Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 8 Min.

DIE 22 SCHÖNSTEN HERBSTAUSFLÜGE


Liebes Land - epaper ⋅ Ausgabe 5/2021 vom 11.08.2021

Mit Spaß und Schweiß auf Schienen unterwegs

Draisinen wurden im Jahr 1837 als Hilfsgerät erfunden, um bei Schienenarbeiten Handwerker und Material leichter transportieren zu können. Viele Draisinen werden per Handhebel angetrieben, andere funktionieren wie Fahrräder. Heute braucht die Fahrzeuge kaum noch jemand, sie werden aber zunehmend als Spaßmobile genutzt, um auf stillgelegten Bahnstrecken fahren zu können. Oft wird die Tour kombiniert mit einem Picknick oder anderen Angeboten. Eine unterhaltsame Alternative zu Kutsche oder Fahrrad, die gleichzeitig auch noch fit hält.

Info: www.draisinenbahn.de Video: tinyurl.com/Draisine

Wasserweg statt Autostraße: Spreewald

Artikelbild für den Artikel "DIE 22 SCHÖNSTEN HERBSTAUSFLÜGE" aus der Ausgabe 5/2021 von Liebes Land. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Liebes Land, Ausgabe 5/2021

Wer noch nie im Spreewald war und die Region allenfalls mit Gurken verbindet, wird überrascht sein: Eine solche Landschaft gibt es kein zweites Mal in Deutschland. In der Auen- und Moorlandschaft hat sich die Spree weit verzweigt, der ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Liebes Land. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Herzlich will kommen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Herzlich will kommen!
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Unsere Liebes Land -Menschen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unsere Liebes Land -Menschen
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Blumenernte!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blumenernte!
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Berliner Herbstgarten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Berliner Herbstgarten
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Alles über Hecken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alles über Hecken
Titelbild der Ausgabe 5/2021 von Bunte Ziergräser als filigraner Blickfang. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bunte Ziergräser als filigraner Blickfang
Vorheriger Artikel
Die Nor wegische Waldkatze: Haustier mit Familiensinn
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ihre Leserbriefe
aus dieser Ausgabe

... Mensch hat mit weiteren Kanälen nachgeholfen. Fast 270 Kilometer Wasserwege laden zu Kajakfahrten, aber auch zu Ausflügen mit Kähnen ein, die wie die venezianischen Gondeln von Fährmännern mit Stöcken angetrieben werden. Entspannter kann man nicht durch die Natur reisen!

Video: tinyurl.com/SpreewaldKahn

Drachenschlucht: in die Enge getrieben

Kühl, schmal und feucht – eine Wanderung durch die Drachenschlucht in Thüringen stellt das Gegenteil von dem dar, was man sich als Ausflügler eigentlich wünscht. Doch das Erlebnis ist einzigartig, man fühlt sich wie in einem Märchenreich. Empfehlenswert ist der Rundgang Drachen- und Landgrafenschlucht: 11 km Distanz, die in vier Stunden zu schaffen sind.

Info: tinyurl.com/DrachenInfo Video: tinyurl.com/DrachenVideo Karte: tinyurl.com/DrachenWandern

Rothenburg ob der Tauber – ein Klassiker

Die historische Altstadt mit dem Sieberstor und dem Kobolzeller Tor am Brunnenplatz (Plönlein genannt) zählt zu den meistfotografierten touristischen Motiven des Landes. Hier scheint die Vergangenheit noch lebendig zu sein – kein Wunder, dass seit 1915 Dutzende Filme wie „Die Christel von der Post“ und „Kaspar Hauser“ in Rothenburg gedreht wurden. Wenn‘s schön ist, sollten Sie den Burggarten besuchen. Wenn das Wetter nicht mitspielt, empfehlen wir das Mittelalterliche Kriminalmuseum oder das Weihnachtsmuseum. Info: www.rothenburg-tourismus.de Video: tinyurl.com/RothenburgVideo

Nicht schwindeln! Der Reiz windbewegter Hängebrücken

Besucher lieben den Nervenkitzel, in luftiger Höhe über eine Hängebrücke zu schaukeln, auch wenn alles sicher ist. Die Geierlay-Hängeseilbrücke im Hunsrück ist 360 Meter lang und Teil eines schönen Rundwanderwegs. Der Skywalk in Willingen/Sauerland soll mit 665 Metern demnächst noch länger werden.

