Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI


Logo von founders magazin
founders magazin - epaper ⋅ Ausgabe 41/2022 vom 30.09.2022
Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Die Corona-Pandemie hat der Start-up-Branche ein gutes Jahr 2021 beschert. Es ist viel investiert worden, vor allem in die Digitalisierung. Doch nun zeichnet sich eine Wende ab: »Im ersten Halbjahr 2021 sind bundesweit 7,6 Milliarden Euro in Start-ups geflossen«, wird Thomas Prüver, Partner bei der Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) in Berlin, in einem Bericht auf der Onlineplattform des »Stern« zitiert. Im ersten Halbjahr dieses Jahres seien es nur sechs Milliarden Euro gewesen.

Die Kosten sind gestiegen, die Nachfrage gesunken, das hat Folgen: »Die Investoren schauen nun genauer hin, wo sie investierten«, sagt Heike Hölzner, Professorin für Entrepreneurship an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW). Investoren würden nun mehr auf Profitabilität achten und die Start-ups bekämen weniger Geld für vergleichbar hohe Anteile. Das zwinge sie zum Sparen, was zum Abbau von Stellen führe. Aktuell sind es bekannte Start-ups wie der Lieferdienst Gorillas, der Scooter-Anbieter Tier oder das Fintech-Unternehmen Klarna, die Stellen abbauen müssen.

Gestiegene Energiepreise und Zinsen wirkten sich auf das Konsumverhalten der Menschen aus, weshalb viele junge Unternehmen laut einer aktuellen Studie des Bundesverbandes Deutsche Start-ups noch pessimistischer in die Zukunft schauen, als im Corona-Jahr 2020. Viele Start-ups seien mit viel Kapital an den Start gegangen, um sich schnell zu etablieren, doch nun müssen Wachstumspläne warten und Stellen abgebaut werden.

Finanzen

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

45.000 deutsche Händler nutzen Amazon als Umsatzmotor

Aller Krisen zum Trotz können kleinere Händler noch gute Geschäfte machen. Laut dem »KMU Report Deutschland 2022« nutzen mehr als 45.000 deutsche kleine und mittlere Unternehmen die Amazon-Verkaufsplattform als Umsatz-Motor und haben 160.000 Arbeitsplätze geschaffen. Laut einem Bericht der Onlineplattform der »WirtschaftsWoche« haben diese Händler im Jahr 2021 mehr als 750 Millionen Produkte über Amazon verkauft, das ist eine Steigerung um 15 Prozent zum Vorjahr. Zwar sank die Zahl der Umsatzmillionäre im Vergleich zu 2020 leicht, doch 900 Unternehmen haben das Ziel erreicht. ...

Mehr von diesem Beitrag lesen Sie auf founders-magazin.de

Finanzen

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Porsches Börsendebüt: erfolgreich, aber kein Eisbrecher

Es war der größte Börsengang seit 1996 als damals die Telekom den Schritt aufs Frankfurter Parkett wagte: Seit den Morgenstunden des 29. September sind Aktien der Porsche AG öffentlich handelbar. Trotz einiger Kritik im Vorfeld – etwa wegen der Verteilung der Aktien – und eines derzeit »herausfordernden Marktumfeld(es)«, wie VW-Finanzchef Arno Antlitz selbst feststellte, scheint der Börsenstart des Sportwagenherstellers zunächst geglückt. Auf 82,50 Euro war de Aktienpreis zunächst festgelegt worden, der erste Kurs lag bereits darüber, nämlich bei 84 Euro. Innerhalb der ersten Minuten dann folgte die erste ...

Mehr von diesem Beitrag lesen Sie auf founders-magazin.de

Thema

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Umfrage: Start-ups wünschen sich weniger Bürokratie

Start-ups haben viele Hürden zu meistern, besonders ein Mangel an Fachkräften und Kapital macht ihnen zu schaffen. Laut einer Umfrage des Deutschen Start-up-Monitors (DSM) scheint einer Mehrheit der Befragten bei der Überwindung dieser Hürden vor allem die Bürokratie im Weg zu stehen. 90 Prozent wünschen sich eine Vereinfachung der Verwaltungsprozesse, um den Gründungsstandort Deutschland zu stärken. Im Schnitt hat ein Start-up einen Kapitalbedarf von 3,1 Millionen Euro, 68 Prozent der befragten Unternehmen melden Kapitalbedarf für die nächsten zwölf Monate. Neben staatlichen Fördermitteln wünschen sich ...

Den gesamten Beitrag finden Sie auf founders-magazin.de

Danke für nix!: Souverän mit Kritik, Lob und Frechheiten umgehen

Die heutige Welt ist voll von Feedback – von den Likes oder Dislikes auf Social Media bis hin zum jährlichen Gespräch mit Vorgesetzten. Doch ist Feedback wirklich so wertvoll, wie immer behauptet wird? Die Autorin findet nicht und zeigt, warum man nicht alles annehmen und sich gar davon frei machen sollte. Feedback gehört zum guten Ton, kommt oft und nicht selten ungefragt: der Spruch des Kollegen, die 1-Stern-Bewertung des Kunden, das jährliche Feedback vom Chef, der fiese Nebensatz der Schwiegermutter oder Produktbewertungen bei Google. Kritisches Feedback lässt uns zusammenzucken. Lob lässt uns wachsen.

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Das Amazon-Geheimnis – Strategien des erfolgreichsten Konzerns der Welt.

