Lesezeit ca. 4 Min.

DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!


Logo von TV Digital XXL-Ausgabe
TV Digital XXL-Ausgabe - epaper ⋅ Ausgabe 17/2022 vom 05.08.2022

SERIE

Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
DRACHENREITERIN Die junge Rhaenyra (Milly Alcock) mit dem Wappentier

Niederträchtige Familienclans sind in der Fantasywelt Westeros nichts Besonderes. Es will also etwas heißen, wenn ein Adelsgeschlecht derart berüchtigt ist, dass ihm eine Redewendung gewidmet ist: „Wenn ein Targaryen geboren wird, werfen die Götter eine Münze.“ Nirgendwo lägen Vernunft und Wahnsinn näher beieinander, heißt es.

Wie nah, zeigt „House of the Dragon“. Das Fantasyepos erzählt die Vorgeschichte von „Game of Thrones“, von 2011 bis 2019 die wohl größte Serie der Welt. Insgesamt 59 Emmys gewann sie, keine Serie der TV-Geschichte war erfolgreicher. Charaktere aus HBOs Megahit sollte in „House of the Dragon“ aber keiner erwarten. Die neue Serie spielt rund 200 Jahre früher. Im Fokus stehen die Targaryens, jene Familie, die die Drachen nicht nur im Wappen trägt, sondern echte, feuerspeiende Riesen hat zähmen können.

Neue Helden, neue Masterminds

König Viserys (Paddy Considine) herrscht mit ruhiger Hand über sein Reich. Doch hinter den Kulissen ist der Streit um die Thronfolge entbrannt. Seine Tochter Rhaenyra (Emma D’Arcy), eine geschickte Drachenreiterin, wäre eigentlich die perfekte Kandidatin. Doch eine Frau auf dem Thron sieht die Tradition nicht vor. Favorit ist der junge Aegon II., Viserys Sohn aus zweiter Ehe. Und dann ist da noch Daemon (Matt Smith). Der Bruder von König Viserys ist ein mutiger Krieger, dazu ehrgeizig und völlig unberechenbar.

Mit rund 20 Millionen Dollar pro Folge ist die Serie teurer, als es „Game of T hrones“ je war

Machtkämpfe, Intrigen und Ver rat – oder anders gesagt: Willkommen zurück in Westeros!

Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
BERATER Otto (Rhys Ifans), die rechte Hand des Königs, mit Tochter Alicent (Olivia Cooke)
Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
VERTRAUTE Unterstützt Prinz Daemon: Mysaria (Sonoya Mizuno)
Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
SEEFAHRER Der Spitzname von Lord Corlys Velaryon (Steve Toussaint) ist ?die Seeschlange?

Machtkämpfe, Intrigen, Verrat: Willkommen zurück in Westeros!

Neu sind beim Prequel nicht nur die Figuren. Das „Game of Thrones“- erprobte Showrunner-Duo David Benioff und Dan Weiss wechselte von HBO zu Netflix. Das Sagen bei „House of the Dragon“ haben Ryan Condal und Miguel Sapochnik. Condal war Chefautor bei der Sci-Fi-Serie „Colony“ und gilt zudem als Fantasy-Experte. Sein Kollege Sapochnik kann „Game of Thrones“-Erfahrung vorweisen, wenn auch in anderer Funktion: Als Regisseur hat er einige der besten Folgen des Fantasyepos inszeniert, darunter auch „Hardhome“ und „Battle of the Bastards“. „Wir wollten der Originalserie, die bahnbrechend war, Respekt zollen“, sagte Sapochnik der Zeitschrift „Hollywood Reporter“. „Unser Ziel war es, sie zu ergänzen, statt alles neu zu erfinden. Trotzdem kannst du am Set nicht ständig sagen: ‚Damals bei ‚Thrones haben wir ...‘ Wenn du das machst, hast du schon verloren.“ „House of the Dragon“ sei eine andere Serie, und das solle sie auch sein. „Ich hoffe, sie wird als etwas Eigenständiges gesehen. Aber das müssen wir uns verdienen.“

GOT

Das Original „Game of Thrones“

Wer erobert den Eisernen Thron? Die Fantasy-Saga „Game of Thrones“ spielt rund 200 Jahre nach den Ereignissen von „House of the Dragon“ und erzählt vom Machtkampf um das Reich Westeros. Der weltweite TV-Megahit machte Darsteller wie Kit Harington, Peter Dinklage oder Emilia Clarke (rechts) in der Rolle der Daenerys Targaryen zu Stars. Alle acht Staffeln der HBO-Serie mit 73 Episoden gibt es aktuell bei WOW (ehemals Sky Ticket).

Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Aufwendige Drachenduelle

Die Nähe zu „Game of Thrones“ ist durchaus zwiespältig. Ja, die Serie war ein Quotenhit und hatte leidenschaftliche Fans in aller Welt. Doch gegen Ende war die Begeisterung getrübt. Ein nicht eben kleiner und lautstarker Teil der Zuschauer war von der finalen Staffel enttäuscht. Zu gehetzt, zu oberf lächlich, so die oft gehörten und online verbreiteten Vorwürfe. Eine an HBO gerichtete Petition, die letzte Staffel komplett neu zu drehen, fand knapp zwei Millionen Unterstützer. Ob die Macher von „House of the Dragon“ wollen oder nicht: Bei einigen Westeros-Fans muss ihre Serie erst mal Sympathien zurückgewinnen.

Am Geld jedenfalls wird es nicht scheitern. Gedreht wurde in Spanien, Portugal und Großbritannien. Knapp 20 Millionen Dollar durften Condal und Sapochnik pro Episode ausgeben. Zum Vergleich: In der ersten Staffel standen „Game of Thrones“ gerade mal sechs Millionen Dollar zur Verfügung. In der finalen achten Staffel lag das Budget dann bei rund 15 Millionen Dollar pro Folge.

Ein Großteil des Geldes verschlingen die nicht menschlichen Hauptfiguren. Zuschauer dürfen sich auf einige spektakuläre Luftkampfduelle auf Drachenrücken freuen. Anders als „Game of Thrones“ spielt die neue Serie zur Blütezeit dieser Giganten der Lüfte.

Die Vorlage für das Spin-off lieferte – wie schon bei „Game of Thrones“ – George R. R. Martin. Der US-Autor hat mit seinem Romanzyklus das Fantasyreich Westeros erschaffen. Allerdings liegt diesmal kein Roman zugrunde. Das Buch „Feuer und Blut“ (2018) ist ein „fiktives Geschichtsbuch“ (George R. R. Martin): Ein Chronist beschreibt den Aufstieg und Fall der Targaryens; insbesondere jene Ereignisse, die zum dramatischen Bürgerkrieg geführt haben – dem sogenannten Drachentanz.

Wiedersehen mit Jon Schnee?

Berichten zufolge ist Martin bei „House of the Dragon“ stärker involviert als zuvor. Er war es, der HBO diese Spin-off-Idee vorschlug. Seit Längerem arbeitet der US-Sender an mehreren Serienablegern, die in Martins fantastischer Welt spielen. Für die Prequel-Idee „Blood Moon“ mit Naomi Watts wurde sogar schon eine Pilotfolge gedreht. Das Ergebnis war aber anscheinend so enttäuschend, dass HBO das komplette Projekt stoppte. Die Pilotfolge wurde niemals gezeigt.

Aktuell sind weitere Spin-offs in Planung – etwa „10.000 Ships“ über die Kriegerprinzessin Nymeria oder eine Adaption der „Dunk & Egg“-Bücher von George R. R. Martin. Zuletzt wurde bekannt, dass ein weiteres Projekt die Geschichte von „Game of Thrones“-Held Jon Schnee (Kit Harington) weitererzählen soll.

Ob und wie schnell diese Pläne Realität werden, wird vom Erfolg von „House of the Dragon“ abhängen. Über das Schicksal der Targaryen entscheiden diesmal also keine Götter, sondern die Zuschauer.

MICHAEL TOKARSKI

Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
HERRSCHER Viserys (Paddy Considine) gilt als besonnener und gütiger König
Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
FREUNDINNEN Rhaenyra (Milly Alcock, l.) und Alicent (Emily Carey) als Teenager
Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
EHEPAAR Innig: Lord Velaryon mit Frau Rhaenys (Eve Best)

TV TIPP

House of the Dragon

FANTASY Das lang erwartete Prequel zur Megaserie „Game of Thrones“

MO 22.8. 20.15

SKY ATLANTIC

Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
ANWÄRTERIN Prinzessin Rhaenyra (Emma D?Arcy) strebt nach dem Thron
Artikelbild für den Artikel "DIE DRACHEN SIND ZURÜCK!" aus der Ausgabe 17/2022 von TV Digital XXL-Ausgabe. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
KRIEGER Mutig und launisch: Prinz Daemon (Matt Smith)

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 17/2022 von Mann ohne Gedächtnis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mann ohne Gedächtnis
Titelbild der Ausgabe 17/2022 von Talentierter Taucher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Talentierter Taucher
Titelbild der Ausgabe 17/2022 von „Das muss man SICH TRAUEN“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Das muss man SICH TRAUEN“
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Mann ohne Gedächtnis
Nächster Artikel
Mann ohne Gedächtnis
Mehr Lesetipps