Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Der Finanzprofi


Made in Germany - epaper ⋅ Ausgabe 1/2021 vom 04.11.2020

Thomas Kehl ist ein Zahlentyp und kennt sich in der Welt der Finanzen bestens aus. Weil ihm hier niemand etwas vormachen kann, berät er mit Leidenschaft dazu im Netz


Artikelbild für den Artikel "Der Finanzprofi" aus der Ausgabe 1/2021 von Made in Germany. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Name: Thomas Kehl Abonnenten: 472 Tsd. Branche: Finanzen Channel: YouTube Art: Videos

Artikelbild für den Artikel "Der Finanzprofi" aus der Ausgabe 1/2021 von Made in Germany. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Es gibt wohl kein Finanzthema, bei dem Thomas Kehl passen müsste. Anhand von Grafien und Skizzen macht er die oft sehr komplexen Themen für jedermann zugänglich und verständlich


Artikelbild für den Artikel "Der Finanzprofi" aus der Ausgabe 1/2021 von Made in Germany. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Wie genau funktioniert eigentlich… Bei vielen Schlagworten wissen wir eigentlich gar nicht so genau, was dahintersteckt. Thomas Kehl erklärt selbst die verschachteltsten Strukturen mit einfachen Worten


Derivate, Dividende oder ETFs: Finanzchinesisch, das viele betrifft und nur wenige verstehen. Nur gut, dass es Thomas Kehl gibt: Seit 2015 betreibt der 30-Jährige die Finanzplattform „Finanzfluss“ inklusive gleichnamigem YouTube-Kanal. In zwei Videos pro Woche geben er und sein Freund Arno Krieger Tipps zu Geldanlagen und Aktieneinstieg. Sie erklären, was sich hinter den kryptischen Begriffen der Finanzwelt verbirgt und wie man sein Geld möglichst ertragreich anlegt.

Ihre gemeinsamen Ziele: die komplexen Zusammenhänge der Finanzwelt verständlich erklären und so jeden in die Lage versetzen, die Finanzangelegenheiten in die eigenen Hände zu nehmen. Neben Werbung, die YouTube während oder vor einigen Videos platziert, finanziert sich „Finanzfluss“ durch Links, über die sich Zuschauer über Produkte anderer Anbieter informieren können.

Ein regelmäßiges Finanzmemo bietet zudem die wichtigsten Updates und neuesten Finanztipps. Und dann gibt es noch ein kostenpfli htiges Webinar für alle, die sich noch tiefer in die Welt der Finanzen einarbeiten wollen. Es sind seine Expertise und seine jungenhaft unschuldige ruhige Art, die Kehl mehr als 400.000 Abonnenten bescheren. Der studierte Betriebswirt hat eine Banklehre absolviert und als Investmentbanker gearbeitet.

Heute, fünf Jahre nachdem die beiden Freunde ihre ersten Videos in der gemeinsamen WG drehten, kann Thomas Kehl einen der größten Finanzkanäle Deutschlands sein Eigen nennen. Sein Berliner Büro zählt inzwischen zwölf Mitarbeiter, die die Videos schneiden, Animationen erstellen, die Social-Media-Kanäle betreuen und Artikel für die Website schreiben.


Fotos: Solmecke/PR (3), finanzfluss.de (3)

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Der Streitprofi. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Streitprofi
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Der Medien-Dino. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Medien-Dino
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von Glücksbringer!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Glücksbringer!
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von „MENSCHEN, DIE AUF GELDSÄCKEN HOCKEN UND NICHTS DAVON ABGEBEN, KANN ICH NICHT VERSTEHEN“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„MENSCHEN, DIE AUF GELDSÄCKEN HOCKEN UND NICHTS DAVON ABGEBEN, KANN ICH NICHT VERSTEHEN“
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von „Architektur hat schon immer verkauft!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Architektur hat schon immer verkauft!“
Titelbild der Ausgabe 1/2021 von ZUR NOT TUT’S AUCH TROCKEN BROT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZUR NOT TUT’S AUCH TROCKEN BROT
Vorheriger Artikel
Der Streitprofi
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Der Medien-Dino
aus dieser Ausgabe