Lesezeit ca. 4 Min.

DIE LEGENDE BEBT


Logo von Auto Bild
Auto Bild - epaper ⋅ Ausgabe 5/2022 vom 03.02.2022

EXTRATOUR

Artikelbild für den Artikel "DIE LEGENDE BEBT" aus der Ausgabe 5/2022 von Auto Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auto Bild, Ausgabe 5/2022

?Authentische Weiterentwicklung? trifft es beim Kimera perfekt

Kimera Evo37 505 PS < 1000 Kilogramm ab 480 000 Euro

WENN LUCA BETTI WILL, steht die Welt kurz still. Noch stiller als hier im ländlichen Westen Italiens ohnehin schon. Betti ist Rallyefahrer und Unternehmer, setzt Kundenautos im Motorsport ein und restauriert historische Rallyeautos. Und wenn er seinen Kimera Evo37 startet, dann stockt der Welt der Atem.

Denn beim Kimera handelt es sich um eine Neuauflage des legendären Lancia Rally 037. Und wie beim Original verstummt die Umwelt, wenn das Rallye-Monster erwacht. Das Triebwerk im Evo37 ist dem alten Rennmotor nicht nur nachempfunden, sondern steht ihm auch akustisch in nichts nach. Blechern trompetend, mit unruhiger Leerlaufdrehzahl wartet der Vierzylinder darauf, dass der Pilot fachmännisch die bissige Kupplung anschleift. Doch dazu später mehr.

Stilecht dient auch dem Evo37 die Fahrgastzelle eines Beta Montecarlo als ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2022 von WIR WERDEN KÜNSTLICHE INTELLIGENZ LIEBEN LERNEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WIR WERDEN KÜNSTLICHE INTELLIGENZ LIEBEN LERNEN
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von EIN GRÜNER ZUM GENIESSEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN GRÜNER ZUM GENIESSEN
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von LÄUFT BEI DACIA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LÄUFT BEI DACIA
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von ERSTES FLUGAUTO DARF ABHEBEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ERSTES FLUGAUTO DARF ABHEBEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
WER DEN SCHADEN HAT …
Vorheriger Artikel
WER DEN SCHADEN HAT …
100 JAHRE AMPEL- REGIERUNG
Nächster Artikel
100 JAHRE AMPEL- REGIERUNG
Mehr Lesetipps

... Basis – samt Fahrgestellnummer und Papieren. Eine

tragende Rolle spielt sie indes nicht, der Evo vertraut einem neu konstruierten Gitterrohrrahmen. Beim Fahrwerk setzt Kimera auf eine neu erdachte Geometrie aus je zwei Doppelquerlenkern vorn und hinten. Am Vorderwagen sitzt eine Feder-Dämpfer- Kombination aus dem Hause Öhlins, hinten wird pro Seite ein Federbein von zwei Dämpfern flankiert.

Für die Motor-Entwicklung holte sich Betti die Expertise von Claudio Lombardi ins Boot. Das Triebwerk entsteht in Turin nach Vorgaben von Kimera. So ist etwa das Kurbelgehäuse exakt so dimensioniert wie bei der letzten Evolutionsstufe des historischen Vorbilds. Bohrung und Hub sind nahezu identisch, sodass unterm Strich ein 2150 cm 3 großer Reihenvierzylinder herauskommt. Mit dem aktuell eingestellten Ladedruck leistet dieser 410 bis 420 PS, in der Serie sollen es später 505 werden. Maximal wären 700 PS möglich, doch das Auto soll ja fahrbar bleiben. Und auch länger als eine Saison halten.

Während der Grundriss vom 037 kommt, hat Lombardi das Motorkonzept vom Delta S4 übernommen. Im unteren Drehzahlbereich sorgt ein Kompressor für Dampf, obenrum ein klassischer Turbolader. In der mittleren Lage gibt es einen kleinen Drehzahlbereich, in dem sich beide Systeme überlagern, quasi die Pleuelstangen in die Hand geben. Klappt bestens.

