Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 2 Min.

BULLI IN BESTFORM


Auto Bild - epaper ⋅ Ausgabe 35/2021 vom 02.09.2021

Artikelbild für den Artikel "BULLI IN BESTFORM" aus der Ausgabe 35/2021 von Auto Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Glatte Front mit viel aerodynamischem Feinschliff, Frontscheibe schräger als bisher. Schick: Zweifarb-Lackierung

NEUER VW T7 ab November 2021

ERSTER EINDRUCK

Das mögen wir und das nicht

VW hat lange nachgedacht, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der T7 ist ein durchdachtes Auto mit klugen Details. Bis auf das Multimedia ...

WURDE JA AUCH ZEIT. Egal, wie man rechnet – der aktuelle T6.1 wird in seinem Kern seit ewigen Zeiten gebaut. Jetzt legt VW den Multivan neu auf, und zwar komplett. Wichtigste Neuerung: Die siebte Generation steht auf der MQB-Basis. Und der T7 ist nur noch als Großraumlimousine für den privaten Gebrauch vorgesehen. Für Handwerker, Spediteure und ähnliche ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 35/2021 von GEBT DER IAA, DIE SICH NEU ERFUNDEN HAT, EINE CHANCE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GEBT DER IAA, DIE SICH NEU ERFUNDEN HAT, EINE CHANCE
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von EURO-JACKPOT FÜR KIA?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EURO-JACKPOT FÜR KIA?
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von BMW ZIELT JETZT AUF DAS TESLA MODEL 3. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BMW ZIELT JETZT AUF DAS TESLA MODEL 3
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von NEUER FAMILIEN-STROMER MIT STERN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEUER FAMILIEN-STROMER MIT STERN
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von GEHEIMTIPP IAA: HIER IST DIE TECHNIK VON MORGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GEHEIMTIPP IAA: HIER IST DIE TECHNIK VON MORGEN
Titelbild der Ausgabe 35/2021 von DIE ANTI-AUTO- ALLIANZ. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE ANTI-AUTO- ALLIANZ
Vorheriger Artikel
SOLCHE STREBER MÖGEN WIR!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel TANKE@HOME UND RENAULT ZOE GEWINNEN!
aus dieser Ausgabe

... Gewerke bleibt der weiter gebaute T6.1 im Programm. Als Transporter, Caravelle und auch California.

Den T7 wird es in zwei Längen geben, mit 4,97 und 5,17 Metern. Er ist 1,94 Meter breit und „nur“ 1,90 Meter hoch – das sollte die Situation in der Garage und in engen und flachen Parkhäusern entspannen. Zwei Schiebetüren sind Serie.

Die sperrige Dreier-Rückbank ganz hinten ist Geschichte. Für den T7 gibt es jetzt bis zu fünf Einzelsitze für die zweite und dritte Reihe. Die wiegen je nach Ausstattung zwischen 23 und 29 kg, etwa 25 Prozent weniger als bisher. Sie lassen sich verschieben und mühelos aus- und einbauen. Und die äußeren sind beheizbar (Aufpreis).

In den Laderaum passen 469 Liter (hinter der dritten Sitzreihe), 1844 Liter (mit zwei Sitzreihen) und bis maximal 3672 Liter (zweite und dritte Reihe ausgebaut).

Zum Start kommt der T7 mit drei Motoren: Als Plug-in-Hybrid mit 218 PS, mit 1,5-Liter-TSI und 136 PS und mit 2,0-Liter-TSI und 204 PS. Anfang nächsten Jahres folgt der 2,0-Liter-TDI mit 150 PS, deutlich später folgt der 2.0 TDI auch mit 204 PS. Das Doppelkupplungsgetriebe mit Shift-by-wire- Technik ist stets Serie, im Hybrid mit sechs, sonst mit sieben Gängen. Auf einer ersten kurzen Erkundungsrunde mit Vorserien- Autos fuhr sich der T7 sehr angenehm. Der Hybrid schafft um die 50 Kilometer rein elektrisch, das Zusammenspiel mit dem 1,4-Liter-TSI klappt routiniert. Man sitzt entspannt, das Auto fährt auf diese VW-typische Weise ausgewogen. Mit leichtgängiger, genauer Lenkung und souveräner Federung (adaptive Dämpfer gegen Aufpreis) fährt er sich eine Klasse handlicher als der aktuelle T6.1.

So etwas können sie ja bei VW. Was sie derzeit nicht so beherrschen, ist das Multimedia, das mit seiner sperrigen Bedienung, der verzögerten Reaktion, der mickrigen Optik und den seltsamen, unsensiblen Slider-Tasten auch im T7 sein Unwesen treibt. Wie wir hören, sei das Problem erkannt.

Der T7 Multivan startet bei 44 839 Euro als 1,5-Liter-TSI. Den 2.0-Liter-TDI mit 150 PS gibt es ab 48 748 Euro, den 2,0-Liter-TSI ab 49 932 Euro und den Plug-in-Hybrid ab 57 174 Euro. Die Version mit 5,17 Metern Länge kostet jeweils 1862 Euro Aufpreis.

Eine komplett elektrisch angetriebene Variante wird es nicht geben – diese Rolle übernimmt dann der ID.Buzz, der 2022 startet. Wird ja langsam auch Zeit.

Einrichtung: klar und sachlich

Digitale Instrumente, Touchscreen 10 Zoll. Kleiner Schalthebel fürs DSG, freier Durchstieg. Luftiger Fond mit fünf verschiebund ausbaubaren Einzelsitzen und Multifunktionstisch. Heck glattflächig, Dachspoiler mit Flaps.

FAZIT

DIRK BRANKE

Der T5 kam 2003, wurde dann zweimal renoviert (T6 und T6.1). Es war jetzt wirklich Zeit für eine Neuauflage des Multivan. Die hat VW gut hinbekommen. Der T7 ist so, wie ein Bulli sein sollte: Sehr viel Platz, hochvariabel, und an vielen Details ist die Erfahrung der Niedersachsen zu spüren. Und er sieht unverkennbar aus. Sympathisch.