Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 40 Min.

DER GROSSE JAHRESROCKBLICK 2019: HEFTRÜCKSCHAU: RIFF-REVUE


Metal Hammer - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 11.12.2019

365 Tage, 8.760 Stunden Headbanging, zwölf METAL HAMMER-Ausgaben. Wir blicken im JAHRESROCKBLICK auf das Metal-Jahr 2019 zurück, greifen die besten Geschichten auf, feiern die jeweiligen Soundcheck-Sieger und wundern uns über manches Musikerzitat. Wie im Circle Pit gilt: Dabei sein ist alles! Auf den Folgeseiten seht ihr unsere Redakteure aus aktuellem Anlass Songs von Slayer nachstellen – ein bisschen werden wir die blutrünstigen Amis ja schon vermissen…


Artikelbild für den Artikel "DER GROSSE JAHRESROCKBLICK 2019: HEFTRÜCKSCHAU: RIFF-REVUE" aus der Ausgabe 1/2020 von Metal Hammer. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Metal Hammer, Ausgabe 1/2020

JANUAR: LEMMY IM HURENHAUS

Zu Beginn des Jahres will uns ein Mittdreißiger namens Lemmy an den Kragen. Als Entschädigung gibt es eine Vinyl-7“, die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Metal Hammer. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von NEWS: FRÜHER WAR ALLES BESSER?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: FRÜHER WAR ALLES BESSER?
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von LESERFORUM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERFORUM
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von SOCIAL MEDIA METAL: EURE MEINUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SOCIAL MEDIA METAL: EURE MEINUNG
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von PLATTENTELLER: STEFANIE STUBER MISSION IN BLACK, ENSLAVE THE CHAIN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PLATTENTELLER: STEFANIE STUBER MISSION IN BLACK, ENSLAVE THE CHAIN
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von HAUTNAH: ALESSANDRO DEL VECCHIO EDGE OF FOREVER, VOODOO CIRCLE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HAUTNAH: ALESSANDRO DEL VECCHIO EDGE OF FOREVER, VOODOO CIRCLE
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von COUCH: JÜRGEN ENGLER DIE KRUPPS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
COUCH: JÜRGEN ENGLER DIE KRUPPS
Vorheriger Artikel
COUCH: JÜRGEN ENGLER DIE KRUPPS
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DER GROSSE JAHRESROCKBLICK 2019: RAMMSTEIN: ÜBERALLEN
aus dieser Ausgabe

... Geschichte zum Motörhead-Jahr 1979 und alle Infos, wie das Idol selbst posthum noch Los Angeles rockt. Legenden sterben eben nie. Die Death-Metaller Sulphur Aeon schnappen sich den ersten Soundcheck-Sieg des jungen Jahres: „THE SCYTHE OF COSMIC CHAOS verknüpft Wut, rabenschwarze Dissonanzen, Lethargie und majestätische Lead-Gitarren.“ Noch besser haben es Judas Priest gemacht, die für FIREPOWER den „Album des Jahres“-Award 2018 zugesprochen bekommen. Das muss gefeiert werden – und zwar am Weissenhäuser Strand. Wir lassen mit euch auf dem METAL HAMMER PARADISE die Sau raus, angeln unter anderem Hammerfall, Lacuna Coil, Tiamat und Kadaver, und genießen beim „Festival With A View“ die familiäre Atmosphäre. Und Aspirin. Land unter auch im Studio! Emigrate müssen komplett von vorne beginnen und schreiben laut Aussage von Richard Z. Kruspe das bessere Album. Kein Wasserschaden, wo kein Nutzen. Legion Of The Damned spielen auf den Philippinen versehentlich in einem Hurenhaus – (p)uff. Da haben Nightwish ihr Navi eindeutig besser eingestellt. Im Tour-Bericht durch Deutschland lernen wir, dass die Band Metal-Kreuzworträtsel kreiert, Pokerwürfeln liebt und mit Goldornamenten bestickte Bodys anlegt. Wer es tragen kann. Rezizitat des Monats: „Was Venom in dieser Inkarnation vorlegen, ist eine okkulte Motörhead-Variante ohne deren Riffs, Stimme und Eier.“

FEBRUAR: JUBIL ÄEN UND DOOMIGE RÜLPSER

Analog zu den diesjährigen METAL HAMMER-Geburtstagsfeierlichkeiten darf sich auch ein Maiden-Meisterwerk über sein 35. Jubiläum freuen: In der passenden Titelretrospektive zu POWERSLAVE wird korrekt konstatiert, dass dieses Album nicht nur mit Tempo, Finesse und Musikalität begeistert, „sondern auch durch sein episches Artwork“. Gewohnt episch geben sich auch Avantasia auf ihrem neuen Album MOONGLOW, welches mit ungewöhnlichem Gastgesang von Mille Petrozza aufwartet, den wir mit seiner Band Kreator für diese Ausgabe zudem auf Tour begleitet haben. „Mille ist eine Urgewalt!“, weiß auch Tobias Sammet, der in der dazugehörigen Story ebenso noch von phallischen Magnolien vor dem Heimstudio schwärmt. Den erneuten Weg ins Studio haben auch Soilwork gefunden und werden für ihre musikalischen Mühen auf der Rechtschreibfallenscheibe VERKLIGHETEN mit ihrem vierten METAL HAMMER-Soundcheck-Sieg belohnt: „Am stärksten ist VERKLIGHETEN immer dann, wenn einehmende Melodien und finsterer Schwedentod perfekt zusammenfinden.“ Suggeriert Schwedentod zumindest wortwörtlich etwas Finales, entpuppt sich der Berlin-Bericht vom Slayer-Abschiedstournee-Konzert doch nicht als das Letzte, was live über die kalifornischen Thrash-Titanen geschrieben werden wird – zwei weitere Open Air-Konzerte von King & Co. für den Sommer sind zur Drucklegung nämlich bereits angekündigt. Rezizitat des Monats zu THE SLOW DYING OF THE GREAT BARRIER REEF von Bismuth: „Als Vulkanologin hat sie ihr Ohr am Gedärm des Planeten, was manche der zäh rülpsenden Bass-Drones von Bismuth erklären mag.“ (FT)

MÄRZ: WINTERWICHSER

Nur die Harten kommen in den gefrorenen Garten – 2019 schüttet den Fans gleich zu Beginn haufenweise Großkaliber über die schneebedeckte Matte. Da bedarf es einer maximalmetallischen Vollbedienung mit Interviews mit Overkill, In Flames, Children Of Bodom, Dream Theater und Candlemass in unserer Titel-Story. Letztere krallen sich mit THE DOOR TO DOOM auch den Soundcheck-Sieg: „Bei Candlemass steht, mehr noch als bei anderen Bands, die Komposition im Vordergrund. Die Rückkehr von Johan Längqvist sorgt bei Fans der ersten Stunde sicher für Jubelarien.“ Du kriegst die Týr nicht zu, aber ein Interview, in dem sie Auskünfte über die neue Scheibe geben, die Lokis Tochter zum Thema hat. Und wir dachten immer, Jim Knopf sei ein Junge. Der schwedische Regisseur Jonas Åkerlund nimmt in dem Film ‘Lords Of Chaos’ die Entstehungsgeschichte des norwegischen Black Metal unter die Lupe. Erstaunlicherweise in Farbe. „Es geht gar nicht so sehr um Metal, Kirchenbrände und Mord.“ Da sind wir echt froh – was für ein diabolischer Dreiklang. Bei den wendungsreichen Metalcore-Briten While She Sleeps („Dem Merch kommt eine immer größere Bedeutung zu.“) stammt jedes Shirtdesign aus eigener Hand. Wie heißt es so schön an öffentlichen WC-Wänden: Respekt, wer es selber macht! Rezizitat des Monats: „Black Mass rasen (unterbrochen von ein paar ziemlich unterhaltsam inszenierten Kotzgeräuschen) am eigentlichen Punkt der Musik vorbei. Haltung allein schreibt noch keine Lieder. Jedenfalls keine guten.“ (MW)

APRIL: VON PRIEST ZU PETA

Mit dem 50-jährigen Band-Bestehen von Judas Priest steht die Aprilausgabe in Form einer Titel-Story und einem exklusiven wie prallen Priest-Tribute-Sampler als CD-Beilage klar im Zeichen der verdienten Birminghamer Stahlvorarbeiter. Hair Metal-Fans hingegen schauen nostalgisch (auf) die Netflix-Verfilmung von Mötley Crües aberwitziger Bandbiografie ‘The Dirt’, zu deren Hintergründen uns Trommler Tommy Lee Rede und Antwort steht. Diametral entgegengesetzt zum in allen Belangen unbekümmerten Zeitgeist der Achtziger beleuchtet das kontemporäre Special über Metal & Tierschutz das Metal-Gemeinde-Standing von Letzterem über Veganismus und PETA hinaus. „Es herrscht in der Metal-Szene leider so ein Macho-Druck“, gibt Tierfreund Tom G. Warrior zu Bedenken, und beantwortet einige Seiten weiter nach moralischen auch noch musikalische Fragen zu seinem Hellhammer-Songs live darbietenden Triumph Of Death-Projekt. Auch die Stockholm-Sound-Altvorderen Dismember darf man nach achtjähriger Abstinenz wieder zurück auf der Bühne begrüßen. Soundcheck-Sieger und EMPATH Devin Townsend schicken wir unterdessen zum Stöbern in ein Vinylfachgeschäft, was zugleich den Startschuss für die neue Rubrik „Plattenplausch“ darstellt. Das Rezizitat des Monats findet sich zu THE SPELL von Cellar Darling: „Selbst wenn die neue Tool-Scheibe erscheinen sollte: Was künstlerische Weiterentwicklung und Evolution angeht, werden Cellar Darling dieses Jahr alle Bands in den Schatten stellen.“ (FT)

