Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Deutscher Markt für Drucktanks in Bewegung: Wachsende Nachfrage nach Brenngas fördert Tankgeschäft


Flüssiggas - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 21.06.2019

Brenngas ist nach wie vor das mengenmäßig größte Segment des Gesamtabsatzes an Flüssiggas; auch im vergangenen Jahr ist der Absatz gestiegen. Grund dafür ist unter anderem der rückläufige Absatz bei Heizöl – überall dort, wo Ölheizungen stillgelegt werden, tun sich Marktchancen für Flüssiggas auf. Das betrifft nicht nur Flüssiggasversorger, sondern auch Tankhersteller und diejenigen Firmen, die sich an der „Peripherie“ des Tanks angesiedelt haben, wie die Hersteller von Armaturen und Reglern, Regenerierbetriebe und Softwareanbieter.


Artikelbild für den Artikel "Deutscher Markt für Drucktanks in Bewegung: Wachsende Nachfrage nach Brenngas fördert Tankgeschäft" aus der Ausgabe 3/2019 von Flüssiggas. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Flüssiggas, Ausgabe 3/2019

Blick in die Behälterfertigung von GLI Schneider, Bischwiller/F. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 8,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Flüssiggas. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Flüssiggasabsatz in Deutschland erneut gestiegen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Flüssiggasabsatz in Deutschland erneut gestiegen
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Neue ifo-Studie: Gasantrieb emissionsärmer als Elektro. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neue ifo-Studie: Gasantrieb emissionsärmer als Elektro
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Tyczka Energy GmbH, Geretsried: Verbundprojekt zur Energieeffizienz im Industriepark Braunau-Neukirchen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tyczka Energy GmbH, Geretsried: Verbundprojekt zur Energieeffizienz im Industriepark Braunau-Neukirchen
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von FC Bayern München, Ü40-Senioren-Progas-Auswahl: Progas-Kicker:Sieger der Herzen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FC Bayern München, Ü40-Senioren-Progas-Auswahl: Progas-Kicker:Sieger der Herzen
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von 2. und 3. Mai in Starnberg: Zukunft im Fokus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
2. und 3. Mai in Starnberg: Zukunft im Fokus
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Neuer Firmensitz der Scharr Tec in Hunderdorf: Vorzeigeprojekt für ein ausgefeiltes Energiekonzept. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neuer Firmensitz der Scharr Tec in Hunderdorf: Vorzeigeprojekt für ein ausgefeiltes Energiekonzept
Vorheriger Artikel
GWG Gasflaschenwerk Grünhain GmbH, Grünhain-Beierfeld: …
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Sicherheit 4.0 in der Flüssiggasbranche: Felderprobung der F…
aus dieser Ausgabe

...


GLI Schneider liefert jetzt auch Brenngastanks nach Deutschland

Erstmals seit zehn Jahren fertigt GLI Schneider im Werk in Bischwiller wieder Behälter für den deutschen Markt. „Wir sehen gute Chancen für unsere Produkte“, bestätigt Martina Jäschke, die den Vertrieb für Deutschland, Benelux und die Schweiz verantwortet. Speziell bei den Behältern habe man in den letzten Jahren eine steigende Tendenz gesehen, die sicherlich mit dem kontinuierlichen Rückgang bei Heizöl als Brennstoff in privaten Haushalten einhergehe. Auch könne man bei einigen europäischen Ländern einen Trend zu Flüssiggas spüren. „Natürlich hoffen wir, dass sich diese Tendenz auf weitere europäische Länder ausdehnt,“ so die Verkaufsleiterin.

GLI Schneider produziert Behälter in zwei Werken; in Civray sowie im elsässischen Bischwiller, der Vertrieb erfolgt schwerpunktmäßig in Europa. Der Marktanteil, den das Unternehmen in den einzelnen europäischen Ländern hält, reicht von 10 bis 80 %; der in Deutschland angepeilte Marktanteil richtet sich ganz aktuell nach den Fertigungskapazitäten. „Unser Ziel ist es, die Fertigungskapazitäten voll auszulasten“, so Jäschke, „selbstverständlich auch im kommenden Jahr 2020.“

