Lesezeit ca. 9 Min.
arrow_back

Die verblüffende Suppen-Therapie


Logo von Iss dich gesund
Iss dich gesund - epaper ⋅ Ausgabe 2/2023 vom 13.01.2023

Suppen-Therapie

Artikelbild für den Artikel "Die verblüffende Suppen-Therapie" aus der Ausgabe 2/2023 von Iss dich gesund. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Sie wärmt von innen wie von außen, sie macht schlank und glücklich zugleich: Kaum ein Gericht kann uns so positiv beeinflussen wie eine leckere Suppe zur richtigen Zeit. Suppenesser sind schlanker und gesünder, das ist durch viele wissenschaftliche Studien belegt. Eine groß angelegte Untersuchung der staatlichen Universität von Iowa verglich mehr als 4000 US-Amerikaner zwischen 19 und 64 Jahren. Ergebnis: Wer häufiger Suppe aß, hatte statistisch ein geringeres Gewicht, weniger Bauchumfang und bessere Cholesterinwerte. Um die Ursachen herauszufinden, führten dieselben Forscher anschließend eine weitere Untersuchung durch. Dabei wiesen sie nach, dass Suppenesser sich auch grundsätzlich besser ernährten und weniger Fett und mehr Ballaststoffe zu sich nahmen. Ähnliche Untersuchungen in mehreren europäischen Ländern bestätigen das.

„Eine Suppe hat schon allein eine gesunde Wirkung, weil ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Iss dich gesund. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2023 von Willkommen, liebe Leserinnen und liebe Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und liebe Leser,
Titelbild der Ausgabe 2/2023 von Erd-Wurzel mit überirdischer Detox-Power. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Erd-Wurzel mit überirdischer Detox-Power
Titelbild der Ausgabe 2/2023 von Richtig essen – gesund bleiben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Richtig essen – gesund bleiben
Titelbild der Ausgabe 2/2023 von „Es gibt sie wirklich, die erfolgreiche Anti-Krebs-Ernährung!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Es gibt sie wirklich, die erfolgreiche Anti-Krebs-Ernährung!“
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Orangensaft Sonne im Glas
Vorheriger Artikel
Orangensaft Sonne im Glas
Morgens …
Nächster Artikel
Morgens …
Mehr Lesetipps

„Eine Suppe hat schon allein eine gesunde Wirkung, weil sie uns ohne viel Kalorien satt macht“, sagt Dr. Matthias Riedel. Auch diese Erkenntnis ist wissenschaftlich einwandfrei belegt. Ernährungsforscher der Penn State University haben nachgemessen: Wer beim Essen mit einer Suppe beginnt, nimmt insgesamt (also bei Suppe und Hauptgang zusammen) zwanzig Prozent weniger Kalorien auf – weil der Körper schon etwas satt ist, bevor der eigentliche Hauptgang beginnt. Die Forscher wollten dabei auch gleich herausfinden, ob dickere Suppen dabei eine größere Wirkung haben. Überraschende Erkenntnis: Dünne, klare Suppen funktionieren genauso gut. Ideal, so die Forscher, ist eine leichte Suppe mit 100 bis 200 Kalorien – unabhängig vom folgenden Hauptgang.

Auch dies ist längst erforscht: Suppe macht uns glücklicher und sozialer. Bei einer Studie der Psychologie-Professoren Jordan Troisi und Shira Gabriel machten 111 Studenten einen Test, in dem sie Sätze mit Wörtern vervollständigen mussten. Die Hälfte bekam vor dem Test eine heiße Hühnersuppe serviert, die andere Hälfte nicht. Überraschendes Ergebnis: Die Studenten, die vorher Suppe gegessen hatten, wählten unbewusst sehr viel mehr positive Wörter wie „Freude“, „Glück“ oder „Stille“ als die anderen. Ein weiterer Test zeigte, dass Suppenesser sich deutlich weniger allein fühlen. Wörtliches Fazit der Forscher: „Hühnersuppe ist tatsächlich gut für die Seele.“

SUPPE? KOMMT NICHT IN DIE TÜTE!

