Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

BUNDESLIGA: Poker-Belohnung für Super-Kruse


Sport Bild - epaper ⋅ Ausgabe 14/2019 vom 03.04.2019

Der Kapitän ist der überragende Spieler bei Werder. Bringt er weiter Leistung, erteilt Manager Baumann die Erlaubnis für die Wold Series of Poker


Artikelbild für den Artikel "BUNDESLIGA: Poker-Belohnung für Super-Kruse" aus der Ausgabe 14/2019 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sport Bild, Ausgabe 14/2019

Beim 3:1-Sieg gegen Mainz bereitet Kruse das erste Tor vor, die anderen erzielt er selbst: hier das 2:0. Insgesamt hat er zehn Tore und neun Assists auf dem Konto


Ohne ihn wären die letzten sechs Werder-Tore nicht gefallen. Gegen Leverkusen und Mainz (beide 3:1) war Max Kruse (31) mit vier Treffern und zwei Vorlagen an allen Toren beteiligt. Seinetwegen steht ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 14/2019 von LESERMEINUNG:Talente haben bei Bayern keine Chance. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERMEINUNG:Talente haben bei Bayern keine Chance
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von BUNDESLIGA: NIKO KOVAC: Keine Spielidee? Das entspricht nicht der Wahrheit!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUNDESLIGA: NIKO KOVAC: Keine Spielidee? Das entspricht nicht der Wahrheit!
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von BUNDESLIGA:Haben die Bayern- Bosse zu früh gefeiert?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUNDESLIGA:Haben die Bayern- Bosse zu früh gefeiert?
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von BUNDESLIGA: „Die Bayern –Zeit hilft mir heute”. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUNDESLIGA: „Die Bayern –Zeit hilft mir heute”
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von BUNDESLIGA: Metzelder tendiert zu Schalke. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUNDESLIGA: Metzelder tendiert zu Schalke
Titelbild der Ausgabe 14/2019 von BUNDESLIGA: RB jagt Top-Talente für die Königsklasse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUNDESLIGA: RB jagt Top-Talente für die Königsklasse
Vorheriger Artikel
BUNDESLIGA: Metzelder tendiert zu Schalke
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel BUNDESLIGA: RB jagt Top-Talente für die Königsklasse
aus dieser Ausgabe

... Bremen auf einem Europa-League-Platz. Und ganz Bremen fragt sich: Ist dieser Mann weiter an der Weser zu halten? Kruses Vertrag läuft am Saisonende aus. Der Poker geht jetzt in die entscheidende Phase. Manager Frank Baumann (43) sagt: „Ich glaube, Max hat richtig Bock auf Werder. Das sieht man ja auch an seiner Leistung auf dem Platz.“ Ewig Zeit lassen kann sich Kruse für seine Gedankenspiele aber nicht. Baumann: „Wichtig ist für beide Seiten, dass man die Entscheidung über einen neuen Vertrag nicht bis in den Sommer aufschiebt. Bis zum letzten Spieltag sollte eine Entscheidung gefallen sein.“

Bis zum 18. Mai nach dem Heimspiel gegen Leipzig am 34. Spieltag soll also alles geklärt sein. Die Bosse setzen weiterhin auf ihre Taktik, dem Stürmer bei starker Leistung auch gewisse Annehmlichkeiten zu gewähren. Anders als noch bei Ex-Klub Wolfsburg, wo Kruses Vorliebe für Pokern und Süßigkeiten trotz guter Leistungen kritisch beäugt wurde und 2016 zur Trennung führte. In Bremen genießt Kruse deutlich mehr Freiheiten.

Baumann sagt: „Wenn Max bis zum Saisonende weiter so eine Leistung wie zuletzt bringt, kann er von mir aus auch gerne drei Wochen im Sommer Poker in Las Vegas spielen.“ Am 28. Mai beginnen die World Series of Poker, bei denen Kruse schon mehrfach abgeräumt hat. Ähnlich ist die Haltung bei Trainer Florian Kohfeldt (36), mit dem sich Kruse auch ab und zu mal Tischtennis-Duelle liefert.

Indem der Trainer Kruse zum Kapitän ernannte, hat er seinen einzigen Stammspieler noch stärker in die Pflicht genommen. Dafür toleriert Kohfeldt auch, dass Kruse morgens zum Nutella-Glas greift, für das er eine eigene Schublade besitzen soll. Auch Rekordnationalspieler Lothar Matthäus lobt den Umgang der Werder- Bosse mit Kruse in seiner Kolumne in der englischen „Four- FourTwo“: „Wenn er gut spielt, lasst ihn von morgens bis abends Nutella essen. Das Allerwichtigste ist doch, glücklich zu sein.“ Glücklich – und erfolgreich! Kruse spielt aktuell nicht nur gut, ihm liegt auch die Gesamt-Entwicklung von Werder am Herzen.

So tauscht er sich mit den Werder- Bossen nicht nur über mögliche Vertragsinhalte, sondern auch über den Kader und die Rahmenbedingungen bei Werder aus. Er sagt klar, dass er gerne europäisch spielen möchte. Genauso wichtig ist aber, dass er sieht: Bei Werder entwickelt sich die Mannschaft. Eine Verlängerung der beiden Eggestein-Brüder Maxi und Jojo wäre für ihn ein wichtiges Zeichen. Vermutlich sogar wichtiger als seine eigene Vertragslaufzeit. Auch hier scheint für Kruse Freiheit mehr zu zählen als Sicherheit. Ein USA-Abenteuer in der MLS war zum Karriere-Ende immer mal wieder Thema. Erst mal steht aber nur die Vegas-Belohnung im Sommer auf dem Plan ...


„Bis zum letzten Spieltag sollte eine Entscheidung gefallen sein.“
Werder-Manager Baumann