Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

BUSINESS UPDATE: NEUE ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS VON KASPERSKY: Mehr Sicherheit


PC Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 7/2018 vom 01.06.2018
Artikelbild für den Artikel "BUSINESS UPDATE: NEUE ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS VON KASPERSKY: Mehr Sicherheit" aus der Ausgabe 7/2018 von PC Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: PC Magazin, Ausgabe 7/2018

Ein umfassendes Update haben die Sicherheitsspezialisten von Kaspersky jetzt für ihr Flaggschiff, Kaspersky Endpoint Security for Business, vorgestellt. Damit erhöht sich die Versionsnummer bei der Client-Variante auf 11, während die neue Server-Version die Release-Nummer 10.1 trägt, aber den gleichen Funktionsumfang bieten soll. Auch die Version für Linux- und macOS-Systeme wurde auf den aktuellen Stand gebracht. Neben einer modernen, klarer aufgebauten Oberfläche für den Windows- und den Linux-Client setzt der Hersteller auf sogenannte „Next Gen“-Techniken, die unter anderem auf dynamisches und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von PC Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2018 von DVD-INHALT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DVD-INHALT
Titelbild der Ausgabe 7/2018 von ENTWICKLER-KONFERENZ: Facebook erneuert sich. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ENTWICKLER-KONFERENZ: Facebook erneuert sich
Titelbild der Ausgabe 7/2018 von ZAHL DES MONATS: 347 Mio.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZAHL DES MONATS: 347 Mio.
Titelbild der Ausgabe 7/2018 von AUTONOMES FAHREN: Crash-Test. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUTONOMES FAHREN: Crash-Test
Titelbild der Ausgabe 7/2018 von UMWELTFREUNDLICHE HANDYS: Smart handeln. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UMWELTFREUNDLICHE HANDYS: Smart handeln
Titelbild der Ausgabe 7/2018 von WINDOWS: Bessere Updates. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WINDOWS: Bessere Updates
Vorheriger Artikel
DATENMODELL: Eine Frage der Beziehung
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel LESERTEST: ERSTE AUSWERTUNG: Bitte lächeln!
aus dieser Ausgabe

Ein umfassendes Update haben die Sicherheitsspezialisten von Kaspersky jetzt für ihr Flaggschiff, Kaspersky Endpoint Security for Business, vorgestellt. Damit erhöht sich die Versionsnummer bei der Client-Variante auf 11, während die neue Server-Version die Release-Nummer 10.1 trägt, aber den gleichen Funktionsumfang bieten soll. Auch die Version für Linux- und macOS-Systeme wurde auf den aktuellen Stand gebracht. Neben einer modernen, klarer aufgebauten Oberfläche für den Windows- und den Linux-Client setzt der Hersteller auf sogenannte „Next Gen“-Techniken, die unter anderem auf dynamisches und statisches Machine Learning zurückgreifen. Dazu gehören ebenfalls eine verhaltensbasierte Erkennung, HIPS (Host-Based Intrusion Prevention System), Exploit Prevention sowie eine Remediation Engine. Den Ressourcenbedarf der Software haben die Entwickler ebenfalls deutlich gedrosselt. Dazu trägt neben dem verringerten Speicherbedarf (circa 100 MByte RAM) auch das als Cloud-Mode bezeichnete Feature bei, bei dessen Einsatz ein Teil der Informationen in der Cloud bleibt und so eine kleinere Client-Komponente ermöglicht. Ein weiterer Schwerpunkt ist ein weiter gehendes Härten der Windows- und Linux-Server: Hinzu kamen nun unter anderem Techniken zur Traffic-Malware-Filterung und zur Web-Link-Verifizierung. Auch eine Gerätekontrolle für den Windows-Server, die zunächst einmal standardmäßig die Verbindung mit unbekannten Storage-Geräten blockt, und die Möglichkeit, die Windows- oder Linux-Firewall zu verwalten, sind nun Teil der Lösung auf dem Server. Kaspersky Endpoint Security for Business ist in allen Varianten ab sofort über ein vom Anbieter als traditionell bezeichnetes Lizenzierungs- und Abonnement-Modell verfügbar.
→ www.kaspersky.de

Nicht nur „unter der Haube“, sondern auch an der Oberfäche hat sich viel getan bei Kasperskys Endpoint Security for Business: Ein klarer Aufbau soll mehr Übersicht für den Administrator bringen und ihm die wichtigsten Informationen auf einen Blick präsentieren.


PERSONALIE

■ NTT Data ernennt Dieter Loewe zum Chief Client Officer
Mit der neu geschaffenen Position des Chief Client Officer bei NTT Data Deutschland hat Dieter Loewe in der Geschäftsführung die Verantwortung für die Kundenbeziehungen in verschiedenen Branchen und damit auch die Verantwortung für die Länder Österreich und Schweiz übernommen.

