Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Das große Flirtduell: Bräutigamseiche gegen Tinder: Wo sich die große Liebe versteckt: TEAM BAUM


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 26/2018 vom 22.06.2018

Diese vier suchten ihr Glück auf Wegen, die nicht unterschiedlicher sein könnten. Die einen über einen uralten Baum-Briefkasten, die anderen digital übers Smartphone. Ein Happy End gab’s für alle

Artikelbild für den Artikel "Das große Flirtduell: Bräutigamseiche gegen Tinder: Wo sich die große Liebe versteckt: TEAM BAUM" aus der Ausgabe 26/2018 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 26/2018

„Romantischer geht’s nicht“

■ Vor zwölf Jahren legt Kirsten Sachau einen Liebesbrief in das Astloch einer 500 Jahre alten, knorrigen Eiche. Sie ahnt nicht, dass sich ihr Leben dadurch innerhalb weniger Stunden verändern wird. „Eine Freundin hatte mir geraten, die Bräutigamseiche als Partnerbörse auszuprobieren“, lacht die ehemalige Arzthelferin aus Lübeck. Zwei Jahre lang war die heute 57-Jährige zu diesem ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 26/2018 von Kommentar: Sommer-Experiment geglückt!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kommentar: Sommer-Experiment geglückt!
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von BILDER DER WOCHE: NACHGEFRAGT: Frei für alle am Weltfrauentag?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BILDER DER WOCHE: NACHGEFRAGT: Frei für alle am Weltfrauentag?
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von Verbraucher: Ab 1. Juli: DAS NEUE REISE-RECHT: Was Urlauber wissen sollten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: Ab 1. Juli: DAS NEUE REISE-RECHT: Was Urlauber wissen sollten
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von AKTUELL: MIRIAM PIELHAUS TOCHTER IST WIEDER GLÜCKLICH: Wie Stiefmütter Kinderseelen retten können. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: MIRIAM PIELHAUS TOCHTER IST WIEDER GLÜCKLICH: Wie Stiefmütter Kinderseelen retten können
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von Für viele das Schönste an der WM: „Wir sind im Panini-Tauscl-uausch“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für viele das Schönste an der WM: „Wir sind im Panini-Tauscl-uausch“
Titelbild der Ausgabe 26/2018 von Sommerfrisch in Leinen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sommerfrisch in Leinen
Vorheriger Artikel
Eine Idee aus den USA wird hier zum Verkaufshit: Kennen Sie schon…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel IHR HOROSKOP: Für die Vollmond-Woche mit vom 22. bis 28. Jun…
aus dieser Ausgabe

... Zeitpunkt bereits Single. „Im Internet wollte ich einfach nicht suchen.“ Also wirft Kirsten an einem Sonntagnachmittag im November den blauen Umschlag in die Öffnung des Baums im Dodauer Forst bei Eutin, seit 120 Jahren kann man dort Liebesbriefe ablegen. „Ich habe vorher lange überlegt, was ich schreiben könnte“, verrät Kirsten. „Dann habe ich einfach ein bisschen von mir erzählt und das Ganze in Schönschrift auf blaues Papier geschrieben. Ich wollte testen, ob es funktioniert. Ernsthafte Hoffnungen hatte ich eigentlich gar nicht.“ Doch schon drei Stunden später bekommt sie eine SMS. Von Henning (heute 52). Zufällig war er an diesem Tag an dem Baum vorbeigefahren,

SO GEHT’S:

Das Astloch der alten Eiche dient als Briefkasten für „Kontaktanzeigen“. Seit 1927 wird der Baum von der Post beliefert, hat sogar eine eigene Adresse: „Bräutigamseiche, Dodauer Forst, 23701 Eutin“. Jeder, der möchte, kann die Post herausnehmen. So fand Henning den handschriftlichen Brief (u.) von Kirsten.

Kirsten und Henning besuchen oft den Baum, der ihnen Glück brachte


Ja, wir wollen! Seit 2012 sind Kirsten und Henning verheiratet


In den ersten Jahren führen die zwei eine Wochenendbeziehung. Kirsten arbeitet damals noch in Lübeck, Henning lebt in Eutin. Am Wochenende unternehmen sie Ausflüge mit ihrem Bulli – ihre gemeinsame Leidenschaft.

„Heiraten wollten wir nie“, sagt Kirsten. Beide waren bereits geschieden, hatten erwachsene Kinder. Aber dann hält Henning 2011 bei Kirstens Tochter Jennyfer (29) doch um die Hand seiner Liebsten an. „Da konnte ich nicht mehr Nein sagen“, sagt sie. Im Sommer 2012 haben sie geheiratet. „Das war für mich das romantischste Erlebnis, das ich je hatte. Henning ist mein Sechser im Lotto, mein Hauptgewinn im Leben.“

So happy. Für Michael und Anika war die Dating-App perfekt


TEAM TINDER

„Die Knalltüten kann man wegwischen“

■ Als Anika mit ein paar Freundinnen am Valentinstag 2014 zusammensitzt, fassen die Mädels einen Entschluss: Single Anika (heute 42) aus Hamburg soll sich bei der Dating-App Tinder anmelden. „Für mich hat die Online-Börse viele Vorteile“, sagt die Friseurmeisterin. „Es ist wie in einer Bar. Zehn Männer sitzen am Tresen und einen findet man gut. Bei Tinder kann man die Knalltüten wegwischen, sodass sie einen nicht anschreiben können. Übrig bleiben dann nur die, die man auf den ersten Blick sympathisch findet.“

So wie Michael (46), Fischhändler und Papa eines kleinen Sohnes. Mit ihm hat sie sofort ein Match – beide wollen sich kennenlernen. In den ersten zwei Monaten schreiben sie sich allerdings nur hin und wieder. „Ich hatte viel zu tun, war gar nicht wirklich interessiert“, sagt Anika. „Aber ich mochte ihn sehr.“ Und Michael lässt nicht locker. Sie verabreden sich.

„Wir hatten einen wunderschönen Abend, anschließend brachte Michael mich wie ein Gentleman nach Hause“, sagt Anika. „Aber ich war noch nicht bereit für eine feste Beziehung.“

Ein Jahr lang führen sie und Michael eine unverbindliche Affäre. Er gibt weiter alles, holt sie mit der Vespa vom Job ab, packt Picknickkörbe, denkt sich immer neue Überraschungen aus. Im Sommer 2016 gibt Anika ihrem Herzen endlich einen Ruck, die beiden werden ein Paar. „Dann ging alles sehr schnell, ich zog bei Michael ein, wurde schwanger und eines Nachts weckte mich Michael mit zwei Flugtickets nach Mallorca in der Hand. Fünf Stunden später machte er mir am Strand von Portocolom einen Heiratsantrag.“ Inzwischen ist Töchterchen Karlie acht Monate alt. „Für uns war Tinder perfekt. Wenn man voll berufstätig ist, kann man dort am einfachsten neue Menschen kennenlernen. Und mit Glück findet man dabei auch die ganz große Liebe.“
TEXTE: ERIKA KRÜGER

SO GEHT’S:

Tinder ist eine App fürs Smartphone. Einfach Foto hochladen, sich kurz beschreiben. Man kann die Entfernung und gewünschte Altersgruppe möglicher Chat-Partner eingrenzen. Mit einem Links-Wisch kann man Bewerber „aussortieren“, mit einem Rechts-Wisch zeigt man Interesse. Sind beide interessiert, gibt es ein „Match“, man kann sich schreiben.

Bei der Hochzeit im Sommer 2017 (r.) ist Anika schwanger mit Baby Karlie