Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

Die Akte Kimmich SUPERSTAR UND REIZFIGUR


Logo von Sport Bild
Sport Bild - epaper ⋅ Ausgabe 44/2021 vom 03.11.2021

BUNDESLIGA

Artikelbild für den Artikel "Die Akte Kimmich SUPERSTAR UND REIZFIGUR" aus der Ausgabe 44/2021 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sport Bild, Ausgabe 44/2021

Wo andere den Kopf einziehen, steckt Joshua Kimmich (26) ihn demonstrativ raus. Während sich die anderen Startelf-Spieler in der Kabine mental auf das Liga- Duell bei Union Berlin (5:2) vorbereiteten, stellte sich der Bayern-Star mitten auf den Rasen der Alten Försterei. Dort blieb er mehr als eine Viertelstunde stehen, wo ihn jeder bei seinem Geplauder mit den Mitarbeitern des Trainerstabs sehen konnte.

Sein Signal: Ich verstecke mich nicht!

Kimmich, der sich bislang nicht impfen ließ, weil er Langzeitfolgen fürchtet, hat eine riesige Impf-Diskussion ausgelöst. Er ist seit zwei Wochen zwischen die Fronten von Befürwortern und Gegnern der Spritze geraten. In den Tagesthemen war er Aufmacher-Thema. Bayern-Legende Paul Breitner (70) polterte: „... der hätte bei mir nicht gespielt, nicht mal mit uns trainiert.“ Und sogar Kanzlerin Angela Merkel (67) äußerte sich: „Vielleicht macht sich Joshua ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 44/2021 von Die härteste Abrechnung der DFB-Geschichte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die härteste Abrechnung der DFB-Geschichte
Titelbild der Ausgabe 44/2021 von Der Eintracht fehlt die Identität. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Eintracht fehlt die Identität
Titelbild der Ausgabe 44/2021 von LUFTPOST AN MARADONA IM HIMMEL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LUFTPOST AN MARADONA IM HIMMEL
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
LUFTPOST AN MARADONA IM HIMMEL
Vorheriger Artikel
LUFTPOST AN MARADONA IM HIMMEL
DAS FREIBURG-WUNDER
Nächster Artikel
DAS FREIBURG-WUNDER
Mehr Lesetipps

... Kimmich darüber ja auch noch Gedanken ... Es gibt auf seine Fragen und Zweifel sehr gute Sachargumente, die allgemein verfügbar sind.“

Sobald Kimmich auf dem Platz steht, blendet er alles andere aus. Beispiel: das 0:5-Debakel im DFB-Pokal in Gladbach, der höchsten Bayern- Niederlage seit 43 Jahren. „Männer!“, rief Kimmich beim Halbzeitstand von 0:3 in den Katakomben und versuchte, die Kollegen wachzurütteln, „das ist nicht bayern-like!“

Zwischen Superstar und Reizfigur – SPORT BILD zeigt die Akte Kimmich.

Die öffentliche Debatte über seinen Impfstatus stört Kimmich, viel mehr nerven ihn aber Momente wie in Gladbach: wenn seine sportlichen Leistungen mit der Impf-Debatte verknüpft werden. Dabei zählt für ihn nur der Erfolg auf dem Rasen. Nicht als Sieger vom Feld zu gehen ist für ihn beinahe unerträglich. Nicht nur in der Jugend kullerten da regelmäßig Tränen, selbst nach dem EM-Aus im Achtelfinale gegen England (0:2) Ende Juni weinte Kimmich noch auf dem Feld.

Was ihn stört: Wenn sportliche Leistungen mit der Impfdebatte verknüpft werden

„Das zeigt, wie nahe Jo Niederlagen gehen, wie ihn das berührt. Er hat schon früher die eine oder andere Träne verdrückt, das nimmt ihn mit“, sagt Ralf Rangnick (63), einer seiner Entdecker.

2013 holte Rangnick den 18 Jahre alten Kimmich von der Jugend des VfB Stuttgart zu RB Leipzig. Durch seine Leistungen wurde Kimmich Nationalspieler, Leader, Top- Verdiener. Längst ist er der designierte Kapitän sowohl beim FC Bayern als auch in der Nationalmannschaft.

Mit seinem enormen Ehrgeiz kann er selbst Mitspielern auf die Nerven gehen.

Für Hansi Flick (56) war der Mittelfeldspieler ein Schlüsselspieler beim FC Bayern. In der Nationalelf baut er auf Kimmich als zentralen Mann seiner Achse. Nach der Aufregung der vergangenen Tage erkundigte sich der Bundestrainer nach SPORT BILD-Info in einem Telefonat bei Kimmich nach dessen Wohlbefinden. Bei der Nationalmannschaft ist Teamarzt Tim Meyer ein klarer Verfechter der 2G- Regelung. Flick war – wie auch den Verantwortlichen des DFB – der Impf-Status des Spielers lange bekannt, von den Mitspielern im Nationaltrikot wussten dagegen nicht alle Bescheid, dass Kimmich ungeimpft ist. Für Flick zählt allein der Mensch und Sportler Kimmich. Für die Nationalelf ist er auf dem Weg zur WM 2022 wichtiger denn je. Manuel Neuer (35) ist der Kapitän, Kimmich der „Agressive Leader“ auf dem Feld. „Ich weiß nicht, ob Joshua eine Reizfigur ist. Er ist auf jeden Fall ein Spieler mit absoluten Fü hrungsqualitäten.

