Lesezeit ca. 3 Min.

DAS BOOT kehrt zurück – mit Mega-Überraschungen


Logo von Funk Uhr
Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 19/2022 vom 06.05.2022

TV aktuell

Spektakuläre Drehorte Ein Team mit großen Namen Um dieses Epos beneidet uns die Welt

Artikelbild für den Artikel "DAS BOOT kehrt zurück – mit Mega-Überraschungen" aus der Ausgabe 19/2022 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 19/2022

IN DER TIEFE U-Boote hatten damals bis zu 14 Torpedos, konnten maximal 72 Stunden unter Wasser bleiben

Diese Stars sorgen für Spannung

ZUR ERINNERUNG!

So endete Wolfgang Petersens Original

1981 kam Wolfgang Petersens (81, l.) Meisterwerk über die letzte Fahrt des U-Boots U-96 während des Zweiten Weltkriegs ins Kino. Jürgen Prochnow (80, oben) spielte „Herrn Kaleun“, den Kommandanten ohne Namen. U-96 lief schließlich im Hafen von La Rochelle ein – und wurde dort von britischen Fliegern bombardiert und versenkt.

FUNK UHR verrät die Highlights von Staffel 3

Es ist ein f lammendes Inferno, nachts auf offener See. Bomben fallen, das Meer scheint zu brennen. An Bord von U-Boot 612 heulen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 19/2022 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 19/2022 von Erstaunlich, diese Erdbeeren!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erstaunlich, diese Erdbeeren!
Titelbild der Ausgabe 19/2022 von Unsere große Hoffnung beim ESC. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unsere große Hoffnung beim ESC
Titelbild der Ausgabe 19/2022 von Neues Konzept für „Immer wieder sonntags“!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neues Konzept für „Immer wieder sonntags“!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Ausprobieren ohne Stress: 3 Übungen für jeden Tag
Vorheriger Artikel
Ausprobieren ohne Stress: 3 Übungen für jeden Tag
Côte d’Azur – blaues Glück!
Nächster Artikel
Côte d’Azur – blaues Glück!
Mehr Lesetipps

... die Alarmsirenen, die Mannschaft startet wild schreiend zum Gegenangriff – der Einsatz an Bord muss sitzen. Denn bekämen sie einen Volltreffer, wären alle in der Tiefe verloren …

Auch die dritte Staffel der Serie „Das Boot“ ist an Spannung kaum zu überbieten. Und die zehn neuen Episoden aus den letzten Jahren des Zweiten Weltkriegs liefern – wie die ersten beiden Erfolgsstaffeln der Sky-Eigenproduktion – wieder atemberaubende Szenen und grandiose Bilder. Dazu eine Handlung mit meisterhaft verknüpften Erzählsträngen: Im Mittelpunkt steht eine junge deutsche U-Boot-Besatzung. Sie wird auf eine Mission in die südliche Hemisphäre geschickt, gerät dabei in die Atlantikschlacht mit den Alliierten und wird von einem besessenen Commander der britischen Royal Navy (Ray Stevenson, 57) gejagt. Unter dem U-Boot-Kommandanten Robert Ehrenberg (Franz Dinda, 39) geben die Männer an Bord alles. Doch Ehrenbergs Gedanken sind in Kiel, wo er Gefühle für die junge Mutter Greta (Elisa Schlott, 27) entwickelt hat.

Währenddessen deckt Kriminalkommissar und Gestapo-Chef Hagen Forster (Tom Wlaschiha, 48) in Lissabon tödliche Machenschaften um gestohlenes Kriegsgold auf. Forster gerät dabei an eine düstere Gestalt, die in eine Verschwörung verwickelt ist. Handelt es sich etwa um den Kapitän-leutnant Klaus Hoffmann (Rick Okon, 33)? Auch das spielt eine Rolle im großen Staffel-Finale, in dem es schließlich noch eine überraschende Wendung gibt … Die Besetzung mit deutschen und internationalen Top-Stars ist ebenfalls bemerkenswert. Neu dabei sind etwa Trystan Pütter („Babylon Berlin“), Johann von Bülow, Franz Hartwig („Der Pass“) sowie Fritzi Haberlandt und Anna Schudt („Auf bruch in die Freiheit“). Und im Gegensatz zum Kultfilm von 1981 (siehe links), an den die „Boot“-Serie anknüpft, gibt es nun auch starke Frauenrollen – modern und zeitgemäß, dennoch wird der Stoff historisch bravourös präsentiert.

Streaming-Tipp

Das Boot 3. Staffel – 10-teilige Serie, auch Staffel 1 + 2 verfügbar Ab 14.5. auf Sky Ticket

Tom Wlaschiha

Mit seinen Augen zieht er die Welt in seinen Bann

, In der Fantasy-Serie „Game of Thrones“ wurde der gebürtige Sachse als „Jaqen H’ghar“ international bekannt. Schon hier fielen seine durchdringenden blauen Augen auf. Ebenso war er im Netflix-Hit „Stranger Things“ zu sehen.

Um dieses Streaming-Event wird die Welt u ns sicher beneiden. Und das nicht nur weil die Serie vom Aufwand her mit Hollywood-Produktionen mithalten kann. Gedreht wurde in drei Sprachen – Deutsch, Englisch und Portugiesisch – sowie an mehreren Orten, darunter Prag und Malta. Sondern auch, weil „Das Boot“ ein wichtiges Stück deutscher Geschichte sehr gekonnt auf bereitet. Ohne Pathos oder Patriotismus, wie es oft in ausländischen Filmen der Fall ist.

Es ist ein ergreifendes Kriegsepos, das Stimmungen und Gefühle zeigt – aber auch Geheimnisse, Intrigen und Drama liefert. Regie führten Hans Steinbichler („Das Tagebuch der Anne Frank“) und Dennis Gansel („Napola“). Streaming-Anbieter Sky geht nun aufs Ganze: Eine vierte Staffel wurde bereits bestätigt.