Lesezeit ca. 14 Min.
arrow_back

DIE BESTEN TIPPS FÜR PC & SMARTPHONE


Logo von Computer Bild
Computer Bild - epaper ⋅ Ausgabe 22/2022 vom 21.10.2022

Tipps

Artikelbild für den Artikel "DIE BESTEN TIPPS FÜR PC & SMARTPHONE" aus der Ausgabe 22/2022 von Computer Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Computer Bild, Ausgabe 22/2022

Praktische Ratgeber und Tipps für Smartphone, Smart Home oder Notebooks lesen Sie in jeder COMPUTER BILD. In dieser Ausgabe brennt die Redaktion aber ein Tipp-Feuerwerk mit besonders erlesenen Tricks ab. Denn für das Spezial auf den folgenden Seiten haben sich die Redakteure mehrfach zusammengesetzt, um die besten Kniffe für Smartphones, Windows-PCs sowie für die viel genutzten Office-Programme von Word bis Outlook zusammenzutragen. Aus dem Vorrat an tollen Ideen hat die Redaktion dann die besten Kniffe herausgesucht und für Sie gewohnt einfach und verständlich aufbereitet.

Auf den nächsten Seiten nimmt COMPUTER BILD Sie Schritt für Schritt an die Hand und zeigt Ihnen, wie Sie mit ein paar Klicks, Gesten oder Tippern Ihren Technik-Alltag noch besser machen. Viel Spaß!

[de]

♥ DIE LIEBLINGSTIPPS DER REDAKTION

1 ZURÜCK ZU DEN WURZELN WINDOWS

Sie wollen die neuen Funktionen von Windows 11 ...aus. In dem nun geöffneten Fenster scrollen Sie nach unten und klicken auf

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Computer Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 22/2022 von Weniger ist mehr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Weniger ist mehr
Titelbild der Ausgabe 22/2022 von STARKER STICK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STARKER STICK
Titelbild der Ausgabe 22/2022 von 8 wichtige News. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
8 wichtige News
Titelbild der Ausgabe 22/2022 von GOOGLES NEXT TOP MODEL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GOOGLES NEXT TOP MODEL
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
BILD ODER TON
Vorheriger Artikel
BILD ODER TON
ZERREISS-PROBE
Nächster Artikel
ZERREISS-PROBE
Mehr Lesetipps

Sie wollen die neuen Funktionen von Windows 11 nutzen, aber nicht auf das klassische Windows-10-Startmenü verzichten? Dann kommt folgender Tipp wie gerufen: Denn mit wenigen Klicks platzieren Sie das unter Windows 11 mittig angeordnete Startmenü linksbündig – so wie Sie es von Windows 10 und Vorgängerversionen gewohnt sind. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste. Anschließend wählen SieTaskleisteneinstellungenaus. In dem nun geöffneten Fenster scrollen Sie nach unten und klicken auf Verhaltender Taskleiste. Unter Taskleistenausrichtung ändern Sie die Einstellung von „Zentriert“ auf „Linksbündig“.

„Zu viel Veränderung auf einmal ist nicht immer gut!“

Thomas Glenk Redakteur Software

Fotos: iStock; Hersteller, Montage: COMPUTER BILD

2 E-MAILS SCHNELLER SCHREIBEN OFFICE

Vertippen Sie sich öfter mal? Die Autokorrektur hilft! Sie können diese Funktion aber auch dafür nutzen, typische Vertipper automatisch zu korrigieren oder häufig wiederkehrende Redeformeln wie „Ganz liebe Grüße“ fix einzusetzen. Sie finden den Helfer unterDatei, Optionen, Dokumentprüfungund AutoKorrektur-Optionen.In das Feld unter „Ersetzen“ schreiben Sie das Wort, bei dem Sie sich häufig vertippen, oder das Kürzel, dessen Langform Sie oft verwenden. Unter „Durch“ schreiben Sie den zu ersetzenden Text. Aus „glg“ wird so mit nur drei Tastenanschlägen „Ganz liebe Grüße“.

