Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

DIE MESS DIENER


Logo von GOLF MAGAZIN
GOLF MAGAZIN - epaper ⋅ Ausgabe 90/2022 vom 15.08.2022

DISTANZMESSGERÄTE

Artikelbild für den Artikel "DIE MESS DIENER" aus der Ausgabe 90/2022 von GOLF MAGAZIN. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

LASER, GPS UND CO.

Für jeden Golfbegeisterten, der einen ungefähren Plan über seine Schlagweiten hat, bieten Laser, GPS und Co. eine nützliche Orientierungshilfe. Die Diskussion, ob Entfernungsmesser zu besseren Ergebnissen auf dem Platz führen, ist längst obsolet. Hinfällig ist auch der oft gehörte Einwand, das »ewige Geknipse« würde das Spiel verlangsamen. Untersuchungen zeigten: Das Gegenteil ist der Fall. Selber schuld, wer auf diese Unterstützung verzichtet.

Der Markt ist voll mit technologisch vollgepackten Geräten. Die allermeisten Modelle können noch vieles mehr, als nur Distanzen anzeigen. Laser verfügen größtenteils über Slope-Funktion, die Höhenunterschiede in die Längenermittlung einbezieht. Teilweise sind Wind, Luftdruck und Temperatur ebenfalls Teil der Formel. GPS-Geräte vermitteln nicht nur ein klares Bild davon, was ansteht auf dem Platz. Bisweilen sind sie sogar in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 6,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von GOLF MAGAZIN. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 90/2022 von Schummler, Sieger, Stimmensammler. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schummler, Sieger, Stimmensammler
Titelbild der Ausgabe 90/2022 von CLOSE-UP. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
CLOSE-UP
Titelbild der Ausgabe 90/2022 von Mit Golfgepäck fliegen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Golfgepäck fliegen?
Titelbild der Ausgabe 90/2022 von Uns Uwe. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Uns Uwe
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Equipment
Vorheriger Artikel
Equipment
Sport
Nächster Artikel
Sport
Mehr Lesetipps

... der Lage, jede Menge Daten zum Spiel und Statistiken zu sammeln und stehen als Ratgeber bei der Schlägerwahl zur Seite. Oder sie decken Schwachstellen im Spiel auf, die wiederum das Training oder die Zusammenstellung des Bags beeinflussen können. Damit sämtliche High-Tech-Geräte auch bei Turnieren zugelassen sind, können Slope-Funktionen und Co. einfach per Knopfdruck ausgeschaltet werden.

Wie also vorgehen auf der Suche nach dem passenden Gerät? Unterschiede gibt es vor allem bei Art, Aussehen, der integrierten Technik, der Menge an Informationen, dem Bedienkomfort – und natürlich auch beim Preis. GM hat sich auf dem Markt der Laser-Entfernungsmesser, GPS-Geräte und Apps umgesehen und ist auf einige hochinteressante Produkte gestoßen.

LASER

Laser sind die genauesten Messdiener und deshalb auch die bevorzugte Wahl der ambitionierten Golferinnen und Golfer. Ein weiterer Vorteil: Das Laden nach der Runde fällt weg, da die Batterie nicht selten die ganze Saison über durchhält. Technologisch ist immer mehr geboten. Zum Beispiel das Stabilisieren zittriger Hände oder eine Lochübersicht beim Blick durch die Linse.

Wetterexperte

Bushnell »Pro XE«

Über die Slope-Funktion verfügen mittlerweile die meisten Geräte ab der Mittelklasse. Der Pro XE berechnet neben dem Höhenunterschied auch Temperatur sowie den Luftdruck. Kein Wunder, dass das Premium-Modell aus dem Hause Bushnell auch bei den Profis auf der Tour während der Proberunden sehr beliebt ist. Ein pulsierender roter Ring ergänzt nun die JOLT-Vibration, sobald die Fahne erfasst wurde. Nahezu einzigartig auf dem Markt ist zudem die siebenfache Vergrößerung beim Blick durch die Linse. Praktisch: Dank eines Magneten lässt sich der Pro XE leicht an der Stange des Golfcarts befestigen.

Infos: Vergrößerung: 7; Messbereich: 450+ Meter zur Fahne; Messgenauigkeit: 0,9 Meter; Gewicht: 226 Gramm (ohne Batterie); Abmessung: 125 x 85 x 40; Preis*: 559 Euro

Der Alleskönner

zoom »Focus s«

Zoom hat sich mit dem Focus S zum Ziel gesetzt, möglichst viel Komfort und Technik in ein Modell zu packen, und gleichzeitig einen attraktiven Preis anzubieten. Der Focus S verfügt über eine überdurchschnittlich schnelle Zielerfassung inklusive Vibrationsrückmeldung. Auch ein Slope-Modus, der sich seitlich am Gehäuse bequem aus- und abschalten lässt, ist Teil des Gesamtpakets. Praktisch für perfekte Sicht ist sowohl das weite Sichtfeld von sieben Grad als auch die individuelle Dioptrienanpassung im Bereich von ±5D. Die Batterie des Geräts kann via Micro-USB geladen werden.

