Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

DER HELD AM HERD


Logo von essen & trinken Für jeden Tag
essen & trinken Für jeden Tag - epaper ⋅ Ausgabe 12/2022 vom 02.11.2022
Artikelbild für den Artikel "DER HELD AM HERD" aus der Ausgabe 12/2022 von essen & trinken Für jeden Tag. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: essen & trinken Für jeden Tag, Ausgabe 12/2022

Rezept Seite 32

Foto Seite 31

Pasta mit Räucherlachs

ZUTATENfür 1 Portion ZUBEREITUNGSZEIT8 Minuten

125 g frische Lasagne-Platten (Kühlregal)

2 Frühlingszwiebeln

80 g Baby-Spinat

2 Scheiben Räucherlachs (60 g) aus nachhaltigen Zucht

½ Bio-Zitrone

5 gParmesan

1½ El Olivenöl

1 El körniger Frischkäse

Schnell

1.Den Wasserkocher füllen und einschalten. Die Lasagne-Platten – nach Möglichkeit mit einem Buntmesser – längs halbieren und in 2 cm breite Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, mit dem Spinat und der Hälfte des Lachses fein hacken. Zitronenschale und Parmesan getrennt voneinander fein reiben. Eine Pfanne (28 cm Ø) stark erhitzen.

2.1 El Olivenöl in die heiße Pfanne geben. Frühlingszwiebel-Lachs-Spinat-Mischung und Zitronenschale zugeben, dann die Pasta in der Pfanne verteilen. Vorsichtig ca. 250 ml heißes Wasser aus dem Kocher zugießen, bis die Pasta eben bedeckt ist, und 4 Min. garen, bis die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von essen & trinken Für jeden Tag. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Guten Morgen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Guten Morgen
Titelbild der Ausgabe 12/2022 von Zurück zur Natur. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zurück zur Natur
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Zurück zur Natur
Vorheriger Artikel
Zurück zur Natur
BESSER ESSEN
Nächster Artikel
BESSER ESSEN
Mehr Lesetipps

... Flüssigkeit zu einer appetitlichen Sauce eingedickt ist. Regelmäßig umrühren und, falls nötig, mit 1 Schuss Wasser verdünnen. Pfanne vom Herd nehmen und den Saft der ½ Zitrone dazupressen. Frischkäse und Parmesan unter die Pasta mischen und abschmecken. Restlichen Lachs grob zerzupfen, in die Pfanne geben. Pasta auf einem Teller anrichten und mit etwas Olivenöl beträufelt servieren.

PRO PORTION29,5 g E, 14,8 g F, 4 gGF, 43,6 g KH, 4,6 g Zucker, 1,7 g Salz, 3,1 g BS = 431 kcal (1805 kJ)

Frühlingszwiebeln

Sie werden auch Lauchzwiebeln genannt, ganz jung geerntet und schmecken deshalb weniger zwiebelig als herkömmliche Zwiebeln. Die Bundware hält sich frisch mit Grün 2–3 Tage im Gemüsefach des Kühlschranks, ohne Grün 4–5 Tage.

J amie Oliver gilt als Pionier des modernen Fernsehkochs und ist einer der erfolgreichsten Kochbuch-Autoren. Wir sprachen mit ihm über sein neuestes Werk:

»FÜR JEDEN TAG«Ihr neues Kochbuch heißt „One – Geniale One Pot Gerichte“. Ist es ein Zufall, dass Sie sich gerade jetzt besonders einfache Rezepte ausgedacht haben?

JAMIE OLIVERIn meinem Kopf habe ich das Kochbuch schon vor fünf Jahren geschrieben. Aber dass es erst jetzt erscheint, ist natürlich Absicht. Ich glaube, noch keines meiner Kochbücher hat so in den Moment gepasst wie dieses.

Warum?

Alles an diesem Buch ist darauf angelegt, Menschen wieder zum Kochen zu bringen und die Hemmschwellen so niedrig wie möglich zu halten. Für die Rezepte habe ich mir klare Regeln gesetzt: nie mehr als acht Zutaten, und die muss man alle in einem normalen Supermarkt bekommen können. Bei keinem Rezept darf mehr als ein Küchengerät zum Einsatz kommen, etwa ein Topf, eine Pfanne oder ein Backblech. Und es darf nur so viel schmutzig werden, dass am Ende ein Mini-Abwasch genügt. Für mich hat es die Sache verdammt schwer gemacht, aber das ist okay, das ist mein Job.

Ging es in Ihren Büchern nicht immer um einfaches, minimalistisches Kochen?