„Ein super Tipp für E-Mail-Vielschreiber wie mich!“

Tanja Klindworth Office-Managerin

3 AIRDROP iOS

Schon seit mehr als zehn Jahren lassen sich Daten zwischen Apple-Geräten einfach hin- und herschieben. Dennoch gibt es immer noch iPhone-User, die noch nie die praktische AirDrop-Funktion genutzt haben. Die erlaubt eine drahtlose Übertragung von Daten zwischen macOSbeziehungsweise iOS-Geräten. Die einzige Voraussetzung: Bluetooth und WLAN müssen eingeschaltet sein, auch wenn das WLAN gar nicht genutzt wird. Ein Vorteil von Air-Drop: Anders als wenn Sie Bilder via WhatsApp versenden, behalten die übertragenen Dateien hier ihre Originalgröße und -auflösung bei und werden nicht komprimiert. Um Air-Drop etwa auf dem iPhone zu aktivieren, gehen Sie unterEinstellungenauf Allgemeinund dann auf AirDrop.Dort können Sie wählen, ob Sie für jeden oder nur für Kontakte sichtbar sind. Möchten Sie dann beispielsweise ein Bild mit einem anderen iPhone-User teilen, tippen Sie auf die Teilen-Taste und wählen AirDrop aus. Nun zeigt Ihr iPhone empfangsbereite Geräte in Ihrer Nähe.

„Das Daten-Schubsen zwischen iPhone und Mac ist einfach klasse!“

Dennis Ellenberger Volontär

4 EINHANDMODUS ANDROID

Smartphones legen seit Jahren immens an Größe zu. Manch mobiler Begleiter ist so groß, dass er sich nicht mehr mit einer Hand bedienen lässt. Hier hilft der Einhandmodus. Das iPhone hat den schon länger. Unter Android gibt es die Funktion erst seit Version 12.

1BeiSamsung-Smartphones navigieren Sie zu denErweitertenFunktionen und aktivieren den Einhändigen Modus. Bei anderen Geräten wählen Sie System und dann Gesten und Bewegungen. Tippen Sie auf Einhandmodus und dann auf Einhandmodus verwenden. Achten Sie jeweils darauf, dass die Option Display nach unten ziehen oder Geste aktiviert ist.

2UmIhr Smartphone einhändig zu bedienen, wischen Sie den unteren Bildschirmrand nach unten. Um den Einhandmodus zu beenden, wischen Sie wieder nach oben.

„Idealer Tipp für alle mit kleinen Händen.“

Janina Carlsen TK/Internet

Die Android-Tipps sind am Beispiel von Samsung-Handys beschrieben. Bei anderen Android-Smartphones klappt es aber ganz ähnlich.

WINDOWS

Fürviele PC-Nutzer ist Windows 11 noch immer Neuland. Und das, obwohl die aktuelle Version dieses Microsoft-Betriebssystems bereits seit Oktober 2021 auf dem Markt ist. Höchste Zeit, Ihnen Tipps & Tricks an die Hand zu geben. Übrigens: Auch als Windows-10-User können Sie einige dieser Kniffe nutzen. Und wer weiß? Vielleicht machen Ihnen die folgenden Zeilen ja Lust auf ein Update Ihres Betriebssystems.

5 ZEIG DEN DESKTOP

Ein Klassiker: Sie möchten eine Datei auf den Desktop verschieben, doch der ist durch Fenster verdeckt. Weil die Datei bei gedrückter Maustaste an der „Angel“ zappelt, können Sie die Fenster nicht mit dem TastenkürzelÜ+D ausblenden – denn damit würden Sie die Mausaktion beenden und die Datei „verlieren“. Die Lösung ist simpel, aber kaum bekannt: Ziehen Sie die Datei mit dem Mauszeiger auf den „Desktop zeigen“-Button in der Taskleiste. Kennen Sie nicht? Das ist die winzige Fläche neben dem dünnen Strich ganz rechts unten. Sofort verschwinden alle Fenster, und Sie können die Datei ablegen. Per Klick auf den „Desktop zeigen“-Button blenden Sie die Fenster wieder ein.