Infos: Vergrößerung: 6; Messbereich: bis 600 Meter; Messgenauigkeit: 0,5 Meter; Gewicht: 170 Gramm (ohne Batterie); Abmessung: 110 x 65 x 38 mm; Preis (UVP): 229,90 Euro

Futuristisch mit Wow-Faktor

Garmin »approach z82«

Der Approach Z82 ist mit das teuerste Modell, das sich aktuell auf dem Markt befindet. Aber der Preis hat auch seinen Grund. Was heraussticht, ist die 2D-Übersicht, die beim Blick durch die Linse seitlich erscheint und Entfernungen zu Hindernissen sowie zu Anfang/Mitte/Ende Grün und eine Lochübersicht bereithält. Teilt man dem System seine Abschlaglänge mit, berechnet es die Stelle des Platzes, an der bei einem guten Treffer der Ball liegen würde. Beim Koppeln mit der Garmin Golf App können auch Windstärke und -richtung angezeigt werden. Zudem verfügt die App über einen ausführlichen Statistik-Bereich.

Infos: Vergrößerung: 6; Messbereich: 411 Meter zur Fahne; Messgenauigkeit: 0,25 Meter; Gewicht: 232 Gramm (ohne Batterie); Abmessung: 123 x 80 x 42 mm; Preis (UVP): 649,99 Euro

Kontra Zitterpartie

nikon »coolshot pro ii stabilized«

Zwei Technologien fallen beim Coolshot Pro II Stabilized besonders auf: Zum einen gleicht eine Stabilisierungsfunktion das Zittern der Hände aus und macht das Abknipsen der Fahne besonders komfortabel. Zum anderen gibt es einen Pluspunkt in Sachen Bedienkomfort, da die integrierte Hyper-Read-Technologie in 0,3 Sekunden zuverlässige Messergebnisse liefert, die visuell und akustisch bestätigt werden. So kann man ausschließen, dass die Fahne und nicht der Busch dahinter gemessen wurde. Das Modell ist wasserdicht und beschlägt nicht bei feuchten Bedingungen.

Infos: Vergrößerung: 6; Messbereich: 7,5 bis 1.090 Meter; Messgenauigkeit: 0,75 Meter; Gewicht: 180 Gramm (ohne Batterie); Abmessung: 100 x 75 x 42 mm; Preis*: 549 Euro

Spielanalyse auf Tour-Niveau

Arccos »Caddie«

Arccos Caddie hat zuletzt die dritte Generation seiner Sensoren herausgebracht. Verfeinert mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Abermillionen von Schlägen soll nun ein neues Maß an Qualität erreicht worden sein. Unter anderem erhält der Spieler in der Arccos Caddie App intelligente GPS-Daten, Empfehlungen für Schläger während der Runde und Strokes-Gained-Statistiken für jeden Teil des Spiels. So lassen sich Schwachstellen im Spiel oder im Bag glasklar und auf Tour-Niveau identifizieren. Das Update umfasst weitere Optionen im Bereich »Putting« und hebt sich vor allem in diesem Bereich von der Konkurrenz ab. Die App funktioniert nur gemeinsam mit den Sensoren und bietet nicht die Option einer manuellen Datenerfassung.

Infos: Preis: 219,99 Euro (Abo für App ein Jahr kostenfrei, dann 12,99 US-Dollar pro Monat)

GPS: UHREN, APPS & CO.

GPS-Daten sind je nach Wetterlage oder GPS-Empfang nicht immer so genau wie ein Laser, aber immer noch genau genug für die Spieler der meisten Handicap-Klassen. Das Angebot auf dem Markt ist enorm – egal ob als Uhr, App in sonstiger Form. Sie alle vermitteln ein klares Bild davon, was einem auf der Bahn oder dem nächsten Schlag bevorsteht, sind hilfreich für die Spielstrategie oder geben gar Rückschlüsse für das Training.

Einfach zu bedienen

Bushnell »Phantom 2 Slope«

Der Phantom ist klein, handlich und kann dank Magnet nicht nur in der Hosentasche, sondern auch am Cart, Bag oder am Schläger transportiert werden. Neu am Phantom 2 Slope ist die Funktion, die Höhenunterschiede in die Entfernungsangabe mit einberechnet. Geblieben ist die einfache Bedienbarkeit. Wenige Sekunden nach dem Anschalten hat das System den Platz erkannt und zeigt auf dem nun etwas größeren Bildschirm die Distanzen zum Grün an. Um eine genauere Entfernung zur Fahne zu ermitteln, können verschiedene Pin-Positionen manuell ausgewählt werden. Ebenfalls praktisch ist der integrierte Schlagdistanz-Rechner. Gekoppelt mit der Bushnell App können jetzt auch Statistiken ermittelt werden.