Von den einen geliebt, von den anderen gehasst – doch wie schafft man es, so erfolgreich wie Amazon zu sein? Kindle, Prime, Alexa – Amazon hat die Wirtschaftswelt wie kein zweites Unternehmen verändert. Wie ist es dem Netzgiganten gelungen, sich derart auf die Bedürfnisse seiner Kunden einzustellen, um alle anderen Konkurrenten zu überholen? Welche wesentlichen Bausteine der Unternehmenskultur führten zu diesem Erfolg, und was sind die 14 Leadership-Prinzipien von Amazon? Als technischer Berater arbeitete Colin Bryar Seite an Seite mit Jeff Bezos und wurde nicht ohne Grund als »Jeffs Schatten« bezeichnet.

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Die Ersten ihrer Art Frauen verändern die Welt

Simone Veil, Margaret Thatcher, Angela Merkel, Kamala Harris: Sie alle eroberten ihren Platz in einer Männerwelt und veränderten sie Stück für Stück. Das Buch führt uns zu diesen und vielen anderen Ersten ihrer Art. Es zeigt nicht nur, was fehlt, wenn Frauen nicht mit am Tisch sitzen, sondern auch wie sie in den letzten hundert Jahren gegen Widerstände an die Spitze gelangten und neue Themen setzten. Die Autorin hat viele Erste interviewt und akribisch recherchiert. Sie belegt, dass die Kämpfe noch nicht ausgefochten sind: Die Hälfte der Menschheit hat noch längst nicht die Hälfte der Macht.

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Rework: Business - intelligent & einfach

Wenn ein Unternehmen erfolgreich sein will, benötigt es angeblich hoch bezahlte Direktoren, lange Meetings, ein großes Werbebudget, Fünfjahrespläne und vor allem ständiges Wachstum. So weit die Theorie. In der Praxis kommen die Software-Unternehmer Jason Fried und David Heinemeier Hansson schon seit 10 Jahren ohne all das aus – und haben Erfolg. Die Autoren repräsentieren eine zukunftsweisende Geschäftskultur, die dabei ist, die alten Konzern-Dinosaurier das Fürchten zu lehren. Arbeit ist für sie kein Selbstzweck, und Lebensqualität gehört ebenso zum Business wie die unvermeidliche menschliche Unzulänglichkeit.

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Er folg

Reality-Star Kim Kardashian ist Investorin geworden

Persönlichkeit macht Karriere

Nicht mehr ein „Höher, Schneller, Weiter“ zeichnet Karriere heute aus, sondern ein Weg, der zur individuellen Persönlichkeit passt. Die Top-Headhunterin Stephanie Schorp hat schon unzählige Top-Manager_innen vermittelt. Basierend auf ihrer Erfahrung kann sie sagen: Es gibt bestimmte Faktoren, wie jede_r genau den passenden Job für sich finden kann. Denn Karriere und ein erfülltes Berufsleben passieren nicht einfach, wir sind alle selbst dazu in der Lage, die Weichen dafür zu stellen. Welche Faktoren das sind und wie jede_r Einzelne die Weichen für eine erfüllte Karriere stellen kann, zeigt sie mit vielen Geschichten aus ihrem großen Erfahrungsschatz.

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Rock Your Life

Nur wer hart arbeitet, hat Erfolg? Das Leben muss schwer sein? Von wegen! Rudolf Schenker ist der lebende Beweis dafür, dass das Gegenteil funktioniert. Konsequent ist er einen anderen Weg gegangen. Oberste Priorität hatte für ihn immer der Spaß im Leben. Doch dieses Buch ist viel mehr als die Geschichte eines Rockstars: Life Coach Lars Amend und Rudolf Schenker bringen darin die Grundprinzipien für ein zufriedenes und erfülltes Leben auf den Punkt. Angereichert mit spannenden Anekdoten aus der Bandgeschichte der Scorpions. Du hast Träume und alle denken, du bist verrückt? Du willst deinem Herzen folgen, weißt aber nicht genau wie?

Kim Kardashian hat eine eigene Private Equity Firma gegründet. Gemeinsam mit ihrem Partner Jay Sammons will sie mit »SKKY Partners« insbesondere in junge Konsumgüter- und Medienunternehmen investieren. Jay Sammons ist ehemaliger Global Head of Consumer, Media & Retail der Carlyle Group und hat sich darauf spezialisiert, in die Unternehmen prominenter Personen zu investieren, die von ihrer Social-Media-Präsenz profitieren. Kim Kardashian hat auf ihrem Twitter Account vergangene Woche nicht nur die Zusammenarbeit mit Jay Sammons angekündigt, sondern auch, dass ihre Mutter Kris Jenner an dem Projekt beteiligt ist. Bekannt geworden ist Kim Kardashian durch die US-Reality-Show »Keeping up with the Kardashians«, ...

Mehr von diesem Beitrag lesen Sie auf founders-magazin.de

Artikelbild für den Artikel "DIE HOCHPHASE VIELER START-UPS IST VORBEI" aus der Ausgabe 41/2022 von founders magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: founders magazin, Ausgabe 41/2022

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 41/2022 von Gründergeist in Krisenzeiten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gründergeist in Krisenzeiten
Titelbild der Ausgabe 41/2022 von MIT ETFs auf Shopping-Tour. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MIT ETFs auf Shopping-Tour
Titelbild der Ausgabe 41/2022 von GLÜCKSREZEPT UNTERNEHMERTUM?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GLÜCKSREZEPT UNTERNEHMERTUM?
Titelbild der Ausgabe 41/2022 von VERHANDELN GEHT DURCH DEN MAGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VERHANDELN GEHT DURCH DEN MAGEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
STECHUHR-URTEIL:
Vorheriger Artikel
STECHUHR-URTEIL:
Mehr Lesetipps