Fertigsuppen haben einen schlechten Ruf – und zwar aus guten Gründen

Suppen aus der Tüte sind schnellund bequem zubereitet – aber was stecktin den Beutelneln eigentlichdrin? Leider in der Regel nicht das Richtige.Hefeextrakt oder – schlimmer – Glutamatsorgen für den künstlichen Geschmack, statt Hühnerfleisch gibt es Huhn-Aroma, die Gefriertrocknung hat die meisten Vitamine längst zerstört. Und schon die Zutatenliste auf der Packung zeigt, dass viel zu viel Salz in der Pulvermischung steckt. Das alles gilt auch für Bioprodukte und Tütensuppen „mit 100 Prozent natürlichen Zutaten“. Die Zutaten sind natürlich, die Verarbeitung ist es leider nicht.

Extra-Tipp: Gemüse-Brühe aus der Packung lässt sich einfach ersetzen: Einfach Suppengrün putzen, waschen und im Mixer fein häckseln. Die Masse mit 10 g Salz pro 100 g Paste würzen, in Schraubgläser füllen und wie gewohnt verwenden.

Suppe macht uns schlanker und freundlicher. Vor allem ist sie ein wahres Wundermittel gegen Krankheiten. Tausende Vitamine, Pflanzen- und Mineralstoffe machen den Körper abwehrbereit. Als entzündungshemmende Waffe gegen Rheuma oder Arthrose, als Mittel gegen Kopfschmerzen oder Grippe, sogar als Vorbeugung gegen Krebs und andere Krankheiten können sie manches Medikament ersetzen. Die eigene Suppen-Therapie ist deshalb ganz leicht umzusetzen: Jeden Tag eine Suppe, mal als Vorspeise, abends auch gern als Hauptgang. Die Wirkung: Dauerhaft stärkere Abwehrkräfte und ein besseres Lebensgefühl – Gesundheit Löffel für Löffel.

“Suppe ist echtes ‚Soul Food‘: Nahrung für Körper und Seele”

DR. MATTHIAS RIEDL

› Bei Halsweh eine Möhrensuppe

Hier kann die Suppe ihre wichtigsten Vorteile ausspielen. Denn rohe Möhren reizen die Schleimhaut, in weicher Suppen-Form sind sie aber Balsam bei Rachenentzündungen und Halsweh.

DIE WIRKSTOFFE: Das Beta-Carotin aus den Karotten wird vom Körper in Vitamin A umgewandelt und fördert das Zellwachstum und die Immunabwehr. Außerdem enthalten Möhren viel Vitamin C für die zusätzliche Stärkung der Abwehrkräfte.

GUT ZU WISSEN: Beta-Carotin ist auch in Tabletten oder Pulver weit verbreitet – doch davor warnen Ärzte! Denn den synthetischen Produkten fehlen wichtige Bestandteile des Carotins, die es nur in echtem Gemüse gibt. Außerdem: Carotin ist fettlöslich, deshalb immer etwas Butter oder Öl in die Suppe geben.

DAS REZEPT:

Kokos-Möhrensuppe mit Limette

Für 4 Personen

800 g Möhren,

1 mittelgroße Kartoffel (mehligkochende Sorte),

1 Zwiebel,

2 Knoblauchzehen,

2 EL Öl,

1 lGemüsebrühe,

1 Limette,

200 ml Kokosmilch,

Salz,

Pfeffer aus der Mühle,

25 g Rote-Bete-Sprossen (alternativ: ein Sprossen-Mix),

150 g Frischkäse (natur)

1. Die Möhren putzen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch abziehen und fein schneiden.

2. Das Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse und die Kartoffeln kurz darin andünsten. Mit der Brühe ablöschen und zugedeckt ca. 30 Min. weich köcheln.

3. Die Limette halbieren und den Saft auspressen. Limettensaft und Kokosmilch zu den Möhren geben und alles mit dem Stabmixer fein pürieren. Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die Sprossen in einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Die Hälfte fein hacken und unter den Frischkäse rühren. Die Suppe mit einem Klacks Frischkäse in Tellern anrichten, mit den restlichen Sprossen bestreut servieren.

Zubereitung: 20 Min. Garen: 30 Min.

Kalorien: ca. 381 pro Portion, 7 gE, 24 g F, 29 g KH

› Fischsuppe bei Arthrose

Fischsuppe bei Arthrose

Arthrose wird nicht ausschließlich durch eine gute Ernährung gelindert. Doch Ernährung ist ein wichtiger Bestandteil bei der Linderung der Symptome. Dafür und zur Vorbeugung eignen sich vor allem Omega-3-Fettsäuren. Sie sind in fettreichem Fisch wie Lachs, Hering und Makrele enthalten.

