Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

CLOSE UP: Athleten können auch Startups


Startup Valley News - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 03.07.2020
Artikelbild für den Artikel "CLOSE UP: Athleten können auch Startups" aus der Ausgabe 4/2020 von Startup Valley News. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Startup Valley News, Ausgabe 4/2020

Foto/Quelle: © stock.adobe.com/de - 103tnn

Immer mehr Athleten erkennen, dass die Qualitäten, die sie als Sportler erfolgreich gemacht haben, sie auch im Business erfolgreich machen können. Da sie es gewohnt sind, sich im Wettbewerb zu beweisen, hat für sie die Startup-Welt einen großen Reiz - ob als Gründer, Early-Stage-Mitarbeiter oder Investor.

Die Transition vom Profi-Sportler in eine neue Karriere war auch für mich als Basketballer eine Herausforderung. Auf der einen Seite tickt die Business-Welt anders, als wir Athleten es aus dem Kosmos Sport kennen. Andererseits war man als Sportler bereits ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Startup Valley News. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Zweites „Einhorn“ aus der TUM Start-up-Familie. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zweites „Einhorn“ aus der TUM Start-up-Familie
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Neuer Verband: Führende Europäische FinTechs bündeln ihre Kräfte in der European FinTech Association (EFA). Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neuer Verband: Führende Europäische FinTechs bündeln ihre Kräfte in der European FinTech Association (EFA)
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Schülerteam aus Berlin gewinnt beim JUGEND GRÜNDET Bundesfinale 2020. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schülerteam aus Berlin gewinnt beim JUGEND GRÜNDET Bundesfinale 2020
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von STARTUP-PITCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARTUP-PITCH
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von COVERSTORY: Elon Musk : Der Griff nach den Sternen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
COVERSTORY: Elon Musk : Der Griff nach den Sternen
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Sweet Home Sweet Home Silicon ValleySilicon Valley. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sweet Home Sweet Home Silicon ValleySilicon Valley
Vorheriger Artikel
CLOSE UP: Up to date: Das Geschäftsgeheimnisgesetz
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Was Verkäufer vom Golfen lernen können!
aus dieser Ausgabe

... erfolgreich, so dass man auch im Business schnell Verantwortung übernehmen, sich weiter beweisen und via Fast Track dazulernen möchte. In klassischen Unternehmen ist dies oft schwierig, wohingegen es in Startups oft möglich ist, genau in solche Rollen zu schlüpfen.


Athleten haben Qualitäten, um Startups voranzubringen


In Europa und insbesondere in Deutschland ist der Übergang in eine Karriere nach dem Sport für Athleten nicht einfach. Spitzensportler, die neben ihrem eigentlichen Job als Profi-Sportler studieren, sich weiter- und ausbilden, finden im etablierten wirtschaftlichen Umfeld nur schwer eine auf ihren persönlichen Hintergrund passende Rolle. Aus diesem Grund und um Athleten in ihrer Transition zu unterstützen, sie am Ende in der Unternehmens- und Startup-Welt zu etablieren, sind wir mit Patparius am Start.

US Athleten als Pioniere

Wenn wir in die USA blicken, sehen wir tendenziell eine größere Offenheit bei Unternehmen, Athleten als Mitarbeiter an Bord zu holen, ihr Potenzial als Gründer zu unterstützen oder sie als Investor mit besonderer Expertise in attraktiven Projekten zu involvieren. US Athleten, die in der Startup-Welt erfolgreich unterwegs sind, sind beispielsweise:

Justin Forsett begann 2008 bei den Seattle Seahawks seine Karriere in der NFL und spielte bis 2016 in mehreren NFL-Teams als Pro-Bowl-Running-Back. Heute konzentriert sich Justin auf ShowerPill, ein Business, das er mit zwei California Berkeley Football-Teamkollegen gestartet hat. Gemeinsam entwickelten sie ein antibakterielles Einweg-Körperreinigungstuch, das sie landesweit an NFL-Spielern testeten und dabei den Bedarf erkannten, der weit über den Locker Room hinausreichte.