„Diesen nützlichen Button kennt kaum noch jemand!“

André Hesel Stellv. Ressortleiter Software

6 ORDNER IM STARTMENÜ

Unter Windows 11 war sie bislang nicht verfügbar, nun kommt sie mit Version 22H2: die Möglichkeit, Ordner im Startmenü anzulegen. Wie beim Smartphone fassen Sie damit Apps in Ordnern zusammen. Das sorgt für mehr Übersichtlichkeit. So geht’s: Per Klick auf das Windows-Symbol öffnen Sie das Startmenü. Dort ziehen Sie etwa die Word-Verknüpfung auf die Excel-App. Das Ergebnis: Beide Apps landen in einem gemeinsamen Ordner, dem Sie einen beliebigen Namen geben dürfen. Um einen Ordner aufzulösen, reicht es, alle bis auf eine Verknüpfung zurück ins Startmenü zu befördern.

7 SCHNELL IN DEN STROMSPARMODUS

Sie möchten den Rechner in den Stromsparmodus versetzen, haben aber keine Zeit, umständlich durch die Einstellungen zu scrollen und zu klicken? Dann sollten Sie sich folgendes Tastenkürzel merken: Per Druck auf Ü+A öffnen Sie die neuen Schnelleinstellungen – und erhalten Zugriff auf den Stromsparmodus. Außerdem können Sie dort WLAN, Bluetooth sowie die Helligkeit des Monitors regeln. In Windows 10 öffnete die Kombination Ü+A noch das Infocenter. Das erscheint nun, wenn Sie Ü+N gleichzeitig drücken. Darin sehen Sie E-Mail-Nachrichten oder Gerätehinweise und ganz unten den aktuellen Monatskalender.

8 PROBEZEIT VERLÄNGERN

Sie möchten Windows 11 erst mal gründlich testen, bevor Sie sich dauerhaft für das neue Betriebssystem entscheiden? Mit dem folgenden Tipp verlängern Sie die Probezeit von 10 auf bis zu 60 Tage. Öffnen Sie das Startmenü durch Drücken derÜ-Taste. Dann tippen Siecmdein und klicken mit der rechten Maustaste auf den Treffer Eingabeaufforderung.Wählen Sie nun AlsAdministrator ausführen, und bestätigen Sie im folgenden Fenster mit Ja. Tippen Sie anschließend den Befehl DISM /Online /Set-OSUninstallWindow /Value:60 ein, und drücken Sie dier-Taste.

9 DAS BESTE NACH OBEN

Sie möchten sich schnell einen Überblick über die Apps verschaffen, die Sie am häufigsten verwenden? Dann folgen Sie einfach diesem Tipp: Rufen Sie mitÜ +Idie Windows-Einstellungen auf, und klicken Sie aufPersonalisierungsowie auf Start.Anschließend aktivieren Sie die Option MeistverwendeteApps. Wenn Sie nun auf Start und Alle Apps klicken, listet Ihnen das System Ihre ganz persönliche Hitliste auf.

CLEVERE WINDOWS-KURZTIPPS

Entdoppeln

Sie nutzen Outlook oder ein anderes E-Mail-Programm, bekommen aber zusätzliche Benachrichtigungen über die vorinstallierte Mail-App? Mit dem KürzelÜ+I gelangen Sie zu den Windows-Einstellungen. Klicken Sie aufSystemund dann auf Benachrichtigungen.Über den Schieberegler können Sie die überflüssigen Benachrichtigungen der Mail-App deaktivieren.

11 Dark Mode

Schwarz war schon immer Ihre Lieblingsfarbe? Dann verdunkeln Sie doch den Look Ihres Betriebssystems. ÜberÜ +I gelangen Sie zur KategoriePersonalisierung.Dort klicken Sie auf Farbenund stellen den Modus von Hell auf Dunkel. Das sieht eleganter aus, senkt den Stromverbrauch und schont die Augen.

