Lesezeit ca. 12 Min.
arrow_back

Die Suche nach einem neuen Hintergrundsignal


Logo von Sterne und Weltraum
Sterne und Weltraum - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 14.01.2022

GRAVITATIONSWELLEN

Ein Überwachungsnetz von Neutronensternen Das European Pulsar Timing Array (EPTA) nutzt ein Netzwerk von Pulsaren, um niederfrequente Gravitationswellen aufzuspüren. Diese winzigen Erschütterungen der Raumzeit (grünes Gitter) entstehen, wenn sich extrem massereiche Schwarze Löcher auf Grund von Galaxienverschmelzungen näherkommen und umkreisen. Ein koordiniertes Netzwerk europäischer Radioteleskope überwacht von der Erde aus eine Reihe von Pulsaren, die über den Himmel verteilt sind. Anhand der gemessenen Variationen in der Ankunftszeit der von den Pulsaren ausgesandten Signale auf der Erde wollen die Astronomen winzige Schwankungen in der Raumzeit untersuchen. Diese Gravitationswellen stammen aus ferner Vergangenheit und breiten sich noch immer im Universum aus. Sie gehen zurück auf eine Zeit, als Galaxien miteinander verschmolzen und die extrem massereichen Schwarzen Löcher in ihren Zentren einander mit einer Periode von nur wenigen Jahren umkreisten und dadurch Gravitationswellen erzeugten.

Kai Schmitz berichtete von der Suche der NANOGrav-Kollaboration nach niederfrequenten Gravitationswellen (siehe SuW 7/2021, S. 30). Dazu verwendete ein Team ein Netzwerk von Radiopulsaren als Gravitationswellendetektor in der Größenskala einer Galaxie: ein Pulsar Timing Array, kurz PTA (siehe »Ein Überwachungsnetz von Neutronensternen«). NANOGrav ist eine von mehreren PTA- Kooperationen weltweit. Auch die europäischen Astronominnen und Astronomen verfügen über ein solches PTA namens European Pulsar Timing Array (EPTA). EPTA hat nun seine eigene, aufwändige Datenanalyse vorgelegt, die mit den Resultaten von NANOGrav verglichen werden kann.

Was ist EPTA?

Das EPTA wurde im Jahr 2005 gegründet, obwohl gezielte Beobachtungen zur Detektion von Gravitationswellen bereits im Jahr 1995 im Rahmen des EU-geförderten »Europäischen Pulsar Netzwerks« begannen. EPTA besteht aus Instituten und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sterne und Weltraum. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1350 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Am Anfang einer neuen goldenen Ära?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Am Anfang einer neuen goldenen Ära?
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Perseverance: »Selfie« mit Felsen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Perseverance: »Selfie« mit Felsen
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Wieso gibt es im Sternkern Wasserstoff?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wieso gibt es im Sternkern Wasserstoff?
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von LESER FRAGEN – EXPERTEN ANTWORTEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LESER FRAGEN – EXPERTEN ANTWORTEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Von der Idee zur Mission
Vorheriger Artikel
Von der Idee zur Mission
Gesellige Planeten
Nächster Artikel
Gesellige Planeten
Mehr Lesetipps