Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

DAS GEHÖRT ZUSAMMEN! Kekse & Konfitüre


Logo von Ratgeber Frau und Familie
Ratgeber Frau und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 11/2021 vom 29.10.2021

Marmeladenplätzchen gehören zum Advent wie Kranz und Kalender. Der Clou: Die passenden winterlichen Fruchtaufstriche schmecken ganz besonders. Der zweite Clou: Sie können es sich auch leicht machen und Konfitüren kaufen!


Cashew-Spitzbuben mit zweierlei Füllung

(Rezept für 35 Stück

Artikelbild für den Artikel "DAS GEHÖRT ZUSAMMEN! Kekse & Konfitüre" aus der Ausgabe 11/2021 von Ratgeber Frau und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Ratgeber Frau und Familie, Ausgabe 11/2021

Zutaten:

300 g mehl

100 g zucker

2 eL Vanillezucker

1 Prise salz

1 msp. nelkenpulver

½tL zimt

100 g Cashewkerne

250 g kalte Butter

2 eier

75 g Cranberry-gelee (s. 26)

75 g Kürbis-Orangen-Konfitüre

(s. 30)

Außerdem:

mehl für die arbeitsfläche

1 Wellenrand-ausstecher, 4 cm Ø

kleine motivausstecher

2 Backbleche mit Backpapier

Puderzucker zum Bestäuben

Mehl, Zucker, Vanillezucker, Salz, Nelkenpulver und Zimt auf die Arbeitsfläche häufeln. Die Cashewkerne im Blitzhacker zu Mehl mahlen und zugeben. In der Mitte eine Mulde formen, die Butter in kleinen Stücken zugeben und unterhacken. Die Eier zufügen und rasch zu einem glatten Teig kneten. Nach ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,44€statt 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Ratgeber Frau und Familie. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Liebling im November. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebling im November
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von REZEPTE MIT SCHMELZ: Say Cheese! Käsige Angelegenheiten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REZEPTE MIT SCHMELZ: Say Cheese! Käsige Angelegenheiten
Titelbild der Ausgabe 11/2021 von Marktbummel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Marktbummel
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Marktbummel
Vorheriger Artikel
Marktbummel
REINGESPICKT IN DEUTSCHE KÜCHEN: Küsschen zum Vernaschen
Nächster Artikel
REINGESPICKT IN DEUTSCHE KÜCHEN: Küsschen zum Vernaschen
Mehr Lesetipps

... Bedarf etwas Mehl oder kaltes Wasser ergänzen. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Den Backofen auf 170°C Umluft vorheizen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 3 mm dünn ausrollen und Wellenrand-Plätzchen ausstechen. Bei der Hälfte der Plätzchen in der Mitte Ornamente ausstechen und alle Plätzchen auf die Bleche legen. Im Ofen nacheinander 10 − 12 Minuten goldgelb backen. Vorsichtig vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Gelee und Konfitüre getrennt voneinander mit ein bis zwei Esslöffeln Wasser erhitzen und glatt rühren. Die Plätzchen ohne ausgestochenes Ornament damit bestreichen. Die übrigen Plätzchen daraufsetzen und leicht andrücken. Das Gelee abkühlen lassen und die Kekse mit Puderzucker bestäuben.

40 min| Backzeit: 24 min

Pro Stück ca.: E: 2 g; F: 8 g; KH: 12 g; 126 kcal (527 kJ); 1,0 BE

Gelierprobe

Vor der Zubereitung einen kleinen Porzellanteller in den Kühlschrank legen. Ist die Kon - fitüre gekocht, 1 – 2 TL davon auf den kalten Teller geben. Nach kurzer Zeit sollte die Konfitüre gelieren, also fester werden und beim Schräghalten nicht heruntertropfen

Das Plätzchen mit den vielen Namen

Sie haben noch nie von Spitzbuben gehört und nennen diese Art Plätzchen Hildabrötchen? Oder Linzer Plätzchen? Oder Pfauenauge? Bis auf kleine Variationen handelt es sich in allen Fällen um das gleiche Gebäck. Das mag erstmal merkwürdig klingen, ist aber nur ein Beweis dafür, wie beliebt Marmeladenplätzchen in ganz Deutschland sind. Doch wie kommen die Namen zustande?

Spitzbuben heißen so, weil die Konfitüre wie ein Spion zwischen den Keksscheiben herausspitzelt. Der Name ist vor allem in der Schweiz und in Süddeutschland verbreitet.

Hildabrötchenhaben ihren Namen von Prinzessin Hilda von Nassau (1864 1952), der letzten Großherzogin von Baden. Sie liebte die Plätzchen so sehr, dass sie ihnen kurzerhand ihren Namen gab.

Linzer Plätzchen, oder Linzer Auge / Linzer Radl sind Plätzchen nach dem gleichen Prinzip, bei denen auf der Oberseite drei „Augen“ ausgestochen sind, durch die man die Konfitüre sehen kann. Sie werden, ähnlich wie Linzer Torten, oft mit Nüssen im Teig zubereitet und es gibt sie sowohl in hell als auch in dunkel.

