Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

DIE FABELHAFTE WELT DER


Wohnen & Garten - epaper ⋅ Ausgabe 12/2018 vom 14.11.2018

FAMILIE, KARRIERE UND EIN STETER QUELL AN NEUEN IDEEN: DIE UNTERNEHMERIN VERRÄT, WIE SIE ALLES UNTER EINEN HUT BEKOMMT – GANZ OHNE ZAUBEREI


Unser Gast im DezemberJUDITH WILLIAMS

Artikelbild für den Artikel "DIE FABELHAFTE WELT DER" aus der Ausgabe 12/2018 von Wohnen & Garten. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Wohnen & Garten, Ausgabe 12/2018

Kluge OptimistinRückschläge, Neuanfänge und Erfolge prägen das Leben der Geschäftsfrau. In ihrem aktuellen Buch „Wie Träume fliegen lernen“ erzählt sie, wie es ihr trotz aller Widerstände gelang, glücklich zu sein. So möchte sie andere Frauen ermutigen, ihre Visionen ebenfalls umzusetzen. Ariston Verlag 2018, 20 Euro


Märchen gibt es überall – man muss ihnen nur ein wenig auf die Sprünge helfen …


Für die große Bühne geboren

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Wohnen & Garten. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2018 von Süßer die Glocken nie klingen …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Süßer die Glocken nie klingen …
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von Kinder, stellt die stiefel raus, morgen kommt der Nikolaus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kinder, stellt die stiefel raus, morgen kommt der Nikolaus
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von SHIRLEYS TRAUM IN Pastell. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SHIRLEYS TRAUM IN Pastell
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von Tannengrün. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tannengrün
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von Wohnberatung: Ganz schön ANGEKNIPST!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wohnberatung: Ganz schön ANGEKNIPST!
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von MAGAZIN IM DEZEMBER: Wohnen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MAGAZIN IM DEZEMBER: Wohnen
Vorheriger Artikel
Wobnen &Garten:BESTELL-COLLECTION
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Goldrichtig …
aus dieser Ausgabe

Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Wünsche und Träume. Familie und Freunde werden mit Geschenken bedacht und manch einer hofft, dass ihm das Christkind einen lang gehegten Wunsch erfüllen möge. „Träume sind da, um verwirklicht zu werden“, findet auch Unternehmerin Judith Williams. „Doch leider hindern wir uns meist selbst daran, die eigenen Vorstellungen umzusetzen. Insbesondere Frauen denken sehr viel an andere – und kommen dabei selbst oft zu kurz. Wir müssen uns von dem Gedanken lösen, gleichzeitig eine perfekte Partnerin, Mutter und Berufstätige sein zu wollen, und lernen, den goldenen Mittelweg zu finden.“ Einfach ist das natürlich nicht. Insbesondere, wenn man arbeitet, Kinder oder Enkel hat, Haus und Garten instand halten muss. „Für die Dinge, denen wir uns gern widmen möchten, haben wir in der Regel viel zu wenig Zeit. Da hilft nur eines: entscheiden, was tatsächlich wichtig ist, und alles andere weglassen oder verschieben.“

Jeden Tag geht Judith daher einen Moment lang in sich und zieht Bilanz. „Stelle ich fest, dass das Gute in meinem Leben überwiegt, spornt mich das an und hilft mir, negative Erlebnisse zu verkraften. Das Leben ist eben eine Achterbahn – aber in der Summe sehr schön.“

Dieses positive Denken und ein gewisses Maß an Disziplin waren es auch, die sie als junge Frau durch ihre Gesangs‑ und Ballett‑Ausbildung führten und ihr neuen Lebensmut gaben, als sie beides aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. „Zuerst war ich am Boden zerstört und habe mich daheim verkrochen. Doch dann redete mir mein Vater ins Gewissen: ,Du hast zwei Arme, zwei Beine und einen Kopf. Dann machst Du eben etwas anderes.‘“ Also rappelte sich Judith auf und fing als Moderatorin beim Shopping‑ Fernsehen an. Ein Lebensabschnitt war zu Ende gegangen, ein neuer begann. Und wer sagte, dass dieser nicht mindestens genauso wundervoll werden sollte?
„Schon in meiner Kindheit liebte ich Beautyprodukte und habe alles Wissen über Düfte und Cremes in mich aufgesogen“, sinniert Judith. „Als Moderatorin konnte ich mich dann täglich damit befassen und erlebte, wie von mir präsentierte Kosmetika rasch ausverkauft waren. Auf diese Weise entstand schließlich die Idee, meine eigene Linie zu entwickeln.“ Sich auf Erfolgen auszuruhen, liegt Judith nämlich keinesfalls. „Wenn ich etwas erreicht habe, halte ich nicht inne und genieße, sondern bin in Gedanken schon beim nächsten Projekt.“