Infos: Plätze: 38.000; Akku: 18+ Stunden; Bildschirmgröße: 3.7 cm; Gewicht: 78 Gramm; Preis*: 179 Euro

Volle Daten-Power

Garmin »approach s42«

Garmin bietet mit der Approach S42 das volle Paket. Wer gar nicht genug Daten über sein Spiel und darüber hinaus bekommen kann, für den ist das Modell genau richtig. Neben akkuraten Entfernungsdaten zum Grün oder zur selbst ausgewählten Fahnenposition sind Daten zu mehr als 42.00 Plätzen vorinstalliert. Des Weiteren speichert die Uhr automatisch die Schlagweiten voller Schläge und bietet eine Scorecard-Funktion. Optional kann die Uhr mit den Approach CT 10 Sensoren gekoppelt werden, die in einer App alle wissenswerten Statistiken zur Runde bereithält. Darüber hinaus können Fitnessdaten wie Schrittanzahl, Kalorienverbrauch und Schlafdaten abgerufen werden. Noch ein stilistischer Pluspunkt: Durch die Schnellwechsel-Armbänder herrscht bei der Farbwahlvolle Flexibilität.

Infos: Plätze: 42.000; Akku: 15 Stunden im GPS-Modus; Bildschirmgröße: 3.4 cm; Gewicht: 43 Gramm ; Preis*: 299,99 Euro

Kluger Ratgeber

Hello Birdie

Die App des französischem Start-Up Hello Birdie arbeitet ohne automatische Datenaufnahme durch Sensoren. Die Rundenerfassung kann nach oder während des Spiels manuell über die Bühne gehen. Aktuell ist dies über das Iphone oder die Apple Watch möglich. Android soll folgen. Im Anschluss ermittelt Hello Birdie eine ganze Reihe Statistiken über das Spiel, die in einem Login-Bereich auf der Website abrufbar sind. Interessant sind die Informationen, die während der Runde zur Verfügung stehen. In die Berechnung und Schlägerempfehlung gehen Temperatur, Wind und Höhenunterschiede ein. Ebenfalls praktisch: Vor der Runde kann – angepasst an die eigenen Schlaglängen und abhängig von Handicap sowie Risikomanagement (konservativ, normal, offensiv) – ein Spielplan für den jeweiligen Platz erstellt (und als PDF gedruckt) werden. Viele der Optionen stehen lediglich in der Abo-Variante zur Verfügung.

Infos: Preis: ab 7,99 US-Dollar pro Monat; 49,99 US-Dollar pro Jahr

Weltweit bekannt

Hole 19

Auch Hole 19 (mehr als 2,8 Millionen Downloads) stellt in seiner kostenfreien Version die Grundfunktionen wie GPS-Daten von mehr als 42.000 Plätzen oder die digitale Score-Karte zur Verfügung. Die Premium-Version bietet zusätzliche Funktionen: zum Beispiel die Möglichkeit, die Schläge bis zum Grün manuell zu erfassen und anschließend in einem ausführlichen Statistikbereich einen Einblick in das eigene Spiel zu bekommen. Ebenfalls spannend: Bei blinden Schlägen nutzt die AR-Funktion (AR für »Augmented Reality«) die Kamera des Geräts, um das Grüns zu finden und die Richtung vorzugeben.

Infos: Preis: 7,99 Euro pro Monat; 29,99 Euro pro Halbjahr; 49,99 Euro pro Jahr

Kompetenter Ratgeber

shot scope »v3«

Das V3-Set kombiniert GPS-Infos mit Leistungserfassung. Am Griffende angeschraubte Sensoren halten automatisch Golfschläge fest und so entstehen jede Menge Daten über das eigene Spiel, die Shot Scope in einer kostenlosen App (kein Abo) ansprechend präsentiert (unter anderem mit Strokes-Gained-Werten). Mit PinCollect kann zudem die exakte Fahnenposition per Knopfdruck erfasst werden, um präzise Daten über das Kurze Spiel in Erfahrung zu bringen. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist die Uhr um 60 Prozent kleiner, der Farbbildschirm ist auch bei Tageslicht sehr gut lesbar.

Infos: Plätze: 36.000; Akku: mindestens zwei Runden; Bildschirmgröße: 3.4 cm; Gewicht: 41 Gramm; Preis*: 269,99 Euro

Intelligente Eleganz

TAG Heuer »connected Golf«

Preislich ist die Uhr von Tag Heuer in einer anderen Kategorie unterwegs. Was die Hardware betrifft, hebt sich das Modell unter anderem mit seinem edlen Titangehäuse und der Keramiklünette ab. Auch technisch hat die elegante Golfuhr einigeses zubieten. Vor allem die grafische Umsetzung der Lochübersicht mit Scroll-Funktion überzeugt. Die spannendste Funktion ist die automatische Schlagerfassung – und das ohne Sensoren an den Schlägern. Innovativ: Sobald Sie dieUhrmit der TAG Heuer Golf App verbunden haben, zeichnet diese mit der »Driving Zone« alle Abschläge an einem bestimmten Loch auf und zeigt an, von welcher Position manwelches Ergebnis erzielt hat. So entste- ieSpielstrategie betrifft.

Infos:Plätze: 40.000; Akku: 24+ Stunden; Bildschirmgröße: 3.5 cm; Gewicht: 86 Gramm; Preis*: 2.500 Euro