Pfauenaugen sind eigentlich mit Makronenmasse bespritze Ringe, nur in der Pfalz bezeichnet man so auch die klassisch gefüllten Marmeladenplätzchen.

Sie sehen: Diese Leckerei hat viele Namen und noch viel mehr Rezepte. Aber das ist ja meistens ein Zeichen dafür, wie gut etwas ist!

Kürbis-Baiser-Kringel

(Rezept für 45 Stück

Zutaten

320 g zucker

1 Prise salz

250 g kalte Butter

120 g reismehl

250 g mehl

2 tL abrieb von 1 Bio-Limette

3 eiweiß

½tL essig

100 ml Kürbis-Orangen-Konfitüre

Außerdem:

mehl für die arbeitsfläche

1 Backblech mit Backpapier

Wellenrand-ausstecher, 6 cm Ø

spritzbeutel mit sterntülle

120 g Zucker mit Salz, Butter, Reismehl, Mehl und Limettenabrieb verkneten. In Folie gewickelt 1 Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 160°C vorheizen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 4 mm dick ausrollen. Kreise ausstechen und auf das vorbereitete Backblech legen. 12 Minuten backen, dann abkühlen lassen.

Den Backofen auf 130°C vorheizen. Eiweiß und restlicher Zucker zu steifem Schnee schlagen, gegen Ende den Essig zugeben. Die Baisermasse in den Spritzbeutel füllen. Die Plätzchen mittig dünn mit Konfitüre bestreichen und die Baisermasse am Rand um die Konfitüre spritzen und die Plätzchen 20 25 Minuten fertig backen.

40 min

Kühlzeit: 1 h | Backzeit: 40 min

Pro Stück ca.: E: 1 g; F: 5 g; KH: 15 g; 108 kcal (452 kJ); 1,3 BE

Marzipan-Konfitüre- Croissants

(Rezept für 12 Stück

Zutaten:

450 g Plunder- oder Blätterteig

60 g marzipanrohmasse

1 eL sahne

150 g Weihnachtskonfitüre (s. u.)

2 eL milch

Außerdem:

1 Backblech mit Backpapier

Puderzucker zum Bestäuben

Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig abrollen und in zwölf Dreiecke schneiden. Marzipan raspelt und mit der Sahne cremig rühren. Dreiecke mittig damit bestreichen, Konfitüre darauf verteilen und die aufrollen. Auf das mit vorbereitete Backblech legen und mit etwas Milch bepinseln. 15 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen, mit Puder - zucker bestäuben und servieren.

20 min | Backzeit: 15 min

Pro Stück ca.: E: 2 g; F: 11 g; KH: 23 g; 197 kcal (824 kJ); 1,9 BE

Weihnachtskonfitüre mit Schuss

(Rezept für 4 Gläser à 350 ml)

Zutaten:

4 Birnen

300 g tK-Beerenmischung

500 g gelierzucker 2:1

250 ml trockener rotwein

2 tL Lebkuchengewürz

3 eL rum

Die Birnen schälen, putzen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Mit Beeren, Gelierzucker, Rotwein und Lebkuchengewürz in einen Topf geben, durchrühren und 1 Stunde ruhen lassen. Anschließend unter Rühren 5 Minuten sprudelnd aufkochen. Gelierprobe machen. Den Rum zugeben und die Konfitüre heiß in vorbereitete Gläser füllen. Verschließen und auskühlen lassen.

20 min | Ruhezeit: 1 h

Cranberry-Gelee

(Rezept für 5 Gläser à 250 ml)

Zutaten:

1 l Cranbeerysaft

500 g gelierzucker 2:1

1 tL zitronensaft

1 tL zimt

Alles in einen Topf geben und unter stetigem Rühren 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Eine Gelierprobe machen, in vorbereitete Gläser füllen, Ränder säubern, gut verschließen und erkalten lassen. Kühl und dunkel gelagert hält sich das Gelee mindestens ein Jahr.

30 min

Weihnachtliche Linzer-Torten-Streifen

(Rezept für 45 Stück

Zutaten:

200 g gemahlene haselnüsse

250 g mehl

1 Prise salz

150 g zucker

2 tL Backpulver

1 tL zimt

250 g Butter

1 ei

Außerdem:

1 Backblech mit Backpapier

gewelltes teigrad

400 g Weihnachtskonfitüre (s. 25)

Alle trockenen Zutaten mischen und mit Butter und Ei zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Folie gewickelt 2 Stunden kalt stellen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Zwei Drittel des Teiges auf 24 × 30 cm ausrollen, auf das Backblech legen und 12 Minuten vorbacken. Die Konfitüre glatt rühren und darauf verstreichen. Übrigen Teig ausrollen und mit einem gewellten Teigrad in 1 cm breite Streifen schneiden. Diese diagonal mit 1,5 cm Abstand auf der Konfitüre auslegen. Zurück im Ofen weitere 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und in Rechtecke von 3×5cm schneiden.