ANDROID

Miteinem Marktanteil von mehr als 70 Prozent dominiert Android den Smartphone-Markt in Deutschland. Viele greifen zu Geräten mit Googles Betriebssystem, weil sie in der Regel günstiger sind als das neueste iPhone. Die neueste Version ist Android 13, sie ist allerdings noch wenig verbreitet. Daher beziehen sich die Optimierungs-Tipps auf Android 12. Einige sind für Samsung-Handys, andere für Smartphones mit purem Android wie die Google-Pixel-Modelle gedacht. Sie wissen nicht, welches Android Sie haben? Einfach die Einstellungen des Handys öffnen, in den Suchschlitz „Android-Version“ eintippen und darauf tippen. Dann sehen Sie es!

12 STROMFRESSER ENTLARVEN

Der Akku ist viel zu schnell leer, glauben Sie? Dann sollten Sie auf die Suche nach dem verantwortlichen Energiesauger gehen.

1RufenSieEinstellungendas Akku-Menü auf: Bei Samsung finden Sie das unter Akku und Gerätewartungund Akku,bei anderen tippen Sie erst auf Akkuund dann auf Akkunutzung.

2Nunsehen Sie die Verbrauchskurve seit dem letz- ten vollständigen Laden, bei anderen Geräten die der letzten 24 Stunden. UnterDetails anzeigensind die Stromfresser absteigend nach Verbrauch gelistet.

3Übrigens:Wenn Sie bei Pixel-Smartphones auf den Namen einer App tippen, können Sie das Pro- gramm zu mehr Sparsamkeit zwingen. Markieren Sie dazu Eingeschränkt. Nun darf die App nicht mehr ohne Limit im Hintergrund Daten senden und empfangen.

13 WLAN FÜR ALLE

Wenn ein Freund Sie besucht, müssen Sie ihn auf die Frage nach dem WLAN-Passwort auf den 20-stelligen Code unter dem Router verweisen? Das geht auch gastfreundlicher: Unter Android 12 können Sie Ihre WLAN-Verbindung mit Ihren Gästen teilen.

1ÖffnenSie die Einstellungen-App, und tippen Sie aufVerbindungen(bei manchen Herstellern „Netzwerk“) und WLAN.

2 WählenSie dann das WLAN-Netz aus, mit dem Sie verbunden sind. Tippen Sie anschließend auf das Zahnrad rechts neben dem Netzwerk-Namen, und drücken Sie unten aufQR-Code(oder auf „Teilen“).

3 Eserscheint nun ein QR-Code, den andere Smartphones einlesen können, um sich bequem mit Ihrem WLAN-Netz zu verbinden. ÜberNearbyShare lässt sich das WLAN-Passwort auch direkt übertragen. Dazu ist allerdings auch auf dem Gerät der anderen Person Android 12 erforderlich.

14 RADIERER FÜR OBJEKTE

Sie haben ein super Urlaubsfoto geschossen, aber etwas im Bild stört das ansonsten schöne Motiv? Mit vielen Androiden lässt sich Ungewünschtes schnell wegradieren. Bei Samsungs S-Klasse geht es folgendermaßen:

1ÖffnenSie zunächst dieGalerie-Appund rufen das gewünschte Foto auf.

2 Umdas Bild zu bearbeiten, wählen Sie das Stift-Symbol aus. Tippen Sie nun auf das Optionsmenü (drei Punkte), und aktivieren Sie unterLabsden Radiererfür Objekte.

3 Beiden Bearbeitungsoptionen lässt sich die Funktion jetzt aufrufen. Wischen Sie dazu die untere Leiste ganz nach rechts, und wählen Sie das Radierer-Symbol aus. Anschließend können Sie das störende Objekt im Bild markieren und löschen.