MAI: WICKIE UND DIE STARKEN SACKPFEIFEN

Die Nachfahren von Halvar, Snorre und Faxe entern unseren Titel: Amon Amarth haben die europäischen Gefilde verlassen und BERSERKER in Los Angeles aufgenommen. Den Klargesang verdanken sie einer ganz speziellen Aufnahmetechnik: „Wir haben Johans Eier gequetscht.“ Dieser Moment, wenn der Arzt deinen Hoden untersucht und du ihm aus Gewohnheit den Kopf kraulst… Trotz der Glotzkorkenpressung besteigt (!) BERSERKER souverän unseren SoundcheckThron: „Amon Amarth wirken auch nach über 25 Jahren und zahllosen siegreichen Schlachten wie eine junge, ungezähmte Band, die zu immer neuen Ufern aufbrechen möchte.“ Grand Magus nennen ihre rohen Entwürfe gerne nach Bands wie Motörhead oder AC/DC, um sie unterscheiden zu können. „Wir hätten sie aber auch Joghurt oder Senf nennen können.“ Wir möchten nicht wissen, wie der Las KetchupSong klingt. Sunn O)))Chefkutte Stephen O’Malley verfolgt mittlerweile optimistischere Lebensziele: „Aus dem SuicideMetalKult bin ich raus.“ Ganz im Gegensatz zu Fans des 1. FC Köln (Stand: Mitte November). Wir begleiten Danko Jones auf großer EinkaufsTour – genauer: VinylShopping. Währenddessen verrät er uns ein spezielles Geheimnis: „JazzAlben haben einfach die coolsten Titel.“ Wir möchten hier an YOU CAN TUNE A PIANO, BUT YOU CAN’T TUNA FISH (Reo Speedwagon), THE WHO SELL OUT (The Who) sowie GREATEST HITS (Limp Bizkit) erinnern. Sackpfeifen, Drehleier und Nyckelharpa rocken dank In Extremo Russland. Die touristischen Sehenswürdigkeiten haben bei Frontmann Micha Eindruck hinterlassen: „Der russische Wodka ist der beste!“ Rezizitat des Monats zu Devil’s Gun und SIGN FOR THE CHAOS: „Der SchäbiMetal lebt! Kult hin, Underground her – ernst nehmen kann man das nicht. Die beste schlechteste Platte des Jahres.“ (MW)

JUNI: FEUER UND FLAMMEN

Schon 1983 sang NDWIkone Nena von „Streichholz und Benzinkanister“. Ersteres haben die Rückkehrer und Titelhelden Rammstein zum SymbolArtwork ihres wahlweise Bandoder unbetitelten ComebackAlbums gekürt und entfachen damit den größten MainstreamFlächenbrand, den man dem Flaggschiff der NDHBewegung fast gar nicht mehr zugetraut hätte. „Das neue Album klingt wie Rammstein in 3D“, kommentiert Gitarrist Richard Z. Kruspe nahezu beiläufig die kommerziellen BlockbusterQualitäten der ultimativen ChartStürmerScheibe, die das „R“ und den Rubel wieder so richtig schön rollen lässt. Und auch wenn alle anderen Themen in diesem Monat gegenüber der RammsteinMassenhysterie fast marginal wirken und die Diskussion um ‘Deutschland’ noch immer die Medien dominiert, begeben wir uns in die neutrale Schweiz und statten am Thuner See dem in seiner Geheimidentität als Notar arbeitenden GloryhammerFrontmann Thomas Winkler einen exklusiven Hausbesuch ab. Dass sich positive MetalBesessenheit und eisernes Durchhaltevermögen auszahlen, belegen Possessed: Mit Revelations of Oblivion, ihrem ersten Album seit 33 Jahren, erklimmt die Band unter Führung ihres inzwischen an den Rollstuhl gefesselten Sängers und einzigen Originalmitglieds Jeff Becerra den SoundschreckThron. Ein todesmetallischer Befreiungsschlag. Rezikommentar des Monats zu VELENO von Fleshgod Apocalypse: „Elefantenschwerer Druck lastet auf den Ohren, phasenweise möchte man brechen, die Gestirne sterben, überall tropft es und man versteht die Welt nicht mehr – eine gewisse Faszination geht aber definitiv davon aus.“ (FT)

JULI: KUSS UND SEX

Abschied auf gar nicht mal so leisen PlateauSohlen: Wir begleiten die (zugegebenermaßen ziemlich lang konzipierte) Ehrenrunde von Kiss, lassen ihre außergewöhnliche Konzertgeschichte Revue passieren und bitten Pökelzunge Simmons zum Interview: „Ich nehme ja keine Drogen und trinke auch nicht, deshalb erinnere ich mich noch an alles!“ Wir sind schon jetzt auf die Memoiren von Ozzy Osbourne gespannt. Baroness scheinen bei der Auswahl ihrer BandMitglieder sehr wählerisch zu sein: „Alle Musiker, die zur Band stießen, waren mehr oder weniger die ersten, die sich beworben hatten.“ Scheint ja ein riesiger Andrang vor der Proberaumtür geherrscht zu haben. Zum SoundcheckSieg reicht es dennoch dicke: „Als BaronessBestandsaufnahme vereint GOLD & GREY dann auch frühere Borstigkeit mit der neueren Stiloffenheit und dem fortwährenden Experimentierwillen.“ Karl Willetts (Memoriam) lüftet ein Szenegeheimnis: Death Metal beschäftigt sich mit den Opfern des Kriegs, Power Metal mit den Siegern. Vielleicht würde eine SplitEP mit Sabaton Sinn ergeben. J.B.O.Barde Vito C. weiß, warum ihre MetalBlödeleien selbst im 30. Bühnenjahr weiterhin so großen Zuspruch erfahren: „Ich finde uns nicht weniger bescheuert als früher.“ Typisch fränkischer Reifeprozess. Die „geweihten“ PaganFolkMetaller Heilung nehmen uns mit FUTHA das zweite Mal auf die Hörner. „Ich halte es für wichtig, die sexuelle Revolution weiterzuführen.“ Donald Trump gefällt das nicht. Rezizitat des Monats zu Majesty und LEGENDS: „Balladen gehen generell immer – aber doch nicht so! Gänsehaut, ja, aber nicht aufgrund großer Emotionen, sondern vielmehr wegen Unbehagens und dem großen Drang, ganz schnell Reißaus nehmen zu wollen.“ (MW)

AUGUST: GRABENKÄMPFE

„Wir waren nie eine Band, die nur ein neues Album herausgebracht hat, weil sie es kann. Wenn wir Musik veröffentlichen, haben wir etwas zu sagen – musikalisch, lyrisch, künstlerisch, kreativ, alles“, fasst der auf dem Titel leider nicht stolz seine hübsche neue Maske präsentierende, sondern dort von Kollege Clown bildlich vertretene Corey Taylor die Motivation hinter dem neuen SlipknotAlbum WE ARE NOT YOUR KIND zusammen. Tatsächlich lässt es der Neuner auf seinem sechsten Studioalbum in jeder Hinsicht noch mal richtig krachen und kredenzt den Madenmassen einen sehnsüchtig erwarteten Hassbatzen. Versöhnlicher gibt sich VolbeatFrontmann und noch relativ frisch gebackener Vater Michael Poulsen in unserem Gespräch zum neuen, partiell auch Kindheitserinnerungen reflektierenden Album REWIND, REPLAY, REBOUND. Dagegen sind Sabaton global historisch und gewohnt martialisch unterwegs. Ihr neues Album THE GREAT WAR beschäftigt sich (ein Jahr zu spät) mit dem schweren Geschichtsbrocken namens Erster Weltkrieg. Um ihre damit gewiss nicht schwindende polarisierende Position innerhalb der MetalSzene bleibt sich die Band bewusst: „Leute, die uns angreifen, mögen Sabaton einfach nicht und halten sich für clever, wenn sie uns vorwerfen, dass wir aus Krieg Profit schlagen würden. Wenn es das nicht wäre, hätten sie etwas gegen unseren Sänger, weil er nicht singen könne, oder gegen mich, weil ich blöd aussähe“, so Bassist und BandVisionär Pär Sundström. Geht der SoundcheckSieg auch an die fast grunderneuerten GothicMetaller Lacrimas Profundere und ihr Album BLEEDING THE STARS, findet sich der Rezikommentar des Monats in der Besprechung zu Wormwoods NATTARVET: „Waldschratgeschrammel für Träumer, die im Sommer schon die Nebelschwaden und den Geruch des Herbsts herbeisehnen.“ (FT)

SEPTEMBER: GROWLS UND GOTTESDIENSTE

Wacken-Wahnsinn auf prallen 26 Seiten! Trotz Slayer, Sabaton und Parkway Drive gilt weiterhin: Ihr, die Fans, seid auf dem Acker alljährlich der wahre Headliner. Ganz großes Metal-Kino! Eben noch Stimmband-Not-OP, jetzt schon Soundcheck-Sieger: Killswitch Engage zeigen auf ATONEMENT eine ihrer besten Leistungen mit Jesse Leach am Mikro: „Denn welche Melodien, welche Growl-Linien er gesanglich abliefert, davon haben die Fans nicht mal zu träumen gewagt. Was für ein Ritt! Was für ein Statement! Was für eine Rückkehr zu alter Form!“ Im Interview erzählt Bandchef Adam Dutkiewicz von seiner Kindheit in einer protestantischen Familie: „Während der Gottesdienste habe ich immer an Metallica gedacht.“ PASTOR OF MUPPETS. Hammerfall verraten ihre Philosophie: „Man sollte nie die zweite Geige spielen!“ Wir haben ehrlicherweise noch nicht mal eine auf ihren Alben gehört. Ehemals Thin Lizzy-Tribut, jetzt Black Star Riders. Allerdings ist Frontmann Ricky Warwick mittlerweile in einem Alter, in dem der Rock’n’Roll nicht mehr den Tagesablauf bestimmt. „Ich schreibe meine Songs zwischen Schulbeginn und Zahnarztbesuch meiner Tochter.“ Selbst im Zeitalter von Streaming kriegt man da als Musiker eine Krone verpasst. Visions Of Atlantis laden uns auf einen Besuch in ihre Heimatstadt Lyon ein. Sängerin Clémentine Delauney erinnert sich an ihre Zeit an der Oper und einige atmosphärische Störungen. „In den Augen der Zuständigen war ich zu anders. Ich trug lange schwarze Kleider.“ Stimmt. Die kriegt man in der Oper eigentlich nie zu Gesicht. Rezizitat des Monats zu Substation: „Unter dem Deckmantel der Parodie kann man dem Trupp einige Grausamkeiten durchgehen lassen. Denkt man sich die peinlichen High Society-Ballermann-Refrains einmal weg, sitzen die Shouts gut in der Magengegend, bis dann die nächste üble Dreiton-Synthie-Hook erfolgt.“ (MW)

OKTOBER: DIE AUA-AUSGABE

Der Monat, in dem METAL HAMMER dahin geht, wo es wehtut. Schon das keinesfalls eine Absolution erteilende, exklusive Titelgeschichtengespräch mit dem geläuterten und auf Bewährung entlassenen As I Lay Dying-Sänger Tim Lambesis, der einst den geplanten Auftragsmord-Job an seiner Frau törichterweise einem Undercover-Cop erteilt hatte, legt nicht nur einen Finger, sondern gleich die ganze Faust in noch offene Wunden. Nicht minder emotional aufwühlend gestaltet sich die Story um das neue Korn-Album THE NOTHING, auf dem Frontmann Jonathan Davis den Tod seiner Frau thematisiert. Und auch das neue Hellyeah-Album WELCOME HOME ist mit der Vollziehung des emotionalen Abschieds vom verstorbenen Schlagzeuger Vinnie Paul hörbar von Trennungsschmerz bestimmt. Gut, dass wenigstens noch Bands wie Knorkator oder Steel Panther etwas Spaß und vor allem Farbe aufs Papier bringen und die schwedischen Classic-Progger Opeth mit ihrem originär in muttersprachlicher Zunge verfassten Album IN CAUDA VENENUM zum Besuch eines Schwedisch-Kurses motivieren. Anders bewegend gestaltet sich unterdessen unser Szene-Special über die sympathische Festival-Sicherheitsmannschaft der Grabenschlampen. Können sich Borknagar mit TRUE NORTH an die Spitze des Soundchecks durchbeißen, kann man den Rezikommentar des Monats in der Besprechung von Tools FEAR INOCULUM (nach-)lesen: „Was macht eine Band, wenn sie sich selbst zu langweilig wird? Sie setzt sich neue Herausforderungen.“ (FT)

NOVEMBER: HEAVY BIRTHDAY!

