Lesezeit ca. 2 Min.

Der Unbestechliche


Logo von TV direkt
TV direkt - epaper ⋅ Ausgabe 16/2019 vom 25.07.2019

Er ist einer der größten Filmstars aller Zeiten. Dabei hielt ROBERT REDFORD stets Distanz zu Hollywood. Arte zeigt ein spannendes Porträt


Artikelbild für den Artikel "Der Unbestechliche" aus der Ausgabe 16/2019 von TV direkt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

FOTOS: ACTION PRESS (4), DCM

SEXSYMBOL Robert Redford 1973, zur Zeit seines Superhits „Der Clou“


„Hollywoodist eine Maschine. Ich war und bin Nutznießer des Systems, aber nur beruflich. Privat war mir Los Angeles immer zu voll.“


Es gibt nur ganz wenige Menschen, die einen so festen Platz in der Traumfabrik haben und Hollywood dennoch sooft es geht den Rücken ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von TV direkt. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 16/2019 von AUGENBLICK: Schwein im Glück!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUGENBLICK: Schwein im Glück!
Titelbild der Ausgabe 16/2019 von Angriff auf die Bayern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Angriff auf die Bayern
Titelbild der Ausgabe 16/2019 von Gewinnen Sie 5 x 2 VIP-Karten!:für das Länderspiel des Jahres. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gewinnen Sie 5 x 2 VIP-Karten!:für das Länderspiel des Jahres
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Gewinnen Sie 5 x 2 VIP-Karten!:für das Länderspiel des Jahres
Vorheriger Artikel
Gewinnen Sie 5 x 2 VIP-Karten!:für das Länderspiel des Jahres
STREAMING DIE SERIEN-STARTS: DER 14 TAGE
Nächster Artikel
STREAMING DIE SERIEN-STARTS: DER 14 TAGE
Mehr Lesetipps

... kehren. Robert Redford ist einer von ihnen.Den ewigen Sonnyboy, Charmeur und Superstar der 1970er- Jahre reizen die großen Millionen-Dollar- Produktionen schon lange nur, um mit den Gagen eigene, ehrgeizige Projekte zu finanzieren. In diesem Jahr feiert er sein 60-jähriges Bühnenjubiläum, und Arte blickt in der Doku „Robert Redford – The Golden Look“ (siehe TV-Tipp) zurück auf sein außergewöhnliches Leben.

Superstar mit Visionen

Seine Augen, sein Lachen, sein Blick – einfach magisch! Doch ausgerechnet dieses Aussehen war anfangs Redfords größtes Karrierehindernis. Zu schön, zu glatt, er bekam nur schwer einen Fuß in die Tür der erfolgreichen Filmstudios. Um nicht mehr nur auf das Äußere reduziert zu werden und zu zeigen, was in ihm steckt, tat er sich Ende der 1960er-Jahre mit Paul Newman für den Kumpelfilm „Zwei Banditen“ zusammen. Das Image des Schönlings war damit zwar nicht abgeschüttelt, aber der Film wurde zum Hit. Doch Hits allein reichten Robert Redford nicht: Er ging unter die Produzenten, kaufte brisante Bücher für seine Filme, wie beispielsweise „Die Unbestechlichen“, das die Watergate-Enthüllung thematisiert. 1980 gründete er das Sundance Film Institute, 1984 das Sundance Film Festival, um junge, unabhängige Filmemacher zu fördern. Seitdem steht Redford für das kritische Kino. Mit seinem Regiedebüt „Eine ganz normale Familie“ gewann er 1981 den Oscar. Als Schauspieler gelang ihm das nie.

„Stillstand ist nicht mein Ding“, sagte Robert Redford kürzlich. „Ich mag es, geistig und körperlich aktiv zu sein.“ Auch abseits des Films kämpft der 82-Jährige für gesellschaftlich relevante Themen – wie die Rechte von Minderheiten und den Umweltschutz – und wettert gegen Donald Trump. Ideen schmiedet er auf seiner Farm in Utah. „Hollywood ist eine Maschine, ein Geschäft, in dem es wenig menschliche Verbindungen gibt. Natürlich war und bin ich Nutznießer dieses Systems, aber nur beruflich. Privat war mir Los Angeles immer zu voll.“ „Ein Gauner und Gentleman“ (2018) solle seine letzte große Rolle sein, hat er angekündigt. Von Robert Redford hören werden wir weiterhin.

MIRJA HALBIG

TVTIPP

The Golden LookDOKU Biograf Michael F.Callan blickt auf Robert Redfords Leben
SO 11.8.
10.40 ARTE

GOODBYE, HOLLYWOOD

Ein Gauner und Gentleman (2018)

ACTION PRESS (4), DCM

Redford, hier mit Sissy Spacek, als Gentleman- Bankräuber. Es soll sein letzter großer Auftritt im Kino sein – sagt er

Barfuß im Park (1967)
Die Liebeskomödie mit Jane Fonda war Redfords Durchbruch in Hollywood

Die Unbestechlichen (1976)
Redford mit Dustin Hoffman als Reporter, die den Watergate-Skandal enthüllen

Jenseits von Afrika (1985)
Weites Land, große Gefühle: Sydney Pollacks großes Epos mit Robert Redford und Meryl Streep erhielt sieben Oscars