Lesezeit ca. 4 Min.

Der große Fahrrad-Ratgeber


Logo von Gong
Gong - epaper ⋅ Ausgabe 19/2022 vom 06.05.2022

Neue Trends & Modelle

Artikelbild für den Artikel "Der große Fahrrad-Ratgeber" aus der Ausgabe 19/2022 von Gong. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Gong, Ausgabe 19/2022

Die Deutschen steigen immer öfter aufs Fahrrad – manche steigen sogar vom Auto aufs Rad um. Für die Gesundheit, um das Klima zu schützen, wegen der Pandemie – die Gründe sind vielfältig. Allein 2021 wurden fast fünf Millionen Räder gekauft, zwei Millionen davon E-Bikes. Statistisch gesehen hat zwar fast jeder Deutsche schon ein Fahrrad: 81 Millionen gibt es derzeit. Trotzdem werden immer mehr angeschafft, 2022 könnte erneut ein Rekordjahr werden.

Was muss man beim Kauf beachten? Zuallererst den Fahrradtyp. Wichtig ist dabei, was man damit anfangen möchte: Soll es ein Alltagsrad für die City sein? Oder ein Sportgerät fürs Wochenende? Muss es für die große Tour taugen oder nur zum Brötchenholen? Soll es ein E-Bike sein oder nicht? Tatsächlich erobern die Räder, die das Fahren per Elektromotor erleichtern (meist bis 25 km/h), den Markt im Sturm. Ihr größter Vorteil: Damit ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Gong. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 19/2022 von Norwegen TRAUMINSEL FÜR KICKER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Norwegen TRAUMINSEL FÜR KICKER
Titelbild der Ausgabe 19/2022 von Älter werden, jungbleiben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Älter werden, jungbleiben
Titelbild der Ausgabe 19/2022 von Die größte SHOW der Welt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die größte SHOW der Welt
Titelbild der Ausgabe 19/2022 von Im Tal der grauen Riesen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Tal der grauen Riesen
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Eine KLASSE für sich
Vorheriger Artikel
Eine KLASSE für sich
Ein MEISTERWERK der Natur
Nächster Artikel
Ein MEISTERWERK der Natur
Mehr Lesetipps

... lassen sich auch längere Strecken oder unangenehme Anstiege bewältigen, wenn man nicht so gut trainiert ist. Deshalb sind E-Bikes ideal für Ältere, die aktiv bleiben wollen. Aber auch für Pendler, die damit zur Arbeit radeln. Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen einige Radtypen vor, erklären, was sie können und wofür sie nicht so gut geeignet sind. Damit wird die Auswahl leichter.

MICHAEL FUCHS

MARIN Larkspur 2

KEIN E-BIKE

Retro-Rad

EINFACH & SCHÖN Früher waren alle Räder aus Stahl, weil der besser federt als Alu. Das Larkspur 2 knüpft mit seinem „Mixte“-Rahmen (so nennt sich die ungewöhnliche Form), den breiten Reifen und dem orangefarbenen Design an alte Zeiten an. Mit Scheibenbremsen vorn und hinten und der 11-Gang-Schaltung ist das komfortable Rad aber modern ausgestattet. Zudem lässt sich die Sattelstütze vom Lenker aus absenken. Das empfiehlt sich, wenn es im Gelände bergab geht. Dort kommt man mit dem Cityrad fast so gut durch wie auf der Straße. Ca. 1170 €

RETRO-RÄDER werden im Stil alter Modelle gebaut, etwa jener aus den 1970er-Jahren. Dabei geht es um Aussehen, Komfort, Fahrgefühl. Die Technik sollte allerdings auf dem neuesten Stand sein – auch der Sicherheit wegen.

COWBOY 4 ST

Urbanbike

COOL & FLOTT Der Elektroantrieb des Cowboy schaltet sich beinahe unbemerkt ein und regelt automatisch, wie stark er anschiebt. Dadurch fährt sich das Cowboy besonders angenehm und macht in der Stadt viel Spaß. Für raue Strecken sind Rad und Reifen nicht so gut geeignet, aber mal eben durch den Wald kann man schon. Vorn hat das Bike eine integrierte Halterung fürs Smartphone – ohne eine Verbindung zum Handy funktioniert das Fahrrad nicht. Dafür bekommt man dann in der App einen Tacho und ein Navigationssystem, außerdem lässt sich das Rad per GPS orten – und für 10 €/Monat gegen Diebstahl versichern. Ca. 2800 €

URBANBIKES sind besonders leicht, haben meist Riemenantrieb und keine Gangschaltung und fahren toll auf ebener Strecke. Ein E-Motor macht sie flotter, hilft am Berg aber nicht wirklich.

