Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG


Logo von RZ - Trends Interior Design
RZ - Trends Interior Design - epaper ⋅ Ausgabe 10/2022 vom 05.10.2022

MZE RAUMDESIGN

Artikelbild für den Artikel "DER SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG" aus der Ausgabe 10/2022 von RZ - Trends Interior Design. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Helmut Stauner ist Vertriebsleiter Bereich Schlafkultur und seit 1. Januar 2022 auch von Raumdesign der MZE.

Herr Stauner, seit Januar dieses Jahres leiten Sie den MZE-Geschäftsbereich Raumdesign – wie hat sich die Nachfrage entwickelt?

HELMUT STAUNER: Unsere Partner aus dem Einrichtungsfachhandel haben in den ersten Monaten dieses Jahres noch von der starken Nachfrage aus den vergangenen zwei Corona-Jahren profitiert. Im Laufe der letzten Monate hat sich die Auftragslage normalisiert, Raumausstattern und Einrichtern geht es nach wie vor gut. Festzustellen ist jedoch eine Verlagerung innerhalb von Produktgruppen, beispielsweise im Bereich Bodenbelag. Aufgrund der Preiserhöhungen sind manche Produktgruppen wie Parkett nicht mehr erreichbar für jeden. Der Preis pro Quadratmeter Parkettboden inklusive Verlegung liegt bei teilweise 100 Euro plus, weshalb der Kunde auf Laminat- oder LVT-Böden umswitcht.

„Der Kunde denkt in Räumen“ ist Ihr Credo – wie funktioniert das dafür entwickelte ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 9,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von RZ - Trends Interior Design. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2022 von MEHRWERT MEISTERTITEL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEHRWERT MEISTERTITEL
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von LIVE-EVENT UND ONLINE-PLATTFORM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LIVE-EVENT UND ONLINE-PLATTFORM
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von STOFF FÜR UMWELT-AWARD NOMINIERT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STOFF FÜR UMWELT-AWARD NOMINIERT
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von AUSGEZEICHNETE EICHENBÖDEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUSGEZEICHNETE EICHENBÖDEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
KREISLAUF-PRINZIP
Vorheriger Artikel
KREISLAUF-PRINZIP
INTELLIGENTE WERBEAKTION
Nächster Artikel
INTELLIGENTE WERBEAKTION
Mehr Lesetipps

... Vermarktungskonzept Keno Kent Home in der neuen Ausgabe 4.0?

STAUNER: Wir haben im Mai dieses Jahres im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung am österreichischen Mondsee unsere starke Eigenmarke Keno Kent Home, die sich über alle Unternehmensbereiche der MZE – Möbel, Schlafen, Küche und das Raumdesign – am besten durchgesetzt hat, in der 4. Version als sozusagen hybrides Vermarktungskonzept vorgestellt. Keno Kent Home ist gedacht als Inspirationsquelle für ganzheitliche Wohnberatung mit modernen Rauminszenierungen. Das Konzept wird sowohl als Online-Plattform für Beratungs- und Verkaufsgespräche im Einrichtungsgeschäft eingesetzt, als auch in Form von Prospekten für Wohn-, Polstermöbel, Stühle, Speisezimmer, Couchtische und vieles mehr verschiedener ausgewählter Lieferanten.

Wie viele Keno Kent Home 4.0-Lieferanten gibt es – wonach richtet sich die Auswahl?

Damit das Konzept für unsere Partner noch attraktiver wird, gehen wir mit der Marke Keno Kent Home 4.0 in die Breite und Tiefe. Bislang hatten wir für Keno Kent 20 Premium-Lieferanten, in Zukunft werden es 35 sein. Zu den Auswahlkriterien zählt beispielsweise bei den Möbeln die Lieferung von Einzel- und individuellen Modellen. Das trifft auch auf unseren neu hinzugewonnenen Lieferanten Polstermöbel Nolte zu, der im mittleren bis gehobenen Genre angesiedelt ist und nicht über seine Eigenmarke verkauft, sondern sich als verbandsorientierter Vollsortimenter bezeichnet.

ROMAN BETZ: Mit jedem einzelnen Lieferanten müssen wir einen Sondervertrag vereinbaren, denn es geht unter anderem darum, dass unsere Textilen Einrichter ohne Platzierungsverpflichtung der Möbel beliefert werden. Für jeden Hersteller fertigen wir einen Prospekt an, der mit einem QR-Code gebrandet ist – zur Verlinkung mit dem Produktdatenblatt zur gesamten Kollektion. Unsere Händler entscheiden, mit welchen Herstellern sie zusammenarbeiten und damit zugleich, welche Prospekte sie sich zulegen wollen. Bislang haben wir Verträge mit zehn Herstellern abgeschlossen und auch die Prospekte erstellt. Alle Wohnbereiche sind bereits berücksichtigt.

HELMUT STAUNER: Bis Jahresende wollen wir die Verträge mit allen Herstellern und Lieferanten abschließen und ebenso die Prospekte fertiggestellt haben. Danach gehen wir verstärkt in die Marketing-Offensive für Keno Kent Home 4.0.

Welche Zielgruppen sprechen Sie dafür an?

STAUNER: In erster Linie richten wir uns an unsere 70 Textilen Einrichter und die Raumdesign-Partner in Deutschland, die auf dem Weg zum Kompletteinrichter sind. Neu hinzugekommen sind unsere ebenfalls etwa 70 Einrichtungsstudios in Österreich, die sich aus unseren 170 MZE Küchen- und Bettenstudios heraus zum Einrichter entwickelt haben.