25 min

Kühlzeit: 2 h | Backzeit: 27 min

Pro Stück ca.: E: 2 g; F: 8 g; KH: 13 g; 127 kcal (531 kJ); 1,1 BE

Cranberry-Schoko- Plätzchen

(Rezept für 45 Stück)

Zutaten:

50 g getrocknete Cranberrys

250 g zartbitterkuvertüre

125 g Butter

1 eL Backkakao

240 g mehl

1 tL Backpulver

1 Prise salz

2 eier

150 g zucker

4 eL Cranberry-gelee

Außerdem:

1 Backblech mit Backpapier

Cranberrys und Kuvertüre hacken und beiseitestellen. 150 g der gehackten Kuvertüre mit Butter und Kakao über dem Wasserbad schmelzen. Mehl, Backpulver und Salz mischen. Eier und Zucker schaumig schlagen. Schoko-Butter und Mehlmischung einarbeiten. Weitere 50 g Kuvertüre und Cranberrys untermischen. Den Teig für 30 Minuten kalt stellen.

Den Ofen auf 180° C vorheizen. Vom Teig je einen Teelöffel abnehmen, rund formen, auf das Blech setzen und mit dem Finger eine kleine Mulde bilden. Restliche Schokolade hacken und mit einem Klecks Gelee darauf verteilen. Die Plätzchen etwa 8 Minuten backen.

30 min

Kühlzeit: 30 min | Backzeit: 8 min

Pro Stück ca.: E: 1 g; F: 5 g; KH: 12 g; 93 kcal (389 kJ); 1,0 BE

Sternlollies mit weißer Schokolade

(Rezept für 10 12 Stück

Zutaten:

50 g honig

125 g Butter

2 eL gemahlene mandeln

200 g mehl

½tL Kardamom

½ tL Backpulver

½tL zimt

½tL Ingwerpulver

1 eigelb

Außerdem:

mehl für die arbeitsfläche

sternausstecher (ca. 5 cm Ø)

1 Backblech mit Backpapier

250 g weiße Kuvertüre

holzspieße

4 eL Quitten-honig-gelee

Honig und Butter schmelzen, vom Herd ziehen und mit den restlichen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Folie 30 Minuten kalt stellen. Den Ofen auf 185° C Umluft vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeits - fläche 3 mm dünn ausrollen und Sterne ausstechen. Auf dem Blech 12 Minuten backen. Auskühlen lassen. Die Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Leicht abkühlen lassen und zwei Kekse mit einem Holzspieß dazwischen mit etwas weißer Schokolade zu Lollies zusammenkleben. Die übrige Schokolade in einen Spritzbeutel füllen. Kleine Tupfen auf die Lollies aufspritzen und diese fest werden lassen. Zum Servieren jeden Lolli mit einem Klecks Quitten-Honig-Gelee garnieren.

20 min

Kühlzeit: 30 min | Backzeit: 12 min

Pro Stück ca.: E: 4 g; F: 18 g; KH: 29 g; 296 kcal (1239 kJ); 2,4 BE

Quitten-Honig-Gelee

(Rezept für 5 Gläser à 350 ml

Zutaten:

1 ½ kg Quitten

4 Äpfel

1 ½ l Wasser

saft & abrieb von

1 Bio-zitrone

1 zimtstange

750 g zucker

150 g honig

Die Quitten abreiben, waschen, Stiel und Blütenansatz entfernen, entkernen und mit der Schale in Würfel schneiden. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und ebenfalls in Stücke schneiden. Alles zusammen in einen Topf geben und mit dem Wasser bedecken. Zitronensaft, -abrieb und Zimt zufügen und unter gelegentlichem Rühren mit Deckel 45 Minuten kochen. Ein großes Sieb mit einem feuchten Passiertuch auslegen, auf einen großen Topf stellen, das Kochgut hineingießen und den Saft auffangen.

1,2 l Saft abmessen, mit Zucker und Honig unter Rühren aufkochen und 15 Minuten sprudelnd kochen lassen, bis die Gelierprobe gelingt. Den Topf vom Herd nehmen. In vorbereitete, saubere Gläser füllen und sofort gut verschließen.

20 min | Kochzeit: 1 h

Kürbis-Orangen-Konfitüre

(Rezept für 2 Gläser à 550 ml)

Zutaten:

375 g hokkaidokürbis

1 Bio-Orange

1 Bio-zitrone

1 stück Ingwer

250 ml Orangensaft

250 g gelierzucker 2: 1

Den Kürbis waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Orange und Zitrone heiß waschen und die Schale fein abreiben. Die Orange filetieren, die Zitrone auspressen. Orangenabrieb und -filets mit Kürbis und Zitronenabrieb in einen Topf geben. Den Ingwer schälen und fein hacken. Mit dem Saft in den Topf geben. Alles aufkochen und 30 Minuten leise köcheln lassen. Die Masse vom Herd nehmen und fein pürieren. Zitronensaft und Gelierzucker zum Püree geben und erneut aufkochen. 4 Minuten sprudelnd kochen. Gelierprobe durchführen. In die vorbereiteten Gläser abfüllen und luftdicht verschließen.

10 min | Kochzeit: 33 min

Diese und viele weitere unwiderstehliche rezepte für die Weihnachtszeit finden sie in unserem neuen sonderheft − siehe rechts!