DIE WIRKSTOFFE: Omega-3 gehören zu den sogenannten mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie dienen als Baustein der Zellmembranen und produzieren körpereigene Botenstoffe. Vor allem aber bringen sie Entzündungsvorgänge zum Abklingen, die für Krankheiten wie Rheuma und Arthrose typisch sind.

GUT ZU WISSEN: Der natürliche Feind von Omega 3 heißt Omega 6. Omega-6-Fettsäuren stecken häufig in fertig verarbeiteten Lebensmitteln, deshalb gilt besonders für Rheuma-Patienten: Frische ist besser.

› Tomatensuppe für ein gesundes, starkes Herz

Lycopin ist der Stoff, der zum Beispiel Tomaten ihre rote Farbe gibt. Er gilt als vorbeugendes Mittel gegen koronare Herzkrankheiten und Typ-2-Diabetes. Es gibt aber auch wissenschaftliche Untersuchungen, die Tomaten als Mittel zur Steigerung der Fruchtbarkeit bei Männern und sogar als Schutz vor Krebs empfehlen.

DER WIRKSTOFF: Lycopin wird auch als Lebensmittel-Farbstoff verwendet ((E 160d), zählt zu den Antioxidanzien und kann freie Radikalen im menschlichen Körper unschädlich machen.

GUT ZU WISSEN: Die meisten Tomatensorten haben viel Säure. Dagegen hilft, beim Abschmecken eine kleine Prise Zucker zuzugeben – das rundet den Geschmack ab. Auch ein Glas Milch zur Suppe gleicht die Säure aus.

DAS REZEPT:

Geröstete Tomatensuppe mit Basilikum-Öl

Für 4 Personen

2 kg Kirschtomaten,

2 Knoblauchzehen,

2 Zweige Rosmarin,

4 Zweige Thymian,

Salz, Pfeffer,

6 EL Olivenöl,

1 EL Honig,

1 Bio-Orange,

2 Scheiben Vollkorntoast,

½ Bd. Basilikum,

500 ml Gemüsebrühe, Pfeffer

1. Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Tomaten waschen, halbieren und auf einem Backblech verteilen. Knoblauch abziehen und halbieren, zwischen den Tomaten verteilen. Rosmarin und Thymian waschen, trocken schütteln und grob zerpflücken, über die Tomaten streuen. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit 2 EL Öl und dem Honig beträufeln und im Ofen ca. 45 Min. rösten.

2. Orange waschen, trocken reiben und die Schale in feinen Zesten abziehen. Den Saft auspressen. Für die Croûtons das Toast entrinden und klein würfeln. In einer Pfanne in 2 EL heißem Öl goldbraun rösten. Die Orangenzesten unterschwenken und auf Küchenpapier abkühlen lassen.

3. Für das Öl Basilikum waschen und die Blätter abzupfen, mit dem übrigen Öl und evtl. ein wenig Wasser fein pürieren.

4. Geröstete Tomaten in eine Schüssel geben und mit dem Orangensaft pürieren. Durch ein Sieb passieren und mit der Gemüsebrühe in einen Topf füllen. Die Suppe auf kochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Suppe auf Schälchen verteilen, mit dem Basilikum-Öl beträufeln und mit den Croûtons bestreuen. Evtl. mit Basilikum garnieren. Zubereitung: 20 Min. Garen/Backen: 50 Min. Kalorien: ca. 357 pro Portion , 5 gE, 26 g F, 22 g KH

SLOW FOOD MIT SUPER POWER!

Das Herz einer klassischen Suppe ist die Brühe. Wie kocht man die?

Suppe kochen ist wie eine gute Meditation: Lass die Zeit verstreichen und der Welt ihren Lauf! Eine Kraftbrühe sollte mindestens vier, besser acht Stunden vor sich hin simmern. Das Rezept ist einfach: Suppenfleisch oder Huhn in Wasser legen, aufheizen und abwarten. Je länger, desto besser für Mineralstoffgehalt und Geschmack. Wichtig: Die Temperatur sollte knapp unter dem Siedepunkt bleiben, denn so lösen sich die Aminosäuren und Mineralien wie Eisen und Zink aus Fleisch und Knochen heraus. Die Suppe kann dann eine anti-entzündliche Wirkung entfalten und den Kampf gegen Infekte unterstützen. Ob die Gelatine in der Suppe dem Knorpel guttut, ist wissenschaftlich umstritten.