Info: main-grillboat.de Video: https://tinyurl.com/Grillboot

Sommer, Sand und Sterne: schlafen im Strandkorb

Generell gilt: Übernachten im Strandkorb ist nicht nur unbequem, sondern auch nicht erlaubt. Weil die Idee aber durchaus ihren Reiz hat, wurden in den letzten Jahren spezielle Schlafstrandkörbe entwickelt, die man nächteweise mieten kann, z. B. in Büsum. Sie entsprechen einem schmalen Doppelbett mit klappbarem „Cabriodach“.

Info: tinyurl.com/StrandkorbNacht Video: tinyurl.com/SchlafStrandkorb

Info: tinyurl.com/Skywalks Video: tinyurl.com/GeierlayBruecke

Grillen nicht am, sondern auf dem Fluss!

Grillen ist die klassische Freizeitaktivität für Sommer und Herbst. Warum nicht mal Abwechslung in den BBQ-Alltag bringen und dafür eine Art riesigen Schwimmreifen mieten? Klingt komisch, funktioniert aber ganz toll. Würzburg hat dafür den „Donut“, eine schwimmende Insel mit 3,6 Metern Durchmesser, in der bis zu zehn Personen im Kreis Platz nehmen und auf einem Holzkohlegrill Fleisch, Gemüse und andere Leckereien zubereiten können. Die Anforderungen an die Crew sind gering: Der „Bootsführer“ braucht einen Führerschein Klasse B und darf keinen Alkohol trinken. Eine tolle Idee auch für Geburtstagsfeiern, Familienausflüge oder den etwas anderen Stammtisch.

Leipziger Zoo: Paradies für Mensch und Tier

Kaum etwas hat sich in den letzten Jahrzehnten mehr verändert als der Besuch im Zoo – weil sich die Einstellung des Menschen zum Tier verändert hat. Der Zoo Leipzig ist ein perfektes Beispiel: auf Platz 2 der besten (tierfreundlichsten) Zoos Europas und auf dem besten Weg, als „Zoo der Zukunft“ neue Maßstäbe zu setzen. Hier läuft man nicht an Käfigen vorbei, sondern erlebt die fast 600 Arten in einer entspannten und angemessenen Umgebung. Seit 2003 wurden über 900 Folgen der TV-Serie „Elefant, Tiger & Co.“ dort gedreht. Info: www.zoo-leipzig.de

Videos: tinyurl.com/LeipzigerZoo

Durch die Wälder, über die Berge, in die Wolken: die Rhön

Das 1500 Quadratkilometer große Mittelgebirge im Dreieck der Bundesländer Bayern, Hessen und Thüringen ist ein besonders abwechslungsreiches Ausflugsgebiet, in dem man viel mehr machen kann als „nur“ wandern oder Rad fahren. Im Kloster übernachten? Mit dem Motorflieger in die Luft gehen? Eine Sommer-Rodelbahn hinabrasen? Ein Spaßmusem besuchen? Alles möglich. Darüberhinaus ist die Region auch für eine Vielzahl von Wellness-Angeboten sowie eine exzellente regionale Küche bekannt.

Info: www.rhoen.de Video: tinyurl.com/RhoenDoku

Neandertal: Auge in Auge mit den Vorfahren

Wer in den letzten 60 Jahren im Ruhrgebiet aufgewachsen ist, hat mit seinen Eltern mit Sicherheit das Neandertal besucht – der Ort, an dem vor 165 Jahren die Überreste der Urmenschen entdeckt wurden, übt eine magische Faszination besonders auf Kinder aus. Dem Höhlenmenschen zu begegnen vermittelt ein Gefühl davon, wo wir herkommen und wie weit wir es gebracht haben. Seit 1996 gibt es das großartige Neanderthal- Museum (alte Schreibweise), in dem sich die 170 000 Besucher pro Jahr umfassend informieren und dabei auch den praktischen Alltag der Neandertaler nacherleben können. Darüber hinaus hat das Neandertal als Naturschutzgebiet an der Düssel einen hohen Freizeitwert für Wanderer und andere Ausflügler. Ein Klassiker der 1970er-Jahre hat hier ebenfalls überlebt: Es gibt einen beliebten Miniaturgolf-Platz, zu dem auch ein Biergarten gehört.