Wir lassen die Korken knallen und zünden die Tischfeuerwerke: METAL HAMMER feiert seinen 35. Geburtstag! Zum Jubiläum blicken wir intensiv auf die Geburtsstunde des Magazins und das Metal-Jahr 1984 zurück, welches Generationen von Musikern beeinflusste: RIDE THE LIGHTNING, POWERSLAVE, DEFENDERS OF THE FAITH, THE LAST IN LINE, 1984, BON JOVI, PERFECT STRANGERS oder HAIL TO ENGLAND sind nur ein kleiner Auszug der großartigen Scheiben aus diesem Jahrgang. Airbourne gelingt es, in der Gegenwart zu glänzen: „Die O’Keeffes machen genau das Richtige, indem sie dem Rock’n’Roll ohrenkundig freien Lauf gelassen haben und ein spontan wirkendes, funkensprühendes Eisen voller Schlüpfrigkeiten abgeliefert haben, welches dem AC/DC-Erbe gerecht wird.“ Im Gespräch zu BONESHAKER kommen tierische Themen auf: „Wir sind Australier, dort schwimmen eben noch viele Haie rum. Ein Hai macht keine Gefangenen.“ Sollte das Vieh doch mal bei diesen Party-Königen „anbeißen“, droht ihm eine akute Alkoholvergiftung. Lacuna Coil haben sich bereits die Bühnengarderobe für ihre kommende Tour ausgesucht: „Diesmal stellen wir so etwas wie Seelenjäger dar.“ Dafür ist auch das passende Getränk im Gepäck: Saft bietet zwar zwölf Vitamine, Jägermeister aber satte 56 Kräuter. Mayhem verpassen ihrem neuen Werk DAEMON eine überraschende Beschreibung: „Ich würde nicht so weit gehen, es als Rock’n’Roll zu bezeichnen. Aber es ist für Mayhem sicher ein einfach zu konsumierendes Album.“ Manche Soundcheck-Mitglieder waschen sich noch immer verwundert die Ohren aus. Rezizitat des Monats zu Velvet Viper: „Mal baden die Lieder knietief in epischen Gewässern, um dann wiederum auf viel zu platten Strukturen aufzuprallen. An manchen Stellen fragt man sich gar, ob sich die Tonspuren auf wundersame Weise verschoben haben. Soll das wirklich so klingen…?“ (MW)

DEZEMBER: DER DOPPELTE LINDEMANN

Zum Jahresausklang wird es noch mal laut: Lindemann (also Till plus Busenfreund Peter Tägtgren) reüssieren mit ihrem zweiten, diesmal komplett deutschsprachigen Album F & M und machen es sich darauf zwischen Euro-Trash-Synthie-Flächen, ‘Hänsel & Gretel’-Inspiration sowie allerhand anderem Abgründigem bequem, was die „gewohnt gruselig-geile Gänsehaut“ provoziert. Zugleich ist es an der Zeit, einem Albumklassiker die verdiente Ehre zu erweisen. Zum 40. Geburtstag spendieren wir AC/DCs HIGHWAY TO HELL nicht nur einen ausführliche Rückschau sowie eine australisch erfahrene Song-Einzelanalyse mit Airbourne, sondern auch einen tollen Cover-Tribute-Sampler mit Beiträgen von Metal-Titanen wie Anthrax, Iced Earth oder Exodus als CD-Beilage. Gespräche mit Blind Guardian (über ihr Orchesteralbum), Ex-Mercyful Fate-Mann Michael Denner (über seine neue Band Denner’s Inferno) oder den Soundcheck-Siegern Avatarium (unter anderem über deren Album THE FIRE I LONG FOR) dürfen genauso wenig fehlen wie ein Special über den Wikinger-Ausstatter Grimfrost oder zum Ende des 35. METAL HAMMER-Jubiläumsjahrs Porträts einiger unserer treuesten wie langjährigen Leser. Der Rezikommentar des Monats entstammt indes der Besprechung zu ARE FOREVER von 30.000 Monkies: „Die Sludge-Riffs des Quartetts scheinen direkt aus dem Anus von Ufomammut zu stammen, und sie biegen und beugen sich mit einem Rumms, den die Band selbst als ‚Sound einer Zillion Champagnerkorken‘ beschreibt.“ Auch im Hinblick auf ein baldiges Silvester bleibt dem nichts mehr hinzuzufügen. (FT)

FRANK THIESSIES (FT), MATTHIAS WECKMANN (MW)

DER GROSSE JAHRESROCKBLICK 2019: REDAKTION

Reborn: THORSTEN ZAHN

Die besten Alben 2019:
1. Rammstein unbetitelt
2. Cattle Decapitation DEATH ATLAS
3. Idle Hands MANAS
4. Amon Amarth BERSERKER
5. Vltimas SOMETHING WICKED MARCHES IN
6. Cult Of Luna A DAWN TO FEAR
7. Lindemann F & M
8. Sunn O))) LIFE METAL
9. Abbath OUTSTRIDER
10. Gold WHY AREN’T YOU LAUGHING
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Misfits, USA-New York, Madison Square Garden
2. Rammstein, FIN-Tampere, Ratina-Stadion
3. Thou, Roadburn Festival/Skate Palace
4. Amon Amarth, USA-Los Angeles, Hollywood Palladium
5. Slayer, Wacken Open Air
Das beste Festival 2019:
METAL HAMMER PARADISE
Aufsteiger des Jahres:
Vltimas, Lingua Ignota, Idle Hands
Der beste Song des Jahres:
Rammstein ‘Deutschland’
Ereignis des Jahres:
Tool veröffentlichen ein Album. Und es ist nur Mittelmaß.
Trauma des Jahres:
Slayer machen wirklich Schluss.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Gene Simmons besucht die Redaktion und nennt mich „seine Bitch“. Lifegoal achieved.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
As I Lay Dying/Tim Lambesis
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Rambo: Last Blood’
Lieblingslektüre 2019:
Ein Herz für Tiere
Persönliche Erwartungen an 2020:
Death to false metal!
Diese Bands werden
2020 durchstarten:
Meshiaak, Jinjer, Gaahls Wyrd, Twin Temple
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Danzig, Galactic Cowboys, Wespenmann

At Dawn Silent They Sleep: SEBASTIAN KESSLER

Die besten Alben 2019:
1. Rammstein unbetitelt
2. Avantasia MOONGLOW
3. Blind Guardian Twilight Orchestra LEGACY OF THE DARK LANDS
4. Lunar Shadow THE SMOKELESS FIRES
5. Sabaton THE GREAT WAR
6. Amon Amarth BERSERKER
7. As I Lay Dying SHAPED BY FIRE
8. Beast In Black FROM HELL WITH LOVE
9. Grand Magus WOLF GOD
10. In Flames I, THE MASK
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Demons & Wizards, Wacken Open Air
2. Rammstein, Berlin, Olympiastadion
3. Parkway Drive, Full Force Festival
4. Böhse Onkelz, Berlin, Waldbühne
5. Gold, Berlin, Urban Spree
Das beste Festival 2019:
Wacken Open Air
Aufsteiger des Jahres:
The Offering
Der beste Song des Jahres:
Lunar Shadow ‘Roses’
Ereignis des Jahres:
Gene Simmons besucht die Redaktion und will gar nicht mehr gehen.
Trauma des Jahres:
Der Bühnenbereich des Wacken Open Air wird geräumt; zum Glück ohne Not und mit dem verständnisvollsten, coolsten Publikum, das man sich wünschen kann.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Ritteressen mit Amon Amarth: Von Spandau auf den Kurfürstendamm in 17 Kellen Kräuterschnaps.
Beste METAL HAMMER-Storys 2019:
Mit In Extremo durch Russland, Tim Lambesis stellt sich, Exklusiv-Interview mit Rammstein, 35 Jahre METAL HAMMER, Gebärdendolmetscherin
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Der dunkle Kristall: Ära des Widerstands’
Lieblingslektüre 2019:
METAL HAMMER, ‘Batman Metal’, (zum wiederholten Mal) ‘Battle Angel Alita’
Persönliche Erwartungen an 2020:
Ozzy wird gesund und holt seine Tour nach. Spider-Man bleibt im MCU.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Demons & Wizards, Psychotic Waltz
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Hypocrisy, Ozzy Osbourne, Nightwish, Heaven Shall Burn, In Extremo

You Against You: KATRIN RIEDL

Die besten Alben 2019:
1. Rammstein unbetitelt
2. Amon Amarth BERSERKER
3. In Flames I, THE MASK
4. Borknagar TRUE NORTH
5. Bethlehem LEBE DICH LEER
6. Insomnium HEART LIKE A GRAVE
7. Candlemass THE DOOR TO DOOM
8. Novembers Doom NEPHILIM GROVE
9. Avantasia MOONGLOW
10. Swallow The Sun WHEN A SHADOW IS FORCED INTO THE LIGHT
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Rammstein, Berlin, Olympiastadion
2. Bethlehem, Prophecy Fest
3. Amon Amarth, immer und überall
4. Slipknot, Leipzig, Arena
5. Possessed, Berlin, Nuke Club
Das beste Festival 2019:
Dark Easter Metal Meeting, Prophecy Fest
Aufsteiger des Jahres:
Gold. 1914. Bokassa. Disillusion. King.
Der beste Song des Jahres:
Rammstein ‘Deutschland’ – ein wichtiges Zeichen in schweren Zeiten; Gold ‘Why Aren´t You Laughing?‘
Ereignis des Jahres:
Rammstein veröffentlichen ein Album. Am Ende sogar zwei.
Trauma des Jahres:
Kammerflimmern, Koma, Delir.
Coolste METAL HAMMER-Erlebniss 2019:
Mit In Extremo in Russland. Mit Amon Amarth auf Tour. Interview mit Metal God Rob Halford. Und er ist unfassbar nett!
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Ich bleibe bei der Wacken-Strecke: Tolle Team-Leistung unter härtesten Bedingungen. Journalistisch betrachtet: As I Lay Dying.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Joker’, ‘Dark’, ‘Chernobyl’
Lieblingslektüre 2019:
‘Tiere denken’ (Richard David Precht), ‘Die Geschichte der Bienen’ (Maja Lunde)
Persönliche Erwartungen an 2020:
Besser wär besser.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Heaven Shall Burn, God Dethroned, Bonded, The Spirit, Helloween
Diese Band muss 2020 endlich ein Album Bands müssen:
God Dethroned (sicher), Hypocrisy (wahrscheinlich), System Of A Down (unwahrscheinlich), Helloween (?!)