› Hühnersuppe bei Erkältung

Seit Jahrhunderten ist ein Teller Hühnersuppe das, was Omas in der ganzen Welt bei Grippe und Erkältung raten. Und eine große Untersuchung der Universität von Nebraska hat das jetzt wieder bewiesen. Fazit der Forscher: Die Großmütter haben (wie immer) recht! Das lässt sich wissenschaftlich nachweisen.

DIE WIRKSTOFFE: Was genau die Hühnersuppe so wirkungsvoll macht, ist bis heute nicht ganz erforscht. Eine Vermutung: Besonders der Eiweißstoff Cystein wirkt stark entzündungshemmend und lindert Schwellungen der Atemwege. Nachgewiesen ist, dass Hühnersuppe die neurophile Migration behindert, die für das Ausbreiten von Infektionen verantwortlich ist.

GUT ZU WISSEN: Suppe muss lange kochen, Gemüse aber nicht, denn dadurch kann der Vitamingehalt sinken. Deshalb das Gemüse bei der Hühnersuppe erst gegen Ende der Garzeit dazugeben.

DAS REZEPT:

Hühner-Eintopf mit Pistazien-Hummus

Für 4 Personen Für den Pistazien-Hummus:

25 g Pistazien,

1 Bio-Zitrone,

1 Knoblauchzehe,

1 Dose Kichererbsen (285 g Abtropfgewicht),

3–4 TL Sesammus (Tahin),

5 EL Olivenöl,

2 EL geröstetes Sesamöl,

Salz,

Pfeffer aus der Mühle Für den Geflügeltopf:

1 kleine rote Chilischote,

2–3 TL Koriander, gemahlen,

1–2 TL Salz,

1 TL Oregano,

gerebelt,

1–2 Prisen Kurkuma, gemahlen,

1 Brathähnchen, ca.

1,2 kg,

2 EL Pflanzenöl,

750 ml Geflügelbrühe,

200 g grüne Bohnen, je 1 rote,

grüne und gelbe Paprikaschote,

1 TL Fenchelsamen,

3–4 Stiele glatte Petersilie,

1 kleines Vollkornfladenbrot

1. Für den Pistazien-Hummus die Pistazien im Blitzhacker zerkleinern. Die Zitrone heiß abwaschen, trocken tupfen, die Schale reiben und den Abrieb beiseite legen. Dann den Saft auspressen. Knoblauch abziehen. Die Kichererbsen abtropfen lassen, 100 g mit Knoblauch, Pistazien, Sesampaste, Olivenöl, Sesamöl und 2–3 TL Zitronensaft pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Für das Hähnchen einen Gewürzmix herstellen. Dafür die Chilischote der Länge nach halbieren, die Kerne entfernen, die Schote waschen, in sehr kleine Würfel schneiden und mit Koriander, Salz, Oregano und Kurkuma vermischen. Das Hähnchen in 4 Stücke zerteilen, waschen, trocken tupfen und mit dem Gewürzmix einreiben.

3. Öl in einem Bräter erhitzen, die Hähnchenstücke darin anbraten. Heiße Brühe angießen und alles abgedeckt 45–55 Min. schmoren.

4. Die Bohnen waschen und putzen, die Enden abknipsen. Paprikaschoten waschen, Kerne und die weißen Trennhäute entfernen, in grobe Stücke schneiden.

5. Die übrigen Kichererbsen, Bohnen und Paprika mit den Fenchelsamen, dem Zitronenabrieb und dem restlichen Zitronensaft in den Eintopf geben und abgedeckt weitere 15–20 Min. garen. Hähnchenteile herausnehmen, das Fleisch von den Knochen lösen und wieder in den Topf geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und über den Hühner-Eintopf streuen. Mit dem Pistazien-Hummus servieren. Als Beilage passt Fladenbrot. Zubereitung: 1 Std. Kalorien: ca. 860 pro Portion 45 g E, 48 g F, 50 g KH

› Asia-Lachssuppe gegen Blasenentzündung

Flüssigkeit und Wärme zur Unterstützung des Immunsystems sind wichtige Mittel gegen Blasenentzündung, da hilft fast jede Suppe. Am besten eignen sich aber Rezepte mit Zutaten wie Ingwer, Sojasoße und Lachs – typisch für Asia-Suppen.