„Genial: Nur zwei Tipper genügen – und schon habe ich Ruhe.“

Julia Struck Redakteurin TK/Internet

15 APPS PAUSIEREN

Nerven Sie Vibrationen und Gesumme eingehender Benachrichtigungen? Dagegen gibt’s bei Googles Pixel-Handys mit Android 12 eine clevere Funktion: die App-Pause.

1DrückenSie länger auf das Icon der App, die Sie pausieren möchten.

2 DrückenSie anschließendApppausieren, und bestätigen Sie. Nun bekommen Sie von dieser App für den Rest des Tages keine Benachrichtigungen mehr und können sich voll aufs Wesentliche konzentrieren.

3 Umdie Pause aufzuheben, drücken Sie kurz auf das nun ausgegraute Icon und dann aufApp-Pausierungaufheben.

16 GERÄUSCHERKENNUNG

Wenn Sie im Büro oder im Home-Office gern Noise-Cancelling-Kopfhörer tragen, dann ist dieses Feature äußerst praktisch: Google hat neue Sound-Benachrichtigungen entwickelt, die Schwerhörige, aber auch alle anderen auf wichtige Geräusche wie Feueralarme oder Türklopfen aufmerksam macht.

1 Navigieren Sie in den Einstellungen bei Samsung zu Eingabehilfe und Verbesserungen für das H ören, bei anderen Herstellern zu Bedienungshilfen.

2 Tippen Sie anschließend auf Geräuschbenachrichtigungen und dann auf Geräuschbenachrichtigungen öffnen. Tippen Sie dann auf Aktivieren, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm.

CLEVERE ANDROID-KURZTIPPS

17 Nerviger Sprachassistent

Bei manchen Handys startet nach langem Drücken der Einschalttaste der Sprachassistent (Google Assistant oder Samsung Bixby). In denEinstellungenlässt sich das ändern: bei Samsung unter ErweiterteFunktionen, Funktionstaste und Drücken und Halten. Bei anderen unter System, Gesten und Bewegungen und Ein-/ Aus-Taste gedrückt halten.

18 Extradunkel

Gehören Sie auch zu den Menschen, die erst kurz vorm Einschlafen das Smartphone aus der Hand legen? Dann wissen Sie: Selbst bei niedrigster Helligkeitsstufe ist der Bildschirm noch zu hell. Unter Android 12 können Sie das ändern. Öffnen Sie dieEinstellungen,und navigieren Sie ins Menü Eingabehilfe.Dort finden Sie unter Verbesserungender Sichtbarkeit den Schalter Extra-Dimmung.

19 Kamera & Mikro aus

Wenn Sie fürchten, dass jemand Ihr Smartphone gegen Sie verwendet und Sie per Kamera oder Mikrofon ausspioniert, sollten Sie beides einfach ausschalten: Unter Android 12 gehen Sie in dieEinstellungenund dann auf Datenschutz.Tippen Sie auf den Regler neben Kamerazugriffoder Mikrofonzugriff,und deaktivieren Sie den jeweils.

iOS 16

Daserste iPhone stellte Apple2007 vor – und läutete damit die Ära der Smartphones ein. Von Beginn an verließ sich Apple auf das damals brandneue hauseigene Betriebssystem iOS und stattete seine Pioniergeneration mit Version 1.0.0 aus. Das ist jetzt 15 Jahre her. Inzwischen ist Apple bei iOS 16 angelangt. Während die Erstauflage aus heutiger Sicht hauptsächlich rudimentäre Funktionen bot, überblicken mittlerweile sogar eingefleischte iPhone-Kenner nicht mehr alle Funktionen und Features. Aber Sie müssen auch gar nicht alle kennen. Die besten und wichtigsten Tipps und Kniffe fürs iPhone finden Sie auf dieser Doppelseite.

