Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Die 1000 Gesichter der: Dahlie!


Lea-Garten - epaper ⋅ Ausgabe 1/2017 vom 10.08.2017

Mit ihrer Vielfalt und Farbenpracht macht die „Ballkönigin“ sogar der Rose Konkurrenz


Artikelbild für den Artikel "Die 1000 Gesichter der: Dahlie!" aus der Ausgabe 1/2017 von Lea-Garten. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea-Garten, Ausgabe 1/2017

Die Dahlie ist eine typische Bauerngartenblume


Dank der großen wie unterschiedlichen Blütenköpfe ist die Dahlie eine ideale Blume für solch prächtige Sträuße


Bei guter Pflege: jedes Jahr traumhafte Schnittblumen aus dem eigenen Garten


Gut besucht: die Dahlienschau auf der Blumeninsel Mainau


Man soll ja mit Pflanzen sprechen, um sie zum Wachsen zu animieren. Im Fall der Dahlie sollten Sie dafür allerdings Mexikanisch können, denn die atemberaubend schöne Blume aus der Familie der Korbblütler stammt aus dem Land der Azteken. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea-Garten. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Willkommen im Garten der LEA!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen im Garten der LEA!
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Für Sie entdeckt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für Sie entdeckt
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Trendrübe Mangold. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trendrübe Mangold
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Spätsommer-Stars: Die tollsten Topfblüher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spätsommer-Stars: Die tollsten Topfblüher
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Mein kleines Gartentagebuch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mein kleines Gartentagebuch
Titelbild der Ausgabe 1/2017 von Einfach selbst gemacht! Alles Paletti!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Einfach selbst gemacht! Alles Paletti!
Vorheriger Artikel
Spätsommer-Stars: Die tollsten Topfblüher
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mein kleines Gartentagebuch
aus dieser Ausgabe

Man soll ja mit Pflanzen sprechen, um sie zum Wachsen zu animieren. Im Fall der Dahlie sollten Sie dafür allerdings Mexikanisch können, denn die atemberaubend schöne Blume aus der Familie der Korbblütler stammt aus dem Land der Azteken. Sie wurde erstmals vom spanischen Arzt Francisco Hernandez im 16. Jahrhundert beschrieben. In Mittelamerika war sie sogar als Nutzpflanze bekannt – ihre stärkereichen Knollen lassen sich wie Kartoffeln zubereiten.
Besondere Aufmerksamkeit in unseren Landen bekam sie, als der Forscher Alexander von Humboldt 1804 ihr Saatgut an den Botanischen Garten in Berlin schickte. Experten unterteilen die Dahliemittlerweile in zehn Klassen(siehe übernächste Seite). Allerdings trägt die Klasse Diverse Dahlien ihren Namen nicht ohne Grund: Genau genommen könnteman diese Sorten schon wiederin neue Klassen aufteilen. Es wird dabei über klanghafteNamen wie Sterndahlien, Orchideendahlien und auch die Hirschgeweihdahlien gesprochen.

Üppig, aber empfindlich

Abgesehen von der botanischen Differenzierung lässt sich nicht bestreiten, dass die Dahlie eine kaum zu überbietende Vielfalt in Sachen Form, Farbe und Größe zeigt. Dahlien sind allerdings generell keine Blumen, die man „pflanzen und vergessen“ kann. Immer wieder müssen Gärtner und Garten besitzer eingreifen, damit sich die Pflanzen richtig entfalten können.
Dahlienknollen werden an einem sonnigen Platz gepflanzt, sobald es im Frühling frostfrei ist. Die Knolle ist zwar im Boden gut geschützt, aber jeder grüne Trieb, der sich zeigt, erfriert bei Minusgraden. Wühlmäuse kann man durch Kaninchendraht abhalten, mit dem man das geräumige Pflanzloch bis zum oberen Rand auskleidet. Auch Schnecken müssen bekämpft werden, wenn die Dahlie nicht leiden soll. Bei hochwachsenden Sorten sind stabile Pflanzenstützen aus Metall, Holz oder Kunststoff angebracht, im Idealfall mit Ringen oder Scharnieren, um die Dahlien sicher zu greifen.

Pflege am Beet

Auch in der Wachstumsphase braucht die Dahlie „Wartungsarbeiten“. Verblühtes gehört sofort zurückgeschnitten. Der Standplatz sollte natürlich sonnig und warm sein, der Boden nährstoffreich sowie tiefgründig.
Belohnt wird man für die Mühe ab Juli mit einem atemberaubenden Feuerwerk an Formen und Farben. Mehrere Tausend Sorten entfalten dann ihre Blüten.

Alternative Kübeldahlie

Wenn Ihnen der Kampf gegen Schnecken und Wühlmäuse zu aufwendig ist oder Sie keinen Garten mit ausreichend Sonne zur Verfügung haben, können Sie Dahlien auch relativ leicht auf Balkon oder Terrasse ziehen. Es gibt hierfür sehr kleine Sorten bis 30 Zentimeter Wuchshöhe. Als Faustregel gilt: Der Kübel sollte einen Durchmesser haben, der der halben Höhe der ausgewachsenen Dahlie entspricht. Die notwendigen Ablauf­löcher decken Sie mit Tonscherben ab, damit sie nicht verstopfen. Bei nährstoffreicher Erde und einem sonnigen Standplatz sollten Sie regelmäßig prüfen, ob die Pflanze genug Feuchtigkeit hat.