Freestyle Skateboarder Per Welinder und Tony Hawk gründeten 1992 Birdhouse, eines der heute bekanntesten Unternehmen auf dem Skateboard-Markt, das Decks und Räder sowie Kleidung und Accessoires produziert und vertreibt. Anfang der 1990er Jahre verlor das Skateboarding an Popularität und viele Athleten hatten Mühe herauszufinden, womit sie ihren Lebensunterhalt bestreiten konnten. Birdhouse zu gründen war für Hawk in gewisser Weise sein Weg der Transition, um sich vom Profi-Skater in das Leben eines Unternehmers zu entwickeln.

Der frühere NBA-Profi und Olympische Goldmedaillengewinner von 2008, Michael Redd, hat als Angel-Investor und Partner bei Third Wave Digital, einer auf digitale Medien spezialisierten VC-Firma, in den letzten sechs Jahren in eine Vielzahl von Unternehmen investiert. Kürzlich trat Redd auch dem ADvantage Sports Tech Fund bei, einem globalen Sporttechnologiefonds, der mit leAD Sports & Health Tech Partners zusammenarbeitet. leAD unterstützt, finanziert und fördert das Wachstum von Sport- und Health Technologie-Startups im Früh- und Growth Stadium weltweit und wurde von Horst, Klaus und Stefan Bente, den Enkeln von Adi Dassler ins Leben gerufen.

Warum Startups eine Opportunity für Athleten sein können

Auch ich bin als Mentor bei leAD engagiert, bringe meine Erfahrung als Sportler und Sportmarketing-Experte ein, um Gründer dabei zu unterstützen, ihr Sport-Startup erfolgreich voranzutreiben. Mit unserer Invol-vierung in verschiedenen Startup-Projekten können wir mit Patparius Athleten mehr und mehr den Weg Richtung Startups ebnen. Zudem wollen wir Athleten vermehrt ermöglichen, Startup-Knowhow aufzubauen, über Mentoren-Rollen oder Praktika Einblick zu erhalten, um entweder selbst das Wagnis eigenes Startup einzugehen oder sich als Investor an Startups zu beteiligen.

Ziel ist es, Sportler selbst mehr dazu zu befähigen, gute Entscheidungen zu treffen und ihnen Karriere-Opportunities zu schaffen, für die sie erneut eine Leidenschaft entwickeln können. An einem Startup beteiligt zu sein, bietet eine kompetitive Herausforderung, schafft Athleten die Möglichkeit ihre Persönlichkeit und Expertise direkt einbringen und ist zudem eng mit der eigenen Persönlichkeit verknüpft, wie es auch der Sport war.

Mehr Athleten aus Deutschland als Gründer und Investoren

Auch in Deutschland gibt es prominente Beispiele von Athleten, die als Unternehmer erfolgreich eine Karriere nach der Sportkarriere gestartet haben. Moritz Fürste beispielsweise, der mit seinem Sportmarketing-Unternehmen Upsolut Sports den Fitness-Wettbewerb Hyrox ins Leben gerufen hat, oder die beiden früheren Tennisprofis Maik Burlage und Jaan-Frederik Brunken, die mit Wingfield erfolgreich ein Unternehmen gegründet haben, das AmateurTennisspielern die gleichen Spielanalysen ermöglicht, wie sie Profis in ihren Trainings nutzen.


Startup als neues Ziel für Athleten


Wir sehen, dass in der Zukunft mehr Athleten den Weg als Gründer und Investoren einschlagen werden, sehen jedoch auch, dass gegenwärtig nur 10% der Investments von Prominenten laut dem Wirtschaftsmagazin Capital vielversprechend sind*. Wie das Magazin ausgewertet hat, sind von 64 solcher Investments nur 6 auf einem guten Weg. Hier wollen wir ansetzen, um Athleten Knowhow und Partner zu bieten, die sie dabei unterstützen, erfolgreichere Investments zu tätigen oder selbst Teil eines Startups zu werden.

* Capital-Analyse (Ausgabe 4/2020)

Jan Jagla

Jan Jagla: Ehem. Basketball-Profi, Teilnehmer Olympische Spiele 2008, Sportmarketing-Experte B&E, Berater Patparius

Irg Torben Bührer

Foto/Quelle: © Jan Jagla - FIBA und IRG Torben Bührer - Patparus

Irg Torben Bührer: Gründer Patparius, ehem. Leistungssportler, früher im Asset Management/Investment Banking tätig