Lesezeit ca. 10 Min.
arrow_back

DAS NEUE WINDOWS 2023


Logo von PC Magazin
PC Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 11/2022 vom 04.10.2022

WINDOWS 2023 SCHON JETZT

Windows-Funktionsupdates vermitteln immer wieder den Eindruck, Microsoft sei an der Optik und Details der Benutzeroberfläche mehr interessiert als an tatsächlichen Funktionen zur Datei-, Geräteund Netzwerkverwaltung. Wir stellen nützliche Tools vor, die diese Lücken bei Systemfunktionen füllen.

Bilder schneller betrachten

Eines der Grundprinzipien seit Anfang der Windows-Ära ist: Eine Datei lässt sich per Doppelklick im Explorer mit der zugehörigen Standardanwendung öffnen. Da die Programme immer komplexer werden, dauert auch der Start mittlerweile immer länger. Um ein Bild oder den Inhalt eines Dokumentes nur einmal kurz anzusehen, ist dieses Verfahren mittlerweile sehr unkomfortabel. QuickLook zeigt Dateien vieler Formate durch einfaches Drücken der Leertaste im Explorer schnell an, erst der nochmalige Klick auf die [Enter]-Taste öffnet das Bild zum Bearbeiten. Direkt aus ...

Artikelbild für den Artikel "DAS NEUE WINDOWS 2023" aus der Ausgabe 11/2022 von PC Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: PC Magazin, Ausgabe 11/2022

Links: FreeFileSnc synchronisiert beliebige Ordner im Netzwerk, wobei sich diverse Parameter anpassen lassen.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von PC Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Alles wird besser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alles wird besser!
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von DVD-INHALT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DVD-INHALT
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Erstes Notebook mit faltbarem Display. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erstes Notebook mit faltbarem Display
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Ein Fluch fürs Leben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Fluch fürs Leben
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
35 JAHRE PC Magazin
Vorheriger Artikel
35 JAHRE PC Magazin
Tracking – nicht mit uns!
Nächster Artikel
Tracking – nicht mit uns!
Mehr Lesetipps

... dem Funktions-Tool QuickLook lassen sich die Bilder über den systemweiten Teilen-Dialog versenden.

Videos aller Art, Streamingangebote und DVDs betrachten

Der VLC Media Player ist der beliebteste freie Mediaplayer für alle Video-, Streaming- und Musikformate, selbst solche, die Windows standardmäßig nicht abspielt – und das, ohne dass zusätzliche Codecs nötig sind. Mit dem VLC Media Player kann man auch Videos zwischen verschiedenen Formaten konvertieren und Kabel-TV im lokalen Netzwerk betrachten, wenn eine FRITZ!Box Cable das TV-Programm ins Netzwerk streamt. Zudem bringt das Programm den fehlenden DVD- und SVCD-Player in Windows 11 zurück. Der VLC Media Player ist für Windows 11 zusätzlich auch als App im Microsoft Store verfügbar – verwenden Sie diese App jedoch nicht! Zum Abspielen von DVDs kann nur die klassische Version des VLC Media Player von der Heft-DVD genutzt werden.

Besser als der Explorer

Der Open Source Dateimanager Files behebt viele Schwächen des in Windows 11 mitgelieferten Explorers und wird wie viele Modern-UI-Apps über den Microsoft Store installiert und regelmäßig mit Updates versorgt. Die Startansicht von Files orientiert sich am Windows Explorer. Sie zeigt die wichtigsten Ordner im persönlichen Nutzerprofil, eine Übersicht aller Laufwerke sowie die zuletzt verwendeten Dateien auf einen Blick an. Das Navigationsfenster links bleibt auch beim Laufwerkswechsel übersichtlich, da nicht der gesamte Verzeichnisbaum aufgeklappt wird. Dafür stehen hier Shortcuts für angemeldete Cloud-Speicher. Alle wichtigen Funktionen sind im Kontextmenü von Dateien und Ordnern zu finden. Hier kann ein Ordner auch im Terminal geöffnet oder als Favorit in der Seitenleiste angepinnt werden. Microsoft bietet bis heute keine Möglichkeit, mehrere Ordner in einem Explorer- Fenster zu öffnen. Files zeigt Ordner oder Laufwerke ähnlich wie ein Webbrowser auf mehreren Tabs an. Zusätzlich lässt sich über das Kontextmenü ein Ordner im sekundären Panel öffnen. Dann sind zwei beliebige Ordner nebeneinander in einem Files-Fenster sichtbar. Dateien lassen sich per Drag-anddrop hin und her schieben. Über die Symbole rechts oben kann man die Darstellung der Dateiliste anpassen. Ein Seitenpanel zeigt optional Informationen der markierten Datei an, was besonders bei Fotos oft gefragt und nützlich ist.

