Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

DAUERTEST: Ready for the Adventure


Camper Vans - epaper ⋅ Ausgabe 2/2021 vom 19.02.2021

Eigentlich ein normaler Kastenwagen – und doch ein bisschen cooler. Der Sunlight Adventure Edition wird uns keine neuen Erkenntnisse in Bezug auf Campervans bringen, ist jedoch das perfekte Mobil, um aktiv unterwegs zu sein. Deshalb ab jetzt im Dauertest, um zu sehen, wie sich der Einsteiger langfristig schlägt!


Artikelbild für den Artikel "DAUERTEST: Ready for the Adventure" aus der Ausgabe 2/2021 von Camper Vans. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Camper Vans, Ausgabe 2/2021

Der Wohnraum ist identisch mit dem Cliff 600, nur die Betten sind längs statt quer. Isofix auf der Rückbank gibt es serienmäßig. Gut für Familien.


Der Sunlight ist wendig genug, um abseits der Wege unterwegs zu sein.


Die Küche bietet viel Platz zum Arbeiten und Abstellen. Der ausklappbare Tisch im ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Camper Vans. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Wieder raus!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wieder raus!
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von AN DIE REDAKTION: Leser-briefe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AN DIE REDAKTION: Leser-briefe
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von NEUHEITEN UND NEUIGKEITEN: Alternativ-Programm. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEUHEITEN UND NEUIGKEITEN: Alternativ-Programm
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von TEST: Dinner für 2. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TEST: Dinner für 2
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Van 550: Verschärft & verlängert. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Van 550: Verschärft & verlängert
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Boxlife 600 DQ: Zu schnell vorbei. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Boxlife 600 DQ: Zu schnell vorbei
Vorheriger Artikel
TEST: DAS FLAGGSCHIFF VON PÖ
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel ANGECAMPT: Frischer Wind
aus dieser Ausgabe

... Essbereich ist auch Teil des Pakets. Die Touch-Bedienung des 84-Liter-Kompressor-Kühlschranks hakt ein bisschen.


„Leider hat der Adventure Edition nicht viel vom Adventure Van geerbt. Allrad wäre cool.“


Sunlight „Freedom is my life“ – kein anderer Hersteller schafft es, das Thema Camper so cool zu präsentieren wie der Hersteller aus dem Allgäu. Auch wenn der Hersteller alle Gattungen – vom Alkoven, Integrierten und Teilintegrierten – im Programm hat, sind es schon die Campervans, die viel zum Image der coolen Marke für junge, aktive Leute beitragen. Dabei, muss man einfach sagen, ist es nur cleveres, gutes Marketing, das Stefan Riedlinger und sein gesamtes Team da abliefern. Und das Schöne ist, es ist alles echt. Den Sunlight Lifestyle lebt das ganze Team – und natürlich die Adventure Crew, die Markenbotschafter, die alle in irgendwelchen Trendsportarten die Mediakanäle mit viel Sunlight gebrandeten Content füllen. Um zu sehen, was hinter der Fassade steckt, haben wir uns einen Cliff 640 Adventure Edition für unsere Abenteuer 2021 ausgesucht. 640 deshalb, weil Einzel-Längsbetten normalerweise nicht nur größer sind, sondern weil man relativ einfach ein oder zwei Bikes ins Fahrzeug laden kann, man also mehr Stauraum hat.

Der Stauraum funktioniert wirklich, auch wenn unser Edition schon einen nachgerüsteten Fahrradträger an der Hecktür hat. Das Rad passt sehr gut rein und der extra dafür vorgesehene Ausschnitt in der Schottwand ist ganz praktisch, wenn auch nur für ein Rad. Die langen Langlaufski passen dank des Ausschnitts übrigens auch wunderbar in den Stauraum.

Ein bisschen enttäuscht der Blick auf die Daten der Heckbetten: 1,91 mal 0,74 und 1,82 mal 0,85 Meter sind jetzt nicht so die erwarteten Längen in einem 6,36-Meter-Kastenwagen. Beim Nachmessen kann man zumindest bei der Breite der einzelnen Liegeflächen je sechs Zentimeter dazurechnen, die Länge bleibt aber gleich. Wem das zu wenig ist, wobei größer als 1,90 Meter sollte man bei exakt dieser Innenhöhe auch nicht sein, der kann natürlich für 299 Euro den Umbausatz zum Quer-bett im Heck wählen. Dann gibt es eine Liegewiese von 1,97 mal 1,91/1,82 Meter. Das reicht dann für die junge sportliche Familie mit einem Kind. Bis zum zweiten oder bis das erste Kind zu groß wird. Dann gibt es den Umbausatz für das Gästebett quer im Wohnbereich für ebenfalls 299 Euro.

