Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

Dank Gesund-Turbo fit und schmerzfrei durchs Jahr


Logo von Die neue Frau
Die neue Frau - epaper ⋅ Ausgabe 4/2023 vom 18.01.2023

Auch Sie sind so oft erkältet wie lange nicht mehr? Im Rücken ziept es immer wieder mal? Und dazu gesellen sich ständig kleine Durchhänger – ja, das nervt. Aber alles kein Grund sich einzureden: Ist halt so, kann man nicht ändern. Wir haben es meist selbst in der Hand, diese Beschwerden wieder los- und stattdessen fit und munter zu werden. Man muss nur den körpereigenen Gesund-Turbo anknipsen. Und dafür braucht niemand sein Leben von jetzt auf gleich komplett umzukrempeln. Nutzen Sie doch vielmehr das neue Jahr, um langsam Veränderungen in den Alltag einzuflechten, so, dass sie dann mehr und mehr zur Normalität werden. Hier sind sie, die sieben besten Fitmacher:

1 Gemüse auf den Teller

Bratwurst, Salami, Schnitzel … alles super lecker! Doch der Körper braucht viel ...

Artikelbild für den Artikel "Dank Gesund-Turbo fit und schmerzfrei durchs Jahr" aus der Ausgabe 4/2023 von Die neue Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Die neue Frau, Ausgabe 4/2023

Eine Schneeballschlacht macht Spaß. Die Lacher dabei setzen Endorphine frei ? Glückshormone mit Wach-mach-Effekt
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Die neue Frau. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2023 von Star im heimischen Wohnzimmer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Star im heimischen Wohnzimmer
Titelbild der Ausgabe 4/2023 von WILDE PRÜGELEI im Landhaus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILDE PRÜGELEI im Landhaus
Titelbild der Ausgabe 4/2023 von Liebeszoff im Dschungel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebeszoff im Dschungel
Titelbild der Ausgabe 4/2023 von Thomas gönnt mir den Erfolg nicht!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Thomas gönnt mir den Erfolg nicht!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Immer schön locker bleiben!
Vorheriger Artikel
Immer schön locker bleiben!
So bleiben Sie lange frisch im Kopf
Nächster Artikel
So bleiben Sie lange frisch im Kopf
Mehr Lesetipps

... Energie, um das zu verdauen, pumpt deswegen auch mehr Blut in den Magen. Die Quittung: Wir sind total schlapp. Bauen Sie daher sukzessive mehr Gemüse (Möhren, Brokkoli, Pastinaken) in Ihre Mahlzeiten ein, außerdem mageres Fleisch (z. B. Hühnchen). Das ist nicht nur leichter verdaulich, wir tanken gleichzeitig mehr Vitalstoffe wie Vitamine und Spurenelemente, haben dadurch mehr Energie.

2 Den Rücken entlasten

Monotonie ist pures Gift für den Rücken, er mag es vielmehr dynamisch. Daher gilt: beim Sitzen oder Stehen immer wieder mal die Position wechseln. Fachleute sprechen von „dynamischem Sitzen“ – rekeln Sie sich also ruhig mal nach Lust und Laune. Und müssen wir lange sitzen, zwischendurch aufstehen, ein paar Schritte auf der Stelle gehen, dazu zum Beispiel mit den Schultern kreisen oder aber mit den Armen rudern, die Treppen hoch und runter gehen …

3 Sanft putzen reicht zu Hause aus

Die Fliesen im Badezimmer sind wieder blitzblank, die Küche strotzt nur so vor Sauberkeit … klar, strahlt das Heim bis in die letzte Ritze, fühlt sich das toll an. Gehen wir allerdings dabei viel zu aggressiv gegen Keime vor, riskieren wir, dass mit der Zeit unser Immunsystem schwächelt. Denn in einer nahezu keimarmen Umgebung wird es nämlich sehr viel schlechter trainiert, Erreger haben dann leichteres Spiel. Satteln Sie also lieber auf sanfte Mittel wie Essigreiniger und Neutralseife um, das reicht in der Regel aus. Dafür aber die Putzlappen bei mindestens 60 Grad in der Waschmaschine waschen.

Bei einem Infekt verhindert ein Extrakt aus der Kapland-Pelargonie, dass sich die Entzündung ausbreitet

4 Muskeln stärken

Bewegungsmangel lässt Muskeln verkümmern, da sind Rückenschmerzen programmiert. Aber trainierte, aktive Muskeln machen den Körper nicht nur beweglicher. Sie setzen auch Myokine frei – das sind Botenstoffe, die das Immunsystem stärken. Bringen wir also mehr Bewegung in den Alltag, beginnen dabei mit kleineren Spaziergängen, steigern nach und nach das Tempo. Das Ziel: an fünf bis sechs Tagen der Woche mindestens 30 Minuten bewegen. Zudem Gymnastik einplanen, bei der wir uns auch dehnen. Die Kindstellung (s. u.) tut den langen Muskeln im unteren Rücken gut, der Ausfallschritt dem Hüftbeuger. Dieser wichtige Muskel verbindet Wirbelsäule, Becken und Oberschenkel.

5 Unterstützung für kranke Atemwege

Schaffen Viren es dann trotz allem, den Körper zu nsystem lso mehr g, beginren Spaach und Ziel: an agen der destens inuten gen. Zuüberlisten und haben Sie sich einen Infekt eingefangen, kann der Wurzelextrakt EPs 7630 aus der Kapland-Pelargonie (z. B. Umckaloabo, Apotheke) die Krankheitszeit um zwei Tage verkürzen, so Studien. Und Sie sind dadurch wieder schneller fit und munter.

6 Optimale Atmung

Atmen Sie vor allem durch die Nase ein- und aus, und zwar so, dass sich der Bauch vorwölbt. Wir tanken so mehr Sauerstoff, haben mehr Elan. Zudem wird die eingeatmete Luft gefiltert (unter anderem von Staub und Viren) und angewärmt, bevor sie in den Körper strömt. Gerade für Frauen, die mit dem Hinweis „Bauch rein, Brust raus“ aufgewachsen sind, erfordert diese Atmung zunächst etwas Übung. Probieren Sie es am besten im Liegen aus.

7 Das Handy einfach mal beiseitelegen

Stundenlang surfen, Filme online schauen: Das Smartphone macht’s möglich! Doch das belastet nicht nur die Augen. Wir neigen dann auch dazu, die Nacht zum Tag zu machen oder schlafen schlechter, wenn wir spätabends Belastendes lesen oder sehen. Das führt dazu, dass wir tagsüber dauermüde sind, und somit auch angespannt und gereizt. Besser: zwei Stunden vor dem Zubettgehen das Handy weglegen und auch tagsüber mal offline gehen.

So verläuft eine Erkältung:

? Typisch für die Erkältung ist, dass sie sich langsam ankündigt, an den ersten beiden Tagen durch leichtes Halskratzen. Ab dem dritten Tag tut der Hals dann richtig weh und es kommt noch zu weiteren Symptomen, etwa Schnupfen.

Quelle: Stiftung Gesundheitswissen/Schwabe