Silent Scream: MATTHIAS WECKMANN

Die besten Alben 2019:
1. Slipknot WE ARE NOT YOUR KIND
2. Rammstein unbetitelt
3. Killswitch Engage ATONEMENT
4. Within Temptation RESIST
5. In Flames I, THE MASK
6. While She Sleeps SO WHAT
7. Bad Religion AGE OF UNREASON
8. Amon Amarth BERSERKER
9. Korn THE NOTHING
10. Diamond Head THE COFFIN TRAIN
Das beste Festival 2019:
METAL HAMMER PARADISE
Aufsteiger des Jahres:
As I Lay Dying
Der beste Song des Jahres:
Lindemann ‘Steh auf’
Ereignis des Jahres:
Jeder Tag mit meiner Frau und meinen beiden Töchtern – ihr rockt mein Universum! Darüber hinaus: Als METAL HAMMER-Mitarbeiter aufzuwachen ist die professionell bedingte Morgenlatte.
Trauma des Jahres:
Die letzten Spiele unter Niko Kovac (der menschlich absolut top ist).
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Das Gespräch mit K.K. Downing – was für ein großartiger, einflussreicher Künstler, was für eine bescheidene, humorvolle, selbstironische und höfliche Persönlichkeit! Mehr als denkwürdig fiel das dreistündige Gespräch mit Tim Lambesis aus. Die Emotionen, die explodierten, als der As I Lay Dying-Koloss vor uns in der Erinnerung an seine Entscheidungen weinend zusammenbrach und uns seine innersten Gefühle offenbarte – das werde ich nie vergessen.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Rammstein-Interviews sind immer wieder überraschend, kauzig, unterhaltsam, lesenswert.
Lieblingsserie/-film 2019:
Jonathan Pie auf Facebook.
Lieblingslektüre 2019:
Die Blinkist-App.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Kurz vor 2021 die gleiche Frage gestellt bekommen.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
While She Sleeps, The Night Flight Orchestra, Beyond The Black
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Europe, Böhse Onkelz, Avenged Sevenfold, Arch Enemy, Body Count, Megadeth

Dittohead: FRANK THIESSIES

Die besten Alben 2019:
1. The Wildhearts RENAISSANCE MEN
2. Rival Sons FERAL ROOTS
3. D-A-D A PRAYER FOR THE LOUD
4. The Allman Betts Band DOWN TO THE RIVER
5. Whiskey Myers WHISKEY MYERS
6. Duff McKagan TENDERNESS
7. Puppy GOAT
8. Life Of Agony THE SOUND OF SCARS
9. Mark Lanegan Band SOMEBODY’S KNOCKING
10. V.A. DESERT SESSIONS VOLS. 11 & 12
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Michael Monroe, Berlin, Frannz
2. Low Cut Connie, Berlin, Berghain-Kantine
3. The Wildhearts, Essen, Turock
4. Gluecifer, Berlin, Huxleys Neue Welt
5. Rival Sons + The Sheepdogs, Berlin, Huxleys Neue Welt
Das beste Festival 2019:
Desertfest
Aufsteiger des Jahres:
Orville Peck
Der beste Song des Jahres:
‘Große Uhren machen tick tack’
Ereignis des Jahres:
70.000 Tons Of Metal: So eine Metal-Kreuzfahrt ist gar nicht mal so schwer.
Trauma des Jahres:
Sabaton. Auf zwei Bühnen.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Gene Simmons besucht die Redaktion – und will gar nicht mehr gehen.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Von journalistischer (und keineswegs musikalischer) Warte aus betrachtet: As I Lay Dying.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘The Boys’/‘Once Upon A Time in Hollywood’
Lieblingslektüre 2019:
Wayne Hussey ‘Salad Daze’
Persönliche Erwartungen an 2020:
Endlich einen eigenen Elementarteilchen-Erlebnispark eröffnen.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Twin Temple., Dirty Honey, Drakülas, The Wraith
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Social Distortion, Masters Of Reality, Them Crooked Vultures, Creeper

Addict: LISA GRATZKE

Die besten Alben 2019:
1. Swallow The Sun WHEN A SHADOW IS FORCED INTO THE LIGHT
2. Lacrimas Profundere BLEEDING THE STARS
3. Eluveitie ATEGNATOS
4. Avatarium THE FIRE I LONG FOR
5. Mgła AGE OF EXCUSE
6. Insomnium HEART LIKE A GRAVE
7. Lacuna Coil BLACK ANIMA
8. Equilibrium RENEGADES
9. Hanging Garden INTO THAT GOOD NIGHT
10. Imperium Dekadenz WHEN WE ARE FORGOTTEN
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Heilung, Berlin, Admiralspalast
2. Dornenreich, immer und überall
3. Zeal & Ardor, Dinkelsbühl, Summer Breeze
4. Amenra, Berlin, Festsaal Kreuzberg
5. Darkened Nocturn Slaughtercult, Lichtenfels, Way Of Darkness
Das beste Festival 2019:
Dark Easter Metal Meeting, Ragnarök, Metaldays, Wacken Winter Nights
Aufsteiger des Jahres:
Nailed To Obscurity, Visions Of Atlantis
Die besten Songs des Jahres:
Swallow The Sun ‘Firelights’, Equilibrium ‘Moonlight’
Ereignis des Jahres:
Sieben Tage Norwegen inklusive waghalsiger Wanderungen und Biertrinken fernab der Zivilisation – herrlich.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Tarja Turunen im Interview, mit Clémentine Delauney (Visions Of Atlantis) in Lyon, die Aufnahme in den Soundcheck.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Slipknot von Frau Riedl (08/19)
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Chernobyl’, ‘When They See Us’, ‘The Chilling Adventures Of Sabrina’
Lieblingslektüre 2019:
Dirk Bernemann ‘Gesten und Geräusche’, ‘Klara’; Patrick Salmen ‘Treffen sich zwei Träume. Beide platzen.’
Persönliche Erwartungen an 2020:
Keine
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Bin gespannt, was der Label-Wechsel mit Amaranthe macht
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Nightwish (<3), Dornenreich, Draconian

Black Magic: KONSTANTIN MICHAELY

Die besten Alben 2019:
1. Alcest SPIRITUAL INSTINCT
2. Devil Master SATAN SPITS ON CHILDREN OF LIGHT
3. Wisborg FROM THE CRADLE TO THE COFFIN
4. Ketzer CLOUD COLLIDER
5. Idle Hands MANA
6. Cult Of Luna A DAWN TO FEAR
7. Valborg ZENTRUM
8. Russian Circles BLOOD YEAR
9. Pijn & Conjurer CURSE THESE METAL HANDS
10. Death Wolf IV: COME THE DARK
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Slaegt + Ketzer + Occvlta, Berlin, Zukunft am Ostkreuz
2. Triumph Of Death, Wacken Open Air
3. Opeth, Wacken Open Air
4. Alcest, Autumn Moon Festival
5. Midnight, Summer Breeze Open Air
Das beste Festival 2019:
Wave-Gotik-Treffen
Aufsteiger des Jahres:
Devil Master
Der beste Song des Jahres:
Alcest ‘Protection’
Ereignis des Jahres:
Bushido ist zurück.
Trauma des Jahres:
My Chemical Romance sind zurück.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Sightseeing in Paris mit Neige.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘BoJack Horseman‘
Lieblingslektüre 2019:
Wachtturm 3/2019 (kritische Ausgabe)
Persönliche Erwartungen an 2020:
Geht schon weiter irgendwie.
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Dool

Angel Of Death: GERNOT KREBS

Die besten Alben 2019:
1. Good Riddance THOUGHTS AND PRAYERS
2. Refused WAR MUSIC
3. Rival Sons FERAL ROOTS
4. Baroness GOLD & GREY
5. Stray From The Path INTERNAL ATOMICS
6. Insomnium HEART LIKE A GRAVE
7. While She Sleeps SO WHAT?
8. Obey The Brave BALANCE
9. Raised Fist ANTHEMS
10. Elfmorgen ZUHAUSE
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Thrice + Refused, Berlin, Huxleys Neue Welt
2. Zen Gran Zeft, Eschwege, Open Flair
3. Talco, Potsdam, Lindenpark
4. Metallica, Berlin, Olympiastadion
5. David Hasselhoff, Berlin, Max-Schmeling-Halle
Das beste Festival 2019:
Open Flair Festival
Aufsteiger des Jahres:
Counterparts
Der beste Song des Jahres:
Dermot Kennedy ‘Outnumbered’
Ereignis des Jahres:
Zu viele wunderbare und einzigartige Momente, die alle auf ihre Art und Weise einzigartig waren, um sie hier alle aufzuzählen! Das Leben ist großartig!
Trauma des Jahres:
Die Engstirnigkeit, Besserwisserei, Unbeirrbarkeit, Absolutheit, Dialogunfähigkeit, Intoleranz, Verrohung, Schwarz-Weiß-Malerei, Brutalität, Egozentrik und Respektlosigkeit, mit der mittlerweile viele Menschen miteinander umgehen.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
METAL HAMMER PARADISE
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
MH 10/19, das recht stark polarisierende Interview mit Tim Lambesis.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Bloodline’
Lieblingslektüre 2019:
‘Sommerhaus am See’
Persönliche Erwartungen an 2020:
Viel neue Dynamik und neue Impulse, die mein Leben bereichern werden.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Jinjer, Knocked Loose, Employed To Serve
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Rage Against The Machine

