Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Die Eintracht ist ein echtes Vorbild


Sport Bild - epaper ⋅ Ausgabe 12/2019 vom 20.03.2019

Dass Eintracht Frankfurt die einzige Mannschaft ist, die Deutschland international noch vertritt, ist kein Zufall. Die Mannschaft und die Fans haben den Wettbewerb Europa League angenommen und sind hungrig auf mehr. Dies ist bis jetzt zu Recht belohnt worden. Daran sollten sich die anderen Vereine ein Beispiel nehmen!


René Gauger, per E-Mail

Artikelbild für den Artikel "Die Eintracht ist ein echtes Vorbild" aus der Ausgabe 12/2019 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Frankfurts Mijat Gacinovic, Luka Jovic und Makoto Hasebe (v. l.) jubeln beim 1:0 gegen Inter


FOTO: DPA/Picture Alliance

LESERMEINUNG

(040) 34 88 30 / Fax (040) 34 72 54 35 Brieffach 3840, 20350 Hamburg redaktion@sportbild.de facebook.com/ sportbildtwitter.com/ sportbild

> FC BAYERN

Echte Klasse gibt es nur für großes Geld

Die Bayern müssen endlich begreifen, dass sich 80- bis 100-Millionen-Transfers wie Liverpools Virgil van Dijk lohnen und international den Unterschied machen. Auch ein Cristiano Ronaldo war letztendlich ein Schnäppchen für Juventus.Christian Tholl, via Facebook

Kovac muss noch lernen

Bayerns Trainer Niko Kovac hat sich verzockt. Er hatte für die beiden Liverpool-Spiele eine Taktik. Diese mag im ersten Spiel aufgegangen sein, aber im zweiten ist ihm die Taktik um die Ohren geflogen. Daraus muss er jetzt lernen.Bastian Forster, via Facebook

Neuer: Fast jeder ist drin

Die Leistung des „weltbesten“ Torhüters Manuel Neuer gegen Liverpool passt ins Bild. Er hat den Untergang der Bayern mit einem dilettantischen Fehler eingeleitet. Gefühlt ist bei Neuer jeder 2. Schuss auf sein Tor drin. Mit so einem kann man nicht weit kommen.Heinz Fuhrmann, per E-Mail

> SCHALKE 04

Tedesco hatte die Spieler lange verloren

Der Rauswurf von Domenico Tedesco war überfällig. Mit ihm wäre Schalke garantiert abgestiegen. Huub Stevens hat genug Erfahrung, um die Liga zu halten, Schalke hatte viel zu lange Geduld mit Tedesco. Er hatte die Spieler schon lange verloren.Sven Maier, via Facebook

Schalkes Teufelskreis

Es wird ein neuer Trainer kommen, und das Team wird drei Monate lang besser spielen. Danach gibt es wieder den Schalker Fußball der vergangenen Jahre, und es kommt der Nächste. Schalke hat kein Trainerproblem, sondern ein Strukturproblem.Peter Wieczorek, via Facebook

> OLIVER BIERHOFF

FCB-Schal geht nicht

Wie kann sich Oliver Bierhoff mit Bayern-Schal beim Liverpool-Spiel auf die Tribüne setzen? Das ist ein Affront.Dagmar Stünkel, Visselhövede

> BUNDESLIGA

Bloß kein Meister durch Entscheidungsspiel

Ich teile nicht die Meinung, dass wir in der Bundesliga ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft benötigen. Genauso wie ich Play-offs unnötig finde. Die Liga ist gut, so wie sie ist, und wer auch immer nach 34 Spieltagen an der Tabellenspitze steht, der hat es schlichtweg verdient.Sebastian Müller, Essen

> DEUTSCHER FUSSBALL

Eine Quote muss her

Gruppenletzter bei der WM 2018 in Russland, abgestiegen aus der Nations League, jetzt sind auch noch alle deutschen Klubs im Achtelfinale der Champions-League ausgeschieden. Der deutsche Fußball befindet sich im freien Fall. In der Fußball-Bundesliga sollte es wie im Eishockey eine Kontingentierung der Ausländerstellen geben. Da dürfen nur elf pro Saison geholt werden. In manchen Bundesliga-Mannschaften spielen nur noch ein oder zwei Deutsche.Hans-Joachim Ladusch, per E-Mail

Artikelbild für den Artikel "Die Eintracht ist ein echtes Vorbild" aus der Ausgabe 12/2019 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

PRESSESCHAU

> BORUSSIA DORTMUND

„BVB-Sportdirektor Michael Zorc sagte nun im SPORT BILD-Interview auf die Frage, ob er Mitleid mit Schalke habe:, Nein. Natürlich bekomme ich die Entwicklungen dort mit.‘“WAZ

> FC AUGSBURG

„Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter sagte der SPORT BILD:, Ich arbeite hier sehr gerne, und einer Fortsetzung der Zusammenarbeit steht meiner Meinung nach nichts im Wege.‘“Süddeutsche Zeitung

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2019 von BUNDESLIGA : TrautBayern KovacdenUmbruch zu?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUNDESLIGA : TrautBayern KovacdenUmbruch zu?
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von NATIONALELF: NEUER GEGEN TER STEGEN-Die große Torwart-Diskussion. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NATIONALELF: NEUER GEGEN TER STEGEN-Die große Torwart-Diskussion
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von BUNDESLIGA: Für den Titel! Ruck-Rede von Reus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUNDESLIGA: Für den Titel! Ruck-Rede von Reus
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von BREMEN: Gut für Werder! Eggestein will verlängern. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BREMEN: Gut für Werder! Eggestein will verlängern
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von VÖLLERS SORGEN UM DEN DEUTSCHEN FUSSBALL: Wir haben nur noch eine gute Generation. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VÖLLERS SORGEN UM DEN DEUTSCHEN FUSSBALL: Wir haben nur noch eine gute Generation
Titelbild der Ausgabe 12/2019 von AKTION: Achtung, Vereine! Solar-Anlage zu gewinnen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTION: Achtung, Vereine! Solar-Anlage zu gewinnen
Vorheriger Artikel
EDITORIAL: Die Bundesliga braucht mehr Typen wie Reus
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel BUNDESLIGA : TrautBayern KovacdenUmbruch zu?
aus dieser Ausgabe