20 SIRI, WIE LAUTET MEIN PASSWORT?

Apples Sprachassistentin Siri hat auf viele Fragen eine passende Antwort parat. Womöglich kennt sie auch vergessene Passwörter. Alles, was Sie sagen müssen, ist: „Hey Siri, zeig mir meine Passwörter“ oder „Hey Siri, wie lautet mein Passwort für Facebook?“ – schon zeigt Siri entweder die Passwortliste oder die Maske mit dem Passwort an. Nach einem Tipper auf die Punkte erscheint es. Zusätzlich müssen Sie für die Passwortabfrage Ihre Identität bestätigen, entweder per Face ID oder Fingerabdruck.

21 DER NEUE LOCKSCREEN

Der Weg zum persönlichen Lockscreen ist simpel: Es reicht ein langer Druck auf den Sperrbildschirm, um die Optik anpassen zu können. Wischen Sie sich durch Vorgaben, die Sie nach einem Tipper aufAnpassennach Ihren Vorstellungen ändern. So sind Schrift und Farbe der Uhrzeitanzeige wählbar, eigene Fotos als Hintergrund nach einem Tipper unten auf das Fotos-Symbol ebenfalls. Per Fingerwisch von rechts nach links probieren Sie verschiedene Farbfilter für den Hintergrund aus. Cool: Die Färbung betrifft in mehreren Filtern vor allem den Hintergrund, der Vordergrund bleibt farblich fast unverändert. Die Einrichtung des Wunsch-Sperrbildschirms schließen Sie mit einem Tipper auf Fertig, Als Hintergrundbildpaar festlegenund der gerade eingestellten Vorlage ab.

„Versehentlich verschickte Mails zurückholen – sehr praktisch!“

Christian Just Ressortleiter TK & Internet

22 MAILS ZURÜCKHOLEN

Sie haben sich vertippt oder im Ton vergriffen, aber die Mail an den Chef bereits abgeschickt? Mit iOS 16 bekommen E-Mails eine Rückholfunktion. Bis zu zwei Minuten nach dem Versand können Sie die Zustellung der elektronischen Post widerrufen, indem Sie unten im Mail-Programm auf das kurz eingeblendete FeldSendenwiderrufen tippen. Das funktioniert übrigens auch bei iMessage – dort haben Sie sogar 15 Minuten Zeit.

BLOCKIERUNGSMODUS GEGEN SPIONAGE

Wer den Verdacht hat, dass er ausspioniert wird, kann den Blockierungsmodus aktivieren und mit dieser Notbremse praktisch alle Datenschnüffler abklemmen. Achtung: Damit sind viele iPhone-Funktionen nicht mehr nutzbar. Apple bietet mit dem Modus ein Feature, das es bei anderen Smartphone-Herstellern nicht gibt.

1Umden Blockierungsmodus zu aktivieren, öffnen Sie die Einstellungen-App und tippen aufDatenschutz& Sicherheit und dann ganz unten auf Blockierungsmodus.

2 ImAnschluss drücken Sie aufBlockierungsmodusaktivieren und anschließend auf Aktivieren und neu starten. Um den Sperrmodus aufzuheben, gehen Sie erneut in die Sicherheitseinstellungen, wählen Blockierungsmodus deaktivieren und bestätigen schließlich mit Deaktivieren und neu starten. Nach dem Neustart befindet sich Ihr iPhone wieder im Normalmodus.

24 GIB MIR PROZENTE

Mit iOS 16 bringt Apple die Möglichkeit zurück, den aktuellen Akkuladestand in Statusleiste und Sperrbildschirm dauerhaft oben rechts in Prozent anzuzeigen.

1GehenSie in dieEinstellungenund dann auf Batterie.

2 Dortsetzen Sie den Schieberegler bei „Batterieladung in %“ auf Grün. Nicht möglich ist das laut Apple beim iPhone XR, iPhone 11, iPhone 12 mini und iPhone 13 mini.

25 CURSOR ZEIGEN

Wer viel auf dem Handy schreibt, kennt sie: Tippfehler – mitten im Text. Statt per Löschtaste zurückzugehen, halten Sie auf dem iPhone die Fläche fürs Leerzeichen gedrückt. Nun erscheint der Cursor. Der lässt sich bei gedrückter Taste an die richtige Stelle schieben. Nach der Korrektur geht es ebenso zurück zum Textende.