Info: www.neanderland.de/neandertal Video: tinyurl.com/NeandertalDoku

Quedlinburg: wunderschön und zudem Weltkulturerbe

Selbst wenn man historische Städtchen zu schätzen weiß und Bad Säckingen ebenso kennt wie Regensburg: Quedlinburg ist noch mal eine Klasse für sich. 2100 Fachwerkhäuser aus acht Jahrhunderten, ein Renaissance-Rathaus und der Schlossberg mit der romanischen Stiftskirche und dem Domschatz laden ein. Falls der kleine Hunger kommt: Das Café Vincent mit einer unglaublichen Auswahl an Käsekuchen kann die Liebes Land aus eigener Erfahrung empfehlen! Info: www.quedlinburg.de

Video: tinyurl.com/VirtualQued

Die Kraft der Natur: Triberger Wasserfälle

Ars Natura ist ein Projekt, das die zwei Fernwanderwege Barbarossaweg und Wildbahn in Mitteldeutschland zu Kunstwanderwegen gestaltet. Um die 20 Künstler haben mittlerweile fast 400 Objekte bereitgestellt, mit denen sich Wanderer auf 375 Kilometern am Wegesrand auseinandersetzen können. Die beiden Wanderwege kreuzen sich im nordhessischen Spangenberg, wo auch die Stiftung ihren Sitz hat, die hinter dem spannenden Projekt steckt.

Info: www.ars-natura-stiftung.de Video: tinyurl.com/ArsNaturaVideo

Ars Natura: wandern und Kunst gleichzeitig erleben

163 Meter Falltiefe – das ist nicht nur nass, sondern auch ziemlich laut: Die Triberger Wasserfälle sind ein tosendes Beispiel für die Wucht des Wassers. Gespeist aus der Gutach rauscht es hier beeindruckend in den Talkessel. Eine Zeitschrift verlieh den Fällen den Titel „Deutschlands schönstes Naturwunder“ – und das zu Recht. Der Aufstieg wurde in den letzten Jahren immer barierreärmer gestaltet, es gibt Holzbrücken direkt über die Fälle. Das kostet allerdings Eintritt, denn die Stadt Triberg ist der offizielle „Betreiber“. Im Anschluss sollte man in der Nähe noch die äußerlich eher unscheinbare Wallfahrtskirche „Maria in der Tanne“ besuchen, deren Innenraum üppig barock ausgestattet ist. Info: tinyurl.com/TribergInfo

Video: tinyurl.com/Triberg

Fast 100 Jahre Deutschland auf dem Schaufelradschiff „RMS Goethe“

Es klingt etwas nach bayerischer Monarchie, tatsächlich ist der Königsstuhl ein prägnanter Kreidefels auf der Ostseeinsel Rügen. Jedes Jahr wird er von 300 000 Besuchern besichtigt, die von oben den Blick auf die Ostsee und die anderen Kreidefelsen genießen. Der Zutritt ist kostenpflichtig. Wir empfehlen, den Ausflug mit einer Radtour auf dem gigantischen Ostseeküsten-Radweg zu verbinden, der hier vorbeiführt. Und danach ab ins Schulmuseum Middelhagen oder in die wirklich sehenswerte „weiße Stadt“ Putbus.

Info: www.koenigsstuhl.com Video: tinyurl.com/RuegenRund

Nehmen Sie Platz auf dem Königsstuhl!

1913 in Dienst gestellt, verkehrt das größte Seitenradschiff der Welt bis heute zwischen Koblenz und Rüdesheim – unfreiwillig unterbrochen von ein paar Jahren auf dem Grund des Rheins, nach einem Bombentreffer im Zweiten Weltkrieg. Wer die Tour hin und zurück bucht, erlebt mit der ganzen Familie zehn Stunden lang eine der schönsten Gegenden des Landes mit über 15 Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten für nur 72 Euro. Essen & Trinken gibt‘s an Bord. Info: www.k-d.com/de/schiff-chartern/flotte-1/rms-goethe Video: tinyurl.com/RMSGoethe

Stempeln gehen: mit dem Harzer Wanderpass unterwegs

Im Harz hat man die Tradition der Stocknagel-Plaketten mit einer neuen, spielerischen Idee verbunden: dem Wanderstempeln. Man kauft ein Stempelheft und versucht, so viele der 222 Stempelstellen wie nur möglich abzulaufen, die teilweise zu interessanten Thementouren zusammengefasst sind. Die Anzahl der Stempel qualifiziert für Wandernadeln in Bronze, Silber und Gold. Wer alle Stempelstellen nachweisen kann, der wird „Harzer Wanderkaiser“. Kinder bekommen für ihre (weniger anstrengenden) Leistungen die Titel Wanderprinzessin und Wanderprinz.

Info: www.harzer-wandernadel.de Videos: tinyurl.com/Wandernadel

Steinalt: Fossilien selbst ausgraben

150 Millionen Jahre Geschichte: Wer hat als Kind nicht davon geträumt, selbst mal nach Dinosauriern zu graben und der Urzeit ihre Geheimnisse zu entreißen?! Im Besuchersteinbruch Mühlheim ist das auf satten 6000 Quadratmetern möglich. Die Mörnsheimer Schichten gelten als sehr fossilienreich, und wer keine Angst vor Hammer und Meißel hat, kann hier Ammoniten, Pflanzen und Fische finden. Führungen für Erwachsene gibt es ebenso wie die Möglichkeit, im Steinbruch Kindergeburtstag zu feiern. Fachpersonal steht beratend zur Seite, und in den Pausen kann man den prächtigen Ausblick auf das Altmühltal genießen.

