Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Connected Car: Daimler vermarktet Daten über Caruso


CIO - epaper ⋅ Ausgabe 4/2020 vom 07.02.2020

Die Daimler AG stellt über den Marktplatz Caruso fahrzeuggenerierte Daten bereit.


Artikelbild für den Artikel "Connected Car: Daimler vermarktet Daten über Caruso" aus der Ausgabe 4/2020 von CIO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: CIO, Ausgabe 4/2020

Teilehändler, Werkstätten, Versicherungen sowie Flottenmanager können ab sofort auf fahrzeuggenerierte Daten der Daimler AG zugreifen und darauf basierend eigene Mobilitätslösungen entwickeln. Der Stuttgarter Automobilkonzern stellt über den Marktplatz Caruso fünf Datenpakete bereit: Payasyoudrive (aktueller Kilometerstand eines vernetzten Pkw), Fuel Status (Tankfüllstand, verbleibende Fahrzeugreichweite auf Basis des tatsächlichen Kraftstoffstands), Vehicle Status (Status von Fahrzeugteilen wie beispielsweise Türen, Fenster oder Schiebedach) sowie Vehicle Lock Status (verriegelt oder nicht verriegelt, Ausrichtung mittels einer Kompassfunktion) und Electric Vehicle (ausschließlich für Elektrofahrzeuge: Batterieladezustand und verbleibende Reichweite).

Artikelbild für den Artikel "Connected Car: Daimler vermarktet Daten über Caruso" aus der Ausgabe 4/2020 von CIO. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: CIO, Ausgabe 4/2020

Der DaimlerKonzern betont, dass die Bereitstellung der fahrzeuggenerierten Daten über das so genannte ExtendedVehicleKonzept läuft. Dabei erfolgt kein direkter Zugriff Dritter auf das Fahrzeug, sondern ausschließlich über den BackendServer des Fahrzeugherstellers.

Sowohl Verkehrsund Fahrzeugals auch Datensicherheit und Datenschutz sollen damit gewährleistet sein. Technisch gesehen gelan gen die Daten über Programmierschnittstellen im MercedesBenz Developer Portal an Caruso.
Der AutomotiveKonzern strukturiert das Thema Extended Vehicle in drei Säulen: Remote Diagnostic Support, MercedesBenz Data sowie Daten über „Neutrale Server“ von unabhängigen Unternehmen. Das Münchener Unternehmen Caruso positioniert sich seit 2017 als „neutraler und offener“ Marktplatz. Zu seinen Nutzern zählen Konzerne wie Bosch, BMW, Continental und Schaeffler.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Ist der CDO ein Auslaufmodell?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ist der CDO ein Auslaufmodell?
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Microsoft Azure: Schmitz Cargobull verlagert SAP-Lösungen in die Cloud. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Microsoft Azure: Schmitz Cargobull verlagert SAP-Lösungen in die Cloud
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von BayWa: Mit DATA SERVICES in die Zukunft. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BayWa: Mit DATA SERVICES in die Zukunft
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Digitalisierung bei Randstad: Wenn der Chatbot Bewerber interviewt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Digitalisierung bei Randstad: Wenn der Chatbot Bewerber interviewt
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von Cloud-Migration bei Aroundhome: Operation am offenen Herzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Cloud-Migration bei Aroundhome: Operation am offenen Herzen
Titelbild der Ausgabe 4/2020 von digital@M: MÜNCHEN setzt auf eigenständige DIGITALTOCHTER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
digital@M: MÜNCHEN setzt auf eigenständige DIGITALTOCHTER
Vorheriger Artikel
Microsoft Azure: Schmitz Cargobull verlagert SAP-Lösungen in…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel BayWa: Mit DATA SERVICES in die Zukunft
aus dieser Ausgabe