Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

DEUTSCHE DIABETES FÖDERATION: Weltdiabetestag 2019 – Weichen stellen gegen Diabetes: Diabetes und Familie


Diabetes-Journal - epaper ⋅ Ausgabe 11/2019 vom 25.10.2019

Die passende Versorgung sichern, mit Familie gut leben, im Umfeld die richtige Unterstützung finden, dem Diabetes vorbeugen und dazu mit der Politik die besten Lösungen finden – das ist das Ziel der Veranstaltungen rund um den Weltdiabetestag in Baden-Württemberg. Dazu gibt es eine zentrale Veranstaltung am Weltdiabetestag in Stuttgart sowie einzelne Veranstaltungen landesweit an unterschiedlichen Standorten vom 5. bis 21. November 2019 (siehe Tabelle rechts). Zu der Veranstaltung in Stuttgart laden wir gemeinsam mit der diabetologischen Fachgesellschaft „Arbeitsgemeinschaft Diabetologie ...

Artikelbild für den Artikel "DEUTSCHE DIABETES FÖDERATION: Weltdiabetestag 2019 – Weichen stellen gegen Diabetes: Diabetes und Familie" aus der Ausgabe 11/2019 von Diabetes-Journal. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Diabetes-Journal, Ausgabe 11/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Diabetes-Journal. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Unterzuckerungen: Angehörige sind besorgt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unterzuckerungen: Angehörige sind besorgt
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Weltdiabetestag: „Lasst uns über 1 reden“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Weltdiabetestag: „Lasst uns über 1 reden“
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Große Umfrage mit Verlosung zum Thema: Wer schult Sie auf Pumpe und CGM?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Große Umfrage mit Verlosung zum Thema: Wer schult Sie auf Pumpe und CGM?
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Weltdiabetestag. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Weltdiabetestag
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Ein Preis für viele Träger. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Preis für viele Träger
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von #Diabetesbarcamp- Luft in Nürnberg. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
#Diabetesbarcamp- Luft in Nürnberg
Vorheriger Artikel
DEUTSCHE DIABETES FÖDERATION: Weltdiabetestag 2019: Motto: F…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Bezirksverband Schaumburg: Tag der Ernährung: Europäisc…
aus dieser Ausgabe

... Baden-Württemberg“ (ADBW) am 14. November, in den Hospitalhof in Stuttgart ein. Diese steht unter dem Zeichen der Diabetesprävention (Vorsorge des Diabetes und seiner Folgen) und Betroffene kommen zu Wort. Sozialminister Manfred Lucha sowie weitere bekannte Persönlichkeiten tragen zum Erfolg bei. Begleitend startet um 15 Uhr eine Industrieausstellung, u. a. mit Abbott, Ypsomed und Roche sowie der AOK. Gefördert wird das Projekt von der DAK.

14.11.2019 Hospitalhof Stuttgart

Fast 50 Veranstaltungen zum WDT

Landesweit finden zwischen dem 5. und 21. November fast 50 Infoveranstaltungen zum Diabetes in Baden-Württembergs statt. Die einzelnen Aktionen veröffentlichen wir auch unterwww.diabetiker-bw.de/weltdiabetestag . Mitmachen – gemeinsam mehr bewegen – ist besser als Stillhalten oder Leiden. Machen Sie auch mit. Wir freuen uns auf Sie!

Unsere Veranstaltungsangebote

Berliner Diabetiker Treffen
Paritätischer Wohlfahrtsverband, Brandenburgische Str. 80, 10713 Berlin
Fahrverbindung: Bus 104, 110, 204 und U-Bahn U7 bis Blissestraße

Montag, 4. November 2019
16.30 – 17.45 Uhr: Vortrag
Die Zukunft der Medtronic-Insulinpumpe und die dazugehörigen CGM-Messmethoden
Referent: Matthias Maith – Medizin- Produkt-Berater Medtronic

18.00 – 19.00 Uhr: Diabetikerschulung und Beratung
Referentin: Juliane Dzialas, Ernährungsberaterin und Diabetesberaterin DDG

Freitag, 1. November 2019

Seniorengesundheitstag 10.00 – 15.00 Uhr Seniorenfreizeitstätte Rudolf-Wissell-Haus, Alt-Mariendorf 24 – 26, 12107 Berlin Rund um die Gesundheit gibt es Infostände zu Fitness und Ernährung. Selbsthilfegruppen informieren über (chronische) Erkrankungen wie Diabetes.

