Lesezeit ca. 3 Min.

Den Frühling ohne Pollenallergie genießen


Logo von Neue Welt
Neue Welt - epaper ⋅ Ausgabe 9/2022 vom 23.02.2022

Jetzt schon mit der Therapie starten

Kaum Schnee, nur wenige Frosttage – der Klimawandel lässt Birken, Hasel und Erlen immer früher blühen. Schlechte Nachrichten für alle mit Pollen- oder Gräserallergie: Ihr fehlgeleitetes Immunsystem muss ohne Erholungspause mit freigesetzten Botenstoffen gegen eigentlich harmlose Eindringlinge wie Baumpollen kämpfen. „Vor allem der Botenstoff Histamin ist dafür verantwortlich, dass es bei Heuschnupfen zu Rötungen und Schwellungen kommt“, erklärt Heilpraktikerin und Pflanzenexpertin Aruna M. Siewert (siehe Buch-Tipp).

► Histamin ist der Übeltäter bei Allergien

„Histamin macht die Blutgefäße durchlässiger, führt häufig zu Entzündungsreaktionen. Dabei können sich oft auch Quaddeln bilden oder es kann sich ein Juckreiz entwickeln.“ Außerdem zieht Histamin bestimmte Anteile der ...

Artikelbild für den Artikel "Den Frühling ohne Pollenallergie genießen" aus der Ausgabe 9/2022 von Neue Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Neue Welt. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Liebe Leserinnen, liben Leser !. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen, liben Leser !
Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Ihr enges Band kann nichts zerstören. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ihr enges Band kann nichts zerstören
Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Blitzlichter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blitzlichter
Titelbild der Ausgabe 9/2022 von Sie kauft ihren Sohn frei. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sie kauft ihren Sohn frei
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Fabelhafte Frikadellen
Vorheriger Artikel
Fabelhafte Frikadellen
Tipps für den schwachen Kreislauf
Nächster Artikel
Tipps für den schwachen Kreislauf
Mehr Lesetipps

„Histamin macht die Blutgefäße durchlässiger, führt häufig zu Entzündungsreaktionen. Dabei können sich oft auch Quaddeln bilden oder es kann sich ein Juckreiz entwickeln.“ Außerdem zieht Histamin bestimmte Anteile der Muskulatur verstärkt zusammen. „Das kann vor allem in den Atemwegen oder im Verdauungstrakt zu Beschwerden führen.“

Die Auslöser: Pollen, Tierhaare, Hausstaub, Schimmel, Nahrungsmittel.

Die Heilpflanzen: Brennnessel als Tee oder frisch als Salatzutat. Eukalyptus.

Das Heilrezept: Bei einer Allergie ist Eukalyptus am besten als ätherisches Öl (Apotheke) einzusetzen. Dafür bis zu 5 Tropfen in einen Verdampfer geben. Alternativ können Sie die 5 Tropfen auch in eine Schüssel mit heißem Wasser geben und mit einem Handtuch über Ihrem Kopf den Dampf einatmen. Am besten, Sie legen gleich einige Taschentücher daneben, Sie werden sie brauchen. Vorsicht beim Inhalieren, damit Sie sich nicht verbrühen.

Extra-Tipp: Eukalyptus wirkt schleimhautabschwellend. Allerdings kann es selbst auch Allergien auslösen, außerdem kann es zu Übelkeit, Erbrechen und Durchfall kommen. Testen Sie das Öl deshalb vorsichtig und übertreiben Sie es mit der Anwendung nicht.

Symptom: Das Atmen fällt schwer

Die Auslöser: Pollen, Tierhaare, Hausstaub, Schimmel, Nahrungsmittel, Duftstoffe.

Die Heilpflanzen: Süßholz als Tee (maximal 4 Wochen), Weihrauch als Kapseln, Tee aus Spitzwegerich, Lungenkraut und etwas Thymian, Quendel oder Rosmarin.

Das Heilrezept: Süßholz gibt es als Wurzel geschnitten oder pulverisiert und als Tee oder als Flüssigextrakt.

Extra-Tipps: Bei längerem oder übermäßigem Lakritzverzehr (Süßholz) kann es zu Allergien kommen, zu Bluthochdruck, Kaliumverlust und Ödemen. Daher maximal vier Wochen am Stück anwenden und Dosierungsempfehlung des Apothekers beachten. Der Kutschersitz erleichtert das Atmen. Setzen Sie sich nach vorn gebeugt auf einen Stuhl und stützen Sie die Ellenbogen auf die Knie. Atmen Sie ruhig und tief. Übrigens: Auch im Yoga gibt es hilfreiche Atemtechniken.

Symptom: Die Haut rötet sich

Die Auslöser: Medikamente, Nahrungsmittel, Lebensmittelzusatzstoffe, Insektengifte, Kosmetika, Waschmittelzusatzstoffe; bei Schuppenflechte, Nesselsucht.

Die Heilpflanzen: Aloe (Gel, Creme, unbedingt Produkte aus biologischem Anbau verwenden.). Hautpflegeprodukte mit Hafer oder Hamamelis (Zaubernuss).

Das Heilrezept: Badesud aus Hafer­ stroh: 2 Handvoll Haferstroh (aus der Apotheke) 10 Minuten lang in 1 Liter Wasser köcheln (Stroh bereits dem kalten Wasser zugeben), abseihen und einem nicht zu warmen Bad zugeben. 10–20 Minuten baden.

Extra-Tipp: Verzichten Sie auf parfümierte Seifen und Zusätze. Als Anhaltspunkt gilt: Je mehr eine Seife schäumt, desto mehr trocknet sie die Haut aus.

Symptom: Die Augen jucken

Die Auslöser: Pollen, Tierhaare, Hausstaub, Schimmel.

Die Heilpflanze: Augentrost als Augenbad, Spülung oder Umschlag, auch als Augentropfen 

Das Heilrezept: Für eine Augentrost-Kompresse wird ein Teelöffel getrocknetes, zerkleinertes Augentrost-Kraut mit 150 bis 200 ml kochend heißem Wasser überbrüht. Abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Dann abseihen und den Augentrost-Teeaufguss abkühlen lassen. Anschließend einen Wattepad darin tränken und diesen für einige Minuten auf die Augen auflegen

Extra-Tipp: Nutzen Sie in der Zeit, in der Sie vermehrt Allergenen ausgesetzt sind, lieber eine Brille statt Kontaktlinsen. Um die Augen möglichst gut abzuschirmen, ein Modell wählen, das nah am Gesicht liegt, leicht gewölbte Gläser hat und breite Bügel. Wenn das nicht möglich ist, sollten Träger weicher Kontaktlinsen in der Allergiezeit eher auf Tageslinsen zurückgreifen. Alles, was sich tagsüber auf den Linsen abgelagert hat, wird dann abends entsorgt.

BUCH-TIPP für Sie

„Natürliche Anti-Allergika“ von Aruna M. Siewert bietet viele hilfreiche Tipps und Fakten sowie ein Basis-Programm, das allen in jedem Fall Erleichterung bringt. (GU, 14,99 Euro)