Lesezeit ca. 3 Min.

Der Wüstenfisch


Gecko - epaper ⋅ Ausgabe 84/2021 vom 01.07.2021

Artikelbild für den Artikel "Der Wüstenfisch" aus der Ausgabe 84/2021 von Gecko. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Gecko, Ausgabe 84/2021

Said lebt am Rande einer großen Wüste. Er ist noch ein Kind, aber seine Brüder sind schon erwachsen.

Zusammen mit dem Vater, einer Herde Kamele und einer Gruppe Touristen ziehen sie mehrmals im Jahr durch die Wüste.

Zu gern würde Said sie begleiten, aber dafür ist er noch zu klein.

Niemals ziehen Saids Brüder los, ohne sich zuvor bei ihrem Großvater nach dem Zustand der Wüstenbrunnen zu erkundigen. Davon gibt es nur wenige dort draußen, und manchmal ist einer versiegt.

Said hat sich oft gefragt, woher der Großvater sein Wissen über die Brunnen hat, obwohl er seit Jahren nicht mehr in der Wüste war. Eines Morgens fasst er Mut und hockt sich neben den Großvater ans Herdfeuer. Zweimal muss er seine Frage nach den Brunnen wiederholen, bevor der Großvater ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Gecko. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 84/2021 von Liebe kleine und große Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe kleine und große Leser!
Titelbild der Ausgabe 84/2021 von Dominik und Jan überleben den Sandsturm. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dominik und Jan überleben den Sandsturm
Titelbild der Ausgabe 84/2021 von Strand-Olympiade. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Strand-Olympiade
Titelbild der Ausgabe 84/2021 von Gecko kommt gern zu dir nach Haus!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gecko kommt gern zu dir nach Haus!
Titelbild der Ausgabe 84/2021 von Nachschlag!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachschlag!
Titelbild der Ausgabe 84/2021 von Gecko. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gecko - epaper
Vorheriger Artikel
Strand-Olympiade
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Gecko kommt gern zu dir nach Haus!
aus dieser Ausgabe

... ihm folgende Geschichte erzählt.

»Vor vielen Jahren lebte hier ein Junge namens Hassan. Sein Vater arbeitete für einen reichen Mann, der mit den Ländern im Norden Handel trieb. Stets waren die Kamele mit Teppichen, Tuchballen und Säcken voller Kaffeebohnen beladen, wenn sie sich auf den Weg machten. Viele Tage brauchte die Karawane, um zum Meer zu gelangen, wo ein Schiff auf die Waren wartete.

Eines Tages sagte der Vater zu Hassan: »Du bist nun alt genug, mich zu begleiten.« Voller Stolz brach Hassan mit seinem Vater und zwei Männern aus dem Dorf in die Wüste auf.

Am dritten Tag kamen sie zu einem Brunnen. Weil Hassan der Kleinste war, stieg er in den engen Schacht hinab und füllte Wasser in Lederschläuche, als er am Grund des Brunnens einen kleinen, papageibunten Fisch schwimmen sah. Verblüfft betrachtete er diesen. Da hob der Fisch sein Maul aus dem Wasser und sagte: »Bitte bring mich zum Meer.«

»Wie kommst du hierher?«, stammelte Hassan. »Ich habe bereits an diesem Ort gelebt, als hier noch das Meer war«, antwortete der Fisch und erzählte von Korallenwäldern und Muschelbänken und wie er sich eines Tages vor einem Raubfisch in eine Felsspalte gerettet hatte. Dort war er vor Erschöpfung eingeschlafen, und als er wieder erwachte, war das Meer fort gewesen. Nur ein Wasserloch war übrig geblieben.

»Was ist mit dem Meer geschehen?«, fragte Hassan. »Der heiße Wüstenwind hat es vertrieben«, sagte der Fisch, und als Hassan den letzten Schlauch mit Wasser füllte, schlüpfte er mit hinein. Hassan verbarg den Schlauch unter seinem Kaftan und kletterte aus dem Brunnen. Weder seinem Vater noch den Männern erzählte er von seiner Begegnung, aus Furcht, von ihnen ausgelacht zu werden.

Trotz glühender Hitze kamen sie gut voran, bis eines Nachmittags ein Sandsturm aufzog. Gemeinsam schützten sie sich hinter den Kamelen vor den nadelscharfen Sandkörnern, die der Wind ihnen unablässig ins Gesicht peitschte.

Noch hatten sie genug Wasser, doch der Sturm tobte so lange, bis ihre Vorräte zur Neige gingen.

Da entdeckte einer der Männer den Lederschlauch, der unter Hassans Kaftan hervorlugte.

»Wir verdursten, und du willst dein Wasser nicht mit uns teilen!«, rief er zornig und versuchte Hassan den Schlauch zu entreißen. Aber der hielt ihn fest umklammert und dachte an den kleinen Fisch, der ohne Wasser verloren war. Da holte der Mann aus, um Hassan eine Ohrfeige zu geben. Im selben Moment legte sich der Sturm. Durch dichte Staubwolken schimmerte ein rostroter Sonnenball.

Verdutzt ließ der Mann die Hand sinken.

Gegen Mittag erreichten sie das Meer, wo das Handelsschiff vor Anker lag. Nachdem die Kamele abgeladen waren, ging Hassan allein zum Strand, öffnete den Schlauch und tauchte ihn vorsichtig ins Wasser. Nach einer Weile sah er den Fisch daraus hervorschwimmen.

Doch statt das Weite zu suchen, schnellte der Fisch aus dem Wasser und spuckte Hassan eine schillernde Schuppe in die Hand. »Bewahre sie gut auf, dann wird es dir in der Wüste nie an Wasser mangeln«, sagte er, bevor er in den Wellen verschwand.

»Dieser Hassan warst du!«, ruft Said. Der Großvater lacht. Er löst ein Amulett mit einer Fischschuppe von seinem Hals und reicht es seinem Enkel. »Da du jetzt mein Geheimnis kennst, sollst du es auch bewahren«, sagt der Großvater.

In Gedanken ist Said schon mit dem Vater und seinen Brüdern in der Wüste unterwegs. Beim nächsten Mal darf er sie bestimmt auf ihrer Reise begleiten.

Mario Göpfert wurde 1957 in Dresden geboren. Weil er als Kind keine spannenden Bücher besaß, beschloss er, sich seine Geschichten selber zu schreiben. Diesem Entschluss ist er treu geblieben. Seit 1985 ist er freibruflicher Autor. Er schreibt hauptsächlich Kinderhörspiele und Radiogeschichten, zum Beispiel für die Reihe »Ohrenbär« beim RBB und für die Sendung »Kakadu« bei Deutschlandradio.

Raffaela Schöbitz, geboren 1987, ist freischaffende Illustratorin und Autorin aus Wien. Sie schreibt und illustriert Bilderbücher (»Die grauen Riesen«, »Paulette und Minosch«, …) und Graphic Novels, für die sie bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, aber auch Plattencover oder in Magazinen. Am liebsten arbeitet sie mit Bleistift, Tusche und Aquarell, häufig auch mit Mixed-Media-Collagen und digital. www.raffaelaschoebitz.com