Zur Kompletteinrichtung einer Wohnung gehört auch die Küche. Inwieweit kann die MZE den Textilen Einrichter auch bei der Küchenplanung unterstützen?

STAUNER: Da sind wir schon ganz nah dran. Als Vollsortimenter verfügt die MZE über ein starkes Partner-Netzwerk, das heißt, wir kooperieren mit qualifizierten Dienstleistern und Anbietern aus den Bereichen IT, Warenwirtschaft und Logistik. Und so verfügen wir auch über eine eigene Küchensoftware für alle Küchenhersteller, eine bundesweite Ausmessfirma und ebenso Montageteams in ganz Deutschland, die mit den Endkunden Einbautermine vereinbaren. Die einzige Herausforderung ist noch die Planung. Corona hat gezeigt, dass man eine Küchenplanung auch online machen kann, ohne die Küche vor Ort zeigen zu müssen Insofern könnte der Einrichter die Küche nach Wunsch des Kunden/der Kundin skizzieren, in Verbindung mit unserem MZE-Küchenberater die Planung vollenden und selbst Ansprechpartner nach dem Motto „Alles aus einer Hand“ bleiben.

Zum 1. Januar sind Sie mit der neuen digitalen Branchen-Plattform MZE 360 Grad gestartet. Wie ist der derzeitige Stand? Was bietet sie und an wen richtet sie sich?

STAUNER: MZE 360 Grad richtet sich an alle Marktteilnehmer wie Handel, Industrie und den Konsumenten. Es handelt sich um eine Plattform zur Information, Inspiration sowie Live Performance. Sie soll den Kontakt zwischen Herstellern und Fachhändlern für weitere erfolgreiche Geschäfte intensivieren. Professionell wird sie aufbereitet und in der Verantwortung von Christiane Joël, Assistenz Raumdesign, betreut. Das Portal ermöglicht digitale Messen, Online-Meetings, -Seminare und Vorträge. Messestände von Lieferanten dienen nicht nur während einer Messe, sondern permanent als Informationsquelle und digitale Loungebereiche als Kommunikationsorte sind darüber hinaus weitere Mehrwerte. Die virtuelle Plattform „Expo-IP“, auf der die MZE 360 Grad basiert, ermöglicht virtuelle Events und interaktive Kundenportale, Videos, 3D-Visualisierungen, Video-Chats und Echtzeit-Tracking – ein gigantisches Potenzial.

BETZ: Die Branchenplattform bietet für MZE-Mitglieder, Industrie und Konsumenten drei verschiedene Login-Möglichkeiten mit unterschiedlichen Zugangsberechtigungen. Auf dem digitalen MZE-Gelände stehen für den Besuch bereit: die Kompetenzhäuser „Haus des Schlafens“, „Haus der Küche“, „Keno Kent Home“, „Zukunft aus Tradition“ – ein Konzept für unsere Möbelhäuser und Schreiner – oder „Haus des Raumdesigns“ für Raumdesign-Partner und Textile Einrichter. Ergänzt werden sie durch das Ausstellungsgelände MZE- „Messe Welten“, „Haus Campus“ für die permanente Qualifizierung mit Fort- und Weiterbildungsseminaren wie „Werden Sie Angebotsprofi“, „Verkaufen orientiert am Kunden“ oder „Licht-Basis-Seminar“. Highlight ist die MZE-„Sky Lounge“, eine Video-Lounge, dort ist man sichtbar, kann sich austauschen oder auch bei einer Live-Küchenshow dabei sein.

Wie erfolgreich sind digitale Seminare und Messen über die MZE 360 Grad-Plattform?

STAUNER: Ob Präsenzmesse, -seminare oder digitale Messen und Seminare – alle Formate haben ihre Berechtigung, werden je nach Thema und Rahmenbedingungen mehr oder weniger stark frequentiert. Ich sehe den Vorteil einer digitalen Messe als Präsentation eines abgeschlossenen kleinen Ausstellungsthemas wie zum Beispiel Insektenschutz: Hier stellen etwa zehn ausgewählte Hersteller kurz ihre Produkte vor, ein Fachvortrag wird gehalten und es besteht die Möglichkeit zum interaktiven Gespräch – nach zwei Stunden ist die kompakte, intensive Messe beendet. Für jeden planbar und abrufbereit. Wichtig ist, dass unsere Fachhändler das „Haus des Raumdesigns“ immer wieder besuchen, um die Veränderungen, Neuheiten und Live-Erlebnisse zu erfahren.

Gibt es Neuzugänge bei Raumdesign-Partnern und Textilen Einrichtern?

STAUNER: Tatsächlich haben wir unter anderem eine wirkliche Größe der Branche hinzugewinnen können: Schmitt Raumdesign in Koblenz – mit 70 Mitarbeitern, 200 Quadratmeter Ausstellungsfläche und Premiummarken im Möbel- und Stoffbereich. Außderdem führt MZE im kommenden Februar wieder die zweitägige hochkarätige Veranstaltung „Textiler Einrichter“ in der Hotel Villa Toskana in Leimen durch. Dort zeigen wir hochwertige Rauminszenierungen und haben starke Speaker. Termin dafür ist der 7. und 8. Februar 2023.

Mit welcher Devise starten Sie und Raumdesign ins Jahr 2023? Wird sich auch etwas ändern?

STAUNER: Zum Jahreswechsel wird es eine Namensänderung geben: Ab 1. Januar 2023 heißt unser Geschäftsbereich MZE Raumdesign, 2HK fällt weg. Meine Devise: 2023 starten wir durch mit der erfolgreichen Digitalisierung im Fachhandel.

Vielen Dank für das Gespräch.