Der Caravan ist innen schön hell, was das natürliche Licht als auch die elektrische Beleuchtung betrifft. Bis auf den Kinderbereich und die indirekte Beleuchtung werden die Lampen zentral vom Eingangsbereich aus gesteu- ert. Wenn der Schalter vom Hubbett aus erreichbar wäre, müsste man sich aber nicht ärgern, wenn man nach dem Zubettgehen feststellt, dass unten noch Licht brennt.

Das Beladen klappt ohne Probleme und dank Auflastung müssen wir uns beim Gepäck nicht zügeln. Die große seitliche Ladeklappe hält, was sie verspricht. Der Stauraum ist sehr gut zugänglich und mit hochgeklapptem Lattenrost des unteren Stockbetts so geräumig, dass unsere Campingmöbel für draußen, der Wäscheständer und zwei Kinderfahrräder untergebracht werden können.

Das Hubbett-Konzept hat uns überzeugt: viel Wohnraum bei kompakten Außenmaßen. Als Waschhaus-Nutzer können wir mit dem kleinen Bad gut leben. Der Kinderbereich ist toll und zeigt die Familienfreundlichkeit des Modells. Die Rundsitzgruppe ist sowohl bequem als auch überaus praktisch, um den Caravan ordentlich zu halten. Die Staukästen darunter sind so leicht zugänglich, dass Schmutzwäsche und herumliegende Gegenstände im Nu aufgeräumt sind. Das gleicht den Mangel an geräumigen Oberschränken aus. Solange man körperlich fit genug für die schmale Leiter und das Verschieben des Hubbetts ist, stellt der Premio Plus 510 TK eine wohnraum- und familienfreundliche Caravan-Variante dar, mit der man entspannte Urlaube verbringen kann.Carina Böwing

+ Das Beladen des Stauraums unter dem Etagenbett gelingt spielend.


+ - Das Bad ist kompakt, nur Duschen ist nicht möglich trotz Vorhang.


+ Der Premio in Glattblech macht eine sehr gute Figur hinter dem Tiguan und lässt sich auch trotz seiner Höhe sehr gut ziehen.