Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 8 Min.

Das WARTEN LOHNT sich


GOLF MAGAZIN - epaper ⋅ Ausgabe 60/2020 vom 26.05.2020

Great Northern und das Lübker Golf Resort in Dänemark sowie der Bro Hof Slott Golf Club nahe der schwedischen Hauptstadt Stockholm gehören zu den besten Anlagen Europas und weisen in ihrer Entstehung und Entwicklung interessante Gemeinsamkeiten auf. Sie werden im Laufe des Jahres hoffentlich auch für deutsche Gäste wieder zu erreichen und zu spielen sein


Artikelbild für den Artikel "Das WARTEN LOHNT sich" aus der Ausgabe 60/2020 von GOLF MAGAZIN. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: GOLF MAGAZIN, Ausgabe 60/2020

Auch von oben top: Golfplatz, Clubhaus, Spa, Hotelzimmer - Great Northern auf der dänischen Insel Fünen gehört zu den besten neuen Golfanlagen des Kontinents.


Offenes Gelände mit „großzügigen“ Wasserflächen: Bei Wind und Wetter kann der Jack ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von GOLF MAGAZIN. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 60/2020 von SO WEIT DIE DROHNE REICHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SO WEIT DIE DROHNE REICHT
Titelbild der Ausgabe 60/2020 von PARTNER FAIRWAYKIDS: MEINE GOLF-ID. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PARTNER FAIRWAYKIDS: MEINE GOLF-ID
Titelbild der Ausgabe 60/2020 von MARTIN BORGMEIER & CO: Die wilden KERLE… Und MÄDELS!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MARTIN BORGMEIER & CO: Die wilden KERLE… Und MÄDELS!
Titelbild der Ausgabe 60/2020 von MARTIN BORGMEIER & CO: MARTIN BORGMEIER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MARTIN BORGMEIER & CO: MARTIN BORGMEIER
Titelbild der Ausgabe 60/2020 von MARTIN BORGMEIER & CO: CHLOE GARNER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MARTIN BORGMEIER & CO: CHLOE GARNER
Titelbild der Ausgabe 60/2020 von DIE BESTEN „AUSLÄNDER“ VON GOLF DIGEST: Golf Digest: die besten „Ausländer“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE BESTEN „AUSLÄNDER“ VON GOLF DIGEST: Golf Digest: die besten „Ausländer“
Vorheriger Artikel
„Bunker ebnen mit den Füßen“
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 3, 2, 1 … GOLF!
aus dieser Ausgabe

... Nicklaus-Platz zu einem echten Monster werden.


Das 16. Grün (Par 4) sollte man auf gar keinen Fall rechts verfehlen - da lauern ein üppiger Bunker und Wasser.


In der Regel gibt man neuen Golfplätzen ein paar Jahre (Entwicklungs)-Zeit, bevor man sich traut, ein aussagekräftiges Urteil fällen zu können. Im Falle des Great Northern und des Lübker Golf Resort in Dänemark sowie des schwedischen Bro Hof Slott Golf Clubs wurde diese Grundsatzregel vom Autor dieses Reports - und zahlreichen anderen Golf- Experten aus den verschiedenen Ecken der Welt - schnell über Bord geworfen. Gesehen, gespielt und für sehr gut befunden. Ach was: Spitzenklasse

Lübkers 27 Löcher in Djursland (knapp 30 Autominuten nordöstlich von Aarhus) wurden 2008 eröffnet und vom US Golf Magazine umgehend zum besten neuen Golfplatz in Europa gewählt. Bro Hofs Stadium Course wurde ebenso fix nach der Eröffnung im September 2007 von Golf Digest Schweden zur nationalen Nr. 1 ernannt. Die jüngste Erfolgsstory legte Great Northern auf der dänischen Ostseeinsel Fünen hin. Nur zwei Jahre nach der Eröffnung im Spätsommer 2017 kürte Golf Digest USA den Championship Course zum Top-Platz in Dänemark.

Great Northern 27 Löcher:

18 Löcher Championship Course (Par 72), 9 Löcher Academy Course (Par 30) Architekt: Jack Nicklaus Design Eröffnung: 2017 Greenfee: 18 Löcher 120 €/160 € Adresse: Great Northern Avenue 1, DK-5300 Kerteminde Tel.: +45 (0) 33 33 77 11 Internet: greatnorthern.dk Übernachtung: 15 spektakuläre Doppelzimmer, die höhlenartig am Golfplatz in künstlichen Dünen versteckt sind. Preisbeispiel: Birdie Package (eine Übernachtung, Frühstück, Golf Lunch, Drei-Gänge-Dinner, 18-Löcher-Greenfee) kostet ab 300 Euro pro Person.