UMFASSENDE SICHERHEIT: Besserer Schutz = weniger Gefahren

■ Das Unternehmen Proofpoint hat aktuell vier neue Sicherheitslösungen vorgestellt. Dazu gehört der Proofpoint Cloud App Security Broker (PCASB), der es den Sicherheitsteams ermöglichen soll, Cloud-Anwendungen sicher zu implementieren. Hinzu kommt Proofpoint 360 Degree Email Fraud Protection. Sie soll Mitarbeiter, Kunden und Partner vor allen Formen von E-Mail-Betrug schützen können. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der Email-Fraud-Defense-Lösung des Anbieters. Die neue Software Nummer 3 trägt den Namen Threat Response Auto Pull (TRAP). Hier handelt es sich um eine Plattform zur Sicherheits-Orchestrierung und -Automatisierung. Schließlich gibt es noch Executive and Location Threat Monitoring: ein Programm, das auf Social Media und Dark-Web-Channels ausgerichtet ist. Es soll aktuelle Bedrohungsszenarien nahezu in Echtzeit anzeigen können.
→ www.proofpoint.com

DELL: AUSBAU DES HYPERKONVERGENTEN INFRASTRUKTUR-PORTFOLIOS: Hard- und Software für die Cloud

■ Dell Technologies will durch den Ausbau der Hard- und Software des eigenen hyperkonvergenten Infrastruktur-Portfolios seinen Kunden den Weg in die Cloud vereinfachen. Dazu gehören neue und nach Angaben des Anbieters noch leistungsfähigere Dell EMC VxRail Appliances und VxRack-SDDC-Systeme. Sie sollen sich besonders gut für den Aufbau von Multi-Cloud-Architekturen in VMware-Umgebungen eignen. VxRail baut dabei auf der Integration von VMware vSAN und vSphere auf und enthält als Neuerungen leistungsstar-ke, skalierbare Intel-Skylake-Prozessoren, die bis zu 1,5 TByte RAM pro CPU-Sockel und bis zu 3 TByte pro Knoten unterstützen können. Eine vereinfachte Verwaltung von VxRail Manager Events steht mit einer zentralen Anzeige im VMware vCenter bereit. Die Lösung eignet sich laut Dell sehr gut für Unternehmen, die mit VxRail ein komplettes Software-Defined-Rechenzentrum aufbauen wollen, denn sie könen sich dazu auf die Vorgaben der neuesten VMware Validated Designs (VVD) stützen.
→ www.delltechnologies.com

Dell EMC VxRail ist eine hyperkonvergente Infrastruktur-Appliance. Die Geräte der V-Serie besitzen einen Formfaktor von 2U1N und sind für grafikintensive Anwendungen wie etwa High-End-2D/3D geeignet.


CARRIER-GRADE GI/SGI FIREWALL: Sicherheit für Service Provider

■ A10 Netwoks hat die Erweiterung der Firewall-Lösung Thunder Convergent Firewall (CFW) Gi/SGi bekantgegeben. Damit will der Anbieter von Netzwerk- und Sicherheitsanwendungen es nach eigenen Angaben Service-Providern erleichtern, den Anforderungen in bestehenden Mobilfunknetzen zu begegnen. Zudem soll es ihnen mit dieser Lösung einfacher gemacht werden, 5G- und IoT-Umgebungen (Internet of Things) bereitzustellen. Die Lösung bietet laut Aussagen des Anbieters einen umfassenden Schutz der Infrastruktur von Mobilfunknetzen. Es handelt sich bei ihr um eine konsolidierte und sichere 5G-Gi-LAN-Lösung zur effektiven Abwehr von Angriffen, die durch infizierte IoT-Geräte und Smartphones vom Netzwerk selbst ausgehen. Auch internetbasierte Attacken auf Gi-LAN-Ebene und Angriffe von Roaming-Partnernetzwerken sollen sich damit abwehren lassen.
→ www.a10networks.com

KOMMENTAR

Joachim Bühler, Geschäftsführer VdTÜV


Bild: Thomas Rosenthal/VdTÜV

Facebook-Datenskandal
Zur Diskussion, nach dem Datenskandal um Facebook und Cambridge Analytica einen „Digital-TÜV“ und eine „Datenethikkommission“ einzuführen, erklärt der Geschäftsführer des TÜV-Verbandes (VdTÜV) Joachim Bühler: „Der Vorschlag des SPD-Generalsekretärs Lars Klingbeil ist richtig! Der Missbrauch von Millionen Nutzerdaten durch Facebook ist ein Skandal. Wir brauchen eine unabhängige Instanz, die für Vertrauen und Sicherheit bei den Verbrauchern steht. Wir brauchen einen TÜV für Algorithmen und neutrale Treuhänder für besonders sensible Daten, um Datenschutz zu gewähren. Nun ist die Bundesregierung aufgefordert, die Vorschläge zügig umzusetzen.“

DE-CIX DIRECTCLOUD SERVICE: Google-Cloud direkt

■ Der Internetknoten-Betreiber DE-CIX unterstützt nun Google Cloud Partner Interconnect. Mit dem DE-CIX DirectCLOUD Service können Kunden eine direkte Verbindung zur Google-Cloud-Plattform herstellen. Der Google Service bietet eine schnellere Connectivity als VPN und verbindet lokale Rechenzentren mit der Cloud.
→ www.de-cix.net

PAYPAL BUSINESS IN A BOX: Einstiegsangebot

■ PayPal stellt PayPal Business in a Box vor. Gemeinsam mit den Partnern 1&1 und emarketing hat die Firma ein Angebot für den Einstieg ins Onlinegeschäft zusammengestellt. Das Starterpaket enthält ausgewählte Angebote für Shopsoftware, Payment, Buchhaltung und Vermarktung.
→ www.paypal.de
Frank-Michael Schlede/Thomas Bär/whs