Criminally Insane: FELI LANG

Die besten Alben 2019:
1. Spermbirds GO TO HELL THEN TURN LEFT
2. Amyl And The Sniffers AMYL AND THE SNIFFERS
3. The BellRays PUNK FUNK ROCK SOUL VOL. 2
4. Guitar Wolf LOVE & JETT
5. Buzzcocks SINGLES GOING STEADY
6. Joe Strummer JOE STRUMMER 001
7. Nick Cave GHOSTEEN
8. The Damned BLACK IS THE NIGHT
9. Backyard Band DRY
10. Off With Their Heads BE GOOD
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Electric Eel Shock, Berlin, Cassiopeia
2. Amyl And The Sniffers, Berlin, Tiefgrund
3. Spermbirds, Berlin, Clash
4. Death By Stereo, Berlin, Wild At Heart & SO36
5. KISS, Berlin, Waldbühne
Das beste Festival 2019:
Back To Future – Punkrockwellness.
Aufsteiger des Jahres:
Amyl And The Sniffers
Die besten Songs des Jahres:
Spermbirds ‘If I Ever Find My Pants (Someone’s Gonna Die)’, Die Vision ‘After Sunset’ (Besser spät als nie).
Ereignis des Jahres:
Gaspedal und Synthetikhaut.
Trauma des Jahres:
Pain is just another french word for bread.
Schmerzhaftestes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Gene Simmons’ Cowboystiefel vs. Meine barfüßigen Zehen = Gene 1:0 Feli.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Me(n)tal Health, Grabenschlampen, Kiss
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Once Upon A Time In Hollywood’, der ‘Mordlust’-Podcast.
Lieblingslektüre 2019:
‘The End’, Eric Wrede, ‘So sterben wir’, Roland Schulz, ‘Face It’, Debbie Harry.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Mehr Zeit für die wichtigen Menschen und Dinge und für Synthetikhaut.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Chaos Commute
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Young Francis, The Eighties Matchbox B-Line Disaster

World Painted Blood: ANDREAS HARTUNG

Die besten Alben 2019:
1. Chelsea Wolfe BIRTH OF VIOLENCE
2. Lingua Ignota CALIGULA
3. Gold WHY AREN’T YOU LAUGHING
4. Lana del Rey NORMAN FUCKING ROCKWELL
5. Puppy GOAT
6. Candlemass THE DOOR TO DOOM
7. Sun Worship EMANATIONS OF DESOLATION
8. Faber I LOVE MY FUCKING LIFE
9. Black Midi SCHLAGENHEIM
10. Voodoo Jürgens `S KLANE GLÜCKSSPIEL
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. The Dead Brothers, Berlin, Roadrunners
2. Heilung, Berlin, Admiralspalast
3. Gewalt, Berlin, SO36
4. Auge Blau, Berlin, BornholmZwei
5. Kiss, Berlin, Waldbühne
Das beste Festival 2019:
Bilderberg Konferenz Berlin
Aufsteiger des Jahres:
FC Union
Der beste Song des Jahres:
Aldous Harding ‘The Barrel’
Ereignis des Jahres:
The Colour Out Of Space – Live auf der Illustrade Rostock
Trauma des Jahres:
Sommer verpasst.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Gene Simmons in der Redaktion. Zum Abschluss bleibt er inmitten des Raumes stehen, dreht den Oberkörper ein, winkelt das linke Bein an, hebt beiden Hände zu Zeigefingerpistolen und grüßt die weiblichen Redakteurinnen mit einem lässigen: „Chicks!“ Oberkörperrückdrehung: Simmons ab. Offene Münder bleiben zurück. Geil, das ist wie live einen Dinosaurier in den Sonnenuntergang des Aussterbens schreiten zu sehen.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Die sind eigentlich alle gut. Ich genieße aber vor allem die Gestaltung.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Hercule Poirot’, ‘Midsummar’
Lieblingslektüre 2019:
‘Lovecraft Country’ von Matt Ruff.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Das geht euch gar nix an.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Weiß ich jetzt noch nicht.
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
King Diamond, The Sisters Of Mercy (… obwohl, jetzt besser auch nicht mehr)

Playing With Dolls: THOMAS SONDER

Die besten Alben 2019:
1. Lingua Ignota CALIGULA
2. A Secret Revealed SACRIFICES
3. Bethlehem LEBE DICH LEER
4. Downfall Of Gaia ETHIC OF RADICAL FINITUDE
5. Liturgy HAELEGEN ABOVE QUALITY AND QUANTITY
6. Blut Aus Nord HALLUCINOGEN
7. Cult Of Luna A DAWN TO FEAR
8. The Deathtrip DEMON SOLAR TOTEM
9. Kind Kaputt ZERFALL
10. Monza DER TAG AN DEM BERGE AUS DEM HIMMEL WUCHSEN
Aufsteiger des Jahres:
Lingua Ignota
Der beste Song des Jahres:
Liturgy ‘God Of Love’
Ereignisse des Jahres:
Klimahysterie als Marketingtrend, Frankfurt vs Bayern 5:1, der totale Widerstand von Terror-Elli, Ubisoft-Kurs kackt verdientermaßen ab.
Trauma des Jahres:
Das Leben.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Lichtkrieg mit Lisa (geht weiter).
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Desert Sessions (12/2019)
Beste Serie 2019:
59 Kills ohne zu sterben.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Deutlich weniger Menschen. Aber das wird leider nichts.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Ganz sicher (oder hoffentlich) keine, die mir wichtig ist.
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Gut, Skitliv

Raining Blood: CELIA WOITAS

Die besten Alben 2019:
1. La Dispute PANORAMA
2. Northlane ALIEN
3. Korn THE NOTHING
4. Une Misère SERMON
5. While She Sleeps SO WHAT?
6. Bring Me The Horizon AMO
6,66. Gaahls Wyrd GASTIR – GHOSTS INVITED
7. Heilung FUTHA
8. Sleep Token SUNDOWNING
9. Billie Eilish WHEN WE ALL FALL ASLEEP, WHERE DO WE GO
10. Sum 41 ORDER IN DECLINE
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Zeal & Ardor, Full Force
2. Architects + Beartooth, Berlin, Verti Music Hall
3. Heilung, Berlin, Admiralspalast
4. Sleep Token, Euroblast
5. While She Sleeps, Berlin, Huxleys Neue Welt
Das beste Festival 2019:
Summer Breeze, Euroblast
Aufsteiger des Jahres:
Heilung
Der beste Song des Jahres:
Slipknot ‘Unsainted’ vs. Une Misère ‘Beaten’
Ereignisse des Jahres:
Live-Reunion von My Chemical Romance, Heidelberg-Besuch
Trauma des Jahres:
Ein paar The Butcher Sisters-Konzerte ♥, eine musikalische Stuhl-Performance vor Amenra
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Bootstour mit Knorkator, Interview mit Jonathan Davis (Korn), Badespaß beim Full Force
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Katrins Grabenschlampen Szene-Special, Gunnars Gaahls Wyrd-Story, Lisas Gebärdensprachdolmetscherin-Szene-Special
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Joker’, ‘Es: Kapitel 2’
Lieblingslektüre 2019:
Lange überfällig gewesen: Marilyn Mansons Autobiografie ‘The Long Hard Road Out Of Hell’ – mit Abstand eine der besten!
Persönliche Erwartungen an 2020:
Ich versuch’s mit Unvoreingenommenheit. Ich will 2020 nicht unter Druck setzen…
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Sleep Token, Une Misère
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Wie war das noch mal mit den Erwartungen?

Haunting The Chapel: MELANIE ASCHENBRENNER

Die besten Alben 2019:
1. Lingua Ignota CALIGULA
2. Sunn O))) LIFE METAL
3. Devourment OBSCENE MAJESTY
4. ZONAL featuring Moor Mother WRECKED
5. Sunn O))) PYROCLASTS
6. Aseethe THROES
7. Rocko Schamoni MUSIK FÜR JUGENDLICHE
8. Gaahls Wyrd GASTIR – GHOSTS INVITED
9. Swans LEAVING MEANING
10. Rauchen GARTENZWERGE UNTER DIE ERDE
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Sumac & Baptists, B-Brüssel, Magasin 4
2. Phantom Winter, Wiesbaden, Schlachthof
3. Emma Ruth Rundle, Frankfurt, Nachtleben
4. Sunn O))), Karlsruhe, HfG Lichthof
5. Wiegedood, Wiesbaden, Schlachthof
Das beste Festival 2019:
Och nö.
Aufsteiger des Jahres:
The Wraith. (So billig bin ich: Gib mir Achtziger Jahre-Gitarren, und ich werde schwach.)
Der beste Song des Jahres:
Deichkind ‘Dinge’
Ereignis des Jahres:
Endlich wieder Dreads, fuck yeah!
Trauma des Jahres:
Eindeutig zu viele Arztbesuche.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Dass ich mich für MH so intensiv mit Lingua Ignota befassen durfte, ist ein Geschenk.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Robert Müllers Kolumne
Lieblingsserie/-film 2019:
Wie peinlich: ‘Black Sails’. Jack Rackham ist mir ans Herz gewachsen. Groß, schlaksig, hat Stil, labert Müll – what’s not to like?!
Lieblingslektüre 2019:
‘Thomas Cromwell: A Life’ von Diarmaid MacCulloch, die SZ, Ottolenghi-Rezepte, alte Stadtpläne. (Ich hab auch ‘Moby Dick’ versucht, musste aber laut schreien. Spoiler: Wal taucht nicht vor Ende auf!)
Persönliche Erwartungen an 2020:
Stirbt alles aus. Welt ohne Menschen! ♥
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Ich sag’s noch mal: Friends of Gas. Und Aseethe, aber wahrscheinlich wollen die nicht.
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Trap Them. (Man wird noch träumen dürfen.)

Skeletons Of Society: EIKE CRAMER

Die besten Alben 2019
1. Counterparts NOTHING LEFT TO LOVE
2. Killswitch Engage ATONEMENT
3. Dagger Threat GESTALTZERFALL
4. Blink-182 NINE
5. While She Sleeps SO WHAT?
6. Rammstein unbetitelt
7. Marathonmann DIE ANGST SITZT NEBEN DIR
8. Carnifex WORLD WAR X
9. Thy Art Is Murder HUMAN TARGET
10. Negator VNITAS PVRITAS EXISTENTIA
Die vier besten Konzerte 2019:
1. Parkway Drive + Killswitch Engage + Thy Art Is Murder, Hamburg, Sporthalle
2. The Wonder Years, Hamburg, Knust
3. Cypecore, Heidelberg, Halle02
4. Callejon, Hamburg, Gruenspan
Das beste Festival 2019:
2019 war für mich das erste Open Air-lose Jahr seit Ewigkeiten.
Aufsteiger des Jahres:
Dagger Threat
Der beste Song des Jahres:
Rammstein ‘Deutschland’
Ereignis des Jahres:
Das ist persönlich: Mein Besuch der E3 in Los Angeles. Kindheitsträume und so.
Trauma des Jahres:
Keine METAL HAMMER-Awards.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Das Exklusiv-Interview mit dem sich selbst entlarvenden, jammerigen Tim Lambesis.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Carnival Row’. ‘Star Wars’.
Lieblingslektüre 2019:
Ich lese in letzter Zeit viel zu wenig.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Rammstein und Babymetal live? Oh yes!
Diese Band wird 2020 durchstarten:
Wespenmann
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Heaven Shall Burn

Bitter Peace: ANJA DELASTIK

Die besten Alben 2019:
1. Swans LEAVING MEANING
2. Mayhem DAEMON
3. Lingua Ignota CALIGULA
4. King Gizzard & The Lizard Wizard INFEST THE RATS’ NEST
5. Nick Cave GHOSTEEN
6. Kadavar FOR THE DEAD TRAVEL FAST
7. The Deathtrip DEMON SOLAR TOTEM
8. Bethlehem LEBE DICH LEER
9. Bölzer LESE MAJESTY
10. The Waste Of Space Orchestra SYNTHEOSIS
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Ved Buens Ende, Chaos Descends Festival
2. Tribulation + Gaahls Wyrd, München, Backstage
3. W.A.R., Chaos Descends Festival
4. Laibach, München, Muffathalle
5. Behemoth + At The Gates, München, Tonhalle
Das beste Festival 2019:
Chaos Descends
Aufsteiger des Jahres:
Lingua Ignota
Der beste Song des Jahres:
Swans ‘It‘s Coming It‘s Real‘
Ereignis des Jahres:
Silvester in der Wüste (tbc)
Trauma des Jahres:
Exzess, kein Trauma: der 70. Geburtstag meines Vaters
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Das schöne Interview mit Jürgen Bartsch (Bethlehem).
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Mayhem in Ausgabe 11/19 (obwohl ich ‘Lords Of Chaos’ im Gegensatz zu Csihar cool fand)
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Ch ernobyl’, ‘The Joker’
Lieblingslektüre 2019:
Bret Easton Ellis ‘White’
Persönliche Erwartungen an 2020:
Mehr Kunst!
Diese Band wird 2020 durchstarten:
Lizzy P. Licks
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Alle – 19 (!) – Jahre wieder: Thorns.