26 TABLETTEN VERGESSEN?

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die öfter mal vergessen, Ihre Medikamente einzunehmen, lohnt sich für Sie ein Blick auf Apples neues Gesundheits-Feature. Unter iOS 16 lassen sich in der Health-App Listen für Medikamente erstellen, verwalten und mit Zeitplänen und Erinnerungen versehen.

1ÖffnenSie die Health-App, und drücken Sie rechts unten aufEntdecken.

2 TippenSie aufMedikamente, und fügen Sie die Angaben zur Arznei hinzu. Vergeben Sie zunächst einen Namen. Hangeln Sie sich mit Tippern auf Weiter etwa zur Erinnerungsfunktion – bis Sie schließlich auf Fertig klicken.

OFFICE 365

ObTextverarbeitung in Word,Tabellenkalkulation mit Excel oder schnell noch eine Power-Point-Präsentation für den nächsten Tag – ohne Microsoft Office geht im Arbeitsleben gar nichts mehr. Bestimmt wissen Sie, wie man Texte schreibt und E-Mails über Outlook versendet. Aber wissen Sie auch, wie Sie Ihr Mikrofon in Teams per Kürzel aktivieren oder in Word ganz einfach Synonyme nachschlagen? Nein? Dann sollten Sie einen Blick auf die folgenden zwei Seiten werfen.

27 SCREENSHOT IN WORD

Microsoft Word hat eine eigene praktische Screenshot-Funktion. Sind Sie gerade beim Tippen in Word und brauchen ein Bild Ihrer aktuellen Arbeit oder von einem anderen Windows-Fenster? Das geht mit Word ganz einfach: Klicken Sie in Word oben aufEinfügenund anschließend auf Screenshot.Wählen Sie in der aufklappenden Liste entweder ein Fenster aus der Liste, oder klicken Sie auf Bildschirmausschnitt 1 .

Das Office-Fenster verschwindet nun und gibt den Blick auf das Fenster oder Ihren Desktop frei. Markieren Sie mit der Maus den gewünschten Ausschnitt 2 . Lassen Sie die Maustaste los, wechselt die Ansicht zurück zu Word. Ihren aufgenommenen Schnappschuss fügt Word nun automatisch ins geöffnete Dokument ein 3 . Er lässt sich dann wie gewohnt mithilfe der Symbole am Rand des Bildes auf der Seite verschieben und anpassen. 2

28 VIDEOQUALITÄT IN TEAMS

Wenn Sie in Ihren Teams-Videocalls per Weichzeichner ein paar Jahre jünger aussehen möchten oder Teams Ihr Videobild etwas frischer anzeigen soll, sollten Sie folgende Tipps befolgen.

1KlickenSie bei einer Besprechung im Teams-Kalender auf Teilnehmen, erscheinen die „Video- und Audiooptionen“.

2 Fallsnoch kein Vorschaubild erscheint, klicken Sie auf das kleine durchgestrichene Kamera-Symbol. Auf jeden Fall klicken Sie auf das Zahnrad unter dem Vorschaubild. Daraufhin klappt rechts eine Leiste auf.

3 Unter„Videoeinstellungen“ passen Sie dann das Bild an. Möchten Sie Ihr eigenes Bild beim Videocall gespiegelt sehen, wie etwa vom Badezimmerspiegel gewohnt?

Dann aktivieren Sie den Schalter neben „Mein Video spiegeln“. Ihre Gesprächspartner sehen Sie unabhängig von dieser Einstellung immer richtig herum.

4 Umdie Belichtung automatisch zu korrigieren, aktivieren Sie per Klick den Schalter neben „Helligkeit anpassen“.

5 MöchtenSie Hautfalten kaschieren, aktivieren Sie „Weicher Fokus“ und bestimmen per Schieberegler die Intensität des Effekts. Weniger ist hier mehr: Die Auswirkung sehen Sie direkt im Videovorschaubild.