Oft, aber nicht immer. „Jamie kocht Italien“, das 2018 erschienen ist, war zum Beispiel das komplette Gegenteil. Wahrscheinlich war es nur für ungefähr 15 Prozent der Deutschen relevant. Nicht, weil die Deutschen keine italienische Küche mögen, sondern weil die Rezepte fast alle was fürs Wochenende waren. Viele Zutaten, mehrere Töpfe und Pfannen. Es ging um Essen als Therapie und als Erlebnis, darum, das Einkaufen zu genießen und am Ende eine tolle Dinnerparty zu organisieren. „One“ ist ein Kochbuch für jeden Tag und wahrscheinlich für 90 Prozent der Deutschen relevant.

Sie sprachen über Marketing. Man könnte Ihnen unterstellen, dass Sie die Krise nutzen, um ein Kochbuch zu bewerben.

Wenn man zynisch veranlagt ist, kann man das tun. Aber ich bin überzeugt davon, dass dieses Buch Menschen helfen kann, günstig und ohne viel Aufwand gutes Essen auf den Tisch zu bringen. Es geht darum, die Leute zu überzeugen, es einfach mal auszuprobieren, anstatt zum Telefon zu greifen und sich wieder eine Pizza zu bestellen. Übrigens ist nicht jedes Gericht im Buch supergesund, manchmal muss man auch nachsichtig mit sich sein, sich einfach verwöhnen. Wir haben uns für ein Verhältnis von drei leckeren, gesunden Gerichten zu einem leckeren Gericht, das man nicht unbedingt jeden Tag essen sollte, entschieden.

Welche zwei, drei Rezepte würden Sie empfehlen, wenn man besonders wenig Zeit hat, aber trotzdem etwas Gesundes kochen möchte?

Eigentlich jede Suppe oder einen Pasta-Teller mit frischem Gemüse, zum Beispiel mit Erbsen und grünem Spargel. Man kann sich aber ganz einfach selbst orientieren, wir geben zu jedem Gericht eine Liste mit den Nährstoffen an.

Die Preise in Deutschland sind im Vergleich zum vergangenen Jahr um 12 Prozent gestiegen. Haben Sie Tipps, wie man die Kosten beim Kochen niedrig halten kann?

Lieber mal im Topf kochen als im Ofen, das ist wegen des geringeren Energieverbrauchs etwa sechsmal günstiger. Man kann auch den Fleischkonsum reduzieren, ohne ganz auf Fleisch zu verzichten. Im Buch haben wir das bei jedem einzelnen Rezept versucht. Wir haben auch 50:50-Rezepte aufgenommen, bei denen die Hälfte des Fleisches durch Linsen oder Bohnen ersetzt wird. Schauen Sie mal in ein 100 Jahre altes deutsches Kochbuch, da stehen viele der Lösungen drin. Früher war es Standard, die Zutaten immer mal unterschiedlich zu dosieren, je nach Finanzlage gab es dann eben mehr Hülsenfrüchte oder Körner.

Haben Sie konkrete Beispiele?

Statt italienischem Pancetta tut es deutscher Speck, statt Parmesan kann man günstigeren Käse verwenden. In der italienischen Armeleuteküche, der „Cucina povera“, war das schon immer ein Grundprinzip: In schweren Zeiten werden bestimmte Zutaten ausgetauscht, so entstanden ganz wundervolle Gerichte, etwa Brotsuppen.

SWäre gerade nicht der richtige Moment, ganz auf Fleisch zu verzichten, auch aus Kostengründen?

Ich schreibe das niemandem vor. In „One“ gibt es viele vegetarische und vegane Gerichte, aber auch leckere Burger und ein ganzes Kapitel nur mit Hähnchen-Rezepten. Wenn du Veggie sein willst, sei Veggie. Und stimmt, wenn du Veganer sein willst, gab es nie einen besseren Zeitpunkt. Das Angebot an Gemüse und tollen pflanzlichen Lebensmitteln ist heute größer als jemals zuvor. Ich liebe Fleisch. Aber ich denke, dreimal am Tag, sieben Tage die Woche Fleisch zu essen, ist nicht gut für dich, es ist nicht gut für den Planeten und es ist nicht gut für den Geldbeutel.

DOPPELTER AUFSCHLAG

Jamie Olivers neuester Kochbuch-Streich: „ONE Geniale One Pot Gerichte“, 312 Seiten.29,95 Euro, Dorling-Kindersley-Verlag Passend zum Buchstart läuft bei RTL Living eine neue Staffel „Jamie Oliver: Geniale One Pot Gerichte“. Immer Donnerstag um 20:15 Uhr. Alle Folgen gibt es auch auf Abruf bei RTL+