Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

DAS LEBEN IST EIN PONYHOF


Chrom & Flammen - epaper ⋅ Ausgabe 9/2019 vom 14.08.2019

Early Pony Car: 1964 ½er Ford Mustang Hardtop Coupe


Artikelbild für den Artikel "DAS LEBEN IST EIN PONYHOF" aus der Ausgabe 9/2019 von Chrom & Flammen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Chrom & Flammen, Ausgabe 9/2019

Was für einen Wagen fährt wohl der Präsident des First Mustang Club of Germany? Diesen hier! Doch bis dieses Urpony aus dem Debütjahrgang so gut aussah, musste sich Marco ganz schön ins Zeug legen.


“Der Mustang war größtenteils original. Den Rest habe ich mit Originalteilen wiederhergestellt.”


Der V8 mit Vierfach- Vergaser ist in Fan- und Fachkreisen auch bekannt als der D-Code-Motor.


Die Dreikammer- Rückleuchten sind seit Beginn Markenzeichen von Fords Beitrag zum Pony-Car- Segment.


Fords legendäres Pony Car der allerersten Serie hatte es dem Südhessen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Chrom & Flammen. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Start it up! | Vorwort: Die neue Corvette tritt an – gegen Porsche, Ferrari & Co.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Start it up! | Vorwort: Die neue Corvette tritt an – gegen Porsche, Ferrari & Co.
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von 2020er Chevrolet Corvette Stingray: Supersportwagen für jeden Tag. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
2020er Chevrolet Corvette Stingray: Supersportwagen für jeden Tag
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Termine: Events & more. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Termine: Events & more
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von CHROM & FLAMMEN Show 2019:SMALL ANNIVERSARY. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CHROM & FLAMMEN Show 2019:SMALL ANNIVERSARY
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von 2018er Jeep Grand Cherokee Trackhawk: The Holy Grail Trail. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
2018er Jeep Grand Cherokee Trackhawk: The Holy Grail Trail
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von WAYNE INTERESSIERT’S!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WAYNE INTERESSIERT’S!
Vorheriger Artikel
CHROM & FLAMMEN Show 2019:SMALL ANNIVERSARY
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 2018er Jeep Grand Cherokee Trackhawk: The Holy Grail Trail
aus dieser Ausgabe

1964 1/2er Ford Mustang Hardtop Coupe

Motor: OHV-V8, 289 ci, 4.727 ccm, 210 PS bei 4.000 U/min, 407 Nm bei 2.800 U/min, Autolite-4100-Vierfach-Vergaser, Doppelrohrauspuff
Kraftübertragung: dreistufige Cruise-O-Matic, Hinterradantrieb
Vorderachse: Einzelradaufhängung an doppelten Querlenkern, Spiralfedern, hydraulische Stoßdämpfer
Hinterachse: Starrachse an halbelliptischen Längsblattfedern, hydraulische Stoßdämpfer
Reifen: Maxxis-“MA-1”-Weißwandreifen in 195/75 R14
Räder: verchromte Ford-Stahlsporträder in 6 x 14
Innenraum: Retrosound-Radio, Holzlenkrad
Sonstiges: Rolling partial Restoration

Auch aus dieser Perspektive bietet der Mustang statt Kehr- nur Schokoladenseiten.


Zur Aufarbeitung oder zum Abdecker?

Nach zwei Monaten, während derer Marco den Ford stetig verbesserte, beendete ein Motorschaden das US-Car-Glück. Den behob der Servicetechniker im Maschinenbau, ohne über große Vorkenntnisse zu verfügen, was schon ein bisschen Arbeit und Investition erforderte. Im Anschluss an den Ausbau wurde der V8-Motorblock von der Firma Reese in Mainz gebohrt und gehont; in der Zwischenzeit erhielt der Motorraum in Marcos Einzelgarage ein frisches Lackkleid, und anderen Problemzonen wurde die ihnen gebührende “tender loving care”, sprich “liebevolle Zuwendung”, zuteil: “Größere Arbeiten konnte ich wochenends in der Werkstatt eines Freundes erledigen. Beim Einbau bekam ich Hilfe von meinem damals elfjährigen Patenkind und anderen Clubmitgliedern. Bei der Einlaufphase der neuen Nockenwelle halfen mir wiederum erfahrene Mitglieder vom Mustang Club vor einem Stammtischtreffen.”

Das Sportlenkrad ist freilich nicht original. Das Retrosound-Radio kommt dem AM-Original sehr nahe.


Eine Mittelkonsole gab es zu 50,41 Dollar Aufpreis, der Bandtacho vom Falcon flog mit dem 1966er Mustang aus dem Programm.


Die Weißwandreifen kosteten für den Mustang 33,90 Dollar Aufpreis; die Stahlsporträder wurden allerdings erst 1965 eingeführt.


Was draus gelernt? Und ob! Durch den Neuaufbau sowie die Vergaser- und Zündungsprobleme tauchte Marco so tief in die Materie ein, dass er im Club Workshops zum Selberschrauben und Verstehen anbietet. “Auch helfe ich anderen V8-Fahrern bei Vergaserproblemen wie zu hohem Verbrauch oder einer anstehenden Überholung. Ich muss leider sagen, dass selbst Spezialfirmen hier oft versagen und einen Vergaser nur mit Hilfe eines Abgastesters justieren. Mal ehrlich, was interessieren mich Abgaswerte, wenn das Auto miserabel läuft, schlecht anspringt und zu viel verbraucht? Ich selbst stelle die Wagen nach einer Mischung aus Unterdruck, Drehzahl und Gehör ein, die Ergebnisse sprechen ganz für sich.” Und bei optimaler Einstellung stimmen dann auch die Abgaswerte.

Neues Auto, neues Amt

Generell war der Kauf trotz der vielen Ärgernisse und entstandenen Kosten eine gute Entscheidung, resümiert Marco: “Dadurch habe ich Zugang zur US-Car- Szene mit vielen netten und interessanten Leuten erhalten. Ich nahm bisher an mehreren Oldtimer Rallyes teil, davon zweimal mit meinem Patenkind als Copilot – tolle Erfahrungen! Auch bin ich mittlerweile Präsident des First Mustang Club of Germany, obwohl ich eigentlich nichts mit Clubs am Hut haben wollte. Doch bisher gab es nur zufriedene Gesichter. Ein Problem ist allerdings oft, neben dem Job und der Clubarbeit noch etwas Freizeit zu finden.”

Wird er fündig, bekommt der Mustang bei schönem Wetter und am Wochenende Auslauf. Regelmäßige Ziele sind diverse Treffen oder US-Car-Stammtische im Umkreis, freitags etwa bei den Goodguys Germany / Rhein-Main Cruiser und natürlich die Zusammenkünfte des First Mustang Club of Germany oder der Classic Mustangs of Rhein-Main. Überhaupt ist der Wagen ein gern gesehener Gast: “Beim Oldtimertreffen in Seligenstadt erhielt mein Ford den Pokal für das beste Auto der 1960er Jahre. Das Fahrzeug war bisher in keinem anderen Magazin, es gibt aber einen Bericht darüber im neuen Buch von Dani Heyne: Ford Mustang – Das Schnellste Pony der Welt seit 1964.”

Goldene Zeiten für den 289 ci großen Small Block. Blau ist hier nicht korrekt, weiß Marco.


Als ein Kofferraumteppich noch frivoler Luxus war: Im 255 Liter fassenden Gepäckabteil des Mustang muss eine dünne Matte langen.