Lesezeit ca. 2 Min.

DAS PROBLEM IST, DASS MAN FILM UND REALTITÄT GERN VERWECHSELT


Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 06.01.2022

KOLUMNE

Artikelbild für den Artikel "DAS PROBLEM IST, DASS MAN FILM UND REALTITÄT GERN VERWECHSELT" aus der Ausgabe 2/2022 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
SUSANNE KALOFF

EINE SACHE BRENNT MIR UNTER DEN NÄGELN, DIE ICH DIREKT LOSWERDEN MUSS: Ich weiß, mein Timing ist unter aller Kanone. Das Problem bin nicht ich, sondern der Sendetermin der „And Just Like That“-Folgen. Nämlich jeden Donnerstag. Ich bin natürlich die Erste, die die neue Serie direkt streamt, aber meine Filmkritik wirkt trotzdem immer nachträglich, weil wir ja kein Online-Magazin, sondern glücklicherweise ein richtiges Heft zum Anfassen sind, das vorab gedruckt werden muss.

So geschah es auch, dass ich noch den Tod von Mr. Big beklagte, während er ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von FIT MIT HEIDIS HILFE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FIT MIT HEIDIS HILFE
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Diät-Geheimnisse. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diät-Geheimnisse
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Das nennen wir mal einen Silvester Kracher!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das nennen wir mal einen Silvester Kracher!
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von DAS GIBT DISKUSSIONSSTOFF. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DAS GIBT DISKUSSIONSSTOFF
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von WENN ICH GROSS BIN, WERD’ ICH BECKHAM!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WENN ICH GROSS BIN, WERD’ ICH BECKHAM!
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von SEX-BEICHTE ALS KARRIERE-BOOSTER?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SEX-BEICHTE ALS KARRIERE-BOOSTER?
Vorheriger Artikel
Frau im Dunkeln
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel STEINBOCK
aus dieser Ausgabe

... in Real Life längst angeklagt oder ihm zumindest sexueller Missbrauch in mehreren Fällen vorgeworfen wird. Das kann ich bei aller Nostalgie und Liebe für „Sex and the City“ nicht unter den Tisch fallen lassen, als wäre nichts geschehen. Es klingt so, als sei nämlich allerhand geschehen, von dem man nichts ahnte und das so gar nicht in unser verklärtes Bild passt von Carries Liebe des Lebens. Noch ist nichts bewiesen, aber was feststeht, ist, dass es einige Frauen gibt, die offenbar weniger romantische Erfahrungen mit Schauspieler Chris Noth gemacht haben. Das Problem ist, dass man Film und Realität so gerne verwechselt, sich Milliarden Frauen in den Archetyp eines Mannes verknallt haben: groß, stark, unabhängig, unzähmbar. Die 20 Jahre darauf gewartet haben, dass am Ende alles gut wird. Auch dann, wenn der Weg bis dahin beschissen weh tat. Auch ich war eine von ihnen. Nun sieht alles anders aus, und im Nachhinein ist er in der Dusche vielleicht gar nicht an einem Herzinfarkt gestorben, sondern über sein wahres Selbst gestolpert. Ich weiß es nicht, ich war nicht dabei und kenne weder ihn noch die Opfer, die ihm diese Dinge vor-werfen, aber ich weiß, dass man sie sehr ernst nehmen muss.

MEINE WOCHE

WAS MICH GLÜCKLICH MACHT:

• Mein „The Carrie Crash Course“ (Wie schreibe ich eine Kolumne?) am 15./16.1.22. Infos und Tickets auf meiner Website

WAS MICH NERVT:

• Ich hoffe einfach, dass in meinem Lapislazuli- blauen „Smythson of Bond Street“-Kalender 2022 ein bisschen mehr los sein wird als die Jahre zuvor...

Außerdem las ich in einer Kritik, dass „And Just Like That“ viele Drehbuch-Schwachstellen hätte, eine davon sei, dass Miranda früher doch immer so weit vorne lag, was Technik anging (ihre damals noch fortschrittliche Laser-Augen-OP, TiVo, Handy, Laptop), und nun, was sei aus ihr geworden? Warum habe sie keinen Kindle, sondern schleppe schwere Bücher zur Uni? Warum wisse sie nicht, wie man Carries Podcast hören kann? Auch ich stellte mir diese Fragen, während ich letzten Donnerstag Folge 4 viermal hintereinander sah, weil sie immer zu kurz sind. Irgendwie wirkt Miranda unsicher und weltfremd. Sie, die ich immer für ihre nüchterne, trockene Art und ihre Unbeeindruckbarkeit gefeiert habe. Wo ist das alles hin?

Die Antworten könnten sein: 1. Sie ist die meiste Zeit nicht trocken und nüchtern, sondern kippt sich in jeder Folge Rotwein oder Tiny Tito’s (Vodka) rein. 2. Das Leben macht etwas mit uns allen. Es verletzt, es verunsichert, es bricht einen manchmal und es macht Angst.

Ich bin auch nicht mehr so cool wie vor 20 Jahren und wie vor den zwei Jahren Pandemie. Vielleicht war ich das auch nie, aber seit der letzten Folge spiele ich mit dem Gedanken, mal wieder eine Kippe zu rauchen. Nur so, weil man nicht immer alles im Leben richtig machen muss. Und weil bei all dem Unbekannten, das wir immer noch zu beherrschen versuchen, um uns sicher zu fühlen, eine einzige Sache sicher ist: Es geht alles vorbei. Aber jetzt, jetzt liegen knapp 365 Tage vor uns, von denen wir nichts wissen. 2022 wird ein gutes Jahr. That’s my story and I’m sticking to it. ■