Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 7 Min.

Die richtige Wahl


St.GEORG - epaper ⋅ Ausgabe 90/2021 vom 16.08.2021

OP-VERSICHERUNGEN

Artikelbild für den Artikel "Die richtige Wahl" aus der Ausgabe 90/2021 von St.GEORG. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Ein Bild, vor dem sich viele Pferdebesitzer fürchten. Eine OP-Versicherung kann in diesem Moment zumindest die finanziellen Sorgen lindern.

Es geht so schnell und passiert so häufig: Das Pferd hat eine schwere Kolik, die Tierärzte raten zu einer Operation. Neben den Sorgen um die Gesundheit des Pferdes kommen noch finanzielle hinzu. Kolik-Operationen können zwischen 5.000 bis 10.000 Euro kosten. Spezielle OP-Versicherungen für Pferde erstatten diese Kosten – in welcher Höhe und was genau erstattet wird, ist von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich und hängt auch vom jeweiligen Tarif ab. Alina Korte von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Nürtingen-Geislingen, hat sich in ihrer Bachelorarbeit intensiv damit beschäftigt, worin sich die verschiedenen OP-Versicherungen unterscheiden und wie man den für sich passenden Versicherungstarif findet. Herausgekommen ist unter anderem ein Leitfaden, der es Pferdebesitzern erleichtern soll, die richtige OP-Ver sicherung zu finden:

Anbieter finden

Als erstes gilt es ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von St.GEORG. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 90/2021 von Was bleibt von Olympia?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Was bleibt von Olympia?
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von LESERBRIEFE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESERBRIEFE
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von Pferd des Monats. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Pferd des Monats
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von Trauer um Dr. Björn Nolting. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trauer um Dr. Björn Nolting
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von Medaillenregen bei Nachwuchs-EM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Medaillenregen bei Nachwuchs-EM
Titelbild der Ausgabe 90/2021 von Auslaufmodell Stutenschau?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Auslaufmodell Stutenschau?
Vorheriger Artikel
Fragen & Antworten
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Herpes durch Stress aktiviert?
aus dieser Ausgabe

... herauszufinden, welche Versicherer Pferde-OP-Versicherungen anbieten. Dazu können Internetseiten von Versicherungsvergleichen helfen, jedoch sollten diese Seiten kritisch betrachtet werden. „Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auf diesen Seiten manche Informationen weggelassen wurden oder teilweise sogar vertauscht wurden. So ist kein vernünftiger Vergleich möglich“, erklärt Alina Korte. In ihrer Arbeit hat die 27-Jährige ausschließlich Versicherungsträger aus Deutschland betrachtet, die zum Zeitpunkt der Bachelorarbeit auf dem Markt waren: Allianz Deutschland AG, Uelzener Allgemeine Versicherungs-Gesellschaft AG, Raiffeisen- und Volksbanken Versicherung Allgemeine Versicherung-AG, Gemeinnützige Haftpflicht-Versicherungsanstalt Darmstadt AöR, Basler Sachversicherungs-AG – Basler bietet ihr Produkt ausschließlich für die Vermittlungsagentur Jens Schütz & Anja Thies Versicherungskontor KG (S & T) an, die Kooperationspartner der BBR sind. „Seit Abschluss meiner Arbeit können aber auch noch weitere Anbieter auf den Markt gekommen sein. Auf jeden Fall bietet nun auch die Barmenia eine OP- Versicherung für Pferde an“, weiß Alina Korte. Das ist auch der Grund, warum hier nicht einzelne Ergebnisse ihres Versicherungsvergleichs vorgestellt werden können, sondern lediglich Beispiele: Die Tarife/Bedingun gen der Versicherungen haben sich seit Abschluss ihrer Arbeit teilweise schon wieder geändert. Wer eine OP-Versicherung abschließen möchte, benötigt aber die aktuellen Versicherungsbedingungen!

Informationen beschaffen

Besorgen Sie sich alle Versicherungsunterlagen der vorhandenen Pferde-Operations-Versicherungen. Wenn diese nicht auf der Internetseite bereitstehen, kann der Online-Antrag bis kurz vor Abschluss ausgefüllt werden. Der Versicherer ist dann verpflichtet, Informationen bereitzustellen. Lesen Sie sich alle Versicherungsunterlagen der Versicherer genauestens durch!

Wünsche auflisten

Welche Leistungen sollen auf jeden Fall abgedeckt sein?

Welche Operationen soll die Versicherung auf jeden Fall bezahlen?

Sind mir kurze Wartezeiten wichtig? Hiermit ist die Zeit vom Abschluss des Versicherungsvertrags bis zum Eintreten eines Vorfalls gemeint. So regulieren manche Versicherungen Krankheiten erst nach sechs Monaten, andere wie die Uelzener schon nach drei. Kolikoperationen wurden in der Arbeit von Alina Korte von drei Versicherungen bereits sieben Tage nach Vertragsabschluss übernommen (Uelzener, GHV, S&T; Stand zum Zeitpunkt der Bachelorarbeit).