Welche Programme, Dienste und Treiber starten automatisch?

Der Task-Manager und die Einstellungen finden immer noch längst nicht alle Komponenten, die automatisch beim Windows- Start gestartet werden. Microsoft bietet das kostenlose Tool AutoRuns an, das eine sehr ausführliche Übersicht aller automatisch startenden Prozesse liefert – nicht nur von Programmen, sondern auch von Treibern, Plug-ins und Windows-Komponenten. Löschen Sie unbekannte Autostart-Einträge nicht planlos. Viele davon sind für die korrekte Funktion von Windows oder bestimmten Geräte notwendig. AutoRuns bietet Möglichkeiten, einzelne Autostarts auszublenden, um zu testen, ob noch alles läuft.

Datenmüll bereinigen

Cleanmgr räumt die Festplatte gründlich auf, da Windows im Alltag jede Menge Datenmüll produziert. Das Programm schlägt verschiedene Kategorien von Dateien zum Bereinigen vor. Die meisten können gefahrlos bereinigt werden. Wer den Papierkorb als Speicher für möglicherweise später noch benötigte Dateien nutzt, sollte aber dabei aufpassen. Dagegen umfasst die Kategorie Heruntergeladene Programmdateien keine bewusst heruntergeladenen Dateien im Download-Ordner, sondern automatisch gespeicherte Java-Applets, die jederzeit gelöscht werden können. Internet-Verlauf, Aufgerufene Dokumente und Ausführen enthalten hingegen keine großen Datenmengen, sondern nur Verlaufslisten, die nützlich sein können und kaum Speicherplatz belegen.

Alle Geräte im Netzwerk auf einen Blick sehen und konfigurieren

Als Administrator sollte man immer alle Geräte im Blick haben, die im lokalen Netzwerk angemeldet sind, aber auswendig zu kennen braucht man sie nicht. Advanced IP Scanner durchsucht das gesamte Netzwerk oder auch nur einen bestimmten IP-Adressbereich und zeigt alle aktiven Geräte mit IPund MAC-Adresse an. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Geräte statische IP-Adressen verwenden oder per DHCP automatisch vergeben. In großen oder unübersichtlichen Netzwerken können Administratoren Favoriten anlegen, um bestimmte PCs leicht in den Listen zu finden. Soweit die Geräte im Netzwerk dies unterstützen, kann das Programm direkt per Ping, Tracert, Telnet oder SSH Verbindung aufnehmen. Zu Servern im Netzwerk oder auf Netzwerkfestplatten lassen sich FTP- HTTP- oder HTTPS- Verbindungen aufbauen. Weiterhin kann man Geräte im Netzwerk ferngesteuert herunterfahren oder auch per Wake-on-LAN aufwecken. Advanced IP Scanner unterstützt die Fernsteuerungssoftware Radmin (), die eine Steuerung eines PCs sowie Telnet-Verbindungen, Dateiübertragungen oder Chats mit dem dort angemeldeten Benutzer ermöglicht, um über einen Fernzugriff Support zu leisten.

WLANs in der Nähe finden

WiFi Analyzer findet WLANs, zeigt deren Kanäle sowie Signalstärke und ermittelt daraus eine Empfehlung um den optimalen WLAN- Kanal des eigenen Routers einzustellen oder störende WLANs der Nachbarn zu meiden.

Fazit

Microsoft täte gut daran, bei größeren Versionssprüngen nicht jedes Mal die gut eingespielten Benutzer mit neuen graphischen Oberflächen zu verwirren, sondern stattdessen Funktionen zu implementieren, die die eigentlichen Aufgaben eines Betriebssystems noch besser lösen. Nicht umsonst werden bei Linux der Betriebssystemkern, Systemtools und der graphische Desktop voneinander getrennt weiterentwickelt. ■

Microsoft PowerToys für Windows 11

PowerToys sind nützliche Freewaretools von Microsoft, die möglicherweise später zu Betriebssystemfunktionen werden. Die Sammlung wird regelmäßig über Updates erweitert.