Expendable Youth: FLORIAN FAIT

Die besten Alben 2019:
1. Toxic Holocaust PRIMAL FUTURE: 2019
2. The Neptune Power Federation WATCH OUR MASTERS BLEED
3. Kadavar FOR THE DEAD TRAVEL FAST
4. Traveler TRAVELER
5. Vulture GHASTLY WAVES AND BATTERED GRAVES
6. Smoulder TIMES OF OBSCENE EVIL AND WILD DARING
7. Indian Nightmare BY ANCIENT FORCE
8. Slough Feg NEW ORGANON
9. Idle Hands MANA
10. Powergame MASQUERADE
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Blind Illusion, Storm Crusher
2. King Diamond, Summer Breeze
3. Traveler, Keep It Trve
4. Satan, Keep It Trve
5. Metalian, Storm Crusher
Das beste Festival 2019:
Storm Crusher
Aufsteiger des Jahres:
Stealth, Indian Nightmare
Der beste Song des Jahres:
Traveler ‘Mindless Maze’
Ereignis des Jahres:
Überraschenderweise geht es mit Torpëdo ziemlich schnell ziemlich steil!
Trauma des Jahres:
Van Canto beim Summer Breeze!
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Wiedersehen mit (fast) der gesamten MH-Crew beim Summer Breeze.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Das Judas Priest-Special in der April-Ausgabe.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Dark’
Lieblingslektüre 2019:
Das Handbuch meiner Waschmaschine.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Ich hoffe, ich bleibe gesund und kugelrund.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Stealth, Freeways
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Torpëdo, Stealth, First Strike, Freeways

Die By The Sword: LOTHAR GERBER

Die besten Alben 2019:
1. Gloryhammer LEGENDS FROM BEYOND THE GALACTIC TERRORVORTEX
2. Year Of The Goat NOVIS ORBIS TERRARUM ORDINIS
3. Sabaton THE GREAT WAR
4. Beast In Black FROM HELL WITH LOVE
5. Battle Beast NO MORE HOLLYWOOD ENDINGS
6. Rammstein unbetitelt
7. Baroness GOLD & GREY
8. Bokassa CRIMSON RIDERS
9. Ram THE THRONE WITHIN
10. Killswitch Engage ATONEMENT
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Night Demon, 70.000 Tons Of Metal, Lounge Stage
2. Rammstein, München, Olympiastadion
3. Parkway Drive, Wacken Open Air
4. Gloryhammer, 70.000 Tons Of Metal, Lounge Stage
5. Battle Beast, München, Backstage
Das beste Festival 2019:
Wacken Open Air
Aufsteiger des Jahres:
Beast In Black
Der beste Song des Jahres:
The Night Flight Orchestra ‘Satellite’
Ereignis des Jahres:
Greta Thunberg
Trauma des Jahres:
Der anhaltende Rechtsruck.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
70.000 Tons Of Metal
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Tim Lambesis leistet Abbitte
Lieblingsserie/-film 2019:
‘The Man In The High Castle’
Lieblingslektüre 2019:
www.sueddeutsche.de/sport
Persönliche Erwartungen an 2020:
Mat Fraser etwas nacheifern, getreu seinem Motto „HWPO“.
Diese Band wird 2020 durchstarten:
Visigoth
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Schlagstock aus Mannheim

Blood Red: VINCENT GRUNDKE

Die besten Alben 2019:
1. Trade Wind CERTAIN FREEDOMS
2. Northlane ALIEN
3. Doux PRESENTS
4. Sleep Token SUNDOWNING
5. Tides From Nebula FROM VOODOO TO ZEN
6. Sights & Sounds NO VIRTUE
7. Korn THE NOTHING
8. Leprous PITFALLS
9. Ze Gran Zeft GORILLA DEATH CLUB
10. Fever 333 STRENGTH IN NUMB333RS
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. The Contortionist, Berlin, Musik & Frieden
2. Leprous + The Ocean + Port Noir, Berlin, Kesselhaus
3. Doux + Verderver, Frankfurt, Elfer
4. Heavysaurus, Berlin, MPS @Rennbahn Hoppegarten
5. Vola, HUN-Budapest, A38
Das beste Festival 2019:
Euroblast
Aufsteiger des Jahres:
Doux
Der beste Song des Jahres:
Sleep Token ‘The Offering’
Ereignis des Jahres:
Videorelease ‘Artfremd’ von Verderver und Babykatze Sisyphos ♥
Trauma des Jahres:
Wie schnell massenweise unwissende Menschen Meinungen übernehmen und in Aggressionen umwandeln können.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Mit Parkway Drive auf Tour.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Szene-Special: Viva con Agua
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Joker’
Lieblingslektüre 2019:
Paul Nicklen ‘My Journey To National Geographic’
Persönliche Erwartungen an 2020:
Weniger Engstirnigkeit in allen Köpfen.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Verderver, Fever 333, Sleep Token
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Darkest Hour, Deftones, System Of A Down, Architects

Mandatory Suicide: MELANIE HAACK

Die besten Alben 2019:
1. Lionheart VALLEY OF DEATH
2. Obey The Brave BALANCE
3. Anna Ternheim A SPACE FOR LOST TIME
4. Insomnium HEART LIKE A GRAVE
5. Lacrimas Profundere BLEEDING THE STARS
6. Eskimo Callboy REHAB
7. Northlane ALIEN
8. Bouncing Souls CRUCIAL MOMENTS
9. Of Mice And Men EARTHANDSKY
10. Cult Of Luna A DAWN TO FEAR
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Bon Jovi, IRL-Dublin, R.D.S. Stadium
2. Architects, Berlin, Verti Music Hall
3. Wayne Hussey, Berlin, Bi Nuu
4. Rise Of The Northstar, Berlin, Musik & Frieden
5. Lionheart, Berlin, Metropol
Das beste Festival 2019:
Full Force. Gute Bands, gute Shows. Erdbeerbowle. Im See stehen und Bands schauen. Geht.
Aufsteiger des Jahres:
Get The Shot (… erst jetzt entdeckt).
Der beste Song des Jahres:
The Bouncing Souls ‘Crucial Moments’
Ereignisse des Jahres:
Erstmals in Wimbledon gewesen. Kindheitserinnerungen. Abschalten auf einem (fast) einsamen Fleck der Togian Islands. Paradiesisch.
Trauma des Jahres:
Verdrängt.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Summer Breeze und METAL HAMMER PARADISE als kleines Familientreffen.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Interview mit As I Lay Dying. Balance-Akt gelungen.
Lieblingsserie/-film 2019:
-
Lieblingslektüre 2019:
Immer wieder Paul Watzlawick ‘Anleitung zum Unglücklichsein’
Persönliche Erwartungen an 2020:
Weniger Verwirrung. Oder mehr davon.
Diese Band wird 2020 durchstarten:
The Mission auf ihre alten Tage mit Doppelkonzerten.
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Dreadful Shadows (auch wenn sie mich nie erhören werden…)

Live Undead: MARC HALUPCZOK

Die besten Alben 2019:
1. Atlantean Kodex THE CURSE OF EMPIRE
2. Arch/Matheos WINTER ETHEREAL
3. Flotsam And Jetsam THE END OF CHAOS
4. Destruction BORN TO PERISH
5. Kadavar FOR THE DEAD TRAVEL FAST
6. Overkill THE WINGS OF WAR
7. Death Angel HUMANICIDE
8. Borknagar TRUE NORTH
9. Suicidal Angels YEARS OF AGGRESSION
10. Dawn Of Winter PRAY FOR DOOM
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Ghost, Hannover, Swiss Life Hall
2. Midnight, Keep It True
3. Sodom, Wolfsburg, Hallenbad
4. Sacred Rite, Keep It True
5. Brainstorm, Braunschweig, Werkstadt Boltenberg
Das beste Festival 2019:
Steel Held High
Aufsteiger des Jahres:
Turbokill
Der beste Song des Jahres:
Twisted Tower Dire ‘True North’
Ereignis des Jahres:
Eintracht Braunschweigs grandioser Schlussspurt zum Ligaerhalt.
Trauma des Jahres:
Der „Auftritt“ von Agent Steel auf dem Keep It True.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Schweiz-Ausflug mit Destruction.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
„Der Urknall“ (1984)
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Es (Kapitel 2)’
Lieblingslektüre 2019:
Walter Moers ‘Der Bücherdrache’
Persönliche Erwartungen an 2020:
„Aber hier, wie überhaupt, kommt es anders als man glaubt.“ (Wilhelm Busch)
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Turbokill, Riot City, Idle Hands
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Heathen

Jesus Saves: TORSTEN HEMPELT

Die besten Alben 2019:
1. Arthur Russell IOWA DREAM
2. The Hard-Ons SO I COULD HAVE THEM DESTROYED
3. (Otoboke Beaver) ITEKOMA HITS
4. Big Thief U.F.O.F.
5. Magnapop THE CIRCLE IS ROUND
6. Bob Hund 0-100
7. Bill Callahan SHEPHERD IN A SHEEPSKIN VEST
8. Sleater-Kinney THE CENTER WON’T HOLD
9. Lizzo CUZ I LOVE YOU
10. Lingua Ignota CALIGULA
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. (Otoboke Beaver), UK-London, Scala
2. The B-52s, Berlin, Zitadelle Spandau
3. Screaming Females, Berlin, Cassiopeia
4. Ernie Brooks + Matt Motel + Steve Shelley, Berlin, Arkaoda
5. Mayhem, Berlin, Astra Kulturhaus
Die besten Songs des Jahres:
Außerhalb der o.g. Alben: Deichkind ‘Richtig gutes Zeug’, King Mami ‘House Of Hope’, Jeffrey Lewis & The Voltage ‘LPs‘ und Oozing Wound ‘Surrounded By Fucking Idiots’.
Ereignis des Jahres:
Besuch im Schallplattenzimmer von John Peel.
Trauma des Jahres:
Das Verpassen diverser Konzerte und das allgemeine Klima der Aggression.
Bizarrstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Gene Simmons besucht die Redaktion.
Beste METAL HAMMER-Storys 2019:
Couch Ivar Nikolaisen (Kvelertak), Plattenteller Nigel Glockler (Saxon), Metal und Tierschutz.
Lieblingsserien/-filme 2019:
Endlich die tolle Doku ‘Kulenkampffs Schuhe‘ gesehen. Außerdem: ‘Monk’ revisited, ‘American Horror Story’ (diverse Staffeln), ‘True Detective‘ (Season 3) und wie immer die ‘Lindenstraße’.
Lieblingslektüre 2019:
Leider viel zu wenig Zeit und Muße… Schön waren aber die Online-Comics von Nathan W. Pyle & False Knees.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Sometimes you eat the bear, and sometimes the bear eats you.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Slayer?
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Fugazi. Oder wenigstens Coriky.