Möchte ich z.B. regenerative Therapien erstattet bekommen? IRAP, Stammzellen und Co. werden in Pferdekliniken gerne für Sehnen-oder Gelenkschäden verwendet. Nicht jede OP-Versicherung kommt aber für diese Behandlung auf.

Gesundheit des Pferdes

Ist das Pferd aktuell gesund und „mängelfrei“?

Bei Abschluss einer OP-Versicherung muss der Pferdebesitzer Angaben zum Gesundheitszustand des Pferdes machen. „Die Gesundheitsfragen zum Pferd dienen dazu, dass der Versicherer prüfen kann, ob das Pferd versicherbar ist oder nicht“, erklärt Alina Korte. Für ihre Arbeit trug sie zusammen, dass Pferde, bei denen eine Operation bereits angeraten wurde, nicht versicherbar waren. Dies wurde in den Rahmenbedingungen der R+V sowie GHV transparent dargestellt. Bei den anderen Versicherern trifft dies auch zu, stand jedoch nicht explizit in den Unterlagen. Aus diesem Grund ist der Blick in die vertraglichen Rahmenbedingungen so wichtig. Finden Sie einen Punkt nicht, der Ihnen wichtig erscheint, fragen Sie auf jeden Fall bei der Versicherung nach!

Hat das Pferd Vorerkrankungen?

Und wenn ja, sind diese für die Versicherung relevant? Achten Sie hier auf den Zeitraum, der für die Vorerkrankung abgefragt wird – hierin unterscheiden sich die Versicherer: „Der Versicherer kann bei Vorerkrankungen Ausschlüsse mit dem Antragssteller vereinbaren, sodass das Pferd trotz gesundheitlicher Mängel versichert werden kann.“ Die Gesundheitsfragen bezogen sich bei der Allianz, der Uelzener und der GHV auf die letzten drei Jahre. Bei der R+V bezogen sie sich im Papier-Antrag auf das letzte Jahr, beim Online-Antrag auf den aktuellen Zustand des Pferdes. S&T wollten eine Auskunft ohne Zeitrahmen, dort musste der Antragssteller alle ihm bekannten Vorerkrankungen angeben. Für den Versicherungsnehmer ist es am günstigsten, den aktuellen Zustand des Pferdes zu beschreiben. Dabei muss er keine Erkrankungen aus der Vergangenheit angeben, wenn sie bereits ausgeheilt sind. Wird ein Zeitfenster abgefragt, muss eine Erkrankung, die bereits verheilt ist, genannt werden. Dies kann möglicherweise dazu führen, dass Operationen in Verbindung mit der abgeheilten Erkrankung vom Versicherungsvertrag ausgeschlossen werden. Für den Versicherungsnehmer ist es daher von Vorteil, wenn ein möglichst kurzer Zeitraum bezüglich der Gesundheitsfragen abgefragt wird.

Wie alt ist das Pferd?

Das Alter des Pferdes kann bei manchen Versicherungen ebenfalls eine Rolle spielen, wie die Bachelorarbeit zeigt: So versicherten zwei Versicherungen (Allianz und GHV) Pferde ab einem Alter von 20 Jahren nicht mehr. Bei der Uelzener, der R+V sowie S&T gab es hingegen kein Höchstaufnahmealter des Pferdes. Eine Versicherung (GHV) zog ihre Versicherungsgebühren für bereits versicherte Pferde ab einem Alter von 20 Jahren jährlich um drei Prozent an. Keine der Versicherung kündigte jedoch einen bereits bestehenden Vertrag, wenn das Pferd älter als 20 Jahre wird.

Was bietet welcher Tarif?

Auch wenn es viel Zeit kostet: Wenn Sie die versicherten Leistungen der Versicherungsunternehmen in eine Tabelle eintragen, können Sie vergleichen, welche Versicherung bzw. welcher Tarif Ihre Wünsche (Punkt 3) abdeckt. Folgende Fragen sollten Sie beachten:

Welche Operationen sind versichert?

In der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) sind alle möglichen Operationen und ihre Abrechnung angegeben. An diesen in der GOT aufgelisteten Krankheiten beziehungsweise den dort genannten Operationen orientieren sich die Versicherer, manche übernehmen auch weitere Krankheiten. Um die Tarife zu vergleichen, rät Alina Korte dazu, eine Tabelle mit all den Operationen aus der Gebührenordnung für Tierärzte anzulegen und darin einzutragen, bei welcher Versicherung und in welchem Tarif welche Operation übernommen wird.

Welcher Gebührensatz gemäß GOT wird übernommen?