DIE WIRKSTOFFE: Ingwer, Knoblauch, Möhren, Sojasoße, Lachs: Diese Zutaten wirken nicht nur gegen Entzündungen, sondern sind für Blase und Darm gut verträglich.

GUT ZU WISSEN: Ausreichend Flüssigkeit ist wichtig bei Blasenentzündung. Deshalb zur Suppe gern noch einen Nieren- oder Blasentee trinken.

› Bei Gelenkschmerzen Kurkuma-Suppe

Bei Gelenkschmerzen Kurkuma-Suppe

Dem „gelben Ingwer“ wird sogar eine krebshemmende Wirkung nachgesagt. Wissenschaftlich endgültig bewiesen ist das bislang nicht. Doch es gibt seriöse Studien, die die Wirkung von Kurkuma als Schmerzmittel nachweisen.

DER WIRKSTOFF: Kurkuma soll vor allem durch die Hemmung der Enzyme Cyclooxygenase-2, Lipoxygenase und NO-Synthase entzündungshemmend wirken.

GUT ZU WISSEN: In der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda gilt Kurkuma als „heißes“ Gewürz mit einer reinigenden und energiespendenden Wirkung.

DAS REZEPT:

Kurkuma-Cremesuppe mit Käse-Croûtons

Für 4 Personen

200 g mehligkochende Kartoffeln,

80 g Knollensellerie,

1 kl. Zwiebel,

2 EL Butter,

Salz,

0,5 l Gemüsebrühe,

2 TL gemahlene Kurkuma,

1 Scheibe Vollkorntoast,

1 Knoblauchzehe,

1/2 Bund Thymian,

1 EL geriebener Parmesan,

125 g Sahne,

1 TL Rosa Pfefferbeeren

1. Kartoffeln und Sellerie waschen, schälen und klein würfeln. Zwiebel abziehen und würfeln. Alles zusammen in einem Topf in 1 EL heißer Butter farblos anschwitzen. Die Brühe angießen und mit Salz und Kurkuma würzen. Etwa 15 Min. gar köcheln.

2. Inzwischen das Toastbrot entrinden und klein würfeln. In einer Pfanne in der übrigen Butter goldbraun braten. Knoblauch abziehen, halbieren und mit in die Pfanne geben. Thymian abbrausen, trocken schütteln, die Blätter abstreifen und mit dem Parmesan unter die Croûtons mischen. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

3. Die Sahne halbsteif schlagen. Die Suppe pürieren und durch ein feines Sieb passieren. Dann zurück in den Topf geben, anschließend etwas Schlagsahne unterziehen. Abschmecken und auf Teller verteilen. Mit der übrigen Schlagsahne toppen und mit den Croûtons und Rosa Pfefferbeeren bestreuen.

Zubereitung: ca. 15 Min., Garen: ca. 20 Min. Kalorien: ca. 249 pro Portion , 4 gE, 18 g F, 14 g KH

DIE SUPPE FÜR DEN HUND

Ein Kinderrezept hilft Vierbeinern bei Durchfall

Jeder Hundebesitzer weiß, dass Durchfall und Erbrechen zum Leben dazugehören. Hunde reagieren meist automatisch mit Fasten. Aber sie freuen sich über eine Suppe. Ein Geheimtipp für Tierfreunde ist die Moro’sche Möhrensuppe, die ursprünglich für Kinder entwickelt wurde, aber auch bei Vierbeinern sehr gut wirkt. Das Rezept: 500 Gramm Karotten schälen, kleinschneiden und mit einem Liter Wasser einmal kurz aufkochen und dann 1,5 Stunden bei niedriger Hitze köcheln lassen. Anschließend die Karotten herausnehmen, mit einem Mixer pürieren und wieder ins Wasser geben. Etwas Salz dazu, abkühlen lassen, fertig ist die Hundesuppe.

Extra-Tipp: Auch Kraftbrühe ist für Hunde ein gesundes Leckerli – einfach das Futter damit befeuchten und so für mehr Flüssigkeit sorgen, wenn der Hund krank oder nach einem langen Winterspaziergang durchgefroren ist.