Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Die Mischung macht’s


Münster! - epaper ⋅ Ausgabe 88/2020 vom 31.01.2020

Münster – In Zeiten, in denen sich der antike Sekretär neben den Designer- Stuhl gesellt, gibt eine Messe wie die ART & ANTIK Anregungen für schönes Wohnen von Heute. Für Sammler und Kunstfreunde ist das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland dann sowieso der Treffpunkt.


Artikelbild für den Artikel "Die Mischung macht’s" aus der Ausgabe 88/2020 von Münster!. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Münster!, Ausgabe 88/2020

MAL ANTIK, MAL MODERN Auf der Messe treffen sich Möbel von gestern und heute – und harmonieren nebeneinander


SCHAU’ MAL Auf der ART & ANTIK werden Kunstsammler fündig


»Heute ist in vielen Bereichen, auch in der Einrichtung, ein Cross Over angesagt. Traditionelles mit Neuem zu mixen«


Am Aschermittwoch ist alles vorbei? Nicht für ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Münster!. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 88/2020 von AUS DER REDAKTION. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUS DER REDAKTION
Titelbild der Ausgabe 88/2020 von STADT. LAND. LEBEN.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STADT. LAND. LEBEN.
Titelbild der Ausgabe 88/2020 von Mit Laib & Seele. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mit Laib & Seele
Titelbild der Ausgabe 88/2020 von Wohnen am Wald. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wohnen am Wald
Titelbild der Ausgabe 88/2020 von Der vergessene Verschwörer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der vergessene Verschwörer
Titelbild der Ausgabe 88/2020 von So viel Wahrheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So viel Wahrheit
Vorheriger Artikel
So viel Wahrheit
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel WINTER WOANDERS…
aus dieser Ausgabe

... die Freunde schöner Dinge, nicht für die Kunst-Beseelten, nicht für die Bewunderer antiker Möbel. Für sie alle fängt das Jahr erst richtig an, wenn die Einladung oder die Eintrittskarten zur Vernissage der im Briefkasten stecken.

»Da freuen sich doch schon alle drauf«, weiß Jeanette Bouillon, Projektleiterin der ART & ANTIK. Denn die Vernissage ist einmal ein Treffpunkt der Kunstfreunde, der Kunsthändler und deren Kunden aus Münster, dem Rest der Republik und auch aus dem Ausland. Und es ist so etwas wie der Auftakt ins neue Kunstjahr. Vor allem ist die Vernissage die Eröffnung der ART & ANTIK im Messe und Congress Centrum Münster – In Zeiten, in denen sich der antike Sekretär neben den Designer- Stuhl gesellt, gibt eine Messe wie die ART & ANTIK Anregungen für schönes Wohnen von Heute. Für Sammler und Kunstfreunde ist das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland dann sowieso der Treffpunkt. STADT. LAND. LEBEN. Halle Münsterland. Seit 44 Jahren gibt es diese Messe und das Team der ART & ANTIK fiebert jedes Jahr mit, wenn die leere Messehalle komplett mit Teppich ausgelegt wird, wenn die Messebauer die stoffbezogenen Wände aufstellen, die Halle abdunkeln und jede Präsentation in ein abgestimmtes Licht stellen. Die Halle bekommt dann geradezu einen musealen Charakter.

WENN JUNGE ALTES ENTDECKEN…

Dann ist das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland der »Place to be«, um Antiquitäten zu bewundern, über aktuelle Kunstwerke zu staunen, Experten zu treffen und sich bei ihnen Rat zu holen, schöne Dinge zu kaufen, sich inspirieren zu lassen oder bei einem Latte Macchiato oder einem Glas Champagner über Schmuckstücke zu sprechen. »Studenten haben freien Eintritt«, hebt die Projektleiterin hervor. Es ist wichtig, eine breite Zielgruppe anzusprechen, um alte Dinge für sich zu entdecken. Wobei der Part des Antiken inzwischen gleichwertig neben moderner Kunst und Design steht. Heute ist in vielen Bereichen, auch in der Einrichtung, ein Cross Over angesagt. Traditionelles mit Neuem zu mixen. Manch einer möchte sich einen antiken Schrank aus dem Elternhaus als Andenken in die Wohnung stellen. Und dazu passt heute ohne Weiteres ein Panton-Chair aus den 1960er Jahren, genau wie ein ganz schlichter Stuhl einer Möbelkette. In der heutigen Zeit ist man nicht mehr komplett festgelegt – neben reinen Art-Déco- oder Biedermeier-Zimmern dürfen Stile und Epochen auch gemischt werden. Zum Thema Einrichtung und Möbel sowie zu anderen Themen werden – und das ist in diesem Jahr neu – mindestens ein Vortrag auf dem Tagesprogramm stehen (siehe Info-Kasten rechts).