In der Gebührensatzordnung für Tierärzte (GOT) steht, dass Tierärzte in der Regel den ein- bis dreifachen Gebührensatz berechnen dürfen, bei Behandlungen im Notdienst müssen sie sogar den zweifachen Satz nehmen und können auch bis zum vierfachen Gebührensatz veranschlagen. Hierdurch können hohe Kosten für den Pferdebesitzer entstehen, wenn er nur einen geringeren Gebührensatz von der Versicherung erstattet bekommt. Zum Zeitpunkt von Alina Kortes Arbeit übernahm die Allianz im kleinen Tarif den einfachen Satz und bei anderen Tarifen den zweifachen Satz. Bei der Uelzener, der GHV und bei S&T war jeweils in jedem Tarif der zweifache Satz der GOT versichert. Die R+V erstattete unabhängig der GOT.

Besteht eine Begrenzung je Schadenfall?

Wenn ja, wie hoch ist diese? So kann man sein Pferd beispielsweise bei der R+V in drei Tarifen versichern lassen. Im kleinen Tarif lag die Höchstgrenze für Kolikoperationen bei Abschluss der Bachelorarbeit bei 1500 Euro, im mittleren und großen Tarif gab es keine Höchstgrenze.

Besteht eine Jahreshöchstsumme?

Wenn ja, wie hoch ist diese? Kolik-Operationen kosten unter normalen Umständen bis zu 8.000 Euro.

Welche Narkosearten sind versichert?

Vollnarkose, Standnarkose, Sedierung? Nicht jede Operation erfordert eine Vollnarkose, die bei allen Versicherungen eingeschlossen war. Behandlungen unter Sedierung und Standnarkose werden nicht immer von der Versicherung übernommen. Nur die Allianz und R+V kamen zum Zeitpunk der Bachelor arbeit bei Abschluss des großen Tarifs für diese Kosten auf.

Wo ist das Pferd versichert?

Ist man im internationalen Turniersport unterwegs oder fährt mit dem Pferd in einen Auslandsurlaub, ist es vorteilhaft, auch dort abgesichert zu sein. Die meisten Versicherungen regulieren Krankheiten und Operationen jedoch nur in Deutschland. Lediglich die R+V versicherte (zum Zeitpunkt der Bachelorarbeit) Pferde im kleinen und mittleren Tarif in Westeuropa und im großen Tarif sogar weltweit.

In welchem Umfang werden folgende Aspekte abgedeckt?

• Klinikaufenthalt und Nachbehand - lungen: Bei den Nachbehand lungskosten im Zusammenhang mit einer versicherten Operation gibt es große Unterschiede bei den Versicherungen. So variiert die Übernahme der Nachbehandlung je nach Tarif und Versicherer von keiner bis zur vollen Kostenübernahme bis 14 Tage nach der Operation. Auch bei der Erstattung von Medikamenten und Verbrauchsmaterial lohnt sich der Vergleich, was welche Versicherung in welchem Umfang übernimmt.

• Bildgebende Verfahren: Röntgen oder MRT zum Beispiel sind nicht immer versichert. Im kleinen Tarif waren sie etwa bei der Uelzener, GHV und S&T eingeschlossen bis zu einer Höchstsumme von 500 Euro pro Schadenfall, in den teu reren Tarifen dieser Anbieter kann bis 1500 Euro oder sogar unbegrenzt versichert werden.

• Werden in dem Tarif regenerative Therapien erstattet?

• Alternative Heilmethoden: Übernimmt die Versicherung auch diese Behandlung bzw. in welchem Tarif werden diese bezahlt?

• Ist die Übernahme der Kosten einer physiotherapeutischen Behandlung möglich?

• Was wird nicht bezahlt? Welche Leistungen sind nicht versichert und ausgeschlossen?

Wie hoch ist die Versicherungsprämie?

Hier kann es auch eine Rolle spielen, ob Nachlässe möglich und relevant sind: Gibt es zum Beispiel Laufzeitrabatte oder Rabatte bei der Zahlperiode? Manche Versicherungen bieten auch Kombi-Rabatte bis zu zehn Prozent bei Beste hen oder Abschließen einer weiteren Versicherung des Versicherers. Bei einer Selbstbeteiligung sollten Sie eine Amortisationsrechnung erstellen und abwägen, rät Alina Korte.

Abschließender Abgleich

Wägen Sie anhand der oben genannten Punkte ab, welcher Tarif am besten zu Ihnen passt. Passt kein Tarif 100- prozentig, müssen Kompromisse eingegangen werden, wie zum Beispiel eine höhere Versicherungsprämie.

Autor

Kerstin Wackermann

sprach mit Alina Korte. Beide sind sich einig: Ob man einer (lebensrettenden) OP zustimmt, sollte möglichst keine finanzielle Frage sein.

Zur Person

Alina Korte

Mit ihrer Bachelorthesis „Versicherungen in der Pferdewirtschaft – Eine Marktanalyse zu den Pferde-Operations-Versicherungen in Deutschland“, die sie im Studiengang Pferdewirtschaft an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen schrieb, belegte die 27-Jährige beim GWP-Förderpreis den zweiten Platz.