Info: www.besuchersteinbruch.de Video: tinyurl.com/Besuchersteinbruch

Von Raubrittern und Romantikern: Die Bastei lockt jeden an

Wahrlich, an Gesteinsformationen mangelt es in Deutschland nicht: Berge, Klippen, Höhlen, alles da. Trotzdem nimmt die Felsgruppe mit dem Namen Bastei in der Sächsischen Schweiz eine Sonderstellung ein: Wie aneinandergelehnte Kegel dominiert die Formation die Gegend. Von hier oben hat man einen weiten Blick auf Lilien- und Königstein. Über die Basteibrücke gelangt man zur bekannten Ruine der Felsenburg Neurathen. Es ist unmöglich, von der Wucht und Größe der Landschaft nicht begeistert zu sein. Dazu gibt es auch viele kulturelle Veranstaltungen und Angebote für Familien mit Kindern.

Info: www.bastei-urlaub.de Video: tinyurl.com/BasteiVideo

Watt Schönes erleben: raus ins Wattenmeer

Das Wattenmeer ist kein typisch norddeutsches Phänomen, wird aber wie kaum etwas anderes mit der Küstenlandschaft dort assoziiert. 9000 km² groß, 450 km lang und bis zu 40 km breit ist das Gebiet. Das Watt ist für den Norden, was die Alpen für den Süden sind. Als Weltnaturerbe besteht eine besondere Verpflichtung, es zu schützen. Trotzdem und vielleicht auch deswegen ist es ein beliebtes Ausflugsziel der Deutschen. Wenn das Wasser sich zurückzieht und den sandig-feuchten Boden zwischen den Inseln freigibt, sind einzigartige Wattwanderungen möglich. Auch sonst mangelt es nicht an Ausflugsmöglichkeiten: Gerade wurde ein neuer Rundwanderweg in Friedrichskoog-Spitze eröffnet. In Cuxhaven gibt es für Interessierte das Wattenmeer-Museum. Info: www.nationalpark-wattenmeer.de Video: tinyurl.com/WattenmeerDoku

Unterirdischer Zauber: die Saalfelder Feengrotten

Es muss ja nicht gleich die Höhle der Löwen sein: In den Saalfelder Feengrotten findet man schillernde Tropfsteine und bizarre, von der Natur geformte Skulpturen. Kein Wunder, dass das ehemalige Alaunschieferbergwerk als „die farbenreichste Schaugrotte der Welt“ im Guinness Buch der Rekorde steht. Seit 1914 haben sich über 19 Millionen Menschen durch diese bizarre Welt führen lassen. Fotografisch interessierte Besucher können sich Motive zeigen lassen und bekommen dann Ruhe, um auf den Auslöser zu drücken. Info: www.feengrotten.de Video: tinyurl.com/Feengrotten

Andernach: eine Stadt zum Vernaschen

Nordwestlich von Koblenz, am Rhein gelegen, hat Andernach mit seinen 30 000 Einwohnern ein ehrgeiziges Ziel: Die Stadt soll nachhaltiger werden, will urbane Landwirtschaft entwickeln und die Grünflächen zu Nutzflächen für die Anwohner umgestalten. So wachsen nun überall Zwiebeln, Bohnen, Tomaten, Mandeln, Pfirsiche und Birnen. Und das Motto dazu lautet: Pflücken erlaubt statt Betreten verboten! Ein tolles Konzept, das man sich auf Führungen erklären lassen kann.

Info: andernach.de/stadt/essbare-stadt Führer: tinyurl.com/AndernachFlyer Video: tinyurl.com/AndernachEssbar

Handbreit Wasser unterm Kiel: Mondscheinsegeln

Die Sonne sinkt langsam dem Horizont entgegen, das Tageslicht verblasst, und mit der Nacht kommen leise Musik, Wein und die funkelnden Sterne: Mondscheinsegeln ist gelebter „kleiner Luxus“ und ideal, um sich vom Alltag zu erholen. An mehreren Seen in Nord- und Süddeutschland bieten erfahrene Bootsbesitzer den Service mittlerweile an. Unser Tipp: mit guten Freunden buchen und feiern.

Info: tinyurl.com/Mondscheinsegeln Video: tinyurl.com/Nachtsegeln