Lübkers 27 Löcher in Djursland (knapp 30 Autominuten nordöstlich von Aarhus) wurden 2008 eröffnet und vom US Golf Magazine umgehend zum besten neuen Golfplatz in Europa gewählt. Bro Hofs Stadium Course wurde ebenso fix nach der Eröffnung im September 2007 von Golf Digest Schweden zur nationalen Nr. 1 ernannt. Die jüngste Erfolgsstory legte Great Northern auf der dänischen Ostseeinsel Fünen hin. Nur zwei Jahre nach der Eröffnung im Spätsommer 2017 kürte Golf Digest USA den Championship Course zum Top-Platz in Dänemark.

Great Northern ist alles andere als bretteben, nachdem 3,4 Millionen Tonnen Erdreich bewegt worden sind. Im Vordergrund das anspruchsvolle Par 3 der 17. Bahn.


Wo schon im Boden viel Sand vorkommt, kann ich ihn auch für große Bunkerlandschaften verwenden. Genau das hat Trent rent Jones Sr. im Lübker Resort gemacht.


Viel, viel Platz und treu laufende Grüns sind weitere Kennzeichen des Lübker Golf Resorts. Wenn dann noch die Sonne zauberhafte Farben liefert, geht es kaum besser.


Die Bahnen im Lübker Golf Resort sind wunderhübsch in die typischen dänischen Mischwälder eingebettet.


Lübker Golf Resort 3 x 9 Löcher (je Par 36) Architekt: Robert Trent Jones Sr. Eröffnung: 2008 Greenfee: 18 Löcher 54 € (WT)/80 € (WE) Adresse: Trent Jones Allee 3, DK-8581 Nimtofte Tel.: +45 (0) 38 40 80 50 Internet: lubker.com Übernachtung: Das Resort verfügt über Appartements und Fairway-Lodges. Eine Übernachtung im Appartement inklusive zwei Greenfees und Frühstück kostet ab 160 Euro pro Person.

Robert Trent Jones Jr. ist für das Design im Lübker Golf Resort und Bro Hof Slott verantwortlich.


In dem aktuellen Ranking „Top 100 Courses Continental Europe“ der britischen Fachzeitschrift Golf World rangieren Bro Hof Slott auf 10, Lübker auf 33 und Great Northern auf 41. Doch genug der Zahlenspiele. Fakt ist: Diese drei Anlagen spielen so oder so in der Champions League.

Für die Konzeption und Planung der drei Anlagen waren große amerikanische Architekten verantwortlich. Robert Trent Jones Sr. zeichnete die Pläne des Lübker Golf Resort und Bro Hof Slott GC, die Projekt- und Bauleitung vor Ort lag in den Händen von Trent Jones’ Chef-Designer Bruce Charlton. Great Northern ist der erste dänische Platz aus dem Hause Jack Nicklaus. Die Umsetzung an der Ostsee betreute für den „Golden Bear“ sein europäischer Statthalter Dirk Bouts.

Den Zuschlag für die Mega-Projekte Lübker und Bro Hof Slott auf jeweils 200 Hektar erhielt das Büro Trent Jones Sr. aus unterschiedlichen Gründen. Während für den schwedischen Bro Hof-Besitzer und Multi-Millionär Björn Öras (Poolia/Zeitarbeit) vor allem eine rydercup-taugliche Platzqualität und Infrastruktur Priorität hatte, war für den dänischen Unternehmer Poul Anker (Alternative Energien) die Wirtschaftlichkeit maßgebend. Er hatte im Vorfeld eine Studie erstellen lassen, die ergab: Golf-Resorts mit Trent Jones- Plätzen sind weltweit die profitabelsten.

Dabei sollte helfen, dass Trent Jones in den dänischen Mischwäldern feinen Sand vorfand - optimal für den Golfplatzbau. Da konnten viele Kronen gespart werden. Insgesamt dürften die 27 Bahnen (plus neun Academy-Löcher) umgerechnet rund 20 Millionen Euro gekostet haben.

Die 27 Championship-Löcher des Lübker Golf Resort sind in „Sky“, „Sand“ und „Forest Course“ gedrittelt. Die Kombination Sky/Sand ist - vor allem längentechnisch - eine echte Herausforderung. So spielt sich Forest etwas kürzer, erfordert aber höchste Präzision vom Tee.

