Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Datengetriebene Analyse von Änderungen in Produktionssystemen


Digital Manufacturing - epaper ⋅ Ausgabe 5/2021 vom 07.09.2021

Aktuelle Marktentwicklungen zeigen verkürzte Produktions-, Produktlebens- und Innovationszyklen auf, welche durch verstärkten Kundenfokus, wachsenden Konkurrenzdruck und steigende Digitalisierung getrieben werden. Vor allem die Geschwindigkeit des technischen Fortschrittes und zusammenhängende Innovationen erzeugen eine vermehrte Anzahl an möglichen Änderungen und resultierenden Produktionsstörungen. Unverändertes Ziel produzierender Unternehmen ist die Gewinnmaximierung. Dafür ist die Auftragsabwicklung daran ausgerichtet, die Kundenbedürfnisse durch das gewünschte Produkt in der gewünschten Menge und Qualität zum gewünschten Zeitpunkt am gewünschten Ort zu erfüllen.

Die Effizienz der zugehörigen Prozesse ist dementsprechend maßgeblich für die Wirtschaftlichkeit jedes Unternehmens. Zum erfolgreichen Bestehen im Spannungsfeld zwischen stabiler Produktion und konstantem Wandel müssen Anforderungen ...

Artikelbild für den Artikel "Datengetriebene Analyse von Änderungen in Produktionssystemen" aus der Ausgabe 5/2021 von Digital Manufacturing. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Digital Manufacturing, Ausgabe 5/2021

Ausschnitt aus dem Wirknetzwerk: Auftragsabwicklungsprozess mit Ursache-Wirkungs- Beziehungen.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 13,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Digital Manufacturing. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Weniger Hemmnisse bei der Digitalisierung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Weniger Hemmnisse bei der Digitalisierung
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Autonome Roboter im Visier. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Autonome Roboter im Visier
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Fertigungs-Simulation mit Konfiguration kombiniert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fertigungs-Simulation mit Konfiguration kombiniert
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Cobots für die High-Mix-Low-Volume-Produktion. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Cobots für die High-Mix-Low-Volume-Produktion
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Schluss mit der Zettelwirtschaft im Lager. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schluss mit der Zettelwirtschaft im Lager
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Plattform für die gesamte Wertschöpfungskette. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Plattform für die gesamte Wertschöpfungskette
Vorheriger Artikel
Schluss mit der Zettelwirtschaft im Lager
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Plattform für die gesamte Wertschöpfungskette
aus dieser Ausgabe

... mit Neuerungsgrad agil und flexibel gehandhabt werden. Jedoch fehlt es an einem Standard zur systematischen und zukunftsfähigen Umsetzung in der Praxis.

Erfahrungsgemäß fällt die Lokalisierung einer Änderung auf Prozessebene in der praktischen Anwendung leichter. Für die Transformation in die Systemwelt kann die Verknüpfung der Prozess- und IT-Referenzsichten genutzt werden. Die Auswirkungen der Änderungen in einem Prozess können somit einfach durch Input-/Output-Beziehungen nachvollzogen werden. Die Auswirkungen lassen sich klassisch gemäß des Ursache- Wirkungs-Prinzip entlang des gesamten Netzwerks verfolgen. Diese Ursache-Wirkungs-Beziehungen lassen sich über ein Analysemodell genauer betrachten und auswerten. Dem Anwender wird somit eine transparente und einfach zu verstehende Darstellung der Änderungsauswirkung gegeben.

Fundierte Grundlage zur Bewertung auf Managementebene

Die Ursache-Wirkung-Beziehungen der Änderungen ermöglichen den Übertrag zu Kennzahlen. Die Bewertung von Änderungen basiert auf der Abschätzung von Zielgrößen, welche messbar sein müssen. Die genaue Zuordnung resultiert aus den eingehenden und ausgehenden Informationen der Prozesse, deren Datenströme als Bestandteil von Kennzahlen aufgefasst werden können. Dadurch sind datengetriebene Ist-Soll- Vergleiche möglich. Die Veränderung einer Kennzahl ist hinsichtlich der damit verbundenen Entwicklung einschätzbar.

UM DER VIELZAHL AN EINGEHENDEN ÄNDERUNGSANTRÄGEN NACHZUKOM- MEN, IST IN DER PRODUKTION EIN EFFIZIENTES ÄNDERUNGSMANAGE-MENT MIT EINER GEEIGNETEN AUS-WAHL AN UMSETZBAREN ÄNDERUN-GEN NOTWENDIG.

Als praktisches Beispiel soll die Erhöhung der Kennzahl Durchlaufzeit dienen. In einem Großteil produzierender Unternehmen ist eine Erhöhung der Durchlaufzeit negativ einzuschätzen und kann weitere negative Auswirkungen auf unternehmerische Zielgrößen wie Kosten oder Liefertermintreue haben.

Zur Reduzierung der Komplexität und Informationsflut erfolgt eine Verdichtung und Selektion der Kennzahlen. Die Verdichtung entspricht hierbei einer Zusammenfassung von Kennzahlen bis zu einem komprimierten Aussagegehalt. Die Selektion umfasst eine begrenzende Auswahl an relevanten Kennzahlen. Eine Gewichtung der finalen, betroffenen Kennzahlen wird an unternehmensspezifischen Kriterien ausgerichtet. Kennzahlen bilden damit die seitens der Entscheider benötigten Informationen und ermöglichen eine Bewertung auf Managementebene.

Automatisierung der Prozesse

Das Ausmaß an Änderungen wird in den nächsten Jahren auf einem hohen Niveau bleiben oder sogar noch weiter ansteigen. Mit dem vorgestellten Ansatz wird die kontinuierliche Optimierung der Produktion bei Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit sowie Erfüllung der Anforderungen der Digitalisierung in Unternehmen möglich. Ein standardisierter, datengetriebener Änderungsprozess bildet das Fundament in Richtung Automatisierung des Prozessablaufes. Eine Vision dazu ist, dass ein Änderungsbedarf bereits digital erkannt und in einem Änderungsantrag objektiv charakterisiert wird. Davon ausgehend werden die Auswirkungen gemäß dem erläuterten Konzept bewertet, geordnet und für das Management nutzbar aufbereitet.

Die Nutzung einer neutralen Referenz auf Prozess- und IT-Ebene befähigt die Unternehmen, ihre Daten weiterführend zu nutzen. Die aktuellen Trends der Industrie machen eine Weiterentwicklung in diesem Bereich unumgänglich. Das notwendige Handwerkszeug und die notwendige Datenbasis ist bei den meisten Unternehmen bereits vorhanden und muss nur sinnvoll miteinander verbunden werden. Nur so lassen sich Potenziale von Änderungen erkennen, umsetzen und das Unternehmen weiterhin zu einem wirtschaftlichen Erfolg führen.

SG

ANDREAS KÜLSCHBACH M.SC. ist Gruppenleiter Produktionsplanung im Produktionsmanagement;

KEIRA ROMAUS M.SC. ist Projektmanagerin Produktionsplanung im Produktionsmanagement, beide FIR e.V. an der RWTH Aachen.