Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

Das Europa nach Covid-19 gehört der Jugend!


Logo von WeltTrends
WeltTrends - epaper ⋅ Ausgabe 181/2021 vom 01.11.2021

Die Post-Covid-19-Zeit verlangt mehr denn je nach einem Europa, das die Jugend einbezieht. Lockdowns und fortgesetzte Alarmstimmung haben das Verhältnis zwischen Politik und Zivilgesellschaft belastet – auch die Beziehung zwischen Politik und Jugend. Medien und Öffentlichkeit müssen dies wieder verbessern, um die Glaubwürdigkeit der Demokratie bei der Jugend zu stärken und Zuversicht und Aufbruchstimmung zu erzeugen. Diese Notwendigkeit zeigen alle Umfragen und Stimmungsbarometer. Neben dem Umwelt- und dem Arbeitsthema sind die Stärkung der Zivilgesellschaft, Teilhabe und Einbeziehung der jungen Generation in politische Entscheidungen die wichtigsten Zukunftsthemen, die junge Menschen nennen – quer durch alle EU-Staaten. Zweifellos: Die Bereitschaft zu einer neuen Partnerschaft zwischen Politik und Jugend ist gegeben. Ideal und Realität klaffen aber zu oft auseinander. So hat die Flutkatastrophe ...

Artikelbild für den Artikel "Das Europa nach Covid-19 gehört der Jugend!" aus der Ausgabe 181/2021 von WeltTrends. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: WeltTrends, Ausgabe 181/2021

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von WeltTrends. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 181/2021 von Von der Verstimmung zur Entfremdung?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Von der Verstimmung zur Entfremdung?
Titelbild der Ausgabe 181/2021 von Mehr Minderheitenrechte – wenig Integration auf dem Balkan. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mehr Minderheitenrechte – wenig Integration auf dem Balkan
Titelbild der Ausgabe 181/2021 von 30 Jahre Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
30 Jahre Gemeinschaft Unabhängiger Staaten
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
30 Jahre Gemeinschaft Unabhängiger Staaten
Vorheriger Artikel
30 Jahre Gemeinschaft Unabhängiger Staaten
Geopolitische Ernüchterung nach Afghanistan
Nächster Artikel
Geopolitische Ernüchterung nach Afghanistan
Mehr Lesetipps

... in Deutschland mit mehr als 100 Toten in diesem Sommer gezeigt, dass das Zusammenwirken zwischen Politik und Zivilgesellschaft nicht ausreichend funktioniert. Emotional umstrittene Politikfelder wie die Migrations- oder die Sozialpolitik werden noch stark mit politischer Korrektheit – auch der Medien – verbunden, die die Teilhabe von Gruppen unterschiedlicher Meinung erschwert. Tourismus und Raumordnung sind ebenfalls zu spaltenden Themen geworden, bei denen viele ihre Meinung nur mehr zögerlich kundtun, um sich nicht ins Abseits zu begeben. Eine neue Moralisierung von Politik wirkt zu oft als Ausschlussmechanismus.

Prof. Dr. Dr. Roland Benedikter

geb. 1965, ist Forschungsprofessor in residence am Willy-Brandt-Zentrum der Universität Breslau-Wroclaw und Co-Leiter des Center for Advanced Studies von Eurac Research Bozen roland.benedikter@eurac.edu