Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

DÄNISCHE ANGELSEEN – Die fantastischen Fünf!


AngelWoche - epaper ⋅ Ausgabe 220/2018 vom 10.10.2018

Dänische Angelseen genießen einen hervorragenden Ruf. Sie sind blitzsauber, haben einen hervorragenden Fischbestand und liegen oft sehr idyllisch in der dänischen Landschaft. Markus Laukamp hatte mit seinem Angelfreund Felix eine Forellensee-Tour durch Dänemark unternommen – mit dem Wohnmobil!


Artikelbild für den Artikel "DÄNISCHE ANGELSEEN – Die fantastischen Fünf!" aus der Ausgabe 220/2018 von AngelWoche. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: AngelWoche, Ausgabe 220/2018

Aalsbogaard Lystfiskesøer ist wie viele dänische Put & Take-Seen ein alter Kiesabbau


1. TAG: AALSBOGAARD LYSTFISKESØER, AARUP

Die Anlage liegt auf der Insel Fünen, etwa 30 km von Fredericia entfernt. Sie besteht aus 4 Seen, von denen der größte über 2 ha misst. Markus Laukamp notierte in sein Tagebuch: “Für ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von AngelWoche. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 220/2018 von DIE ZEICHEN STEHEN AUF ZANDER!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE ZEICHEN STEHEN AUF ZANDER!
Titelbild der Ausgabe 220/2018 von SPINNER-TUNING FÜR BARSCHE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPINNER-TUNING FÜR BARSCHE
Titelbild der Ausgabe 220/2018 von HERINGE FÜR SCHLAFLOSE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HERINGE FÜR SCHLAFLOSE
Titelbild der Ausgabe 220/2018 von DURCHBLICK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DURCHBLICK
Titelbild der Ausgabe 220/2018 von Miau-Brassen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Miau-Brassen
Titelbild der Ausgabe 220/2018 von Einer für Alles. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einer für Alles
Vorheriger Artikel
Hecht im Herbst: Jetzt werden die Köder etwas kleiner!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Der Flachwasser-Brassen
aus dieser Ausgabe

Die Anlage liegt auf der Insel Fünen, etwa 30 km von Fredericia entfernt. Sie besteht aus 4 Seen, von denen der größte über 2 ha misst. Markus Laukamp notierte in sein Tagebuch: “Für Wohnmobilisten ideal. Einfriermöglichkeiten vorhanden. Betreiber superfreundlich und engagiert. Angelladen vorhanden. Neben den Forellenseen gibt es auch einen Störund Karpfensee.“
Adresse: Aalsbogaard Lystfiskersøer, Store Landevej 125, DK-5560 Aarup, Tel.: 0045/ 20 88 86 53, aalsbogaard.dk

2. TAG: GRUMSTRUP FISKEPARK, HOVEDGÅRD

Am 2. Tag ging es zurück aufs dänische Festland, nach Grumstrup nordöstlich von Horsens. Dort liegt der Grumstrup Fiskepark (auch: „Fishing Centre Grumstrup“). Die Seen haben Quellen mit enormer Schüttung kühlem Wassers – nicht ganz unwichtig bei den hohen Sommertemperaturen, unter denen auch die Dänen schwitzten …. Der Besitzer züchtet seine Tiger-Bach- und Goldforellen, selbst. Markus’ Bemerkungen: „In See 1 darf sich jeder, der nichts gefangen hat, 3 Portionsforellen herausfangen und mitnehmen. See 2 mit viel Kraut ist für Schleppangler ungeeignet. Ansitzangeln ist hier ratsam. See 3 hat Unterstände, mit dem Wohnmobil kann man stellenweise bis ans Wasser fahren. Nachts darf man auf dem Parkplatz stehen, bekommt Strom und Wasser. WC vorhanden.“
Adresse: Grumstrup Fiskepark, Hedemølee Kirkevej, DK-8732 Hovedgård, Tel.: 0045/ 30 35 33 07, www.grumstrup.info/forside/

3. TAG: PAUSENTAG, STADTBUMMEL IN HORSENS

Markus und Felix entschieden sich am 3. Tag für einen Stadtbummel in Horsens. Die drittgrößte Stadt Dänemarks bietet viele Konzerte und vor allem Ende August jedes Jahres das Europäische Mittelalterfestival. Hierbei wird ein Teil der Stadt vollkommen in das Mittelalter zurückversetzt. Es gibt Ritterturniere, Straßentheater usw.