RAUM FÜR SKULPTUREN

Ebenfalls Premiere feiert die Präsentation des Miniaturen-Kunstpreises 2020 organisiert durch das ARTLETstudio. Hierbei wurden Künstler aufgefordert, Werke einzureichen, die in jeder Richtung nur 20 cm groß sein durften – durchaus eine Herausforderung. Eine international und hochkarätig besetzte Jury wählte schließlich aus den mehr als 200 zugelassenen Werken 22 Arbeiten aus. Ab Mittwoch den 26. Februar können zudem die Besucher der Messe selber ein zusätzliches Votum abgeben.

MODERNE KUNST Bei einem Glas Prosecco kommt man mit manchem Künstler ins Gespräch


ART & ANTIK – DIE MESSE

5400 Quadratmeter voller Kunst und Antikem in der Messehalle Süd. 670 Quadratmeter im Forum Süd für MASTERPIECE sowie für Café und Restaurant.

Was den Besucher erwartet: Bücher, Uhren, Schmuck, Silber, Asiatika, Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen, Ikonen, Porzellan und Fayencen, Kunst, Malerei und Skulpturen des 20. und 21. Jahrhunderts, Möbel, Teppiche, Textilien, Design, Fotografien voriger Jahrhunderte, Wandobjekte sowie täglich ein Rahmenprogramm.

Öffnungszeiten: Mittwoch, 26. Februar, 17–21 Uhr: Vernissage; Donnerstag 27. Februar – Samstag 29. Februar, Sonntag 1. März, 11–18 Uhr

Tageskarte an der Kasse: 19 Euro, im Onlineshop 14 Euro. Kostenlos für Kinder, Schüler und Studenten.

www.artundantik-muenster.de

HÖREN SIE EINFACH ZU

Donnerstag, 27. Februar, 15–16 Uhr:

Ein künstlerischer Zugang zum Skulptur Projekte Archiv mit Dr. Franziska Kunze vom LWLMuseum für Kunst und Kultur

Freitag, 28. Februar, 15–16 Uhr:

Exponate im Diskurs mit Prof. Dr. Ferdinand Ullrich von der Kunstakademie Münster

Samstag, 29. Februar, 17–18 Uhr:

Wie richte ich meine Wohnung ein, damit sie mir mein Leben erzählt? Prof. Dr. Bazon Brock, Denker im Dienst

www.artundantik-muenster.de

ALTE SCHÄTZCHEN Wunder der Technik und gleichzeitig Kunst – das sind die historischen Uhren. Immer ein Hingucker: der prächtige Schmuck


Übrigens: Es kommt nicht jeder zu einem Messestand. Die Aussteller der ART & ANTIK müssen sich bewerben, eine Jury bewertet nach einem Kriterienkatalog, der auf der Homepage online steht. Die ausgestellten Objekte werden auf der Messe geprüft und erst dann für den Verkauf freigegeben. Umgekehrt ist jeder Besucher willkommen. »Für jeden, der daran Gefallen hat, ist etwas dabei. Obwohl manche Ausstellungsstücke Jahrhunderte alt sind, strömt ein lebendiger Esprit durch das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland «, verspricht Jeanette Bouillon.

Das ist neu: Die MASTERPIECE MÜNSTER hat eine eigene Ausstellungsfläche im Forum Süd mit exklusiven Designobjekten aus der internationalen Moderne von 1960 bis heute. Für Gestalter, Hersteller, Händler und Galerien ist das eine neue Plattform zur Kommunikation und zum Verkauf.

www.masterpiece-muenster.de