1 PowerToys immer im Vordergrund hält mit derTastenkombination[Win]+[Strg]+[T]das aktuelle Fenster immer im Vorergrund, auch wenn Sie zur gleichen Zeit in einem anderen Fenster Eingaben tätigen.

2 PowerToys Awake verhindert bei Bedarf, dass der PC in den Ruhezustand fällt, ohne dass dazu die Energieeinstellungen verändert werden müssen.

3 PowerToys Farbwähler blendet mit der Tastenkombination [Win]+[Umschalt]+[C] eine Pipette ein, die den Farbwert am Mauszeiger zeigt, unabhängig davon, ob ein Foto oder ein Element der Benutzeroberfläche zu sehen ist. Ein Klick zeigt die Farbwerte in Zahlen an, um sie in ein beliebiges Programm zu kopieren.

4 PowerToys FancyZones sind vordefinierte Bildschirmlayouts, auf denen Fenster durch Ziehen bei gedrückter Umschalttaste abgelegt werdenkönnen.Dabeihandelteessichumeinen Vorläufer und jetzt um eine Verbesserung der Snap-Layouts von Windows, mit denen man ein Fenster auf eine Bildschirmhälfte ziehen und die andere für ein anderes Programm nutzen kann. FancyZones bietet einen Layout-Editor, um eigene Bildschirmlayouts zu erstellen.

5 PowerToys Bildgrößenänderung Per Rechtsklick lassen sich mehrere Bilder auf eine Standardgröße skalieren, was zum Erstellen von Galerien und beim Webdesign nützlich ist.

6 PowerToys Tastatur-Manager Wenn Sie besondere, komplexe Tastenkombinationen in bestimmten Programmen oft nutzen, können Sie diese auf einzelne Tasten legen, die im Programm nicht gebraucht werden.

7 PowerToys Mausdienstprogramme zeigt bei doppeltem Drücken der linken [Strg]- Taste die Position des Mauszeigers deutlich an, wenn dieser auf dem Bildschirm schwer zu finden ist. Die Tastenkombination [Win]+[Alt]+[P] blendet ein Fadenkreuz am Mauszeiger ein, was in vielen Grafikprogrammen, die von sich aus kein Fadenreuz kennen, zur exakten Positionierung von Objekten nützlich ist.

8 PowerToys PowerRename Windows bietet bis heute keine Möglichkeit, viele Dateien, zum Beispiel Fotos, sinnvoll umzubenennen. PowerRename ermöglicht Suchen und Ersetzen in Dateinamen sowie die Anwendung regulärer Ausdrücke. Schon beim Eintippen eines neuen Namensmusters zeigt ein Vorschaufenster die neuen Dateinamen und eventuelle Namenskonflikte an, selbst wenn es sich um Hunderte umzubenennende Dateien handelt.

9 PowerToys Run wird über [Alt]+[Leertaste] aufgerufen und findet anhand eingetippter Zeichen Programme und zuletzt geöffnete Dateien. Ein Plug-in-Manager macht über bestimmte Aktivierungszeichen den Rechner, Windows-Suche, Fensternavigation oder Kommandozeilenbefehle mit nur einem Klick auf das gewählte Zeichen nutzbar.

10 PowerToys Tastenkombinationsübersicht Langes Drücken der Windows-Taste blendet eine Liste aller Windows-Tastenkombinationen ein, die sehr nützlich sind, die sich aber kaum noch jemand merken kann. Probieren Sie es einfach einmal aus.

Was kommt 2023 neues in Windows 11?

Im Herbst wird Microsoft für Windows 11 das Funktions-Update 22H2 veröffentlichen. Die aktuelle Windows Insider Preview zeigt, dass dieses Update im Wesentlichen wieder optische Veränderungen und kaum wirkliche Systemerweiterungen enthalten wird.

AuffälligeÄnderungenbetreffendasStartmenü, das sich jetzt in den Einstellungen unter Personalisierung / Start weiter anpassen lässt. Hier lassen sich jetzt mehr angeheftete Elemente oder mehr Empfehlungen anzeigen. Das Suchsymbol in der Taskleiste erscheint jetzt nicht mehr nur als Lupe, sondern als angedeutetes Suchfeld, seine Funktionalität wurde jedoch nicht verändert.