4. TAG: BJERRELY FISKESØ & MUSLINGEHUS, HERNING

Herning liegt so ziemlich in der Mitte von Dänemark und nahebei der laut „Danske Ørredsøer“ schönste Put & Take-See des Landes. In der Tat ist Bjerrely Fiskesø & Muslingehus eine wunderbare Anlage. Der See ist schmal und lang, in etwa wie eine 5 geformt. Er liegt am Westrand eines Moores und ist von dichtem Wald umgeben. Markus’ Tagebucheintrag: „Superfreundliche Betreiber, Tiefkühlmöglichkeiten, Strom, Top-WC und Dusche. Weitläufige Anlage (…) Fische aus eigener, ökologischer Zucht. (…) Eine Oase der Ruhe, hier ist alles tiefenentspannt als wäre die Zeit stehengeblieben. Eigene Quellen liefern auch in heißen Sommern immer kühles Wasser.“
Das „Muslinghus“ ist das „Muschelhaus“, ein stylisches Ferienhaus.
Adresse: Bjerrely Fiskesø og Muslinghuset, Bjerrevej 55, DK-7400 Herning, Tel.: 0045/ 23 71 51 03, https://bjerrely.dk

Angelfreund Felix mit starker Regenbogenforelle. Diese Größe ist in dänischen Seen „normal“ …


Grumstrup Fiskepark bietet feines Fischen auf selbst gezüchtete Forellen und Saiblinge


Foto: Grumstrup Fiskepark

Kein Forellensee – oder doch? Der Bjerrely Fiskesø ist über 600 m lang und liegt wunder-schön im Wald


„Hyggelig“, gemütlich, sind die Städte und Dörfer in Mitteljütland, hier Horsens


Äußerlich eher unscheinbar, besticht der Munkbro Fiskesø durch einen enormen Besatz


Still ruht der See, nur ein paar Forellen steigen nach Insekten im abendlichen Lystfiskerparadiset


5. TAG: MUNKBRO FISKESØ, HOLSTEBRO

Optisch ein durchschnittlicher See, doch mit Abstand der mit dem meisten Fisch. Die Anlage ist eher eine Fischzucht mit zahlreichen Zuchtteichen. Der Betreiber achtet peinlich genau auf die Einhaltung der Teichordnung. Es gibt einen Steg für Handicap-Angler sowie einen Kindersee. Für „WoMo“-Fahrer („WoMo“ = Wohnmobil) keine Stell-mglickeit, liegt ist der Campingplatz Mejdal Camping (Birkevej 12, DK-7500 Hols-tebro, Tel.: 00 45/ 97 42 20 68) nur 10 Minuten entfernt. Und dort ist alles Nötige vorhanden, bis hin zur Entsorgungsstation.
Adresse: Munkbrovej 15B, DK-7500 Holstebro, Tel.: 0045/ 40 57 55 19; munkbro-fiskesoe.dk

6. TAG: LYSTFISKERPARADISET, EGTVED

Eine recht abgelegene, nichtsdestoweniger traumhafte Anlage im Tal der Vejle-Au. „Natur pur“, bemerkt Markus zu die sen Put&Take-Seen. Für „Wo-Mo-Fahrer“ gibt es Stellplätze mit Strom und WC. Dusche und Wasserversorgung gibt es nicht, aber ein kleiner Angelshop ist vorhanden. Die 4 Seen sind relativ klein und untereinander verbunden. Alle Seen sind mietbar, die Anlage für Events geeignet. Auf großen und einigen kleineren Grills über die Fläche verteilt, kann man seinen Fang zubereiten. Frischer geht´s nicht! Die nächste Einkaufsmöglichkeit gibt es in 10 km Entfernung in Egtved.
Adresse: Spjarupvej 11, DK-6040 Egtved, Tel.: 0045/ 22 51 31 47, www.lystfiskerparadiset.dk

7. TAG: ZURÜCK NACH AALBOGAARD, FÜNEN

Hier mussten die gefrorenen Fische vom 1. Tag abgeholt werden. Ein wenig geangelt wurde auch noch, aber wichtiger war nach dieser Woche dann doch das Abschlussgrillen, direkt am Wasser.
Markus und Felix kehrten hochzufrieden und mit reichlich Filets nachhause zurück, mit der Gewissheit: Nächstes Jahr wird die Tour wiederholt!

In einigen Seen treiben auch Hechte ihr (Un-)Wesen. Markus Laukamp freut sich über die willkommene Überraschung


Die Stationen der Reise. Alle hier genannten Seen sind in der Broschüre „Danske Ørredsøer“ („Dänische Forellenseen“) gelistet und bewertet. Ein wichtiger Ratgeber für alle, die einen Trip oder gleich einen Dänemark-Urlaub an Put & Take-Seen planen. Die Broschüre gibt es online: https://dansee.dk



Fotos (6): Markus Laukamp