Samstag, 16. November 2019

Weltdiabetes-Erlebnistag 2019
10.00 – 18.00 Uhr
Sony Center Berlin
Die Diabetes-Selbsthilfe präsentiert sich gemeinsam als Diabetiker-Allianz. Es gibt einen Diabetesmarkt und viele Überraschungen auf der großen Eventbühne (www.weltdiabeteserlebnistag.de).

Für Mitglieder des Diabetiker Bundes Berlin e. V.: Kommen Sie zu unserer Weihnachtsfeier!

Am 6. Dezember 2019 findet unsere Weihnachtsfeier um 15.00 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) statt
im Vereinshaus des ABSV, Auerbachstraße 7, 14193 Berlin- Grunewald,
Fahrverbindung: S7 – S-Bahnhof Grunewald, Bus 186, M19
Der Veranstaltungsort ist gut zu erreichen(nur 3 Minuten Fußweg von der S-Bahn bzw. 300 Meter von der Bushaltestelle). Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Unterhaltungsprogramm mit weihnachtlicher Musik für das gemütliche Beisammensein mit dem beliebten Duo „Chrille und Finger“.

Wir bitten Sie, den untenstehenden Anmeldungs-Abschnitt auszufüllen undbis 21. November 2019 in einem frankierten Umschlag an uns zurückzuschicken:
Diabetiker Bund Berlin e. V., Kennwort: Weihnachtsfeier, Schillingstraße 12, 10179 Berlin
Für Kaffee und Abendessen ist eine Eigenbeteiligung von 22 Euro pro Person vorab und rechtzeitig auf unser Konto zu überweisen:
Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE 2410 0205 0000 0322 7400 . Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen bis dahin eine gute Zeit.

IHR VORSTAND

Glückwunsch! 40 Jahre Diabetiker Bund Berlin

Der heutige Diabetiker Bund Berlin hat eine lange Geschichte: 1979 wurde der Verein im damaligen West-Berlin gegründet und hatte zu Beginn rund 800 Mitglieder. Nach der Wende erfolgte 1995 der Beitritt des Bundes der Diabetiker, der 4 Jahre zuvor im Ostteil von Berlin gegründet worden war, in den Landesverband Berlin des Deutschen Diabetiker Bundes. So wuchs die Mitgliederzahl des DDB in Berlin auf 1 200 an.