Die Challenge Tour war schnell zur Stelle (2011), die 1. Liga der European Tour sollte folgen. Dazu kam es aber nicht mehr. In Folge des Wall Street-Kollapses 2008 - ein paar Wochen nach der feierlichen Eröffnung des Resorts - kam erst Unternehmer Anker in wirtschaftliche Schwierigkeiten und mit etwas Verzögerung auch seine Golfanlage. So war das Konzept eines High-End-Resorts in der dänischen Abgeschiedenheit nicht mehr zu halten, und Anker zog sich zurück.

Schwere Zeiten im Lübker GR

Nach einem unvermeidlichen Besitzerwechsel hat sich das Lübker Golf Resort neu aufgestellt und ausgerichtet. „Wir haben zahlreiche Löcher in den vergangenen Jahren entschärft. Rough-Flächen wurden zurückgenommen, einige Bäume entfernt oder gestutzt“, berichtet Thomas Kylling („Chairman of the Board“).

Zu schwer, zu ballintensiv, zu wenig Spielspaß für zu viel Geld, so lauteten vorher häufig die Kommentare der Gäste. Die 27 Löcher sind für höhere Handicaps spielbarer geworden und die Preisschraube ist zurückgedreht worden. Das Greenfee für 18 Löcher (54 Euro) ist rund 10 Euro günstiger als vor zehn Jahren.

In Great Northern, knapp zwei Autostunden südlich des Lübker Golf Resorts auf der Ostseeinsel Fünen, wird während der Woche gut das Doppelte für 18 Löcher aufgerufen. Auch sonst hat das Luxus- Resort in der Gemeinde Kerteminde Lübker den Rang als dänische Nr. 1 abgelaufen. Wer sich den Namen „Great Northern“ gibt, muss eben auch liefern

Bro Hof Slott 36 Löcher: Stadium Course (Par 72), Castle Course (Par 72) Architekt: Robert Trent Jones Sr. Eröffnung: 2007 (Stadium) / 2010 (Castle) Greenfee: 170 €/230 € (Stadium), 100 €/137 € (Castle) Adresse: S-197 91 Bro, Schweden Telefon: +46 (0) 85 45 27 990 Internet: brohofslott.se Übernachtung: Keine Übernachtungsmöglichkeit auf der Golfanlage. Die gibt auf ihrer Website aber zahlreiche Hotelempfehlungen in Golfplatznähe.

Grandioses Ensemble: Das 18. Grün vor dem edlen Schloss, das als Clubhaus genutzt wird. Viel schöner geht’s nicht


Nordwestlich von Stockholm bietet sich einem im Bro Hof Slot dieses Panorama: weite ondulierte Fairways im Links- Course-Design gehalten. Und natürlich mit viel Wasser.


Kjeld Kirk Kristiansen, ein milliardenschwerer Erbe der Lego-Dynastie, engagierte keinen geringeren als Jahrhundert- Golfer und Star-Architekt Jack Nicklaus für das Platzdesign. Auf ehemals landwirtschaftlich genutztem Land und flachen 80 Hektar wurden 3,4 Millionen Tonnen Erdreich bewegt, um eine Anlage zu kreieren, die in Teilen stark an den Platz Le Golf National bei Paris erinnert, auf dem das Euro-Team 2018 den Ryder Cup geholt hat. Neben dem spektakulären Championship- Platz (Par 72, 6.775 Meter von ganz hinten) mit zahlreichen Teichen und Bachläufen ist noch ein 9-Löcher-Kurs (ein Par 5, ein Par 4, sieben Par 3) entstanden, der in Design und Pflegezustand dem großen Bruder nicht nachsteht. Einziger Unterschied: Statt der meisterlichen „11 Füße“ auf dem Stimpmeter, also sehr schnellen Grüns, wird der „Kleine“ bei deutlich leichter zu spielenden 9 Feet gehalten. Also: Wer nach Kerteminde reist, sollte in jedem Fall genügend Zeit und Kondition für alle 27 Bahnen mitbringen.

Für einen Moment innehalten sollte man auf oder noch besser hinter dem 13. Grün. Hier befindet man sich auf dem höchsten Punkt der Anlage und hat einen grandiosen Panoramablick bis zur berühmten Storebaelt-Brücke, die sich 18 Kilometer lang über den Großen Belt erstreckt.

Hier befindet man sich auf dem höchsten Punkt der Anlage und hat einen grandiosen Panoramablick bis zur berühmten Storebaelt-Brücke, die sich 18 Kilometer lang über den Großen Belt erstreckt.

Zum Resort gehören noch ein ultraluxuriöses 5-Sterne-Plus-Spa auf 4.500 Quadratmetern, 15 spektakuläre Hotelzimmer, die rund um den Golfplatz in künstliche Dünen eingelassen wurden, sowie ein Clubhaus, das in Punkto Größe und Ambiente ebenfalls zu den besten in ganz Europa gehört.

