Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Die Kinderstube der Kegelrobben


Lust auf Natur - epaper ⋅ Ausgabe 11/2019 vom 18.10.2019

Wenn im frühen Winter die Touristenströme die Hochseeinsel Helgoland verlassen haben, erobern Deutschlands größte Raubtiere das Eiland, um hier ihre Kinderstube zu eröffnen


Artikelbild für den Artikel "Die Kinderstube der Kegelrobben" aus der Ausgabe 11/2019 von Lust auf Natur. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lust auf Natur, Ausgabe 11/2019

Erst wenige Stunden alt ist diese kleine Kegelrobbe


Mit Argusaugen wacht Mutter Robbe über den Nachwuchs


Kegelrobben bevölkern nun zu Hunderten die sogenannte „Düne“, eine kleine Neben-insel vor Helgoland. Praktisch im Stundentakt werden hier die Robbenbabys mit ihrem weißen, auffälligen Fell geboren. Die ersten Heuler, wie sie auch genannt werden, erblicken schon Anfang November das Licht der Welt, richtig voll wird es dann von ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lust auf Natur. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Liebe Leserinnen und Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und Leser,
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Jetzt wird’s gemütlich!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jetzt wird’s gemütlich!
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von Herbst- und Winterzierden: Beeren ALS BLICKFANG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Herbst- und Winterzierden: Beeren ALS BLICKFANG
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von GARTENNOTIZEN: Das ist zu tun IM NOVEMBER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GARTENNOTIZEN: Das ist zu tun IM NOVEMBER
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von KULTURGUT: Streuobst Hochstämme schneiden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KULTURGUT: Streuobst Hochstämme schneiden
Titelbild der Ausgabe 11/2019 von VORHER NACHHER: Rundum schöne Ansichten „Das Rondellbeet“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
VORHER NACHHER: Rundum schöne Ansichten „Das Rondellbeet“
Vorheriger Artikel
GESCHICHTEN VOM RABEN JAKOB: JAKOB UND DER HALBSTARKE
aus dieser Ausgabe

... Dezember bis Februar an den Stränden. Um als Besucher dieses einmalige Naturschauspiel live zu erleben, ist eine gewisse Flexibilität gefragt. Die Wetterverhältnisse im Winter lassen eine genaue Planung einer Reise nach Helgoland in vielen Fällen kaum zu. Hier ist man gut beraten sich alternative Anreisewege offenzuhalten. Da das Bäderschiff ab Cuxhaven aufgrund seiner Bauweise sehr wellenanfällig ist, fällt es bei Windstärken ab 7 bis 8 oft aus. Vorteil des Schiffes ist, dass es direkt in den Helgoländer Hafen fährt und damit das umständliche „Ausbooten“ entfällt. Als Alternative bietet sich eine Anreise per Flugzeug an: Ab dem Flugplatz Nordholz nahe Cuxhaven klappt das erstaunlich gut, solange keine Sichtbehinderungen durch Wolken oder Nebel auftreten. Wartezeiten von einem oder auch zwei Tagen sind in dieser Jahreszeit nicht selten. Die kleine Überfahrt von Helgoland zur Insel Düne mit der Fähre hingegen klappt problemlos und dauert nur fünf Minuten. Vom Anleger aus sind Nord- und Südstrand mit ihren Kegelrobbenkolonien in wenigen Minuten erreicht.

Vorsicht Wildtiere

Die Geburten-Saison ist immer auch ein Hotspot für Naturbeobachter und Fotografen, denn so nah wie hier kommt man den beeindruckenden Riesen nur selten. Dass das aber auch Gefahren birgt, weiß Ranger Rolf Blädel. „Kegelrobben sind keine Kuscheltiere und gerade während der Aufzucht sind die Elterntiere oft aggressiv“, weiß der Fachmann. Wer als Besucher einen Mindestabstand von etwa 30 Metern zu den Tieren unterschreitet, stört die Robben und läuft Gefahr attackiert zu werden. Ein Warnzeichen für Beobachter ist das laute Fauchen der Robbenmütter, sobald man ihnen zu nahe kommt. Dann wird es höchste Zeit Abstand zu nehmen. Um den Robbenfamilien eine ungestörte Kinderstube zu ermöglichen, hat man jüngst direkt entlang des Dünenrandes einen gut erreichbaren Holzbohlenweg angelegt. Dieser Weg ist sowohl vom Strand als auch von den Dünen aus bequem begehbar. Von ihm hat man einen tollen Überblick über die Kolonie, ohne zu stören. Oft liegen die Mütter mit ihren weißen Fellbündeln unmittelbar neben dem Bohlenweg.