! Beim Evo37 handelt es sich um ein echtes Fahrerauto. Die Rally- Gene sind überall sicht- und spürbar

DAS VORBILD UND SEIN GRÖSSTER FAN

Von 1982 bis 1986 bereicherte der Lancia Rally 037 (oben) den Motorsport. Sein erfolgreichstes Jahr: 1983 in den Händen von Walter Röhrl. Zwar gewann Lancia nicht die Fahrer-WM (Rang 2, obwohl Röhrl nur sechs von zwölf Läufen fuhr), dafür jedoch den Konstrukteurs-Titel. Im Nachhinein sagt Röhrl, der 037 sei sein Lieblingsauto, 1983 das schönste Jahr seiner Rallye-Karriere. „Es war wie gemacht für meinen Fahrstil.“

AUTOBILD.DE 3. FEBRUAR 2022

KIMERA EVO37

Motor R-Vierzylinder, Turbo/Kompressor, Mitte hinten längs Hubraum 2150 cm 3 Bohrung/Hub 85,0 x 95,0 mm Leistung 371 kW (505 PS) bei 7000-7250/min max. Drehmoment 550 Nm Antrieb/ Getriebe Hinterrad/ 6-Gang manuell L/B/H 4055/ 1905/1200 mm Leergewicht unter 1000 kg Radstand 2520 mm 0-100 km/h ca. 3,0 s Spitze über 300 km/h Preis ab 480 000 Euro

Bei unseren Testfahrten auf öffentlichen Straßen war Kimera-Chef Luca Betti vorsichtig. Mitfahren? Ja! Selber hinters Steuer? Noch nicht. Auch dem Co-Piloten fällt aber sofort auf: Gedämmt ist der Testträger kaum, dafür riecht es wie in einer alten Karthalle. Und ja, das ist als Kompliment gemeint. Überall rappelt und klappert es in den Radläufen, die Mechanik ist nicht nur zu hören, sie ist spürbar. Etwa wenn der Chef mit Nachdruck die nächste Übersetzung des manuellen Graziano-Sechsganggetriebes einlegt oder vor engen Kehren mit Zwischengas zurückschaltet. Jener Handschalter steckt übrigens auch im ersten Audi R8, der ihn vom Lamborghini Gallardo übernahm.

Auf der Außenkartbahn von Busca angekommen, bin endlich ich dran. Auf der Strecke die erste Überraschung. Wo sonst nur Karts und Supermoto-Bikes ihre Kreise ziehen, fühlt sich auch der Evo37 erstaunlich wohl. Enge Radien stören ihn mit seinen gut zweieinhalb Meter Radstand nicht, die Lenkung ist schön direkt übersetzt, mit schmaler Mittellage und fühlbarem Einlenkwiderstand. Nachteil für große Fahrer: Das Lenkrad ist nur in der Höhe verstellbar – das soll sich in der Serie noch ändern. In meinem

Fall sind immer die Knie beim Lenken im Weg, der Oberkörperwinkel der Schalensitze ist für meine knapp zwei Meter zu flach. Aber das muss wegen der geringen Höhe von nur 1,20 Metern so sein. Ich fahre quasi immer mit ausgestreckten Armen, rutsche am Sitzpolster nach unten. Die 37 Kundenautos werden jedoch an die Käufer angepasst – bei 480 000 Euro darf das auch so sein. 26 Stück waren zum Redaktionsschluss schon verkauft.

Nach etwas Gewöhnungszeit bringen wir doch noch ein paar fixe Runden zustande. Der Punch des Motors ist unvermittelt, aber durch die Turbo-Kompressor- Kombination ohne das hinterlistige Turboloch anderer 80er-Jahre-Raketen. Trotz des geringen Gewichts mag der Evo37 kein hohes Kurveneingangstempo, der Großteil des Gewichts lastet schließlich auf der Hinterachse, dementsprechend leicht schmiert die Front weg. Am Kurvenausgang macht sich das Heck schwänzelnd bemerkbar, und auch bei Lastwechseln melden die hinteren Pirelli P-Zero gern mal unvermittelt den Haftungsabriss – Betti verwendet übrigens Pneus mit Lamborghini-Kennung. So bleibt die Fuhre stets gut kontrol- lierbar.

Runde um Runde lernen der Evo und ich uns besser kennen, sprechen miteinander. Er erzählt mir, wie er gefahren werden will und was ich mit meinem von mo- dernen Autos verhunzten Fahrstil falsch mache. Doch bevor wir wirklich vertraut werden, ist die Testfahrt schon wieder vorbei. Bis zum nächsten Mal, im Serien- auto. Wenn Luca Betti will …

„Für mich ist der Lancia 037 eines der schönsten Autos aller Zeiten – in der Version von Luca Betti noch viel mehr.“

Alexander Bernt, Redakteur