Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Canon EOS RP: P wie „popular“


ColorFoto - epaper ⋅ Ausgabe 4/2019 vom 13.03.2019
Artikelbild für den Artikel "Canon EOS RP: P wie „popular“" aus der Ausgabe 4/2019 von ColorFoto. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Kompakt & leicht ist die Canon EOS RP. Das „P“ steht übrigens für „popular“. Die Ausstattung ist sparsamer als bei der EOS R, der Preis aber dafür attraktiver.


Fotos: © Hersteller

Die Canon EOS RP erweitert das R-System um ein Einstiegsmodell ins spiegellose KB-Format. Die 1500 Euro teure Neue ist sparsamer ausgestattet als die EOS R und positioniert sich als spiegelloses Pendant zur 6D Mk II. Wie diese hat die EOS RP einen Dual-Pixel-CMOS-Sensor, den Canon modernisiert hat, seine Auflösung von 26 MP ist aber gleich geblieben. Der aktuelle Digic-8-Bildprozessor steht dem Sensor zur Seite. Wie die EOS R ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ColorFoto. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Ausblick ins Heute. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ausblick ins Heute
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Fujifilm X-T30: Leistungsstark und kompakt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fujifilm X-T30: Leistungsstark und kompakt
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Ricoh WG-6: Outdoor-Kamera mit GPS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ricoh WG-6: Outdoor-Kamera mit GPS
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Ricoh GR III: Understatement 3.0. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ricoh GR III: Understatement 3.0
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Kompakte von Panasonic: Für die Reise. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kompakte von Panasonic: Für die Reise
Titelbild der Ausgabe 4/2019 von Vollformat-Offensive. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vollformat-Offensive

... verfügt die RP über die DLO-Funktion (Digital Lens Optimizer), die an bis zu 5 Objektiven optische Korrekturen in der Kamera vornehmen kann. Die maximale Empfindlichkeit kann von ISO 40 000 auf 102 400 erweitert werden. Filmen kann die EOS RP in 4K-Auflösung mit 25 B/s. Wie immer bei Canon wird dabei nicht der ganze Sensor ausgelesen (Cropfaktor 1,6x).

Autofokus

Das Dual-Pixel-AF-System bietet mit 4779 etwas weniger AF-Punkte als die EOS R. Diese Differenz dürfte jedoch in der Praxis kaum eine Rolle spielen, zudem die ganze Pixeldichte nicht in allen AF-Modi tatsächlich verfügbar ist. Die Sensorabdeckung liegt dagegen mit 88% in der Vertikalen und mit 100% in der Horizontalen auf dem gleichen hohen Niveau wie bei der EOS R. Allerdings ist die Lichtempfindlichkeit – bis -5 LW – nun eine Stufe kleiner. Den Fokusbereich kann der Fotograf auch per Drag und Touch bestimmen. Verbessert hat Canon die Augenerkennung. Zusätzlich zum Einzelfeld-AF stellt die RP für das Fokussieren nun auch einen Spot-Modus mit einem noch kleineren Messbereich zur Verfügung.

Hinzugekommen ist die Fokus-Bracketing-Funktion: Damit nimmt die Kamera mehrere Bilder in einem vordefinierten AF-Bereich auf. Diese werden dann mit Canons DPP-Software extern zusammengerechnet. Als Ergebnis erhält der Fotograf ein Bild mit höherer Schärfentiefe. Serienaufnahmen sind mit 4 B/s inklusive Schärfenachführung möglich. Beim manuellen Fokussieren hilft Fokus Peaking durch Markierung der scharfgestellten Bereiche im Sucher. Zudem ergänzen zwei neue Optionen die bisherigen Szenen-Automatiken: ein „Leiser“-Modus für geräuscharme Aufnahmen mit dem elektronischen Verschluss sowie „Schwenken“ mit speziell abgestimmter Belichtung sowie IS-Unterstützung für die Optik.

Die Info-Anzeige und die Touch-Bar bleiben der teureren R vorbehalten. Die Eninstellungen pass man im wesentlichen über die beiden Einstellräder, die Wippe auf der Rückseite und das Touch-Display.


Das Display mit der inzwischen typischen Auflösung von 346 667-RGB-Bildpunkten misst 3-Zoll in der Diagonale. Es ist schwenkbar und touchfähig – letzteres ist nicht zuletzt für die AF-Steuerung wichtig.


Spritzwasser und Staubschutz bietet auch die kompakte EOS RP. Dank Magnesiumlegierung gehört sie zu den leichtesten Vollformatkameras ohne Spiegel.


Sucher und Body

Der 0,39 Zoll große OLED-Sucher löst 786 666 RGB Pixel auf und hat eine effektive Vergrößerung von 0,7-fach statt der 0,76-fachen Vergrößerung der EOS R. Der 3 Zoll große Monitor ist dreh- und schwenkbar sowie touchfähig. Seine Auflösung beträgt 346 667 RGB-Bildpunkte. Das Gehäuse der EOS RP fällt sehr kompakt und dank der hochwertigen Magnesiumlegierung mit 485 Gramm auch leicht aus. Dennoch ist der Body gegen Spritzwasser und Staub abgedichtet. Die kleineren Abmessungen haben den Nachteil, dass der Handgriff nicht einmal kleinen Händen genügend Platz für alle Finger bietet. Verzichten muss man auf die Info-Anzeige und die Touch-Bar. Statt eines Info-Displays hat die RP ein Belichtungsmoduswahlrad auf der Oberseite. Die Einstellungen wählt man mit den Funktionstasten, der Wippe und den beiden Einstellreglern oben und hinten. Wie bei der EOS R kann der Fotograf 12 Tasten mit individuell gewählten Funktionen belegen.
Zur Ausstattung zählen ein schneller UHS-II-SD-Slot, ein Systemschuh, WLAN und Bluetooth. Einen Blitz hat die Kamera nicht, die Fernsteuerung ist mit Canons Connect App möglich.
Die Kamera wird entweder als Body für 1500 Euro oder im Kit mit dem 4/24-105 mm Zoom für 2500 Euro angeboten. Als optionales Zubehör ist zudem passend zur EOS RP der Erweiterungsgriff EG-E1 für 80 Euro erhältlich. Er verlängert den Haltebereich, sodass alle Finger Platz haben. Zusätzliche Akkus hat der Griff nicht.
whe
www.canon.de