Kegelrobben-Bullen verteidigen ihre Familie und das Revier gegen Rivalen


Vom Oberland aus hat man einen guten Ausblick zur Helgoländer Düne


WOHER STAMMT DER NAME KEGELROBBE?

DER NAME LEITET SICH VON DEN KEGELFÖRMIGEN ZÄHNEN UND DER KOPFFORM DER ROBBE AB.

Erholung der Bestände

Nachdem die Kegelrobben aufgrund intensiver Bejagung zeitweise gänzlich aus dem Wattenmeer verschwunden waren, setzte die Rückkehr der Raubtiere Mitte des 20. Jahrhunderts wieder ein. Seit etwa zehn Jahren zählen die Mitarbeiter des Vereins Jordsand, der sich für den Schutz der Robben einsetzt, stetig steigende Populationen. Heute kommen auf der Helgoländer Düne alljährlich bis zu 300 Kegelrobben-Babys zur Welt. Neben Helgoland gibt es aktuell weitere Kolonien der Tiere auf Sandbänken vor den Inseln Juist und Amrum sowie vor der Insel Terschelling im westfriesischen Wattenmeer. Diese geschützten Rückzugsorte der Kegelrobben sind besonders für die Neugeborenen wichtig, denn ihr auffällig weißes Fell ist in den ersten Lebenswochen noch nicht wasserabweisend. Sie können sich während dieser Zeit nur an Land bewegen und würden bei Störungen und Flucht ins Wasser unweigerlich erfrieren oder ertrinken.

Das dichte Fell schützt die Neugeborenen auch vor dem Schnee


Eisige Schneestürme fegen über die Kinderstube der Robben


Ausreißversuche der Kleinen stoppt die Mutter sofort


Auf Entdeckungstour

Auf Helgoland selbst laden eine Reihe gut ausgebauter Rundwanderwege zur Erkundung der Insel ein. Den steilen Anstieg vom Unter-zum Oberland vereinfacht ein Personenaufzug, der gleich am Rand der Einkaufsmeile startet. Die Runde über das Oberland führt jeden Besucher zur „Langen Anna“ und zu den bekannten Vogelfelsen, die allerdings im Winter eher spärlich besiedelt sind. Dafür bieten die winterlichen Lichtstimmungen ganz besondere Eindrücke.

Mit großen Knopfaugen entdecken die Heuler ihre Welt


Zusatzinfos in Kürze:

Während des Winters ist Helgoland mit dem Bäderschiff am besten von Cuxhaven aus erreichbar. Die Überfahrt dauert etwa 2,5 Stunden. Es empfiehlt sich jedoch, vor der Anreise Kontakt mit der Reederei (siehe unten) aufzunehmen, da Schiffsausfälle nicht selten sind. Dafür entfällt das früher übliche „Ausbooten“, da das Schiff direkt im Helgoländer Hafen anlegen kann.

Eine gute Alternative ist die Anreise per Flugzeug vom Flughafen Nordholz nahe Cuxhaven. Die kleinen Inselflieger schaffen die Strecke bis zum Flughafen Düne in 20 Minuten. Auch hier gilt allerdings: Unbedingt kurz vor Abflug prüfen, ob eine Startgenehmigung vorliegt!

Die Dünenfähre zwischen Helgoland und der Insel Düne verkehrt alle 30 Minuten zwischen 8 und 16 Uhr.

Weitere Informationen:

www.helgoland.de
(allgemeine Infos)

www.cassen-eils.de
(Schiffsverkehr nach Helgoland)

www.fliegofd.de
(Flugverkehr nach Helgoland)


Fotos: Werner-Menzel.de