SpeziTrans & Service GmbH regeneriert und transportiert Flüssiggaslagerbehälter

Im Sommer 2016 startete SpeziTrans & Service die Regenerierung von Druckgas- Lagerbehältern im norddeutschen Grimmen, zwischen Stralsund und Greifswald gelegen. Anderthalb Jahre erweiterte das Unternehmen sein Angebot um den Transport der Flüssiggaslagerbehälter zwischen Behälterhersteller, Flüssiggasversorger und Regenerierwerk. Mit dem firmeneigenen Lkw gestaltet Spezi- Trans seither einen intelligenten Umlauf, im Rahmen dessen regenerierte Tanks zu den Lägern der Flüssiggasversorger gebracht werden und zur Regenerierung anstehende Behälter als Retoure geladen werden. „Die Transportdienstleistungen sind eine logische Erweiterung unseres Angebots“, erklärt Stefan Tresp, Mitglied der Geschäftsleitung. Ein halbes Dutzend Flüssiggasversorger nutzt das Angebot bereits, mit zwei weiteren ist man derzeit im Gespräch. Auch die Auslastung des Behälterwerks habe im letzten Jahr angezogen, erklärt Tresp, doch gebe es durchaus Potenzial für mehr Durchlauf. Deshalb gelte weiterhin: „Neue Kunden sind willkommen!“

Luhmann GmbH bietet Komplettservice für die Behälterinstallation

„Wie seit Jahren nutzen wir das Forum, um Kundenkontakte zu pflegen und Fragen rund um den Bereich Logistik, Aufarbeitung und Beschaffung von Flüssiggasbehältern zu beantworten“, sagt Max Luhmann, Geschäftsführer der Luhmann GmbH, Holdorf. In den letzten Jahren hat das Unternehmen einen Komplettser

Tanklager der SpeziTrans auf dem betriebseigenen Gelände in einem Gewerbegebiet der Stadt Grimmen.


Foto: SpeziTrans Grimmen

Foto: SpeziTrans Grimmen

vice für die Installation von Flüssiggasversorgungsanlagen beim Endkunden aufgebaut, der Flüssiggasversorgern die Akquise von Neukunden erleichtern soll. „Der Festpreis nimmt viele Unwägbarkeiten aus dem Verkaufsgespräch, die unter Umständen dazu führen, dass der Kunde sich für einen anderen Energieträger entscheidet.“ Der Komplett-Service beinhaltet alle Arbeiten, angefangen von der Anlieferung des Behälters über die fachgerechte Hauseinführung und den Anschluss der Rohrleitung bis hin zur Übergabe an den Heizungsbauer, einschließlich der erforderlichen Dokumentationen, und schützt den Kunden so vor unvorhergesehenen Kosten. „Die steigende Auslastung in diesem Bereich zeigt, dass hier ein großes Potenzial für die Zukunft liegt,“ so Luhmann.

Der Komplettservice von Luhmann erübrigt die Koordination von Tiefbauer, Spedition und Heizungsbauer.


Foto: Luhmann

Rückläufiger Heizölabsatz eröff net Flüssiggas Absatzchancen

Wie schon in den Jahren zuvor, so verzeichnet Heizöl auch 2018 einen rückläufigen Absatz. Nach Erhebungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) sank der Absatz von Heizöl (EL, normal) in der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2018 gegenüber dem Vorjahr um 16,2 % (2017: 15,84 Mio. t; 2018: 13,27 Mio t). Rund 5 Mio. Ölkessel (Heizwert) sind laut BDH in Deutschland in Betrieb; der Großteil davon (Experten gehen von bis zu 70 % aus) ist technisch überaltert, sprich zwei Jahrzehnte und länger in Verwendung.

Als Ersatz für ausgediente Ölheizungen ist das Potenzial von Flüssiggas sehr hoch. Zu seinen Pluspunkten zählen die einfache und sichere Lagerung. Flüssiggas ist weder gift ig noch wasserlöslich und kann selbst in Hochwasser- oder Wasserschutzgebieten ohne weitere Maßnahmen eingesetzt werden. Auch die vergleichsweise geringe Emission von CO2 und anderen Luft schadstoff en sprechen für den mobilen Energieträger. Nicht zuletzt die Kosten: eine Gasheizung ist in der Anschaff ung günstiger als die derzeit angesagten Wärmepumpen (und vermeidet, nebenbei gesagt, auch die mit dem Einsatz von Wärmepumpen einhergehende Lärmbelästigung).

Foto: GLI Schneider