Das Suchfeld im Startmenü zeigt wie auch in aktuellen Windows-10- Updates einen aktuellen Suchvorschlag und eine dazu passende Grafik. Die bei vielen Anwendern immer noch unbeliebten Benachrichtigungen hat Microsoft wiedereinmalumgestaltet.Benachrichtigungen werden jetzt zumindest teilweise nach Tagen zusammengefasst, wodurch die Benachrichtigungsleiste nicht mehr so überladen wirkt. Auch die Bitte-nicht-stören-Option – früher: Benachrichtigungsassistent – wird verbessert. Der Fensterwechsel mit der Tastenkombination [Alt]+[Tab] stellt nicht mehr den gesamten Hintergrund unscharf, und das Kontextmenü des Papierkorbs wurde an das Design der Kontextmenüs im Explorer angepasst.

Die neue Option Windows Spotlight bringt die wechselnden Hintergrundbilder des Anmeldebildschirms auch als Desktophintergrund. Ein Kamerasymbol oben rechts auf dem Desktop zeigt die bei diesen Hintergründen typischen Informationen von Bing an. Der Taskmanager bekommt eine neue Optik mit einem Seitenmenü. Dafür fallen Registerkarten sowie die klassische Menüleiste weg. Über das Kontextmenü lassen sich weniger wichtige Systemprozesse in den Effizienz- Modus versetzen, um Ressourcen für andere Prozesse freizugeben.

In den Einstellungen unter Personalisierung/ Texteingabe lassen sich Farbdesigns für die Bildschirmtastatur sowie Emoji-Eingabefeld und erweiterte Zwischenablage wählen. Im Explorer kopiert die Tastenkombination [Strg]+[Umschalt]+[C] den kompletten Pfad einer markierten Datei in die Zwischenablage. Fahren Sie mit der Maus auf das Lautsprechersymbol in der Taskleistenecke, und drehen Sie am Mausrad, um die Lautstärke zu verändern.

Maus und Tastatur für mehrere PCs nutzen

Wer mehrere PCs nutzt, hat oft keinen Platz für viele Tastaturen. Und selbst wenn der Platz da ist, ist es nicht gerade ergonomisch, ständig zwischen den Tastaturen zu wechseln und die passenden Mäuse für den jeweiligen PC auf dem Schreibtisch zu suchen.

Microsoft Garage, ein firmeninternes Kreativprojekt, liefert mit Mouse without Borders ein Tool, um mehrere PCs über das lokale Netzwerk mit der gleichen Tastatur und Maus zu steuern.

1 Anders als bei ähnlichenTools installieren Sie auf allen verwendeten PCs die gleiche Programmversion. Auf einem PC wird ein Sicherheitsschlüssel angezeigt, der auf den anderen eingetragen werden muss. Eine spezielle Netzwerkkonfiguration ist in den meisten Fällen nicht nötig. Zur Erkennung der Geräte werden die Namen aus dem Win-Netzwerk verwendet.

2Ziehen Sie jetzt im Programmfenster die Symbole der verwendeten PCs an die Positionen, an denen sie tatsächlich nebeneinander stehen. Die Anordnung ist wichtig, damit die Maus über den richtigen Bildschirmrand auf den nächsten Rechner springt. Jetzt können Sie mit der Maus aus dem eigenen Bildschirm heraus einfach auf den anderen PC fahren.

3 Unter Other Options im Einstellungsdialog können Sie das Verhalten der Maus noch weiter beeinflussen. Hier legen Sie Tastenkombinationen fest, um auf einen bestimmten PC zu springen. In diesem Fall können Sie die automatische Mausbewegung quer über alle Bildschirme auch abschalten, falls Sie die Maus dabei aus den Augen verlieren. Sollte die Maus sich auf einem PC nicht bewegen, stellen Sie mit der Tastenkombination [Strg]+[Alt]+[R] die Verbindung neu her. Alle vorgegebenen Tastenkombinationen können umdefiniert werden, zum Beispiel wenn es zu Konflikten mit anderen installierten Programmen kommt.

4Das Tool zeigt im Infobereich der Taskleiste ein Symbol an, in dessen Kontextmenü Sie Screenshots sowohl des eigenen als auch anderer PCs erstellen und zudem wahlweise auf einem dieser Rechner speichern können.

5 Weiterhin lassen sich Dateien zwischen den PCs per Drag-and-drop übertragen und sogar die Zwischenablage gemeinsam nutzen. Wenn Sie die erweiterte Zwischenablage mit Synchronisation über das Microsoft-Konto nutzen, schalten Sie die Zwischenablage in Mouse without Borders ab, da es sonst zu Kompatibilitätsproblemen kommen kann.