Postmortem: FLORIAN KRAPP

Die besten Alben 2019:
1. Amon Amarth BERSERKER
2. Heilung FUTHA
3. Knocked Loose A DIFFERENT SHADE OF BLUE
4. City And Colour A PILL FOR LONELINESS
5. Obey The Brave BALANCE
6. Lionheart VALLEY OF DEATH
7. Despised Icon PURGATORY
8. Thy Art Is Murder HUMAN TARGET
9. Polar NOVA
10. Magic Sword AWAKENING
Aufsteiger des Jahres:
Heilung
Der beste Song des Jahres:
Knocked Loose ‘Mistakes Like Fractures’
Ereignis des Jahres:
Neuer Job, neue Herausforderungen.
Trauma des Jahres:
Klimakrise, wachsender rechter Terror, widerliche Meme- und Netzkultur und die Ohnmacht, etwas grundlegend ändern zu können.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
1984-Rückblick und die Festivalstorys, so bin ich dabei, ohne dabei zu sein. Danke.
Lieblingsserie/-film 2019:
Gibt es ein Leben nach ‘Endgame’?
Lieblingslektüre 2019:
Max Tegmark ‘Life 3.0’
Persönliche Erwartungen an 2020:
Mehr Reisen, mehr Zeit für Familie und Freunde.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Counterparts, Polar
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
The Sword, Hatebreed

Seven Faces: MATTHIAS MINEUR

Die besten Alben 2019:
1. Whitesnake FLESH & BLOOD
2. Opeth IN CAUDA VENENUM
3. Dream Theater DISTANCE OVER TIME
4. DeWolff LIVE & OUTTA SIGHT II
5. Goodbye June COMMUNITY INN
6. The New Roses NOTHING BUT WILD
7. Black Star Riders ANOTHER STATE OF GRACE
8. The Magpie Salute WALK ON WATER II
9. Flying Colors THIRD DEGREE
10. Pretty Maids UNDRESS YOUR MADNESS
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. DeWolff, Groningen, De Oosterport
2. Whitesnake, Tilburg, 013
3. The Allman Betts Band, Isernhagen, Blues Garage
4. Accept & Orchester, Hamburg, Mehr! Theater
5. Steel Panther, Oberhausen, Turbinenhalle
Das beste Festival 2019:
Natürlich: METAL HAMMER PARADISE
Aufsteiger des Jahres:
Goodbye June
Der beste Song des Jahres:
Opeth ‘Love Forlorn’
Ereignis des Jahres:
Der Auftritt meiner Band beim METAL HAMMER PARADISE.
Trauma des Jahres:
Mit dem Fahrrad in den CSD in Amsterdam geraten.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Das gesamte Kollegium beim MHP getroffen.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
As I Lay Dying
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Sketch History’
Lieblingslektüre 2019:
Die Tarantino-Story im Rolling Stone.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Mehr Gelassenheit, weniger körperliche Zipperlein.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
DeWolff, Goodbye June, Black River Delta
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Van Halen!!!

Show No Mercy: ROBERT MÜLLER

Die besten Alben 2019:
1. Murg STRÄVAN
2. White Ward LOVE EXCHANGE FAILURE
3. Mgła AGE OF EXCUSE
4. Kampfar OFIDIANS MANIFEST
5. Deathspell Omega THE FURNACES OF PALINGENESIA
6. The Deathtrip DEMON SOLAR TOTEM
7. Lingua Ignota CALIGULA
8. Atlantean Kodex THE COURSE OF EMPIRE
9. Véhémence PAR LE SANG VERSÉ
10. Abyssic HIGH THE MEMORY
Die fünf besten Konzerte 2019:
Zu wenige besucht, um hier etwas beitragen zu können.
Das beste Festival 2019:
Inferno
Aufsteiger des Jahres:
Das französische Label Antiq
Die besten Songs des Jahres:
Lunar Shadow ‘Roses’; The Deathtrip ‘Surrender To A Higher Power’
Ereignis des Jahres:
Bleibt privat.
Trauma des Jahres:
Beruflich gefühlt dreimal um den Globus gejettet, und immer war Greta Thunberg auf irgendeinem Bildschirm als Begleitung dabei.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Mit Mayhems Attila 25 Jahre in die Vergangenheit abzutauchen – wir werden langsam alt…
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Tim Lambesis-Interview
Lieblingsserie/-film 2019:

Lieblingslektüre 2019:
Alan Hollinghurst ‘The Sparsholt Affair’
Persönliche Erwartungen an 2020:
Alles wird gut.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:

Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Endstille, Akerbeltz, Spectral Lore

Behind The Crooked Cross: GUNNAR SAUERMANN

Die besten Alben 2019:
1. Mgła AGE OF EXCUSE
2. Tool FEAR INOCULUM
3. Kampfar OFIDIANS MANIFEST
4. Misþyrming ALGLEYMI
5. Alcest SPIRITUAL INSTINCT
6. Borknagar TRUE NORTH
7. Gaahls Wyrd GASTIR – GHOSTS INVITED
8. Fen THE DEAD LIGHT
9. Evergrey THE ATLANTIC
10. Imperium Dekadenz WHEN WE ARE FORGOTTEN
Die sechs besten Konzerte 2019:
1. Emperor, Beyond The Gates
2. Primordial, Beyond The Gates
3. Marduk, Beyond The Gates
4. Mgła, Inferno Festival
5. Gaahls Wyrd, Summer Breeze
6. Parkway Drive, Wacken Open Air
Die besten Festivals 2019:
Beyond The Gates (Bergen, NO), Inferno Festival (Oslo, NO), Reykjavík Metal Fest (IS), Summer Breeze Open Air, Party.San Open Air, Wacken Open Air, Tons Of Rock (Oslo, NO), Eindhoven Metal Meeting (NL)
Aufsteiger des Jahres:
Tulip (US)
Der beste Song des Jahres:
Marko Hietala ‘Totuus vapauttaa’
Ereignis des Jahres:
Endlich meinen ersten Zander aus der Elbe gefaulenzt.
Trauma des Jahres:
Strater
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Diverse Studiobesuche, zum Beispiel bei Borknagar und My Dying Bride.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Good Omens’ (kein Wunder, bei der großartigen Vorlage)
Lieblingslektüre 2019:
Mark Lawrence ‘Book Of The Ancestor’ (Serie)
Persönliche Erwartungen an 2020:
Hvat es þat drauma?
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Winterfylleth, My Dying Bride
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Emperor (wird nichts, aber Ihsahns EP ist genial), Nightwish (Album kommt).

The Antichrist: PETRA SCHURER

Die besten Alben 2019:
1. Grand Magus WOLF GOD
2. Sunn O))) PYROCLASTS
3. Soen LOTUS
4. Deathspell Omega THE FURNACES OF PALINGENESIA
5. Gaahls Wyrd GASTIR – GHOSTS INVITED
6. Tool FEAR INOCULUM
7. Chelsea Wolfe BIRTH OF VIOLENCE
8. Alcest SPIRITUAL INSTINCT
9. Possessed REVELATIONS OF OBLIVION
10. Candlemass THE DOOR TO DOOM
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. At The Gates, Roadburn Festival
2. Rammstein, München, Olympiastadion
3. Napalm Death + Misery Index München, Backstage
4. Sunn O))), München, Backstage
5. Wolvennest, Roadburn Festival
Das beste Festival 2019:
Roadburn
Aufsteiger des Jahres:
Gaahls Wyrd
Der beste Song des Jahres:
‘Gold And Glory’, Grand Magus
Ereignis des Jahres:
Endlich mal wieder zwei Tage am Stück durchgerockt.
Trauma des Jahres:
Erkrankungen in der Familie.
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Auch 2019 gibt’s noch große Geschichten, die mehr als Insta-Happen oder FB-Posts brauchen.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
1984 – der Rückblick (11/19)
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Chernobyl’
Lieblingslektüre 2019:
‘Das Licht’ von T.C. Boyle.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Der Bauch gibt den Takt an.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Lingua Ignota, Chelsea Wolfe wachsen noch stärker, Lindemann könnten richtig groß werden, wenn beide genug Zeit investieren können.
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Ich gebe nicht auf: Cathedral!

