Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

DEUTSCHER FLEISCHER-VERBANDSTAG: ZUKUNFT FEST IM BLICK


Fleischer-Handwerk - epaper ⋅ Ausgabe 6/2019 vom 21.11.2019

Zum vierten Mal sowie erstmals wieder seit 25 Jahren war der Deutsche Fleischerverbandstag in München zu Gast. Das gemeinsame Handeln und Bewältigen von Herausforderungen standen im Fokus. Dafür wurden wichtige Entscheidungen beschlossen.


Artikelbild für den Artikel "DEUTSCHER FLEISCHER-VERBANDSTAG: ZUKUNFT FEST IM BLICK" aus der Ausgabe 6/2019 von Fleischer-Handwerk. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Fleischer-Handwerk, Ausgabe 6/2019

Nach Hamburg im Norden 2018 lag das Ziel der im Deutschen Fleischerverband organisierten Fleischer und Metzger 2019 im Süden der Republik. Eingeladen zum 129. Deutschen Fleischer-Verbandstag am 13./14. Oktober hatte die Metzger-Innung München um ihren Obermeister Andreas Gaßner (m./re). In einer impulsiven und motivierenden Begrüßung rief er die Anwesenden zum ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 17,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Fleischer-Handwerk. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2019 von MEAT & GREET NR. 1. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEAT & GREET NR. 1
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von BRANCHENBLICK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BRANCHENBLICK
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von US-BUTCHER IM TV-WETTKAMPF. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
US-BUTCHER IM TV-WETTKAMPF
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von FRANZI I.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FRANZI I.
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von SCHOCKSTARRE VERMEIDEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SCHOCKSTARRE VERMEIDEN
Titelbild der Ausgabe 6/2019 von MEAT & GREET NR. 1. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEAT & GREET NR. 1
Vorheriger Artikel
SPIESSIG IST ANDERS
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel KREATIVE DESSERTS
aus dieser Ausgabe

... Zusammenhalt auf: „Es geht um die Zukunft des Fleischerhandwerks“. Die Themen und Herausforderungen sind vielfältig: Digitalisierung, bürokratische Hürden, Nachwuchs- und Fachkräftemangel, Sicherung der Verbandsfinanzierung, Klimaschutz und Nachhaltigkeit, Tierschutz oder Reduktionsstrategie für Fett, Salz und Zucker. „Viele Debatten werden heute nicht mehr von gesundem Menschenverstand und gesicherter Erkenntnis geleitet, sondern von ideologischen, populistischen und geschäftlichen Interessen. Wenn wir nicht für uns selbst sprechen und streiten, wird es kein anderer tun“, betonte DFV-Präsident Herbert Dohrmann (m./li). Dazu passte auch der Gastredner, der Ernährungswissenschaftler Uwe Knop, der Ergebnisse der Ernährungsforschung hinterfragte und analysierte: „Lassen Sie sich nicht verrückt machen. Es existiert kein wissenschaftlicher Beweis für gesundheitsschäd-liche Effekte von Fleisch. Es gibt immer so viele Studien wie Gegenstudien. Jeder findet was er braucht. Fleisch ist die hochwertigste Quelle für Protein.“ Das sollte auch jungen Menschen Mut machen. Schlagkräftige Argumente hätten noch niemandem geschadet.

Der DFV-Präsident lobte das Engagement vieler junger Leute: „Viele haben sich für unser Handwerk entschieden. Die dürfen wir nicht enttäuschen. Egal ob Nationalmannschaft des Fleischerhandwerks, ‘Wir sind anders e.V.’ oder Juniorenverband. Es ist großartig, was diese jungen Leute auf die Beine stellen“. Selten in den vergangenen Jahren waren beim Verbandstag so viele junge Gesichter in den Reihen zu sehen. Exemplarisch für seine Kollegen im Nationalteam bedankte sich Fleischermeister Max Münch für das Vertrauen der Anwesenden.

FINANZIERUNG FIXIERT

Um aktuellen und künftigen Herausforderungen aktiv und wirksam entgegentreten zu können, werde man verstärkt zur Sacharbeit zurückkehren. Dafür beschlossen die Delegierten eine jährliche Steigerung der Beiträge zum Bundesverband um 20 E bis 2022, unabhängig von der Entwicklung der Mitgliederzahlen, die der DFV für 2022 mit etwa 4.050 kalkuliert. Strikte Kostendisziplin sicherte Hauptgeschäftsführer Martin Fuchs den Anwesenden zu und war sichtlich etwas überrascht, dass er für sein langjähriges überlegtes Handeln und Engagement vom Generalsekretär des Zentralverbandes des Handwerks, Holger Schwannecke, mit dem Handwerkszeichen in Gold geehrt wurde. Ferner wird der Int. Metzgermeister-Verband (IMV) künftig stärker zur Finanzierung des Brüsseler Büros beitragen, das bisher im wesentlichen vom DFV getragen wurde. Die Stelle von Dr. Wolfgang Lutz wird nicht mehr besetzt, seine Aufgaben übernehmen bisherige DFV-Experten. „Es ist immer wieder beeindruckend, welchen Stellenwert das deutsche Fleischerhandwerk im Ausland genießt. Die Hochachtung, die uns entgegengebracht wird, ist ermutigend“, so DFV-Vizepräsident Eckhardt Neun in seinem Ausblick und deutete mit einem positiven Blick auf die IFFA weitere Aktivitäten und intensiveren Austausch an. Auch Konrad Ammon und Michael Durst blickten positiv zurück, gaben einen Einblick in ihre künftigen Schwerpunkte und sicherten ihre volle Einsatzbereitschaft zu. Für Nora Seitz genießen im Bereich Ausbildung die Weiterentwicklung der Nationalmannschaft, die Berufe-Olympiade Skills 2020 sowie die Neuordnung der Fachverkäuferinnen-Ausbildung Priorität.

NACHWAHL UND EHRUNGEN

Veränderungen gibt es zudem im DFV-Gesamtvorstand: auf Markus Kramb folgte die neue Landesinnungsmeisterin Dagmar Groß-Mauer (LIV Rheinland-Rheinhessen), für Werner Braun (Bayern) rückt Thomas Köhn nach, für Hamburg folgt Dirk Hübenbecker auf Otto Meinert und Matthias Balk vertritt die Interessen von Brandenburg. Alle wurden einstimmig gewählt. Für ihr Engagement für den Branchennachwuchs ehrte die Gilde-Stiftung auch 2019 vorbildliche Kolleginnen und Kollegen (linke Seite unten): die Metzgerei H.H. Schmidt & Catering aus Daaden, die Heilbronnerin Gabriele Sorg, die auf der Bundesgartenschau zahlreiche Aktionen mit Auszubildenden durchführte und das Team der Fleischerei Lothar Franke um Fleisch-Sommeliere Andrea Franke aus Weinböhla in Sachsen, das mehrmals monatlich mit lustigen und kreativen Videoclips und Fotos auf Facebook für große Aufmerksamkeit sorgt. Zum Abschluss lud Rüdiger Pyck vom Landesinnungsverband Baden-Württem-berg seine Kollegen zum 130. Deutschen Fleischerverbandstag am 11. und 12. Oktober 2020 in seine Heimatstadt Sinsheim ein – dort werde der Weg weiter fortgesetzt.


Fotos: Theimer