Was sich wie ein modernes Märchen anhört, war und ist jedoch harte Arbeit. „Nach dem abrupten Ende meiner Gesangskarriere bin ich zweimal ins kalte Wasser gesprungen. Als Moderatorin und Unternehmerin musste ich mir alles selbst aneignen. Ich habe kein betriebswirtschaftliches Studium als Basis und alles – sprich: meine gesamten Ersparnisse – auf nur eine Karte gesetzt.“ Ihren Hunger auf Erfolg und die Notwendigkeit, dafür fleißig zu arbeiten, lernte sie von ihren Eltern. „In meiner Kindheit war Geld knapp. Meine Familie kam mit sehr wenig Besitz, einer kleinen Tochter und einer schwangeren Katze aus den USA nach Deutschland. Ich habe dadurch früh erfahren, dass man sich anstrengen muss, wenn man seine Wünsche erfüllen möchte“, so Judith. „Ich beispielsweise wollte Opernsängerin werden und habe deshalb extrem viel geübt. Das war aber nie eine Belastung, sondern stets Teil meines Traums.“
Diese Einstellung vermittelt sie auch ihren Töchtern, für die sie – egal, wie arbeitsreich ihr Alltag sein mag – immer Zeit hat. „Ich bin eine richtige Glucke. Familie ist für mich das Wichtigste“, sagt sie. „Weihnachten und Silvester verbringen wir alle zusammen. Diese Tage sind für mich die schönste Zeit des Jahres.“ Dann wird im Hause Stecher-Williams der obligatorische Truthahn zubereitet und einer liebgewonnenen Familientradition gefrönt: dem Singen. „Unser Weihnachtsritual dreht sich nicht wie in vielen Familien ums Essen, sondern um das gemeinsame Schmettern von Liedern“, verrät sie schmunzelnd. „Einer meiner bisher unerfüllten Träume ist es übrigens, einmal als Sängerin mit einer Big Band aufzutreten“, fügt sie hinzu. Wie wir Judith Williams kennen, setzt sie diesen Wunsch eines Tages gewiss in die Tat um.

Lehrjahre
Oben: In der Londoner Royal Academy of Music studierte Judith Ballett, in Köln klassischen Gesang. Die Liebe zu beiden Künsten hat sie sich bis heute erhalten und geht ihnen hin und wieder nach

Rhythmus im Blut
Unten: Da man die Passion fürs Tanzen nicht einfach an den Nagel hängen kann wie ein paar Spitzenschuhe, nahm Judith kürzlich an der Fernsehsendung „Let’s dance“ teil – und belegte Platz zwei

Festtags-„Turkey“
Rechts: Während in Deutschland die Weihnachtsgans Tradition hat, ist in den USA der Truthahn beliebt. So auch bei Familie Stecher-Williams, die den Braten zur Freude von Tochter Angelina und Hündin Sissi gemeinsam zubereitet

Unwiderstehlich
Unten: Judith, die grundsätzlich Wert auf eine ausgewogene Ernährung legt, liebt Gebäck und „gönnt“ sich hin und wieder gern etwas Süßes. Zum Beispiel Cookies aus ihrer Heimat Amerika oder Eis

Nicht nur zur Weihnachtszeit

Düfte, Kosmetik, Schmuck, Accessoires und Mode: Als Judith Williams vor rund zwei Jahrzehnten die erste Homeshopping-Sendung moderierte, hätte sie sich nicht träumen lassen, dass sie einmal erfolgreich eigene Kollektionen verkaufen würde. Um eine gleichbleibend hohe Qualität anbieten zu können, lässt die Unternehmerin eigene Rohstoffe wie Rosen und Lavendel anbauen und ist in die Entwicklung und Verbesserung aller Produkte involviert – von denen jedes einzelne ihren Namen und ihre feminine Handschrift trägt. Darüber hinaus hält sie Beteiligungen an jungen Firmen, die ihre Ideale wie Innovation, gesunde Ernährung und Freude an schönen Dingen teilen. Ihr Ehemann, Medienunternehmer und Schauspieler Alexander Klaus Stecher (links), steht Judith dabei stets zur Seite. „Der Arme muss meine neuen Ideen immer ausbaden“, erzählt sie augenzwinkernd.


Fotos: Fotolia, Graz Tourismus/Harry Schiffer, HSE24/Julia Saller, MG RTLD/Guido Engels, Shutterstock stock (3)

Fotos: Alamy, Fotolia, HSE24 (2), Judith Williams Privatarchiv, Shutterstock