I Hate You: HEIDI SKROBANSKI

Die besten Alben 2019:
1. Lacrimas Profundere BLEEDING THE STARS
2. Insomnium HEART LIKE A GRAVE
3. Eluveitie ATEGNATOS
4. Korn THE NOTHING
5. Faun MÄRCHEN & MYTHEN
6. Slipknot WE ARE NOT YOUR KIND
7. The Royal DEATHWATCH
8. Suidakra ECHOES OF YORE
9. Russkaja NO ONE IS ILLEGAL
10. Oomph! RITUAL
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Alice Cooper, Leipzig, Arena
2. The O’Reillys And The Paddyhats, immer! (5 Mal 2019)
3. Lacrimas Profundere, immer! (3 Mal 2019)
4. Ice Nine Kills, Berlin, Lido
5. In Extremo & Paddy And The Rats, Merseburg, Schloss
Das beste Festival 2019:
Wacken Winter Nights, Rockharz, Wave Gotik Treffen
Aufsteiger des Jahres:
Lacrimas Profundere, Russkaja
Der beste Song des Jahres:
Lacrimas Profundere ‘Father Of
Fate’, The Royal ‘Soul Sleeper’
Ereignis des Jahres:
Die fantastisch märchenhafte Atmosphäre bei den Wacken Winter Nights. Bin noch immer verzaubert.
Trauma des Jahres:
Van Canto live – wieso?
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Definitiv die Live-Berichterstattung vom Rockharz mitsamt den tollen Menschen vor, hinter und auf der Bühne!
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Comic-Interview mit Belzebubs (05/19)
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Supernatural’ (jedes Jahr seit 2006) + ‘Stranger Things’ + ‘Vikings’ für mich entdeckt.
Lieblingslektüre 2019:
METAL HAMMER *schleim*
Persönliche Erwartungen an 2020:
Weniger Erwartungen = weniger Enttäuschungen.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
The O’Reillys And The Paddyhats
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
HIM – man darf ja wohl noch träumen…

Cast The First Stone: BJÖRN SPRINGORUM

Die besten Alben 2019:
1. Alcest SPIRITUAL INSTINCT
2. Misþyrming ALGLEYMI
3. Batushka HOSPODI
4. Kadavar FOR THE DEAD TRAVEL FAST
5. Cult Of Luna A DAWN TO FEAR
6. Opeth IN CAUDA VENENUM
7. Chelsea Wolfe BIRTH OF VIOLENCE
8. Bring Me The Horizon AMO
9. Nick Cave And The Bad Seeds GHOSTEEN
10. Hexvessel ALL TREE
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Sólstafir, Stuttgart, Im Wizemann
2. Bob Dylan & Neil Young, UK-London, Hyde Park
3. Ghost, Stuttgart, Schleyer-Halle
4. Elton John, Stuttgart, Schleyer-Halle
5. Metallica, Berlin, Olympiastadion
Das beste Festival 2019:
British Summer Time
Aufsteiger des Jahres:
Almyrkvi, Andavald
Der beste Song des Jahres:
Ghost ‘Kiss The Go-Goat’
Ereignis des Jahres:
Tischtennis
Trauma des Jahres:
Mantar dreimal verpasst!
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Ein weiteres wunderbares Treffen mit Opeth-Gott Mikael Åkerfeldt.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Für meine Split-Geschichte im aktuellen Heft ewig mit Grutle von Enslaved über die Anfänge des norwegischen Black Metal zu plaudern.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘BoJack Horseman’
Lieblingslektüre 2019:
Die ‘Rivers Of London’-Bücher von Ben Aaronovitch.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Kann gerne so weitergehen wie bisher.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Ziemlich viele aus Island.
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Sólstafir natürlich!

Hell Awaits: THOMAS STRATER

Die besten Alben 2019:
1. Lionheart VALLEY OF DEATH
2. Nile VILE NILOTIC RITES
3. Thy Art Is Murder HUMAN TARGET
4. Visceral Disgorge SLITHERING EVISCERATION
5. Death Before Dishonor UNFINISHED BUSINESS
6. Fusion Bomb CONCRETE JUNGLE
7. Devourment OBSCENE MAJESTY
8. Malevolent Creation THE 13TH BEAST
9. Concrete Winds PRIMITIVE FORCE
10. Raised Fist ANTHEMS
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Benediction, Bochum, Matrix
2. Slayer + Parkway Drive (Jera On Air, Rock am Ring, Summer Breeze, Wacken)
3. Stillbirth, Party.san Metal Open Air
4. Unleashed, METAL HAMMER PARADISE
5. Audrey Horne, Full Metal Cruise VIII
Das beste Festival 2019:
Nord Open Air
Aufsteiger des Jahres:
The Wild!, Stillbirth, Analepsy
Der beste Song des Jahres:
Fusion Bomb ‘Slam Tornado’
Ereignis des Jahres:
Mal ein bisschen ruhiger gemacht, diesmal nur zehn Festivals.
Trauma des Jahres:
Knie kaputt. Handball vorbei?
Gruseligstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
In Oslo von Südamerikanern wie auch von Eingeborenen für Mayhems Necrobutcher gehalten worden. Mit Sauermann bei Battle Beast (‘Paranormal Activity 666’).
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Alle, wo das Wort Slayer drin auftaucht.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘The Boys’ – die überbordende Superheldenthematik brutal auf links gedreht. ‘Sons Of Anarchy’ endlich beendet. Wie sagten Slayer schon: If you live by the sword…
Lieblingslektüre 2019:
Bruce Campbell ‘If Chins Could Kill – Confessions Of A B Movie Actor’ – von der Jugend mit Sam Raimi über ‘Tanz der Teufel’ bis in die Niederungen Hollywoods.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Weniger Festivals, mehr Clubshows.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Lionheart, Gutrectomy, Gutalax
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Dying Fetus, Cannibal Corpse, Analepsy

Altar Of Sacrifice: CHRISTINA WENIG

Die besten Alben 2019:
1. Lingua Ignota CALIGULA
2. Full Of Hell WEEPING CHOIR
3. Uniform & The Body EVERYTHING THAT DIES SOMEDAY COMES BACK
4. Heilung FUTHA
5. Blut Aus Nord HALLUCINOGEN
6. Cult Of Luna A DAWN TO FEAR
7. Big | Brave A GAZE AMONG THEM
8. Gaahls Wyrd GASTIR – GHOSTS INVITED
9. GosT VALEDICTION
10. Dawn Ray’d BEHOLD SEDITION PLAINSONG
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Lingua Ignota + Hide + Kontravoid,
Berlin, Urban Spree
2. Sunn O))), Berlin, Festsaal Kreuzberg
3. Neurosis + Yob, Berlin, Huxleys
4. Heilung, NL-Tilburg, Roadburn
5. Amenra + E-L-R + Lingua Ignota, Berlin, Festsaal Kreuzberg
Das beste Festival 2019:
Mal wieder das einzige Festival: Roadburn.
Aufsteiger des Jahres:
Lingua Ignota
Der beste Song des Jahres:
Heilung ‘Galgaldr’
Ereignis des Jahres:
Organisierter Terror von Rechts wird als real existierendes Problem erkannt. Ach nee, warte…
Trauma des Jahres:
Leben
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Ein Tierschutz-Special schreiben zu dürfen – ist das dieser Untergang des Abendlands?
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Dieses Tierschutz-Special, mit dem der Untergang des Abendlands eingeläutet wurde.
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Mindhunter’, ‘Pose’, ‘The Haunting Of Hill House’
Lieblingslektüre 2019:
Milan Kundera ‘Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins’; Kommentare darüber, dass „die Gamer-Szene“ und Linksextremisten unsere größte Bedrohung sind.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Bernd Lucke startet einen wöchentlichen Soli-Marsch für die Meinungsfreiheit, Horst Seehofer verleiht sich selbst das Bundesverdienstkreuz, und die Antifa wird endlich als terroristische Vereinigung eingestuft, weil das sind ja die wahren Faschisten.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Cloud Rat
Diese Band muss 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Feminazgul

Read Between The Lies: MARTIN WICKLER

Die besten Alben 2019:
1. Vitriol TO BATHE FROM THE THROAT OF COWARDICE
2. Rammstein unbetitelt
3. Vltimas SOMETHING WICKED THIS WAY COMES
4. Nile VILE NILOTIC RITES
5. Sammath ACROSS THE RHINE IS ONLY DEATH
6. Temple Koludra SEVEN! SIRENS! TO A LOST ARCHETYPE
7. Endseeker THE HARVEST
8. Steel Panther HEAVY METAL RULES
9. Mayhem DAEMON
10. Blood Incantation HIDDEN HISTORY OF THE HUMAN RACE
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Vitriol, Mannheim, MS Connexion
2. Die Ärzte, CH-St. Gallen, Open Air
3. King Diamond, Summer Breeze Festival
4. Rob Zombie, Wiesbaden, Schlachthof
5. Slayer, Rock am Ring
Das beste Festival 2019:
Summer Breeze
Aufsteiger des Jahres:
Vitriol
Der beste Song des Jahres:
Vitriol ‘The Parting Of A Neck’
Ereignis des Jahres:
Erster gemeinsamer Festival-Besuch mit meinem Sohn.
Trauma des Jahres:
Es gibt immer noch so viele dumme Menschen – AfD-Wähler, Klimaleugner et cetera…
Coolstes METAL HAMMER-Erlebnis 2019:
Summer Breeze!
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Die Jubiläumsausgabe – 35 Jahre METAL HAMMER
Lieblingsserie/-film 2019:
‘Chernobyl’
Lieblingslektüre 2019:
METAL HAMMER
Persönliche Erwartungen an 2020:
Besser zu werden, 2019 war ’ne Bitch.
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Vitriol, Endseeker
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
King Diamond, Carpenter Brut, Deathstars, Djerv, Dismember

Death´s Head: DOMINIK WINTER

Die besten Alben 2019:
1. In Other Climes RUTHLESS
2. Chapel Of Disease … AND AS WE HAVE SEEN THE STORM, WE HAVE EMBRACED THE EYE
3. Stray From The Path INTERNAL ATOMICS
4. Cro-Mags DON’T GIVE IN (EP)
5. Sworn Enemy GAME CHANGER
6. Ringworm DEATH BECOMES MY NAME
7. All Out War CRAWL AMONG THE FILTH
8. Zeke HELLBENDER
9. Revel In Flesh THE HOUR OF THE AVENGER
10. Misery Index RITUALS OF POWER
Die fünf besten Konzerte 2019:
1. Die drei ??? und der dunkle Taipan, Köln, Lanxess-Arena
2. Duff McKagan, Köln, Gloria-Theater
3. Power Trip, Bochum, Rockpalast
4. Stray From The Path, Köln, Essigfabrik
5. ZZ Top, Köln, Tanzbrunnen
Aufsteiger des Jahres:
In Other Climes, Implore, Damnation Defaced
Der beste Song des Jahres:
ZZ Top ‘(Somebody Else Been) Shakin’ Your Tree’
Ereignis des Jahres:
Schmerzpausen
Trauma des Jahres:
Erfolgsfaktoren von Video-Streaming-Diensten.
Beste METAL HAMMER-Story 2019:
Amon Amarth
Lieblingsserie/-film 2019:
‘The Dirt’
Lieblingslektüre 2019:
Unfreiwillig: wissenschaftliche Marketing-Literatur von Backhaus, Esch, Meffert, Shapiro, Varian und Konsorten.
Persönliche Erwartungen an 2020:
Endlich MASTER (OF PUPPETS).
Diese Bands werden 2020 durchstarten:
Stray From The Path, Power Trip, Chapel Of Disease
Diese Bands müssen 2020 endlich ein Album veröffentlichen:
Guns N’ Roses, Power Trip, Morpain, Cro-Mags, The Prophecy 23


Fotos: J. Weiner (PR), P. Natkin/Getty Images, J.Gilbert (PR), K. Riedl, Wargaming (PR), R. Marino/Getty Images