Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

Der Adventsschmuck


Logo von Echo der Frau
Echo der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 48/2022 vom 23.11.2022

MEIN RATE-KRIMI ?

Kommissar Haller

Artikelbild für den Artikel "Der Adventsschmuck" aus der Ausgabe 48/2022 von Echo der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Echo der Frau, Ausgabe 48/2022

Bitte helfen Sie mir, den Täter zu finden!

Schnell, komm ganz schnell rüber, es passiert gerade etwas Furchtbares!“, schrie die Nachbarin Zara aus Hallers Mobiltelefon und auch am abendlichen Esstisch der Hallers passierte in diesem Moment etwas Schreckliches. Dem Hauptkommissar fiel vor Schreck zuerst das Messer aus der rechten und zu allem Unglück auch noch das Telefon aus der linken Hand. Bettina Haller riss die Augen auf, als das eine Gerät auf den Teller und das andere auf den Boden schlug. Und sie schüttelte den Kopf, als ihr Mann aufsprang, mit der Eleganz eines Plüschbären die Hindernisstrecke zwischen Tisch und Tür überwand und in Jogginghose und Nikolaus-Pantöffelchen in den Flur stürzte. Zara wartete zu ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,19€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Echo der Frau. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 48/2022 von EINE LIEBE für die Ewigkeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EINE LIEBE für die Ewigkeit
Titelbild der Ausgabe 48/2022 von Heimliche Hochzeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heimliche Hochzeit
Titelbild der Ausgabe 48/2022 von Sie verlassen Schweden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sie verlassen Schweden!
Titelbild der Ausgabe 48/2022 von KRÖNUNG noch in diesem Jahr?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KRÖNUNG noch in diesem Jahr?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
So funktioniert der Hausnotruf
Vorheriger Artikel
So funktioniert der Hausnotruf
SUPER RATESPASS
Nächster Artikel
SUPER RATESPASS
Mehr Lesetipps

... Hallers Verwunderung an der Haustür ihres Hauses. Nicht verletzt, nicht desorientiert, nicht einmal unfrisiert oder ungeschminkt. Und vollständig bekleidet. Bevor der mit Taschenlampe und Dienstwaffe sowie Lesebrille im schwindenden Haupthaar auf alle entsetzlichen Eventualitäten vorbereitete Kommissar um Aufklärung bitten konnte, zog ihn die Nachbarin durch das gesamte Erdgeschoss bis zum Wohnzimmerfenster mit Blick auf das Nachbarhaus, vor dem sich in der Dunkelheit zwei junge Frauen stritten.

„Betrachten wir nur die Frauen seltsamen in dieser Familie.“

Die Nachbarin deutete auf die beiden. „Es ist ein schöner Brauch in dieser Familie: In dem Jahr, in dem die älteste Tochter achtzehn Jahre alt wird, vererbt die Mutter dieser Tochter am ersten Advent eine goldene Halskette von achtzehn Karat mit einem goldenen Anhänger in der Form einer Kerze daran. Urgroßmutter Thea hat diesen Brauch vor vielen Jahren eingeführt. Eigentlich wissen nur die Vererberinnen, dass sie diese Kette hatten oder gerade haben, und natürlich die jeweilige Erbin. Ein schlechter Brauch bei denen ist es allerdings, dass man uneigentlich sehr schnell sehr gemein und sehr laut wird, wie du hörst. Ich habe dich angerufen, weil ich Angst habe, dass in ein paar Minuten eine von den jungen Damen, die sich dort wegen der Kette in den langen Haaren liegen, blutend zu Boden geht. Eine von denen hat nämlich die Kette bekommen!“ Haller, der zwar einen Streit, aber keine Notwendigkeit eines polizeilichen Eingreifens sah, zuckte mit den Schultern und stopfte sich Taschenlampe und Dienstwaffe in die Hosentaschen. „Es ist doch besser, wenn sie ihre Meinungsverschiedenheiten vor Weihnachten und nicht an Weihnachten austragen, findest du nicht? Die jungen Leute heute sind eben temperamentvoller als wir alten früher, als wir noch jung waren!“ Zara stemmte ihre Hände in die Hüften, streckte die Hand aus und funkelte Haller an. „Du gehst da jetzt rüber und schlichtest! Sonst rufe ich wirklich die Polizei!“ Kopfschüttelnd fügte sich der Kommissar in sein Schicksal, das ihm kein köstliches Essen mit seiner Frau in der Wärme, sondern eine fragwürdige Aktion in der Kälte bescherte, und trottete widerwillig nach nebenan. Auf dem beschriebenen Weg, also um die Hausecke, an der Hecke vorbei, die Schaukel links liegen lassend, zwischen Regentonne und Komposthaufen hindurch, halb über einen Bretterstapel zu einem Loch im Zaun neben einem Gebüsch. Als er auf das Nachbargrundstück trat, waren die beiden Frauen weg. Aber etwas anderes war da, etwas Dünnes an seinem Hals. Vollauf damit beschäftigt, mit seinen Händen irgendwo Halt zu finden und nicht zu fallen, während ihn jemand mit dem dünnen Ding, vielleicht gar der erwähnten Kette, zu erdrosseln versuchte, vergaß Haller völlig, sich mit diesen Händen gegen den Angriff zu wehren. Irgendwann wurde sein Kopf nach hinten gerissen, sodass er doch das Gleichgewicht verlor und nach hinten taumelte, wo der harte Boden auf ihn wartete …

Eine von den beiden hat dich mit der gerade geerbten Kette attackiert, weil sie dich für einen Einbrecher hielt“, stellte Zara später fest und legte Haller vorsichtig eine kühlende Kompresse um den noch immer heißen Hals. „Wir müssen nun herausfinden, welche es war, denn ich konnte euch nicht sehen!“ Sie räusperte sich. „Betrachten wir nur die Frauen in dieser seltsamen Familie. Thea hat zwei Töchter, Franka und Helen, Helen ist die jüngere. Die Töchter von Helen heißen in der Reihenfolge ihrer Geburt Julia, Ira und Kara, die von Franka in der umgekehrten Reihenfolge Lotta und Nele. Lotta, Julia und Kara haben jede nur eine Tochter, Selma, Emy und Hazel, Nele und Ira jeweils zwei, Lara und Lissy bei Nele sowie Tyra und Aline bei Ira. Lara und Aline sind die jeweils jüngeren Schwestern. Und die beiden Streitenden vorhin waren Tyra und Lissy …!“

Können Sie Haller helfen? Wissen Sie, wer die Täterin war?

ENDE

Die Auflösung finden Sie auf S. 50

Fotos: Panthermedia, pixabay