Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

Casa Ortello


Logo von Atrium
Atrium - epaper ⋅ Ausgabe 1/2022 vom 16.12.2021

Artikelbild für den Artikel "Casa Ortello" aus der Ausgabe 1/2022 von Atrium. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Roberto Ortello und seine Frau Natalia haben sich ein Familiendomizil ganz nach ihrem Gusto gestalten lassen.

E s muss das durch die vielen Fenster einfallende, weiche und warme Licht gewesen sein, das den Architekten Hannes Peer dazu inspirierte, dieses beeindruckende und doch intime Zuhause zu entwerfen. Die Philosophie des aus Bozen stammenden Mailänder Architekten war es schon immer, den bereits vorhandenen Strukturen und den Schichten der Zeit grösste Aufmerksamkeit zu schenken. Im Gegensatz zu früheren Projekten gab es bei dieser Gelegenheit keine bedeutenden Spuren, die es zu bewahren oder zu schützen galt. «Es war wie das Bemalen einer leeren Leinwand», sagt er, «was mir die Möglichkeit gab, mehr zu gestalten als bei früheren Projekten.» Schon beim ersten Moodboard, das dazu diente, gemeinsam mit dem Kunden die gewünschte Atmosphäre zu definieren, bezog sich Hannes Peer auf die Natur: die von der Sonne beleuchteten Felsen, die Farben der Erde, das Holz und die Schatten; und er studierte einige ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Atrium. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Nachhaltiger Luxus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachhaltiger Luxus
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von METERMAGAZIN.COM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
METERMAGAZIN.COM
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von AUSLESE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUSLESE
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von AGENDA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AGENDA
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
«Designer sollten den Blick in die Vergangenheit wagen.»
Vorheriger Artikel
«Designer sollten den Blick in die Vergangenheit wagen.»
Out of the Box gedacht
Nächster Artikel
Out of the Box gedacht
Mehr Lesetipps

... Meister der Architektur und deren Beziehung zur Natur wie Frank Lloyd Wright und Ray Kappe in Kalifornien.

Das Gebäude, in dem sich die Wohnung befindet, ist im Stil des Art déco gehalten. Leider ist von diesem Stil im Innern nichts mehr zu spüren, denn eine umfassende Renovierung in den 1980er-Jahren hatte bereits alle historischen Elemente weggefegt.

«Es war wie das Bemalen einer leeren Leinwand, was mir die Möglichkeit gab, mehr zu gestalten als bei früheren Projekten.»

HANNES PEER

Elemente des Art déco

Der Architekt hat sich jedoch bemüht, durch verschiedene stilistische und architektonische Entscheidungen ein verlorenes Gefühl für diese Epoche wiederherzustellen. So finden wir die «Inglesine», die horizontalen Schwellen in den für Rudolph Schindler in Los Angeles typischen Mahagoni-Birkenholzrahmen und Boiserien, die bewusst an die von Mallet-Stevens für die Villa Cavrois entworfenen Möbel erinnern. Der Architekt hat das palladianische Thema der Eingangshalle des Gebäudes aufgegriffen, in der Wohnung wieder aufgenommen und mit einer Bor düre aus Nussbaum-Travertin verziert. Es gibt viele von Peer entworfene Stücke, vom Paysage-Kronleuchter, der zusammen mit 6:AM – Bespoke Design in Murano entworfen wurde, über den Butterfly-Esstisch bis hin zu den Alea-Stühlen, die von SEM hergestellt wurden. Es wurde eine sehr strukturierte Stimmung gewählt, die auch durch eine Wandverkleidung aus rohem Zementharz erreicht wird, die den Raum in ein warmes Farbschema einhüllt. Die Holzpolsterung und eine eklektische Auswahl von Vintage- und zeitgenössischen Möbeln vervollständigen dieses Bild. Das Ergebnis ist ein Lebensraum, den die ganze Familie geniesst, auch die Kinder, denen es «nach einem Tag», so die Eltern, «so vorkam, als hätten sie schon immer in diesem Haus gelebt».

«Zunächst waren wir von der offenen Küche nicht begeistert, aber Hannes konnte uns schliesslich überzeugen.»