Mit dem kleinen Tritt kommt man einfacher an die hinteren Oberschränke. Die Bettenmaße sind okay, aber nicht überragend. Wie sie sich auf Dauer in der Praxis schlagen, werden wir herausfinden.


Einer der Hauptgründe für und der große Vorteil am 640er: Platz fürs Bike und trotzdem noch ein Bett zum Schlafen – zumindest für eine Person, die nicht zu groß ist.


Das Bad ist groß genug. Duschpaket, Fenster und Handtuchtrockner sind Teil der Edition. Wird noch ausgiebig getestet.


An Ablagen mangelt es jedenfalls nicht. Es gäbe allerdings auch Einsparpotenzial zugunsten der Bettenmaße.


„Der Preis lässt Spielraum für Optimierungen. Mal sehen, was man braucht und was nicht.“


Das war es dann schon mit Extras, denn die Adventure Edition hat zum 640er-Basis-Preis von 45.199 Euro bereits Extras im Wert von über 6.000 Euro inkludiert. Die Basis hat den 120-PS-Motor mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Die Außenfarbe ist Schwarz-Metallic mit lackiertem Stoßfänger, das Light-Chassis ist auf 3,5 Tonnen aufgelastet, es gibt die Fiat 16-Zoll-Alufelgen, den 90-Liter-Dieseltank, eine Markise, die Wohnwelt Adventure Edition, Abklebung in Schwarz-Matt, ein Multimedia-Paket mit DAB und Rückfahrkamera, die große Dachhaube über der Sitzgruppe, die Duschausstattung mit ausziehbarem Brausekopf und Duschvorhang, das Fenster im Bad, leider kein Remis, sondern nur die Fahrerhausverdunklung aus Stoff, Fliegengittertüre, die manuelle Klimaanlage, den Beifahrer-Airbag, elektrisch einstellbare und beheizbare Außenspiegel, Tempomat, Sitze mit Armlehnen, Leder-Lenkrad und -Schaltknauf und das LED-Tagfahrlicht.

Mehr braucht man eigentlich nicht und weniger ist spätestens beim Wiederverkauf hinderlich. Beim Testwagen gab es natürlich auch die 160-PS-Ausführung und das fast schon obligatorische 9-Gang-Automatikgetriebe obendrauf. Da wollen wir uns aber nicht beschweren, lieber testen, wie gut die Kombi funktioniert.

Dauertest: Essen und die Natur genießen. In der Einstiegsklasse leider Standard: vorgehängte Fenster und schlecht gedichtete Toilettenschächte. Mal schauen, was wir verbessern können.


TECHNISCHE DATEN

Basisfahrzeug: Fiat Ducato 120 Multijet, Vierzylinder-Turbodiesel mit AdBlue und SCR-Katalysator. Hubraum 2.287 cm³, Leistung 88 kW/120 PS bei 3.600/min, Drehmoment 320 Nm bei 1.400/min. 6-Gang-Schaltgetriebe, Frontantrieb. Euro 6d-TEMP.
Maße und Massen: (L x B x H) 636 x 205 x 265 cm, Radstand: 404 cm. Masse im fahrbereiten Zustand: 2.790 kg, zulässige Gesamtmasse: 3.500 kg
Aufbau: Stahlblechkarosserie mit Hochdach, Ausstellfenster doppelt verglast mit Fliegenschutz und Verdunklungsrollo. Isolierung Dach/ Wände 20, Boden 35 mm.
Bett: Heck-Längsbetten 191 x 74/182 x 85 cm
Füllmengen: Frisch-/Abwasser: 100 l innen liegend/90 l außen isoliert, Gas: 2x 11 kg, Diesel 75 l, AdBlue 19 l
Sonderausstattung: Motor 160 PS, 9-Gang-Automatik, Querbett.
Testverbrauch: 10,2 l/100 km
Grundpreis: 45.199 €
Testwagen: 51.646 €
www.sunlight.de


Fotos von Andreas Güldenfuß