6 KlickenSie abschließend auf das kleineKreuz neben „Geräteeinstellungen“, und starten Sie den Call mit Jetzt teilnehmen. Die Einstellungen werden auch für künftige Calls übernommen.

„So verschaffe ich mir schneller Gehör! “

Andreas Sauerland Ressortleiter Software

29 FLINK UND EINFACH IN TEAMS ENTSTUMMEN

Kennen Sie das? Ein Kollege fragt Sie überraschend etwas in Ihrem morgendlichen Teams-Call, und Sie brauchen eine gefühlte Ewigkeit, um Ihre Stummschaltung aufzuheben? Folgende Tastenkombination bewahrt Sie vor unnötigen Schweige-Sekunden. Bei aktivierter Stummschaltung drücken Sies und halten dieLeertastegedrückt. Schon sind Sie hörbar. Sind Sie fertig, lassen Sie die Leertaste einfach wieder los, um sich wieder stumm zu schalten. Mit Drücken von s +ä +Mlässt sich die Stummschaltung übrigens dauerhaft aktivieren und wieder aufheben.

30 THESAURUS OPTIMAL NUTZEN

Sie schreiben einen Brief und suchen händeringend ein anderes Wort für „Notfall“: Da hilft das praktische Synonym-Wörterbuch Thesaurus. Das ist in vielen Office-Anwendungen drin, etwa in Word, Excel, PowerPoint und Outlook.

CLEVERE OFFICE-KURZTIPPS

31 Excel-Zeile fixieren

So fixieren Sie die oberste Zeile in einem Excel-Dokument:

1 BrauchenSie den Thesaurus lediglich für ein Wort, klicken Sie in der Office-Anwendung doppelt auf das betreffende Wort. Anschließend klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, wählen aus der Liste den EintragSynonymeund klicken dann auf das gewünschte Ersatzwort.

2 Um die Vorschlagsliste dauerhaft als rechte Randspalte zu sehen, öffnen Sie im Office-Dokument die Registerkarte Überprüfen.

3 Oben sehen Sie in der Leiste den Button Thesaurus. Klicken Sie darauf, danach erscheint die Thesaurus-Spalte rechts im Fenster. Bei der Nutzung haben Sie jetzt mehrere Möglichkeiten:

■ Markieren Sie per Doppelklick ein Wort zum Beispiel in Word und klicken Sie erneut auf Thesaurus – dann erscheinen in der rechten Spalte passende Synonyme dafür.

■ Sie können in der Thesaurus-Spalte auch per Suchschlitz nach passenden Wort-Alternativen fahnden. Geben Sie dort einfach den Begriff ein. Nach Druck auf r sehen Sie die Synonyme.

4 Um das ausgewählte Wort durch eines der Wörter aus der Vorschlagsliste zu ersetzen, zeigen Sie mit der Maus auf das gewünschte Wort, klicken auf den kleinen Pfeil nach unten und dann auf Einfügen.

Wort, klicken auf den kleinen Pfeil nach unten und dann aufEinfügen.

1 Klicken Sie in Excel in der oberen Symbolleiste auf Ansicht.

2 Wählen Sie dann den Eintrag Fenster fixieren.

3 Nun reicht ein Klick auf die Option Oberste Zeile fixieren.

32 Doppelt sicher

Speichern Sie Dokumente nicht nur auf der eigenen Festplatte, sondern zusätzlich in One-Drive. Die in Windows 10/11 eingebaute Cloud-Sicherung läuft auf Wunsch vollautomatisch. Besonders einfach geht es bei den drei Standard-Ordnern „Desktop“, „Dokumente“ und „Bilder“. Die sichern Sie flott in die Windows-Cloud wie folgt: Klicken Sie rechts unten in der Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das OneDrive-Wolken-Symbol, und wählen Sie Einstellungen. Im Reiter Sicherung klicken Sie auf Sicherung verwalten, anschließend auf Dokumente und Sicherung starten.