Dahlien sind nicht frosthart. Die Knollen daher aus der trockenen Erde holen und mit einem Schild versehen, um die Sorte zu kennzeichnen


In den Keller für den Winter

Die tropisch-exotische Herkunft ist der Grund, warum die Dahlie europäische Winter nicht gut verträgt. Ist das Laub nach ersten Herbstfrösten glasig oder dunkel, schneiden Sie die Triebe rigoros auf zehn Zentimeter zurück und graben die Knollen aus. Diese werden dann bis zum nächsten Frühjahr eingelagert. Das gilt übrigens auch für die Exemplare, die im Topf oder im Kübel aufgezogen wurden.
Die exotische Dahlie braucht dann ihren winterlichen Schönheitsschlaf.

Bis zum Frost ein atemberaubender Anblick: die Lindauer Dahlienschau


Privatprojekt: die Lindauer Dahlienschau

Schon seit 2006 gibt es den Dahliengarten zwischen Lindau-Reutin und Streitelsfingen. Über 800 verschiedene Dahliensorten werden von MitteAugust bis Mitte/Ende Oktober von Stefan Seufert und seinem Team aus Lindauer Schülern und freiwilligen Helfern präsentiert. Oft werden die Dahlien über zwei Meter hoch und können mit einem Blütendurchmesser von bis zu 30 Zentimetern beeindrucken. Die Lindauer Dahlienschau ist ab Mitte August bis Mitte/Ende Oktober täglich von Sonnenaufbis Sonnenuntergang geöffnet. Infos unter www.dahlienschau-lindau.de

Klasse(n) für sich Die 10 Dahliensorten

Klasse 1 'Saitenspiel'


Klasse 2 'Paso Doble'


Klasse 3 'Night Butterfly'


Klasse 4 'Contessa'


Klasse 5 'Tartan'


Klasse 6 'Jowey Winnie'


Klasse 7 'Rocco'


Klasse 8 'Orange Turmoil'


Klasse 9 'Preference'


Klasse 10 'Fire and Ice'


1 Einfach blühende Dahlien: Ein einfacher Ring von etwa acht breiten Zungenblüten umschließt die Scheibe der Röhrenblüten
2 Anemonenblumige Dahlien: Wenige Ringe breiter Zungenblüten umgeben kissenartig gewölbte, verbreiterte Röhrenblüten
3 Halskrausen-Dahlien: Auf den äußeren breiten Zungenblüten liegt ein Ring verbänderter, meist kontrastierender Röhrenblüten, beides umgibt die mittige Scheibe
4 Seerosen-Dahlien: Große und breite Zungenblüten füllen komplett den Blütenkorb
5 Dekorative Dahlien: Der Blütenkorb ist sehr voluminös und voller breiter, meist etwas bewegter anmutender Zungenblüten
6 Ball-Dahlien: Die Zungenblüten sind mindestens bis zur Hälfte tütenartig nach innen eingerollt, der Blütenkorb ist voll und von der Form eines Apfels
7 Pompon-Dahlien: Komplett nach innen gerollte Zungenblüten bilden einen gut tischtennisballgroßen Blütenkorb
8 Kaktus-Dahlien: Schmale, lange Zungenblüten, die mehr als die Hälfte nach außen gerollt sind, füllen den Blütenkorb
9 Semikaktus-Dahlien: Ähnlich Kaktus-Dahlien mit höchstens halb gerollten Zungenblüten
10 Diverse Dahlien: Sorten mit all den Blütenformen, die sich nicht in andere Klassen eingliedern lassen

Expertenwissen

Stefan Seufert richtet die Dahlienschau in Lindau aus


„Mit Dahlien verhält es sich wie mit Rosen. Wenn man sich um sie kümmert, wird man mit langem Blütenreichtum belohnt. So sollte alles Verblühte abgeschnitten werden. Die Blüte samt Stängel vor der nächsten Verzweigung entfernen. Dann treiben bis zum Frost immer neue Blüten nach.“

Grüner Daumen-Tipp

Dahlien beim Überwintern helfen: Die gesäuberten, getrockneten Knollen gehören in eine Holzkiste auf ein Torf-Sand- Gemisch (Bild 1). Dann werden sie komplett mit dem Gemisch bedeckt (Bild 2) und bei maximal 5 °C dunkel und trocken gelagert. Alle 3 bis 4 Wochen sollten Sie nachschauen, ob einzelne Knollen faulen oder schimmeln – diese sofort aussortieren.

1


2


Fotos: Bildagentur Huber, ddp images (3), fotolia/M. Schuppich (2)/blitzphoto/Carola G., mauritius images (2), picture alliance (2), privat (3)