Dependance in Berlin-Mitte

Die Geschäftsstelle des Landesverbandes Berlin war damals im Haus der AOK in der Rungestraße in Berlin-Mitte und der Vorstand paritätisch mit Mitgliedern aus Ost- und West-Berlin besetzt. Seit 2003 hat die Geschäftsstelle ihren Sitz in der Schillingstraße 12 in Berlin-Mitte.
Der Verein war bis 2017 Mitglied im Deutschen Diabetiker Bund. Ein Jahr später trat der Verein der Deutschen Diabetes Föderation bei, einem starken Dachverband, der seine Mitglieder aktiv anleitet und unterstützt. Zum 40-jährigen Jubiläum haben wir im September einen Ausflug in die Diabetesklinik Hohenelse bei Rheinsberg gemacht
Mit dem Bus ging es zu der wunderschön am Rheinsberger See gelegenen Klinik, wo wir schon von Schwester Kathi zu einer Führung erwartet wurden. Die Klinik ist eine auf Diabetes und Orthopädie spezialisierte und zertifizierte Rehabilitationsklinik der Deutschen Rentenversicherung. Wir besichtigten die gerade an diesem Tag eröffnete neue Lehrküche, in der einige Patienten unter Anleitung einer Ernährungsberaterin ein Menü zubereiteten. Der Vortrag von Schwester Kathi zeigte anschaulich die Entwicklung der Klinik seit ihrer Gründung bis heute. Sie gab umfangreiche Informationen zu heutigen Therapien, speziell bei Diabetes, und auch zu den Sportund Freizeitmöglichkeiten der Klinik. Wir erhielten auch Tipps zum Ausfüllen von Anträgen auf z. B. Berentung oder Schwerbehinderung. Im Anschluss gab es ein gemeinsames Mittagessen. Alle Teilnehmer waren begeistert von den Angeboten der Klinik, der schönen Lage und den ausführlichen Informationen, die Schwester Kathi uns vermittelte. Hierfür unser herzlicher Dank!
Ein weiteres Highlight an diesem Tag war eine Dampferfahrt über die Rheinsberger Seenplatte, die wir bei gutem Wetter auch auf dem Oberdeck des Schiffes genossen. Im Anschluss fuhr uns der nette Busfahrer nach Rheinsberg zurück, wo wir noch eine gute Stunde Zeit hatten, uns den idyllischen Ort, das Schloss und den wunderschönen Park anzuschauen. Um 19 Uhr ging es zurück nach Berlin. Dieser schöne Tag wird uns allen in guter Erinnerung bleiben und vielleicht den einen oder anderen Teilnehmer inspirieren, sich stärker als bisher um die Belange des Vereins zu bemühen.
Wir bedanken uns bei der Barmer, die durch die Bereitstellung von Fördermitteln wesentlich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hat.

Das Erfolgstrio im Hochtaunuskreis verabschiedet sich: Siegbert Martin, Sylvia Anton und Lothar Brand (von links) blicken auf langjährige Gruppenleitertätigkeiten zurück.


Im Hochtaunus künftig nur noch zwei SHGs?

Das Erfolgstrio der „Diabetiker helfen Diabetikern“ im Hochtaunuskreis tritt ab: Bezirkssprecher Lothar Brand sowie Sylvia Anton und Siegbert Martin hören zum Jahresende als Gruppenleiter in Bad Homburg, Kronberg und Oberursel auf. Der Grund: „Wir haben dann alle die 75 Jahre überschritten“, erläutert Brand, der sich aber weiterhin für die Belange des Bezirks einsetzen wird.
„Eigentlich wollten wir alle drei Gruppen in jüngere Hände legen“, fährt er fort. Doch im Hochtaunuskreis zeigt sich, was auch in anderen Bezirken auffällt: Das Durchschnittsalter ist hoch, und so fehlt der Selbsthilfe der Nachwuchs, der die herausragende Arbeit fortführen könnte.

Fortführender Neuanfang: Sylvia Jakobitz leitet ab Januar die SHG Diabetiker Hochtaunus in Kronberg.


Durch Expertenwissen auf dem Laufenden

Bei den Diabetikern Hessen e. V. ist der Hochtaunuskreis für sein kontinuierliches Vortragsprogramm mit Ärzten, Diabetesberaterinnen und anderen Experten bekannt. Allein Lothar Brand hat im Laufe seiner über zehnjährigen Gruppenleitertätigkeit mehr als 300 Vorträge organisiert. Auf vielfältigen Wegen und mit Medien unterstützt vermittelten die Vorträge praktisch relevantes Wissen im Umgang mit der Erkrankung, brachten die Mitglieder bei den Themen Diabetesforschung und technischer Fortschritt auf den neuesten Stand oder rückten relevante Themen wie Organspende und Rechtsberatung in den Mittelpunkt.

