Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

DEUTSCHLAND: MÜRITZ: DREI ZIMMER, KÜCHE, BARSCH


Blinker - epaper ⋅ Ausgabe 121/2018 vom 23.11.2018

Voller Komfort voraus!Lars Berding undJohannes Radtke waren mit dem Hausboot auf Deutschlands größtem Binnengewässer unterwegs.


Artikelbild für den Artikel "DEUTSCHLAND: MÜRITZ: DREI ZIMMER, KÜCHE, BARSCH" aus der Ausgabe 121/2018 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Blinker, Ausgabe 121/2018

Für jede Gruppengröße gibt es das richtige Hausboot. Tipp: Die Boote nie mit maximaler Personenzahl belegen.


Immer schön auf Kurs bleiben! Der Stichkanal zwischen der Müritz und dem Kölpinsee.


„UNSER HAUSBOOT IST DER ABSOLUTE GIPFEL. MEHR GEHT NICHT!“


Unser Hausboot ist ein schwimmender Palast. Mit verschlafenen Augen stehe ich auf der Terrasse, die locker die Abmessungen meines heimischen Wohnzimmers sprengt. Neben mir dampft ein frischer Kaffee. Es muss kurz nach sechs ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Blinker. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 121/2018 von DESTINATIONEN: DAS VOLLE PROGRAMM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DESTINATIONEN: DAS VOLLE PROGRAMM
Titelbild der Ausgabe 121/2018 von PANAMA: MITTELAMERIKA: KAMPFSPORT IM KAJAK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PANAMA: MITTELAMERIKA: KAMPFSPORT IM KAJAK
Titelbild der Ausgabe 121/2018 von KANADA: NORDAMERIKA: „AUF DASS WIR ALLE HEIL ZURÜCKKOMMEN“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KANADA: NORDAMERIKA: „AUF DASS WIR ALLE HEIL ZURÜCKKOMMEN“
Titelbild der Ausgabe 121/2018 von NORWEGEN: HARDANGERVIDDA: SCHWERES WASSER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NORWEGEN: HARDANGERVIDDA: SCHWERES WASSER
Titelbild der Ausgabe 121/2018 von NORWEGEN: MEERESANGELN: NORWEGENS GOLDENER SÜDEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NORWEGEN: MEERESANGELN: NORWEGENS GOLDENER SÜDEN
Titelbild der Ausgabe 121/2018 von FÄHRVERBINDUNGEN: MIT DER FÄHRE ZUM FISCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FÄHRVERBINDUNGEN: MIT DER FÄHRE ZUM FISCH
Vorheriger Artikel
DÄNEMARK: INSEL FÜRS ERSTE MAL: MEERFORELLENELDORADO F&…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DEUTSCHLAND: TEUTOBURGER WALD: FÜRSTLICH FISCHEN
aus dieser Ausgabe

... sein. Die Jungs schlafen noch. Die Sonne hat sich gerade so vom Horizont gelöst und der erste Barsch hängt bereits am Haken meines kleinen Spinners. Was für ein Start in den Tag.

Der Jagdeifer ist erst einmal befriedigt, und so kann ich in aller Ruhe in der Kombüse verschwinden und meinen Mitbewohnern ein kräftiges Frühstück machen. Rührei, Speck, frische Brötchen aus dem Ofen, frisch gepresster Orangensaft – das volle Programm.

Wir haben uns für zwei Tage auf einem Hausboot auf der Müritz eingemietet. Diese Kombination aus schwimmendem Ferienhaus mit allem Komfort und einem der spannendsten Angelreviere Europas ist einzigartig. Die Müritz mit ihren Nebengewässern ist das größte Seengebiet Deutschlands. Der Bodensee ist zwar flächenmäßig etwas größer, doch an ihm haben auch Österreich und die Schweiz ihren Anteil. Gleichzeitig ist die Müritz eines der fischreichsten Binnengewässer Deutschlands. Ob Friedfisch oder Raubfisch: Das Angeln nimmt in dieser Region traditionell einen hohen Stellenwert ein. Unsere Reise beginnt an der „Kuhnle-Werft“ in der Marina Müritz. Die Hausboote sind eigentlich weniger Boote als echte Schiffe. Es stehen an der Müritz viele verschiedene Modelle zur Verfügung, passend für Geldbeutel und Personenzahl.