Ich verfolge seinen Weg, seit er 16 Jahre alt ist. Bei ihm war früh klar, dass er das Potenzial zu einem absoluten Leader hat“, sagt Rangnick: „Joshua ist sicher der Top- Kandidat für die Kapitänsbinde beim FC Bayern und in der Nationalmannschaft, wenn Manuel Neuer eines Tages nicht mehr spielt.“ Dass Kimmich wie einst Philipp Lahm früher nach der Binde strebt und den Anspruch darauf erhebt, glaubt Rangnick nicht: „Dazu hat er einen viel zu sauberen, klaren Charakter.“

Kimmich präsentierte sich seit Saisonbeginn in Topform, sammelte in zehn Bundesliga-Spielen sieben Scorerpunkte (drei Tore, vier Vorlagen). Der Profi, der es nicht mag, wenn sein Vorname „Joschua“ statt „Josua“ ausgesprochen wird, will Verantwortung übernehmen. Er steht zu seinen Entscheidungen und Aussagen, selbst wenn sie heftigen Gegenwind entfachen. Als einziger Bayern-Profi kritisierte er beispielsweise im März 2019 den Rauswurf der Kollegen Thomas Müller, Jérôme Boateng und Mats Hummels von Jogi Löw aus der Nationalelf.

Meinungsstark und keinem Konflikt aus dem Weg gehend – egal, ob auf oder neben dem Platz: Hier steht er beim FC Bayern in einer Reihe mit Spielern, deren Naturell es war, voranzugehen. Und eben auch anzuecken. Ex-Bayern-Boss Karl- Heinz Rummenigge (66) sagt: „Es gab immer Bayern- Spieler, auf die sich auf dem Platz die ganze Aufmerksamkeit gerichtet hat, wie zum Beispiel Oliver Kahn oder Lothar Matthäus. Spieler, vor denen der Gegner Angst hat. In diese Reihe passt auch Joshua Kimmich. Das sind Spieler, die eine Mannschaft antreiben.“

Rangnick bestätigt das: „Wir haben schon früher in jedem Training, in jedem Spiel seinen Ehrgeiz gesehen. Er überträgt das auf seine Mitspieler, artikuliert das auch.“

Flick rief Kimmich zuletzt an, wolllte wissen, wie es ihm geht

„Joshua ist ein Spieler mit absoluten Führungsqualitäten“

Ralf Rangnick

Kein Wunder, dass sich daran die Gegenspieler reiben: PSG-Star Neymar jubelte nach dem Weiterkommen im Viertelfinale der Champions League in der vergangenen Saison provokativ direkt neben Kimmich – auf dieselbe Art und Weise, wie es sonst Kimmich macht: schreiend, mit aufgerissenen Augen.

„Joshua erinnert mich auf dem Platz an mein Auftreten damals“

Lothar Matthäus

Manchmal schlägt Kimmich mit seinen Emotionen über die Stränge: Im Klub wird gern die Anekdote erzählt, wie er in früheren Bayern-Tagen Superstar Robert Lewandowski (33) im Training antreiben wollte. Eine Motivation, die beim ohnehin fleißigen Stürmer überhaupt nicht gut ankam. Inzwischen ist Kimmich, dem man bei transfermarkt.de einen Wert von 90 Mio. Euro attestiert, selbst in der absoluten Top-Kategorie angekommen. Kimmich ist zweifacher Familienvater, Mega-Star. In die Cafés in der Münchner Innenstadt, in die er früher noch unerkannt einkehrte, kann er heute bestenfalls mit Kappe und Corona-Maske – und wird trotzdem erkannt.

Seine Bekanntheit könnte sogar noch zunehmen. Rummenigge prägte einst den Ausspruch vom „Kapitän der Zukunft“. Der Ex-Bayern-Boss erklärt den Kimmich-Charakter: „Joshua gibt sich mit nichts zufrieden, er verlangt von seinen Kollegen alles. Das ist eine wichtige Voraussetzung, um ein prägender Spieler des Vereins zu sein.“ Beim inneren Antrieb Kimmichs sieht er Parallelen zu einem Spieler, der die deutsche Fußballgeschichte wie kaum ein anderer geprägt hat.

„Vom Charakter und dem Ehrgeiz sehe ich Parallelen zwischen Joshua und Lothar Matthäus. Ich habe Lothar 1986 bei der WM in Mexiko als Zimmergenossen erlebt: Er war nach Niederlagen extrem niedergeschlagen“, sagt Rummenigge: „Gleichzeitig hat er bei der nächsten Attacke dem gegnerischen Stürmer eine mitgegeben. Das sind im Fußball extrem positive Charaktereigenschaften.“

„Es gab immer Bayern-Spieler, vor denen der Gegner Angst hat – in diese Reihe passt Joshua auch“

Karl-Heinz Rummenigge

Matthäus selbst findet den Vergleich „passend: Joshua erinnert mich auf dem Platz tatsächlich an mein Auftreten damals.

Er ist total ehrgeizig, immer konzentriert. Das geht, wie ich beobachtet habe, schon beim Warmmachen los.“

Matthäus hat abseits des Platzes immer wieder polarisiert. Aber er ist bis heute Deutschlands einziger Weltfußballer. Kimmich hätte nichts dagegen, wenn ihn sein Weg dorthin führt. Selbst wenn er dafür noch oft aneckt.