Der Nachwuchs fehlt

„Für mich selbst war die Verbindung zur Gruppe so eine Art Korsett fürs tägliche Leben mit dem Diabetes“, sagt Brand, „auf diese Weise kam der Widerwille gegen das Thema Diabetes erst gar nicht auf.“ Doch bei den nachfolgenden Generationen kommen offenbar viele Diabetespatienten ohne die Unterstützung von Selbsthilfegruppen zurecht. „Jedenfalls fehlen uns die Jüngeren, die ihre Erkrankung gemeinsam mit anderen im Erfahrungsaustausch bewältigen wollen“, sagt Sylvia Anton.
Falls nicht noch ein Wunder passiert, trifft sich die Gruppe in Oberursel im Dezember zum letzten Mal. „Wir haben viel unternommen, um Nachfolger zu finden“, erläutert Siegbert Martin, der die Gruppe seit dem Jahr 2000 leitet. Der Diabetologe Dr. Günter Zerth und die Diabetesberaterin Barbara Müller hatten Martin damals dazu gebracht. Ihm ist es leider nicht geglückt, einen Nachfolger zu finden.
Zerth und Müller gehören heute zu dem dichten Netz an Experten, an dem das Führungstrio mit viel Know-How und Herzblut geknüpft hat. „Wir haben ihnen und den anderen Experten viel zu verdanken“, sagt Martin, „das war Lebenshilfe in Form von Expertenwissen und praktischen Tipps.“

Geglückte Kontinuität

Quasi in letzter Minute vor Redaktionsschluss hat Lothar Brand für Bad Homburg eine Nachfolgerin gefunden: Ab Januar wird die Bad Homburger Apothekerin Michaela Allert die Gruppe in Bad Homburg leiten.
In Kronberg ist die Weiterarbeit schon frühzeitig geglückt. Hier übernimmt Sylvia Jakobitz im Januar die Gruppenführung (siehe DJ 8/19, S. 65). „Wir werden den Namen in SHG Diabetiker Hochtaunus ändern und wollen damit auch den Oberurselern eine neue Gruppenheimat geben“, sagt Anton. Und Jakobitz lädt alle Menschen mit Diabetes im Hochtaunuskreis herzlich ein und fügt hinzu: „Die Kronberger Räume sind groß, und Parkplätze sind vorhanden.“

7. Patiententag im Krankenhaus Sachsenhausen: Diabetiker Hessen mit von der Partie

Am 14. November ist Weltdiabetestag. Die Diabetiker Hessen e. V. laden deshalb alle Interessierten am 17. November nach Frankfurt ein. Dort begeht das Krankenhaus Sachsenhausen zwischen 10 und 15 Uhr seinen 7. Patiententag. Die Diabetiker Hessen sind mit einem Aktionsstand vertreten.
Das Programm des Patiententags ist weit gefächert zwischen medizinischen Erkenntnissen, rechtlichen Informationen und praktischen Fragen zu Ernährung und Sozialrecht. Wie reagiert das Gehirn auf Unterzuckerungen, und was macht der Diabetes mit den Nerven? Diese Fragen beantwortet z. B. der Neurologe PD Dr. Patrick Jung. Über aktuelle rechtliche Themen zu Führerschein und Beruf sowie „Loopen“ bei Typ-1-Diabetes steht der Fachanwalt Oliver Ebert Rede und Antwort. Ob Menschen mit Diabetes immer „Diät“ halten müssen oder was sie genießen dürfen, berichtet die Diabetesberaterin Kornelia Rabanus aus der Praxis. Konkrete Hinweise und Tipps ums Thema Pflegegrad und Pflegekasse kommen vom Sozialdienst des Krankenhauses.
An einem der Aktionsstände kann man seine Hände desinfizieren und unter UV-Licht halten, um die eigene Hygiene zu testen: Durch das Licht werden Keime sichtbar. Zudem zeigt das Krankenhaus Interessierten die modernste Anlage der interventionellen Radiologie in Hessen. Der 7. Patiententag des Krankenhauses Sachsenhausen findet auf dem Gelände in der Schulstraße 31 statt. Die Fachvorträge werden im Haus C, Eingang Ambulanz, 1. Etage, in den Räumlichkeiten der Mitarbeitercafeteria gehalten.


Foto: Nitr – AdobeStock

Foto: Anita Zink

Fotos: privat

Foto: Krankenhaus Sachsenhausen