Noch kann man Great Northern als Geheimtipp bezeichnen, aber es scheint nur noch eine Frage der Zeit (und sinkender Reisebeschränkungen in Corona-Zeiten) zu sein, bis der „Spielplatz“ der Lego- Erben wieder ins internationale Rampenlicht rückt. Dazu könnten auch die European Tour und der Ryder Cup beitragen. „Wir haben nahezu alle Zutaten für derartige Veranstaltungen“, weiß Great Northern- Sales Director Morten Möller, „also kann das irgendwann Thema werden. Konkrete Pläne aber gibt es nicht.“

Da ist der schwedische Unternehmer und Multi-Millionär Björn Öras (Poolia/ Zeitarbeit) schon ein gutes Stück weiter. Auf dem Stadium Course im Bro Hof Slott GC fand seit 2010 bereits fünfmal das Scandinavian Masters statt. Die Premiere des Scandinavian Mixed Tournament von Henrik Stenson und Annika Sörenstam, terminiert für den 11. bis 14. Juni, ist der Corona-Krise zum Opfer gefallen und ins nächste Jahr verschoben. Die Bewerbung für den Ryder Cup 2018 scheiterte an der mangelnden Unterstützung der Politik, der Solheim Cup 2019 ging ans schottische Gleneagles. Eine erneute Bro Hof Slott- Bewerbung - zumindest für den Solheim Cup - ist sehr wahrscheinlich.

Verdient hätte es die Anlage allemal. Beim Bau wurde wirklich alles dem Wunsch, eine international herausragende Turnieranlage zu kreieren, untergeordnet. So umging Öras die 100 Meter-Schutzzonen- Regel zwischen Golfplatz und Mälaren-Ufer, indem er zusätzliches Land ankaufte. Für die wenigen Hektar, die die Architekten Trent Jones und Bruce Chambers für die Ufer-Bahnen 14, 15 und 16 benötigten, ließ Öras eine 20 Mal so große Ausgleichsfläche anlegen.

Selbst für die Pros zu lang

Insgesamt wurden für den Stadium Course 850.000 Kubikmeter Erde bewegt. Von den hintersten Tees misst der Platz 7.365 Meter. Das will oder sollte sich aber niemand antun. Selbst die Longhitter von der European Tour nicht. „Einige Löcher willst du einfach nicht von hinten spielen“, gesteht der schwedische Tour-Pro Pelle Edberg.

Gut, dass der Stadium Course seit knapp zehn Jahren einen „kleinen“ Bruder hat. Der Castle Course im Inland-Links-Style misst von den normalen Herren-Abschlägen 5.647 Meter und bietet neben einem hervorragenden Layout viel Spielspaß.

Beide Plätze ergänzen sich also prächtig und laden geradezu ein für ein verlängertes Wochenende mit Sightseeing in Stockholm. Wenn wir denn wieder dürfen …

WEITERE INFORMATIONEN ZU REISEN NACH DÄNEMARK UND SCHWEDEN

Anreise: Von Hamburg sind es mit dem Auto drei Stunden bis nach Great Northern auf Fünen. Lübker erreicht man von Hamburg aus in knapp vier Stunden. Für einen Trip nach Bro Hof sollte man nach Stockholm fliegen. Von der Innenstadt sind es knapp 45 Autominuten bis zur Golfanlage. Aktueller Corona-Hinweis (Stand Mitte Mai): Die Golfplätze in Dänemark sind offen, die Grenzübergänge aber bleiben vorerst geschlossen. In Schweden sind die Golfplätze offen, an den Grenzen werden Gesundheits-Checks durchgeführt. Aktuelle Infos unter auswaertiges-amt.de Unterkünfte: Konkrete Informationen finden Sie in den grünen Infokästen der Golfclubs. Außerdem gibt es in Dänemark und Schweden ein großes B&B-Angebot, das online gebucht werden kann. Beste Reisezeit: Bislang war der Hochsommer ein Geheimtipp für Skandinavien, weil zahlreiche Dänen und Schweden in dieser Zeit selber im Ausland Urlaub machen. Entsprechend leer waren die Golfplätze und attraktiv die Greenfee-Angebote. In Corona-Zeiten dürfte sich das ändern, wenn Schweden und Dänen in diesem Sommer zu Hause bleiben.

Umfangreiche Informationen zu Reisen nach Dänemark finden Sie im Internet unter visitdenmark.de. Schweden informiert unter visitsweden.de.


FOTOS: ARCHIV