Blaupunkt Henri

E-Faltrad

KLEIN & WENDIG Das Henri ist mit seinem E-Motor, der das Fahren in drei Stärken unterstützt, und einer 6-Gang-Schaltung sehr agil und flott, die recht breiten 20-Zoll-Räder sorgen für guten Komfort. An Gelenken im Rahmen, der Lenkstange und den Pedalen wird es auf 80 × 60 cm zusammengeklappt. Mit 21 kg lässt es sich aber nur über kurze Strecken tragen. Die Sattelstütze könnte gern etwas länger sein, eine Akkuladung reicht für bis zu 70 km. Ca. 1500 €

FALTRÄDER lassen sich gut in Bahn oder Kofferraum mitnehmen. Ans Fahren mit kleinen Rädern muss man sich gewöhnen. Mit oder ohne Motor ist Ansichtssache.

RIESE & MÜLLER Homage

SUV-E-Bike

GROSS & KRÄFTIG Die ungewöhnliche Rahmenform des Homage hat einen guten Grund: Das Rad ist vorn und hinten voll gefedert – damit bügelt es sogar kleine Bordsteinkanten glatt. Überhaupt ist das Riese & Müller ein Komfortwunder in jedem Gelände, auch auf Holperstrecken fährt es wunderbar. Der Bosch-Motor hilft harmonisch mit. Geht es bergab, lässt sich der Sattel vom Lenker aus senken. In die Scheibenbremsen wurde (wie beim Auto) ein ABS-System integriert, ein Abus-Schloss ist dabei. Zudem lässt sich das Rad mit Bosch-Navi und sogar einem zweiten Akku aufrüsten. Ca. 6500 €

SUV-E-BIKES sind komfortabel gefedert, haben starke Motoren und fahren in jedem Gelände gut. Aber sie sind schwer und teuer.

FOCUS Atlas 6.9

Gravelbike

ÜBER STOCK & STEIN Wer will, kann fast überall am Atlas Taschen befestigen, sogar für ein Zelt sind Halterungen vorhanden – ideal für richtig lange Touren. Das Gravelbike ist auf der Straße schnell, fährt sich aber auch auf Schotterpisten oder ruppigen Geländestrecken gut. Es ist natürlich ein sportliches Rad, die stark gestreckte Sitzposition mit dem niedrigen Rennlenker muss man mögen. Neben den „nackten“ Varianten gibt es das Focus Atlas auch voll ausgestattet mit Licht und Schutzblechen. Ca. 2600 €

GRAVELBIKES sind schnelle Räder, jedoch mit breiten Reifen, die gut auf lockerem Untergrund rollen. Sie sind für den Sport gedacht.

KEIN E-BIKE

GRAVEL heißt auf Deutsch Kies oder Schotter. Gravelbikes gelten als Mischung aus Rennrad und Mountainbike

GIANT Explore E+ Pro 45 GTS

Speed-Pedelec

SICHER & SCHNELL Bis zu 45 km/h leistet der Elektromotor im Giant Unterstützung – damit kommt man auch bei langen Touren nicht ins Schwitzen. Der Rückspiegel und besonders starke Scheibenbremsen sorgen für Sicherheit, ein großer Akku für Ausdauer: Bis zu 180 km sind mit einer Ladung möglich – auf ebener Strecke. Ca. 4900 €

SPEED-PEDELECS eignen sich mit bis zu 45 km/h auch für lange Pendlerstrecken. Doch sie brauchen ein Mofakennzeichen, und man muss einen Helm tragen.

BABBOE Go-E

Lastenrad

STARK & GERÄUMIG Platz für zwei Kinder und einen (mittelgroßen) Hund bietet das Go-E, durch die Tür an der Front der Holzkiste können alle bequem einsteigen. Der Motor lässt sich in acht Stufen regeln und hilft auch mit, wenn man das Rad mal schieben muss – das ist nötig, denn das Babboe wiegt rund 70 kg. An Steigungen schwächelt es etwas, auf ebener Strecke lässt es sich gut, allerdings nicht sportlich manövrieren – aber dafür ist ein Lastenrad wie dieses ja auch nicht gedacht. Ca. 3500 €

LASTENRÄDER sind bei jungen Eltern und Hundebesitzern besonders beliebt, aber auch perfekt für den großen Einkauf. Ohne Elektroantrieb kann die Fahrt aber ziemlich anstrengend werden.

DREIRAD? Im Gegensatz zu Modellen mit zwei Rädern sind dreirädrige stabiler und sicherer – aber auch umständlicher zu fahren.