ROBERTO ORTELLO

Roberto Ortello und seine Frau Natalia sind Neapolitaner beziehungsweise Letten, und es ist eine Tatsache, dass das Haus entgegen dem Anschein ihre Herkunft widerspiegelt. Die Herkunft von Natalia kommt in der grossen Birkenholzvertäfelung zum Ausdruck, mit der sie an ihre Heimat erinnern wollte, während die Herkunft von Roberto Ortello in der zentralen Stellung der Küche zum Ausdruck kommt, wie es sich für einen neapolitanischen Chefkoch gehört. In der Tat gibt es zwei Köche in der Familie, denn Natalia widmet sich nach ihrer erfolgreichen Modelkarriere nun einer neuen Tätigkeit im Bereich der Gastronomie. Sie ist nicht nur diplomierte Sommelière, sondern hat vor kurzem auch einen Handwerksbetrieb gegründet, «SignorLievito», der sich auf Produkte spezialisiert hat, die ausschliesslich aus Sauerteig hergestellt werden.

«Wir haben Hannes Peer eine grosse Aufgabe anvertraut – und er hat gute Arbeit geleistet.»

ROBERTO ORTELLO

Herz aus Gold

Die Tatsache, dass sie alle bestehenden Wände radikal abgerissen und den Grundriss des Hauses neu aufgeteilt haben, nachdem sie dem Architekten freie Hand gelassen hatten, kommentiert der Bauherr mit Freude: «Wir haben Hannes eine grosse Aufgabe anvertraut: unsere Wünsche am wichtigsten Ort unseres Lebens zu verwirklichen. Er hat gute Arbeit geleistet!» Peer verteilte den Raum auf einem L­förmigen Grundriss, in dem die verschiedenen Funktionen auf einer Gesamtfläche von fast 200 Quadratmetern fliessend angeordnet sind. Der Eingang hat eine geschwungene Boiserie­Linie und schafft einen Moment der Vorfreude, bevor sich der gesamte Wohnbereich offenbart. Dann entdecken die Besucher*innen den Essbereich und die Küche, die nebeneinander liegen, sowie die beiden Wohnbereiche, die sich nacheinander entfalten und durch ein massgefertigtes Bücherregal getrennt sind. Ausgewählt wurde Materialien mit grosser Eleganz. Messing für die Küche, die zum Schmuckstück des Hauses wurde, eine wichtige Einrichtung, die den Essbereich definiert, und eine aussergewöhnliche Wand aus Terracotta­Ziegeln, die den Kamin einschliesst: Dies sind die Elemente einer Komposition, die ähnliche Töne moduliert, zwischen glänzend und matt wechselt und einem rustikalen Material wie Ziegel eine äusserst raffinierte Präsenz verleiht.

Roberto Ortello, Geschäftsführer der Modemarke N°21, wollte eine Wohnung, die vor allem gesellig ist und eine Küche hat, die «das Herz des Hauses» ist. «Wie ein guter Neapolitaner», sagt er, «für uns ist die Küche das eigentliche Zuhause, in dem die wichtigsten Momente stattfinden und wo die Familie zusammenkommt und sich austauscht. Zunächst waren wir nicht von der offenen Küche begeistert, aber unser Architekt hat mich nach und nach überzeugt, und wir haben eine lange Reihe von Plänen und Varianten durchgespielt, bis wir zu der jetzigen Version gekommen sind. Jetzt hat das Haus ein echtes Herz aus Gold.» Die beiden Besitzer lieben die Berge, die sie zu allen Jahreszeiten besuchen. «Wir wollten», erklärt Peer, «den Geist eines Luxus-Chalets heraufbeschwören, in dem das Holz dominiert und Erin nerungen an die lettischen Wälder weckt», erklärt Peer. «Natürlich in einer urbaneren Version.»

Es ist ein Projekt, das eine bemerkenswerte Reife zeigt, eine Beherrschung von Materialien und Räumen. Die Sprache ist meditativ und prägnant – und vielleicht deshalb auch anspruchsvoll geworden. ——

HANNES PEER ARCHITECTURE

Tradition & Moderne

Das Architektur- und Designstudio mit Sitz in Mailand wurde 2009 gegründet und hat sich auf luxuriöse Einzelhandels-, Hotel- und Wohnräume spezialisiert. Der Stil ist eine Mischung aus Tradition und Moderne – die Überschneidung verschiedener Stile, die den Respekt für historische Elemente hervorhebt und zeitgenössische Elemente einbezieht und überlagert –, was den Projekten ein Gefühl von Eklektizismus und Einzigartigkeit verleiht. Zu den wichtigsten aktuellen Projekten gehören der Hauptsitz der Marke N°21 in Mailand, der neue Flagshipstore «Iceberg» in der Via Manzoni in Mailand, der neu eröffnete Flagshipstore von N°21 in Seoul sowie verschiedene Wohnprojekte wie Maison Prada, Casa Leone. www.hannespeer.com