Lesezeit ca. 3 Min.

Der Cilento – ankommen & staunen


Logo von Funk Uhr
Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 21/2022 vom 20.05.2022

Reise

Was gilt gerade?

Testpflicht? Impfnachweis?

Maskenpflicht? Die Corona-Regeln werden immer mehr gelockert. Bitte informieren Sie sich trotzdem vor Ihrer Reise zu den aktuellen Bestimmungen unter www.adac.de/news/ coronavirus/

Artikelbild für den Artikel "Der Cilento – ankommen & staunen" aus der Ausgabe 21/2022 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 21/2022

PURES BADE-GLÜCK Am Fuß von Castellabate liegt der Fischerort Santa Maria mit seinen herrlichen Sandstränden und Buchten

Buchten mit kristallklarem Wasser, ursprüngliche Natur mit tosenden Wasserfällen, verwinkelte Dörfer, in denen die Uhren noch ein bisschen wie früher ticken – der Cilento, unterhalb der bekannten Amalfiküste, ist eine noch unbekannte Region Süditaliens. Auf einer Klippe sitzen und beim Blick aufs schillernde Blau des Tyrrhenischen Meeres die Zeit vergessen, auf uralten Pfaden durchsBergland wandern: Mare e Monti, das Meer und die Berge - hier kommen sie sich ganz nahe und zeigen ein Italien, das be rührender kaum sein könnte. Im Cilento kommt man an und aus dem Staunen nicht mehr ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 21/2022 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 21/2022 von Verliebt in Pfingstrosen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verliebt in Pfingstrosen
Titelbild der Ausgabe 21/2022 von KONKURRENZ für Floris „Traumschiff “. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KONKURRENZ für Floris „Traumschiff “
Titelbild der Ausgabe 21/2022 von Mit Philipp Lahm zu einem gesunden Lebensstil finden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Philipp Lahm zu einem gesunden Lebensstil finden
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
So bringen Sie Ihren Garten zum Summen
Vorheriger Artikel
So bringen Sie Ihren Garten zum Summen
Das Gesundgeheimnis der Erdbeere
Nächster Artikel
Das Gesundgeheimnis der Erdbeere
Mehr Lesetipps

... heraus. Ein durch und durch sinnli ches Reisevergnügen!

Von der göttlichen Antike zu traumhaften Stränden

Wer aus Richtung Neapel anreist, erreicht mit Paestum das Tor zum Cilento. Der Ort ist zugleich einer der drei Welterbestätten des Cilento, neben Elea-Velia und der Kar tause von Padula. Die antiken Bauten Paestums stammen aus der griechischen Epoche. Damals hieß die Stadt Posidonia zu Ehren des Gottes Poseidon. Weithin sichtbar ragen die drei dorischen Tempel aus dem 5. und 6. Jahrhundert vor Chr. aus der Landschaft. Sie zählen zu den Best erhaltenen außerhalb Griechenlands. Wer von hier Kurs auf die nächste antike Siedlung, Elea-Velia, nimmt, dem bieten sich unterwegs reizvolle Abstecher an: etwa zum Städtchen Agropoli, mit seinen malerischen alten Gässchen, die selbst für kleine Autos zu schmal sind. Oder traumhafte Sandstrände! Besonders schön ist die Baia di Trentova. Zum breiten Sandstrand geht es mitten durch einen luftigen Hain mit Olivenbäumen und Eichen.

Orte mit rustikalem Charme und märchenhafte Natur

Eine zauberhafte Gemeinde, die viele Urlaubswünsche erfüllt und sich langsam dem Tourismus öffnet und trotzdem ihre Ursprünglichkeit bewahrt hat, ist Castellabate. Deren alter Ortskern thront knapp 300 Meter über dem Meer. Darunter und in den letzten Jahrzehnten mit dem Bergdorf zu einer Einheit verwachsen, liegt der Küstenort Santa Maria di Castellabate.

Auch hier laden lange Strände zu einer entspannten Auszeit am Meer ein. Doch es gibt noch mehr zu entdecken: Die größte Fläche des Cilento ist Teil des Nationalparks Cilento und Vallo di Diano.

Während die Küste von Stränden und steilen Klippen geprägt ist, durchziehen hier tiefe Flusstäler das bergige Landesinnere. In eine verwunschene Welt führt ein Spaziergang zu den Wasserfällen „Capelli di Venere“ nahe Casaletto Spartano.

Ein grünes Feenreich aus Farnen und mit Moos bedeckten Steinbrücken! Einer der schönsten Nationalparkorte ist sicher Pisciotta, dessen mittelalterlichen Gassen mit unzähligen Steinstufen gepf lastert sind.

Doch so schief und krumm alles hier ist, so liebevoll sind selbst kleinste Treppchen mit Blumentöpfen geschmückt. Italien ganz unverfälscht! Unser Einkehr-Tipp: das Fischrestaurant Malabar mit seinen Tischen direkt auf der alten Piazza.

Mystische Grotten und Oasen der Gastlichkeit

Weitere Standorte für Ausf lüge in den Nationalpark sind Palinuro, vor dessen Küste das Wasser in nahezu karibischen Farben leuchtet – und Marina di Camerota. Von dort sollten Sie unbedingt eine Bootsfahrt zur Baia degli Infreschi (ab 20 €/ Tag, www.coopcilentomare.com) unternehmen. Vom Wasser aus eröffnen sich einzigartige Blicke auf die geheimnisvollen Grotten und Höhlen. Wer die sportliche Variante vorzieht, nimmt den Wanderweg zur Bucht von Infreschi – begleitet vom Duft würziger Kräuter und herrlichsten Blicken aufs glitzernde Wasser. Stärken kann man sich unterwegs in der Oasi Infreschi. Dort werden im Schatten knorriger Olivenbäume kleine Gerichte mit Produkten aus eigenem Anbau aufgetischt, etwa ein Frisella-Sandwich mit frischen Tomaten und Auberginen, dazu ein kühles Nastro Azzurro Bier – so einfach und dabei so köstlich!

WAS DIE REISE KOSTET

FLÜGE: Z. B. von Köln nach Neapel ab 44,99 € (einfach), www.eurowings.com

ÜBERNACHTEN: 2 Ü/F im Il Rifugio del Contadino ab ca. 161 €/DZ, www.ilrifu giodelcontadino.it/, 1 Ü im Agriturismo Principe di Vallescura ab 80 €/DZ, www.agriturismoprincipedivallescura.it

WEITERE INFORMATIONEN

EXTRA-TIPP: Produkte kleiner Erzeuger und lokale Ferienanbieter findet man unter www.campaniatipica.de