Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

„Die NATUR hat mich gerettet“


Logo von Frau von heute
Frau von heute - epaper ⋅ Ausgabe 46/2022 vom 11.11.2022
Artikelbild für den Artikel "„Die NATUR hat mich gerettet“" aus der Ausgabe 46/2022 von Frau von heute. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Frau von heute, Ausgabe 46/2022

Traumkulisse: Hoch oben in den Schweizer Bergen fühlte sich Silke endlich wieder lebendig

Viele Jahre lang muss Silke Mäder-Militzer (49) vor allem eins: funktionieren! „Meine Eltern waren beide sehr krank“, erzählt die Chemnitzerin. „Mama hatte Eierstockkrebs, starb innerhalb von drei Monaten.“ Da ist Silke erst 23. Hinzu kommen große Sorgen um ihren Vater. Er verkraftet den Tod seiner Frau nicht, fällt in ein tiefes Loch, leidet an Diabetes. „14 Jahre lang war er krank, ich habe ihn mit meiner Schwester gepflegt. Er musste mehrere Male auf die Intensivstation, hatte einige Amputations-Operationen.“

Parallel zur Pflege arbeitet Silke normal weiter, als Näherin in einer Textilfabrik. „Abschalten konnte ich nie. Wenn ich nicht in der Fabrik war, galt meine ganze Aufmerksamkeit meinem Papa.“

Für Silke ist es eine Selbstverständlichkeit, für ihn da ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau von heute. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 46/2022 von Tolle HERBST-AKTION. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Tolle HERBST-AKTION
Titelbild der Ausgabe 46/2022 von Butter-Board. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Butter-Board
Titelbild der Ausgabe 46/2022 von Aus Alt mach Neu!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aus Alt mach Neu!
Titelbild der Ausgabe 46/2022 von So trägt man Jogpants. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
So trägt man Jogpants
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Nicht wegwer fen, sondern verschönern
Vorheriger Artikel
Nicht wegwer fen, sondern verschönern
3 Fragen an ... Claudia Jung
Nächster Artikel
3 Fragen an ... Claudia Jung
Mehr Lesetipps

... zu sein. Und Podologin doch fühlt sie sich durch die Doppelbelastung zunehmend ausgelaugter. Schweren Herzens kündigt sie schließlich ihren Job als Näherin, um eine Ausbildung zur Podologin zu beginnen: „Durch die Erkrankung meines Papas habe ich den Beruf kennengelernt, Fußpflege ist ein wichtiger Bestandteil der Behandlung von Diabetes.“

Ein Jahr später nimmt sie sich eine Auszeit

Doch noch bevor sie durchstarten kann, stirbt ihr Vater. „Das war der Nullpunkt für mich. Ich hatte das Gefühl, ich muss komplett von vorne anfangen. Doch sie ist nicht allein! Das stellt Silke fest, als sie sich eine Auszeit in der Natur nimmt. „Ich fuhr ein Jahr nach dem Tod meines Vaters nach Du-vin, ein kleiner Bergort in der Schweiz.“ Freunde wohnen dort. „In der ersten Nacht habe ich nur geweint. Einfach so, als müssten all die Tränen endlich raus.“

In den Bergen kommt das Glück zurück

Am nächsten Tag bricht Silke früh zu einer Wanderung auf. Als sie hoch oben in den Schweizer Alpen einen tiefen Atemzug nimmt und dann einen lauten Schrei ausstößt, kann sie die Befreiung richtig spüren. „Es war, als würde ich all den Ballast aus meiner Vergangenheit an die Berge abgeben und neue Energie dafür bekommen.“ Obwohl die Natur bisher nie eine große Rolle in ihrem Leben spielte, sind es dann tatsächlich die Schweizer Berge, in denen sie zum ersten Mal wieder Glück empfinden kann. „Dort oben hatte ich auf einmal das Gefühl, die Probleme gehen auch wieder weg.“ Zurück in ihrer Heimatstadt Chemnitz zieht sie die dreijährige Ausbildung zur Podologin durch, findet im Anschluss sofort einen Job, macht sich irgendwann sogar selbstständig mit eigener Praxis. Zeit für Ferien bleibt ihr wenig, doch sie erhält sich ihr ganz persönliches Wunder Natur: „Ich habe das Wandern vor der Haustür für mich entdeckt!“ An den Wochenenden geht sie los, läuft 20, manchmal auch 30 Kilometer. Oft nicht in Wander-, sondern in Barfußschuhen. „So kann ich die gute Energie auch unter den Füßen spüren“, erklärt sie. „Die schweren Jahre bleiben ein Teil von mir. Aber die Natur, die Berge, haben mich mit meiner Vergangenheit versöhnt.“

Hella Hoofdmann

Warum sind Berge & Natur so heilsam?

Coach Attila Albert (49): „In der freien Natur – Berge, Wüste, Wälder, Meer – relativieren sich die eigenen Sorgen. Sie erscheinen durch den Blick aufs große Ganze, nämlich die universelle Schöpfung, weniger bedeutsam. Gleichzeitig fühlt man sich wieder als Teil von ihr, damit aufgehoben. Natur macht die Seele stark. Und ein Schrei auf dem Berg lässt Anspannung nach draußen, wirkt befreiend und erinnert einen wieder an die eigene Stärke. Das geht auch beim Wandern: Die körperliche Bewegung entspannt und stärkt, der Abstand vom Alltag verschafft Zeit und Ruhe zum Nachdenken.“

Buch-Tipp

„9 Wahrheiten, die dich durchs Leben tragen“

Attila Albert, 18 €, bene!

FRAGEN AN DIE TOP-EXPERTIN

? top-experte@frauvonheute.de

Überforderung: Soll ich wirklich Trauzeugin werden?

Eine Freundin hat mich gebeten, bei ihrer Hochzeit die Trauzeugin zu sein. Allerdings befürchte ich, dass ich ihren hohen Erwartungen nicht gerecht werden kann. Soll ich ihr lieber absagen?

Mareike S. (44), Mannheim

Das fände ich sehr schade, schließlich zeigt ihre Bitte an Sie ja, welch hohen Stellenwert gerade Sie für sie als Freundin haben. Suchen Sie lieber ein Vier-Augen-Gespräch mit ihr und erzählen Sie von Ihren Ängsten. Wahrscheinlich ahnt Ihre Freundin nicht einmal, welche Sorgen Sie sich machen und fällt aus allen Wolken. An seinem Hochzeitstag möchte man sich doch vor allem mit den Menschen umgeben, die einem am nächsten stehen. Das ist es, worauf es ankommt - nicht auf einen perfekten Ablauf. Planen Sie dann in Ruhe mit Ihrer Freundin die wichtigsten Schritte. Wetten, dass Sie sogar Spaß dabei haben?