Unser Schiff hat Platz für bis zu neun Personen, besitzt drei getrennte Schlafzimmer (jeweils mit eigenem Bad), eine voll ausgestattete Küche mit zwei Kühlschränken, Gasherd und Backofen – kurz: Es mangelt uns an nichts! Das eigentliche Leben findet zumindest bei gutem Wetter auf Deck statt. Die voll möblierte Sonnenterrasse mit Bimini-Verdeck und Steuerstand ist riesig, das Boot selbst über zwölf Meter lang! Ein Führerschein ist zwar gerne gesehen, jedoch dürfen die Boote tatsächlich auch ohne ein Kapitänspatent gesteuert werden – eine entsprechende vorherige Einweisung ist allerdings Pflicht.

Wir machen uns auf zu unserem ersten Spot an einer Insel im See. Wir lassen den Anker herunter und legen uns in Wurfentfernung vor einen Schilfgürtel. Es schreit nach Hecht!

360 GRAD ANGELN

Wir fischen direkt vom gesamten Boot. Ob vom Schiffsbug, von der Badeplattform am Heck oder von der Terrasse finden sich ringsherum ideale Plätze.

Schwimmende Wohlfühlzone: Mit dem Hausboot kann man die besten Plätze ansteuern und direkt vom Deck aus angeln.


Auch wenn wir an dieser ersten Stelle zunächst schneidern, fühlen wir uns wie im Paradies. Wir verlegen das Boot mehrfach und lernen dabei dieses wunderschöne, weitläufige Gewässersystem näher kennen. Die Müritz ist ein Traum! An jeder Ecke, nach jeder Kurve, in jedem neuen Abschnitt warten neue Hotspots auf uns. Wir wissen gar nicht, welchen wir als nächstes ansteuern sollen.

Wir ankern, wir driften, alles ganz wie mit einem normalen Kleinboot auch. Letzteres haben wir übrigens auch noch dabei. Am Heck angebunden ziehen wir unser Dingi hinterher. Von diesem aus können wir auch flache Bereiche und kleine Seitenarme befischen, für die unser Hausboot zu groß ist oder zu viel Tiefgang hat (der allerdings auch nur einen knappen Meter beträgt). Tiefgang hat (der allerdings auch nur einen knappen Meter beträgt).

Brassen beim Nachtangeln – nach dem Fang ist der Weg in die Koje nicht weit.


Der Platz ist heiß! Vor den Seerosen lässt sich immer etwas fangen. Wir ankern und übernachten hier.


Am Abend hat man die Qual der Wahl: Anlegen am Pier im Hafen oder im freien Gewässer ankern. Genug Wasser ist an Bord. Dank ausreichendem Gasvorrat und Zusatzbatterien ist man locker für eine ganze Woche in der Lage, autark zu sein. Allerdings sollte man das Boot einige Stunden am Tag bewegen, damit die Batterien immer ausreichend geladen sind. Und so legen wir uns in den drei Nächten an die schönsten Plätze der Müritz und genießen die Zeit auf dem Wasser.

Ein absoluter Traum, auf diese Art seinen Angelurlaub zu verbringen. Apropos: In der Nebensaison sind die Boote durchaus erschwinglich.

Esox aus dem Kölpinsee. Zwar kein Riese – aber für nur zwei Angeltage definitiv vorzeigbar.


ANREISE UND BUCHUNG

Information und Buchung:
Kuhnle-Tours • Hafendorf Müritz 17248 Rechlin • Tel. 039823-2660 www.kuhnle-tours.de

Angelreisen Teltow • Tel. 04131-4090180 www.angelreisen-teltow.de

► Preisbeispiel: Für ein kleines Boot (maximal vier bis fünf Personen) zahlt man für vier Nächte im Mai etwa 700 Euro. Unsere Kormoran 1280 ist für maximal neun Personen ausgelegt und würde für dieselbe Zeit etwa 1.600 bis 1.700 Euro kosten.

► Angelausrüstung:

• Schwere Spinnrute zum Hechtangeln (WG 60 bis 100 Gramm), große Gummifische, Wobbler
• Leichte Spinnrute für Barsch (WG 10 bis 20 Gramm), Spinner, Wobbler, Dropshot-Montagen
• Leichte Matchrute für Weißfische (WG bis 20 Gramm), Pose, Bleischrote, Haken

Angellizenzen können direkt in der Marina erworben werden.

Die Müritz liegt in Mecklenburg-Vorpommern und ist mit einer Fläche von über 110 Quadratkilometern Deuschlands größtes Binnenmeer. Die tiefste Stelle liegt bei 31 Metern, die durchschnittliche Tiefe beträgt rund sechs Meter. Urlaub auf dem Wasser hat in dieser Region eine lange Tradition. Die Firma Kuhnle Tours bietet Hausboote zum Mieten bereits seit 1991 auf der Müritz und anderen Gewässern in Deutschland, Frankreich und Polen an.

FOTO: T. THEDENS

FOTOS: L. BERDING, J. RADTKE

FOTOS: L. BERDING